Könntet ihr Euch in jmd verlieben der schusselig ist?

reader

Also ich mein nicht doof oder so, sondern lediglich schusselig, verträumt, chaotisch aber annsonten gar nicht so verkehrt.

Also, wenn ich mir vorstellen würde, mich gäbe es in männlicher Form.
Dann würde ich aus dem Lachen manchmal nicht rauskommen.
Na ja, langweilig wird es jedenfalls nie.

20.07.2013 12:59 • #1


reader


Kommmmmmmma zwischen männlicher Form und dann, nicht Punkt!

Srrrrry!

20.07.2013 13:02 • #2


reader


Ehrlich gesagt würde ich das auch nicht, seid froh dass ihr drumrum gekommen seid!

20.07.2013 14:03 • #3


Neja


Zitat von reader:
Also ich mein nicht doof oder so, sondern lediglich schusselig, verträumt, chaotisch aber annsonten gar nicht so verkehrt.

Also, wenn ich mir vorstellen würde, mich gäbe es in männlicher Form.
Dann würde ich aus dem Lachen manchmal nicht rauskommen.
Na ja, langweilig wird es jedenfalls nie.


Hallo reader ,

schusselig , verträumt ,chaotisch?
Also, ich würde ja behaupten,dass es ziemlich viele Menschen gibt,auf die solche Eigenschaften zutreffen. Und ich würde diese Eigenschaften nicht durchweg negativ bewerten.
Schusselig sind wir alle manchmal,wenn wir ehrlich sind.
Wie schnell passiert es, dass man mal etwas vergisst? Und das geht schneller, als einem lieb ist. Selbst wenn ich nur von einem Zimmer ins nächste wechseln will,kann es mir passieren, dass ich schon wieder vergessen habe, was ich wollte. Ich gehe dann einfach zurück und dann fällt es mir meistens wieder ein.
Wenn man besonders schusselig ist und dauernd Dinge vergisst oder verlegt, sollte man sich Gedächtnisstützen einrichten. Ich wäre zum Beispiel ohne meinen Kalender ziemlich aufgeschmissen .
Was das Chaos betrifft, kann ich dir nur sagen, es gibt auch ein kreatives Chaos. Frag mal einen,bei dem du siehst,dass sein Schreibtisch total zugemüllt wirkt, wo er bestimmte Sachen zu liegen hat, er wird sie dir sicher zeigen können. Chaos liegt doch auch nur im Auge des Betrachters.
Und verträumt ? Sind wir das nicht alle manchmal?
Solange diese Verträumtheit nicht dazu führt, dass man die Realität nicht mehr wahrnimmt oder sich weigert,sie zu leben, ist doch alles ok.

So gesehen weise ich diese Eigenschaften auch auf. Und ich find die gar nicht schlimm.

21.07.2013 09:40 • #4


reader


Hallo Neja,

danke für Deine Antwort! Ach ja, es gibt so Tage, da frage ich mich "Mensch Mädel, was stimmt da eigentlich nicht?"
Im Grunde bin ich sogar ein "aufgeräumter Mensch" aber ich bin manchmal ein Schusselchen und lerne viel über Fehler. Vlt. liegt es an zeitweiliger Impulsivität, die ich nicht immer unter Kontrolle habe oder auch an Träumereien. I don't know.

Was Du schreibst klingt sehr nett! Es gibt eben auch Menschen, die nicht nur Perfektionismus erwarten, sondern auch die Macken und Schrullen von anderen akzeptieren können! Das mag ich! Gerade solche Menschen sind liebenswert und haben einen grossen Geist, dem das Thema Toleranz nicht fremd ist!

Danke Neja für Deine Antwort!

21.07.2013 10:29 • #5


Neja


Hallo reader ,

Perfektionismus ist doch was für Langweiler! Für solche Menschen,die immer was zum Meckern brauchen,wahrscheinlich um von ihren eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. Ich mag Menschen mit Ecken und Kanten, Macken und Schrullen . Die machen doch dasLeben eigentlich erst bunt. Und selbst die Perfektionisten wissen, dass es das absolut Perfekte nicht gibt.

Dass du aus Fehlern lernen kannst, ist doch hervorragend! Das kann nun wirklich auch nicht jeder von sich behaupten. D.h.also du bist ein experimentierfreudiger Mensch ,probiert viel aus, versucht vieles, auch wenn du dann wieder erkennen musst, dass dieser Versuch zum Scheitern verurteilt war.
Das wichtigste ist doch, nicht aufzugeben. Für die weiteren "Experimente" wünsche ich dir zur Abwechslung mal gutes Gelingen.
LG

21.07.2013 10:52 • #6


reader


Huhu Neja,

ja das Leben ist doch dafür da etwas auszuprobieren, hinfallen...aufstehen...Ideen haben...sie umsetzen...manches klappt und manches geht in die Hose aber wir sollten dennoch nie die Freude an der Kreativität und dem Leben verlieren.

Klar, Tiefpunkte gibt es immer aber solange man kreativ ist und sich aus dem was basteln kann, was man hat, dann kann man viel gewinnen!
Selbst totkranke Menschen können noch Spass am Leben haben, wenn sie wissen wie sie das Leben nehmen müssen! Damit meine ich nicht mich aber die Erkenntnis, dass uns immer die Wahl bleibt.

Nur stehen bleiben ist nicht gut. Das habe ich auch ne Zeit lang gemacht, Liebeskummer, Kopf in den Sand....
So ein Schmarrn.....es gibt so nette Leute und die warten nur dadrauf Dich kennen zu lernen!

Man sollte nicht den Fehler machen und sich an die Vergangenheit halten!

Ich hab gelernt, dass es einfach gut ist sich kleine Ziele zu setzen, auf die man sich freuen oder darauf hinarbeiten kann....

Wünsch Dir einen netten Tag mit ganz viel Sonne!

21.07.2013 11:12 • #7


Neja


Das wünsche ich dir auch,danke!

21.07.2013 12:22 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag