6

Kontaktabbruch/online Bekanntschaft

Butterblume2

73856
Hallo liebes Forum,

ich habe mich neu hier angemeldet und hoffe auf tatkräftige Meinungen/Antworten.
Es geht um einen Jungen. Ihr werdet mich eventuell auslachen, aber wir haben uns noch nie persönlich gesehen. Wir hatten nun fast ein Jahr Kontakt, der zunächst sehr unpersönlich bzw mit Abständen stattfand. Erst in den letzten Monaten ist unser Kontakt sehr intensiv und persönlich geworden(soweit dies geht übers schreiben geht).
Vor kurzem wollten wir uns auch treffen, aber leider hat er abgesagt, weil er viel zutun hatte und hat auch eine schlüssige Erklärung abgegeben.
Das Problem nun ist: Wir haben unterschiedliche Kulturen und ein Nachbar, der aus dem selben Kulturkreis kommt wie ich, hat ihm ziemlich Angst gemacht. Es ist so, dass meine Eltern niemals einen deutschen akzeptieren würden, aber gleich davon auszugehen, dass meine Familie Ehrenmorde praktiziert und 200 Onkel gleich vor seiner Tür stehen? Das ist mir gegenüber ziemlich respektlos. Er hat bekundet, dass er das schade findet, dass ich ihm das nicht erzählt habe. Kann ich irgendwo verstehen und auch die Ängste.

Er meinte daraufhin, dass es er das nicht akzeptiert, wenn er alles heimlich machen müsste und ich sagte ihm, dass ich das verstehe. Trotzdem schmerzte es sehr. Ich meine wieso? Wir kennen uns kaum.

Daraufhin habe ich mir ein paar Tage Zeit genommen, um darüber nachzudenken und zu dem Entschluss gekommen, dass ich das nicht will und dauerhaft nicht glücklich werde. Ich schrieb ihm einen meterlangen Text und erklärte ihm alles und wie weh mir der Kontaktabbruch tut, aber mich das nicht dauerhaft befriedigen würde.
Jetzt komme ich zum Wesentlichen: keine Antwort von ihm und später sah ich, dass er mich auf allen social media Kanälen gelöscht hat. Das tat ziemlich weh.

Wieso hat er das gemacht? Ist er auch sauer/traurig? Er meinte ganz stark, dass er eine Freundschaft noch weiter möchte.

Wie soll ich vorgehen? Ihm schreiben, dass es ziemlich unreif von ihm ist und ich mich über eine letzte nette Nachricht gefreut hätte?
Ich denke jetzt wird mir bewusst, dass ich mich vielleicht bei ihm geirrt habe und er doch sehr unreif ist.

Danke fürs Durchlesen und für eure Antworten!

19.05.2020 15:14 • #1


huhu79


73856
Hallo @Butterblume2

Ich dachte mir beim Lesen Deines Textes, dass irgendwie beide Seiten gut verständlich sind und dachte gegen Ende, als Du von Deinem meterlangen unbeantworteten Text schriebst, dass er momentan einfach ziemlich überfordert sein könnte. Welcher zeitliche Abstand liegt zwischen dem langen Text und heute? Dass er Dich überall gelöscht hat, kann einfach eine Überreaktion gewesen sein, allerdings klingt es für mich auch durchaus so als wäre Dein sehr langer Text nichts andere als ein Abschied mit Erklärung gewesen. Vielleicht war das Löschen für ihn einfach sein Weg, den Abschied umzusetzen und damit umzugehen.

Ich finde schon, dass man über ein Jahr eine Bindung zueinander aufbauen kann, auch wenn der Kontakt nur schriftlich abläuft. Man teilt sich einander durchaus mit und wenn beide sich darauf ehrlich einlassen und offen sind, kann daraus durchaus etwas entstehen. Du hast es ja nicht zuletzt erlebt und weißt das am besten.

Je nachdem, wie viel Zeit seither vergangen ist, würde ich einfach noch abwarten, ob nicht vielleicht doch noch etwas kommt. Wenn es Dir wichtig ist, würde ich irgendwann einfach noch eine Mitteilung hinterherschieben, in der Du Deine Enttäuschung durchaus mitteilen und Dich verabschieden kannst. Es würde mich aber nicht wundern, wenn er Deinen langen Text schon als Abschied verstanden hat. Zeit für etwas Abstand kann da durchaus helfen.

19.05.2020 15:30 • x 1 #2



Kontaktabbruch/online Bekanntschaft

x 3


xverox


73856
Hallo @butterblume2,

ich finde es auch sehr unreif von ihm, dass er dir auf deinen Text nicht geantwortet hat, sondern dich direkt überall blockiert.
So abgewiesen zu werden tut weh, erstrecht weil du nichts für die Einstellung deiner Eltern kannst.
Hat er dich komplett blockiert oder hat er dir noch irgendwie die Möglichkeit gelassen ihn erreichen zu können?
Wenn du ihm egal wärest, dann hätte es ja auch ausgereicht, einfach deine Nummer zu löschen oder dich zu entfreunden.
Entweder er hat ein paar Gefühle für dich und hofft dich so zu vergessen (da es seiner Meinung nach eh keine Chance gäbe) oder er ist einfach unreif. Rausfinden kannst du das nur, wenn du ihn selbst fragst.
Ich finde ein Mensch sollte immer so handeln, dass er sich abends mit einem guten Gewissen ins Bett legen kann und morgens mit einem guten Gewissen in den Spiegel schauen kann. Da ich finde, dass Gefühle viel zu selten mitgeteilt werden, ist es mir immer sehr wichtig mich meinem Gegenüber zu erklären und im Guten auseinander zu gehen, soweit wie eben möglich.
Wenn es dir also wichtig ist oder du gerne weiterhin eine Freundschaft mit ihm möchtest, dann solltest du ihm das sagen. Entweder er reagiert, dann könnt ihr das Beste daraus machen oder er reagiert nicht, dann sei froh, dass er sich selbst aussortiert hat.
Es ist schwierig dir das eine oder das andere zu raten, da jeder Mensch ja individuell ist und ich nur mutmaßen kann, was seine Beweggründe sind.
Aber sollte er dich wirklich mögen, dann kann er keine 2. Nachricht ignorieren und dich unglücklich zurück lassen.
Ich wünsche dir alles Gute

19.05.2020 15:37 • x 1 #3


LoveForFuture


73856
Zitat von Butterblume2:
Es ist so, dass meine Eltern niemals einen deutschen akzeptieren würden,

Nun, dann wäre diese Verbindung wohl nie unproblematisch verlaufen.
Zitat von Butterblume2:
aber gleich davon auszugehen, dass meine Familie Ehrenmorde praktiziert und 200 Onkel gleich vor seiner Tür stehen? Das ist mir gegenüber ziemlich respektlos.

Ich finde die kulturelle Schiene diesem deutschen Mann gegenüber ziemlich respektlos, es ist sein gutes Recht so zu denken.
Zitat von Butterblume2:
Er meinte daraufhin, dass es er das nicht akzeptiert, wenn er alles heimlich machen müsste

Ja, kann ich gut verstehen.

In eine Geschichte, die von vornherein nichts als Schwierigkeiten mit sich bringt zu investieren, wäre Blödsinn.
Und danach handelt er.
Er handelt richtig.

Noch etwas:
Zitat von Butterblume2:
und er doch sehr unreif ist.

Wo ist er unreif wenn deine Eltern in ihrem Glauben, dem Islam, nie einen Deutschen akzeptieren würden?
Wo ist der Mann da unreif?

Ich sehe diese Steinzeitdenke als unreif.

19.05.2020 15:44 • x 2 #4


SlevinS

SlevinS


3343
2
6675
Hi Butterblume

Zitat von Butterblume2:
Es ist so, dass meine Eltern niemals einen deutschen akzeptieren würden, aber gleich davon auszugehen, dass meine Familie Ehrenmorde praktiziert und 200 Onkel gleich vor seiner Tür stehen?


Würdest du denn gegen den Willen deiner Eltern eine Beziehung mit einem Menschen aus einem anderen Kulturkreis eingehen?
Würdest du glücklich werden zwischen deiner Beziehung und deinen Eltern zu stehen?

19.05.2020 15:47 • #5


Butterblume2


73856
Zitat von LoveForFuture:
Nun, dann wäre diese Verbindung wohl nie unproblematisch verlaufen.

Ich finde die kulturelle Schiene diesem deutschen Mann gegenüber ziemlich respektlos, es ist sein gutes Recht so zu denken.

Ja, kann ich gut verstehen.

In eine Geschichte, die von vornherein nichts als Schwierigkeiten mit sich bringt zu investieren, wäre Blödsinn.
Und danach handelt er.
Er handelt richtig.

Noch etwas:

Wo ist er unreif wenn deine Eltern in ihrem Glauben, dem Islam, nie einen Deutschen akzeptieren würden?
Wo ist der Mann da unreif?

Wer hat davon gesprochen, dass meine Eltern Muslime sind? Rassistische und Vorurteilsbehaftete Antwort. Das muss ich mir nicht geben.

Ich sehe diese Steinzeitdenke als unreif.

19.05.2020 16:25 • #6


LoveForFuture


73856
Zitat von Butterblume2:
Wer hat davon gesprochen, dass meine Eltern Muslime sind? Rassistische und Vorurteilsbehaftete Antwort. Das muss ich mir nicht geben.

Jetzt kommt wieder die Rassismuskeule.
Rassistisch ist es Menschen aufgrund ihrer Gesinnung, ihres Ethos, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft, Religion abzulehnen bzw nicht zu akzeptieren.

Danach leben deine Eltern, sie haben eine rassistische Denke, in der von vornherein Menschen anderer Kulturen abgelehnt bzw nicht akzeptiert werden.

Wie ich darauf kam bezüglich des Glaubens deiner Eltern?
Ehrenmorde nahmst du in den Mund, die Ablehnung einer anderen Gesinnung ebenfalls.
That's it.

Nochmals, der Typ handelt für sich richtig.

19.05.2020 16:38 • #7


Butterblume2


73856
Zitat von LoveForFuture:
Jetzt kommt wieder die Rassismuskeule.
Rassistisch ist es Menschen aufgrund ihrer Gesinnung, ihres Ethos, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft, Religion abzulehnen bzw nicht zu akzeptieren.

Danach leben deine Eltern, sie haben eine rassistische Denke, in der von vornherein Menschen anderer Kulturen abgelehnt bzw nicht akzeptiert werden.

achja und nur Muslime tun das? und es ist nicht rassistisch davon auszugehen, dass gleich alle Muslime Ehrenmorde praktizieren. Darüber kann ich nur lachen. Vielen Dank für die nicht hilfreiche Antwort und such dir einen anderen Beitrag. Darüber kann ich nur lachen.

Nochmals, der Typ handelt für sich richtig.

19.05.2020 16:48 • #8


Butterblume2


73856
Zitat von SlevinS:
Hi Butterblume





Hallo,

das Problem habe ich schon mein ganzes Leben lang. Die Liebe zu meiner Familie und meiner absoluten Freiheit. Ich hab ein schlechtes Gewissen meinen Eltern gegenüber und bei solch einer Sache würden sie mich mit einem Kontaktabbruch bestrafen. Aber ich kann nicht nach ihnen leben und bin unglücklich damit. Der Junge hat mir einfach ein gutes Gefühl gegeben und ich wollte ihm nicht gleich meine ganze Lebensgeschichte erzählen, vor allem online.

19.05.2020 16:51 • #9


SlevinS

SlevinS


3343
2
6675
Zitat von Butterblume2:
das Problem habe ich schon mein ganzes Leben lang. Die Liebe zu meiner Familie und meiner absoluten Freiheit. Ich hab ein schlechtes Gewissen meinen Eltern gegenüber und bei solch einer Sache würden sie mich mit einem Kontaktabbruch bestrafen. Aber ich kann nicht nach ihnen leben und bin unglücklich damit.


Solange du diesen Zwiespalt hast, wird es aber sehr schwer für dich, jemanden zu finden. Denn da sind Probleme einfach schon vorprogrammiert und viele lassen sich nicht auf solch eine Beziehung ein. Das hat noch nicht mal etwas mit anderen Kulturen zu tun

19.05.2020 16:58 • x 1 #10


LoveForFuture


73856
Zitat von Butterblume2:
und es ist nicht rassistisch davon auszugehen, dass gleich alle Muslime Ehrenmorde praktizieren

Wo schrieb ich das?

Wenn du in Fesseln gelegt wirst, deine Freiheit nicht ausleben darfst, befreie dich!
Dann musst du damit leben, von deinen Eltern verstoßen zu werden.

Entweder, oder.

Und kein Mann, der aufgrund seiner Nationalität oder Religion nie von deiner Familie akzeptiert werden würde, würde sich darauf einlassen, es sei denn du lebst frei und unabhängig.

Was ist nun an seinem Verhalten inakzeptabel?

19.05.2020 17:14 • x 1 #11


hojaki

hojaki


1520
2428
Du solltest in deinem Kulturkreis bleiben und nicht mit Anspielungen von Ehrenmorde andere erschrecken.

Gut das der junge Mann rechtzeitig die Reißleine gezogen hat. Wer will sich schon mit einer Großfamilie anlegen.

Eure Einstellung ( Meinung der Eltern) ist doch für jeden normal erzogenen Junger Mensch ein Alptraum.

Die Ansicht der Familie und deine erinnern mich an das Mittelalter.

Aber es lebt sich gut in Deutschland....oder?

09.06.2020 17:31 • #12


lumimarja

lumimarja


114
1
219
@Butterblume2 kann doch nichts für die einstellung ihrer eltern. und dass sie sich dann eben entscheiden muss, ist auch leichter gesagt, als getan. wir wissen ja nicht einmal, wie alt sie ist, oder? natürlich handelt der junge für sich richtig...und dass ihn das abschreckt, verstehe ich auch gut. aber butterblume2 selbst jetzt anzugreifen, finde ich unfair. sie ist ja offensichtlich anderen kulturen gegenüber nicht verschlossen - und es ist sicherlich nicht leicht für sie, dass es in ihrer familie so ist. sonst hätte sie diesen thread wohl kaum erstellt und wäre traurig, weil der junge weg ist.

21.06.2020 23:53 • #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag