7

Kontaktsperre - Ex zurück! - Tagebuch

dercharlie

dercharlie

13
2
5
Tag 1 - Hallo Heike! Heike, so nenne ich mein Tagebuch, weil ich hier täglich meine Gedanken, Gemütslagen und Gefühle verfassen werde, die direkt indirekt mit Dir zu tun haben.

Nach dem enttäuschenden Treffen gestern und einer schlaflosen Nacht bin ich zu dem Entschluss gekommen das eine Kontaktsperre für mich von Nutzen ist.

Um erstmal meine Gedanken zu sortieren fange ich einfach mal an sie einfach aufzuschreiben.

Wie entwickelt sich der Kontakt mit unsere Kleinen bei einer Kontaktsperre?
Du weisst was ich für Dich empfinde und wie sehr ich unter der Trennung leide!?
Wie gerne würde ich Dir sagen, das auch Du narzisstische Züge an Dir hast und eine Therapie von Nöten ist, ohne das Du es als Vorwurf oder Schuldzuweisung oder gar "Gehirnwäsche" betrachtest!?
Was wird aus dem gemeinsamen geplanten Ausflug morgen, mit den Kids!?
Wie wird es am Sonntag wenn wir bei meinen Eltern eingeladen sind um Ostern zu zelebrieren!?
Sind wir nicht schon zu weit, mit der 2. Chance um jetzt wieder 3 Schritte zurück zu gehen!?
Warum gestehst Du Dir nicht ein auch Fehler in unserer Beziehung begangen zu haben!?
Wie kann ich meine Fehler wieder gut machen und Dir zeigen das Du mir Vertrauen kannst!?, ohne das ich für mein Tun und Handeln Belege und Rechenschaft ablegen muss!?
Warum tue ich das eigentlich alles und schaffe es nicht los zu kommen!?
Warum liebst Du mich und ich Dich, wenn es doch offensichtlich nur im Streit endet und nichts mehr schönes ist, was uns verbindet!?
Wie kann ich Dir sagen das ich emotional von Dir abhängig bin wenn es gar nicht mehr schmerzt, das wir getrennt sind!?
Und warum dann dieses Kopfkino um deine Person rum!?
Wieso kann ich in deiner Nähe sagen, das mein primäres Ziel die Kinder sind und du nur sekundär!?
Warum passt es so wie die Situation ist und wiederum auch nicht!?
Warum machen wir uns das Leben so schwer wo wir doch beide wissen das es ohne den anderen nicht geht!?
Warum nicht einfach nur Leben, Lieben ohne das wir alles "katastrophisieren" und negativ über den anderen denken!?
Wie bekomme ich das hin mit dem Gesetzt von Nähe und Distanz!?
Wie bekomme ich Struktur in mein Leben!?
Werden wir uns wieder annähern!?

Diese und andere Themen, Fragen beschäftigen mich zur Zeit, neben dem momentan wichtigsten Thema für mich - meine Verhaltenstherapie - als wir uns gestern trafen ging es mir in aller erster Linie um die Kleine, dennoch wollte ich Dir von meiner Therapiesitzung berichten. Welche neuen Erkenntnisse ich erlangt habe und dabei ging es noch nicht mal primär um Dich. Das Du gleich wieder auf Rückzug gehst und den Vorschlag bringst uns nur noch auf neutralem Boden zu treffen, wenn es um uns geht, das hat mich umgehauen. Noch enttäuschter und niedergeschlagener war ich dann als ich einstieg in das Thema und wieder ins alte Verhaltensmuster abdriftete. Das es ein Fehler war, meinem empfinden nach, liegt ganz alleine bei mir bei einem selber! Mit dieser Erkenntnis arbeite ich von nun an, das ist ein Verdienst meiner Therapie. Und darauf bin ich Stolz! Ich weiss das ich als Narzisst und Borderliner noch eine Menge Weg vor mir habe aber die Kontinuität, des bisher erreichten wird kommen! Das habe ich erlernt und Verstanden!

Ab jetzt habe ich mir geschworen, das ich kein Wort mehr über Vergangenes oder Zukünftiges verlieren werde. Ich schaue auf mich und werde sehen wohin der Weg führt. Meine Hoffnung ist dahin gehend, als wir im Schwimmbad waren nach unserer Trennung, als wir unbeschwert uns fallen gelassen haben ohne zu "katastrophisieren", ohne Gedanken an eine Zeit danach und als uns niemand geglaubt hätte das wird getrennt sind!

Bis eventl nachher oder morgen...

Feeds sind erwünscht! Merci.

25.03.2016 10:26 • #1


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Wir haben jetzt 23.40 Uhr - Tag 1und ich habe die Kontaktsperre nicht durchgehalten!? warum...

Es war mir ein Bedürfnis dir mit zu teilen das ich deinen Entschluss, 3 Schritte zurück zu gehen, mit tragen bzw mit gehen werde. Warum, weil Du mich anscheinend immer noch liebst und mir keinen Korb erteilt hast, du immer an noch Geduld mit mir hast, nachdem ich Dir Angst gemacht habe. Mich verstrickt habe mich in Lügen... Ich bin mir sicher das deine Worte nicht...Wie schon öfters gesagt wurde...ich möchte keine anstrengende Beziehung mehr haben...gelautet hätten und du mir direkt gesagt hättest... der Ofen ist aus...

Ich bin Dir so unendlich dankbar, dabei wollte ich diesen Fehler über Beziehung reden unbedingt vermieden! Es ging mir darum das ich nur wissen wollte wie es morgen mit dem geplanten Ausflug aussieht.

Du sagtest du würdest dich melden, das war nicht die erhoffte Antwort von mir...aber da muss ich durch...das liebe Gesetz der Anziehung... aber ich weiss auch das ich Dir in Puncto Kinder vertrauen kann...eine Frau ein Wort!...die geborene Löwin halt...

Mittlerweile haben wir kurz nach 0.00 Uhr - Tag 2 ist angebrochen. Diesmal habe ich mir fest vorgenommen und das ist in Stein gemeißelt, das ich während unserer Zusammenkunft eventl morgen, sprich heute und Sonntag garantiert nicht über unsere Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft rede. Trotz meiner Defizite - Nähe-Distanz - ist das in Stein gemeißelt. Ich habe es einmal geschafft und werde es nochmal schaffen.

Deine Nachrichten waren ein guter Abschluss von Tag 1, der anders gestaltet hätte werden müssen, so das ich schlafen gehen könnte. Nur bin ich gerade auf einem "Selbstzerstörungstrip", nichts essen, einen halben Liter Wasser, ein Päckchen Tbk/ Tag und jede Menge Kaffee, an dem ich jetzt schon wieder sitze, das mich der Schlafentzug wieder packt. Zu aufgekratzt, zu viel Koffein und Tbk und ausserdem muss ich gleich arbeiten! So das war es erstmal, jetzt werden noch brav die Hausaufgaben, in Form eines autosuggestion Textes, erledigt den ich mir heute auf mein Smartphone gesprochen habe und dann hoffe ich das die Nacht vorbei geht. Ein wenig Sorge habe ich wegen Sonntag bzw Montag...langes Wochenende... Keine Struktur...vllt fange ich das Buch an zu lesen "Qigong Yangsheng - Theorie und Praxis von Medizin, Psychologie, Philosophie, Kunst und Kultur* - das ich von Fr. Dr. Baum bekommen habe.

Ich sage es hier und nicht zu Dir: McMuffin, Eule, Maus whatever...Ich liebe Dich von ganzem Herzen und ich verspreche Dir es locker und behutsam ohne Druck, Angst anzugehen um dich dann wieder in meine Arme schließen zu können! Gute Nacht und Kuss auf die Stirn!

26.03.2016 00:25 • #2


dercharlie

dercharlie


13
2
5
So jetzt habe ich Feierabend,na ja, die Post ist noch nicht durch, aber es ist nur ein kleiner Teil! Im Moment Frage ich mich was ich hier mache! Du willst Abstand, den möchte ich Dir gewähren! Es hat schon einmal funktioniert, warum jetzt nicht wieder! Ganz einfach um so mehr du dich entziehst um so schlechter geht es mir! Ein kleiner Teil in mir sagt, das ist gar nicht so verkehrt, lass sie machen sie kommt schon zurück, weil Sie dich liebt - aber der grössere Teil in mir sagt meine Kinder fehlen mir so sehr! Die Action fehlt mir so sehr! Ich vermisse Emelie, Selina und Jonas unheimlich! Ich glaube das macht die Kontaktsperre so schwierig, nicht in die Vergangenheit abzudriften oder sich die Zukunft auszumalen, vor allem wenn ich weiss das ich dir unheimlich auf den *beep* gehe, weil mir meine Kinder fehlen und ja du natürlich auch! Warum ist das so, stelle ich mir die Frage! Oh Heike ich bin so verrückt nach Dir, das es mir schwerfällt geradeaus zu denken! Wenn ich weiss wie du duftest, wenn du aus dem Bett kriechst, wie Du aussiehst so herrlich chaotisch und knautschig. Es gibt noch andere Dinge die mich so verrückt machen nach Dir! Aber ich muss den Spieß eindrehen, es hat einmal funktioniert also funktioniert es wieder! Die Frage ist nur wo bleiben die Kinder, richtig, auf der Strecke. Was aber mache ich, beiße ich in den sauren Apfel und zerstöre ich mich selbst indem ich wieder 1 Woche auf meine Kids verzichte oder bin ich nahezu täglich bei ihnen, jetzt wo Ferien sind bietet es sich an, und gehe dir mit meiner Abwesenheit auf den Nerv, wobei Du dich dann noch mehr distanzierst was mich ebenfalls zerstört!?!?!? Das ist jetzt auch keine Schwarzmalerei, das ist vollkommen realistisch und nüchtern gefragt. Eines habe ich jedoch schon jetzt festgestellt. Schreiben befreit, so kann ich Dir alles erzählen ohne das du die Decke hochgehst weil du schon x mal von mir die Worte gehört hast. Wenn es sicht- und greifbar für Dich ist, dann öffnest Du dich Stück für Stück wieder...das hat auch die Vergangenheit gezeigt. Was mache ich jetzt aber mit der Kontaktsperre... Ich ignoriere Dich, ich lehne Dich selbstbewusst ab, das denke ich ist auch in deiner Gegenwart machbar. Es wird schwierig, aber machbar in dem ich wie bisher auch mein Fokus in allererster Linie auf meine Kinder richte!

Heut ist das Wetter nicht so toll, das ich denke es wäre zu kalt für einen Ausflug...sicher wir haben erst kurz vor halb neun und es kann noch aufbrechen nur glaube ich wenn ich den Himmel betrachte nicht an ein Wunder. Bin schon mal gespannt auf deine Message und wie wir das machen. Gehe ganz fest davon aus das wir uns, wenn, auf neutralem Boden treffen oder überhaupt nicht! Memo an mich: "Sollte es heute zu keinem Treffen kommen, dann akzeptiere dies mit einem kurzen und knappen - OK, kein Thema!" Das wird allemal besser sein als wenn ich versuchen würde Dich zu überzeugen!

So und nun, erstmal Kaffee, ein Brötchen, dann Duschenund ab ins Bettchen!

Was ich Dir noch sagen wollte: Es Tat doch nicht so weh heut Nacht und ich konnte trotz unmengen an Kaffee, ein wenig schlafen!

In diesem Sinne: Bis später!

26.03.2016 08:26 • #3


LonelyXmas

LonelyXmas


2935
4035
Hallo dercharlie.

Mit Kindern ist eine Trennung unheimlich schwer. Du kannst Dich nicht abwenden, um Dein Herz zu kurieren. Du wirst ständig Kontakt zu ihr haben müssen, allein schon wegen der Kinder.

Das macht die Trennungsarbeit sehr langwierig. Ich weiß, wovon ich rede. Meine Frau ist mit meiner Tochter vor zwei Wochen ausgezogen. Getrennt waren wir seit März 2015. Gefolgt von einem bescheidenen Zweitversuch von Juni bis November.

Ich versuche sie nur zu kontaktieren, wenn es etwas wegen unserer Tochter abzustimmen gilt.

Sie feiern heute den Geburtstag der Schwägerin nach. Und bespaßen meine Tochter. Und ich sitze hier alleine rum. Manchmal komme ich damit ganz gut zurecht. Ostern und so Feiertage ziehen einen halt wieder runter, weil man sich an frohe Zeiten zurückerinnert.

Wir unternehmen ab und zu noch gemeinsame Ausflüge mit unserer Tochter. Wir haben mittlerweile ein freundschaftliches Verhältnis. Wahrscheinlich weil bisher kein Next am Start ist. Neue Partner reißen die Wunden dann nochmal auf, denke ich.

Bring Ostern gut rum. Liebe Grüße.

26.03.2016 12:45 • x 1 #4


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Zitat von LonelyXmas:
Hallo dercharlie.

Mit Kindern ist eine Trennung unheimlich schwer. Du kannst Dich nicht abwenden, um Dein Herz zu kurieren. Du wirst ständig Kontakt zu ihr haben müssen, allein schon wegen der Kinder.

Das macht die Trennungsarbeit sehr langwierig. Ich weiß, wovon ich rede. Meine Frau ist mit meiner Tochter vor zwei Wochen ausgezogen. Getrennt waren wir seit März 2015. Gefolgt von einem bescheidenen Zweitversuch von Juni bis November.

Ich versuche sie nur zu kontaktieren, wenn es etwas wegen unserer Tochter abzustimmen gilt.

Sie feiern heute den Geburtstag der Schwägerin nach. Und bespaßen meine Tochter. Und ich sitze hier alleine rum. Manchmal komme ich damit ganz gut zurecht. Ostern und so Feiertage ziehen einen halt wieder runter, weil man sich an frohe Zeiten zurückerinnert.

Wir unternehmen ab und zu noch gemeinsame Ausflüge mit unserer Tochter. Wir haben mittlerweile ein freundschaftliches Verhältnis. Wahrscheinlich weil bisher kein Next am Start ist. Neue Partner reißen die Wunden dann nochmal auf, denke ich.

Bring Ostern gut rum. Liebe Grüße.


Das liest sich nicht gerade sehr schön, dennoch danke ich dir für dein Feedback und deine Anteilnahme. Erfolg den wünsche ich Dir natürlich auch auf ganzer Linie, das Du die Trennungs- und Trauerphase gut überstehst.

Auch Dir schöne Ostern!

Tag 3 - der soneganannten KS

Gestern waren wir mit unseren 3en im Indoorspielplatz. Es war ganz lustig und war toll dich auch mal ausserhalb der 4 Wände zu sehen. Du machst wirklich eine tolle Figur. Auch das wir uns nicht auf die Nüsse gegangen sind war eine für mich wertvolle Erfahrung. Dennoch habe ich das Gefühl das du mich im Unterbewusstsein testet und sehen willst ob du mich noch zu ausrasten bekommst. Ich denke mir das ich die 3 Situationen ganz gut gemeistert habe, indem ich einfach raus bin, sie verlassen habe. Im Umkehrschluss kam ich zu der Erkenntnis das es dir noch etwas ausmacht und das ist für mich ein positives Zeichen was Dich und mich betrifft. Zumindest für die Gegenwart, an Zukunft möchte ich nicht denken.

Das es dich stört das ich dir jetzt selbstbewusst sage, das ich kein Idiot oder Ar. bin, auch wenn es vllt lustig von deiner Seite her gemeint ist, ist es in meinen Augen diffarmierend und respektlos. Du hättest dein Blick mal sehen müssen als ich das zu Dir sagte, selbstbewusst und ernst. Da hat es bei Dir, soweit man es optisch beurteilen kann, klick gemacht.

Die zweite Situation war das du meintest ich würde dir auf die Nerven gehen, weil ich Dir Emelie abgenommen habe. Punkt um ich habe die Situation einfach verlassen und bin mit Emelie alleine zur Botenlaube gegangen, was dich im nachhinein gestört hat...indem du sagtest, ...dann hätten wir auch getrennt fahren können... Und das ist der Punkt, es stört dich weil ich alleine hoch bin, es stört dich das ich selbstbewusst nicht wie damals einsteigend, jetzt Situationen verlasse die mir nicht gut tun. Das hast du erkannt und das macht mich in deinen Augen wieder attraktiver.

Auch fiel es mit nicht schwer, heute Nacht das Haus zu verlassen nach unserem gemeinsamen "Fernsehabend", deswegen "" weil ich eingeschlafen bin! Was mich zu Situation 3 bringt. Deine Unsicherheit. "Was willst Du dann hier!" Ein Film schauen..."Soll ich ihn anmachen!"...ja klar, denn sonst kann ich auch gehen...oder wie ich angeboten habe zu gehen wußtest du nicht was du sagen solltest, ja oder nein......ich muss hier anmerken das du am Donnerstag noch meintest, es wäre deiner Meinung nach besser wir würden uns auf neutralem Boden, wenn es um uns geht, treffen um uns langsam, noch einmal neu kennen und lieben lernen.

Du geniesst meine Anwesenheit genauso wie ich es liebe in deiner zu sein. Es waren zwar Welten zwischen uns, aber das Gefühl ist spürbar...

Wo wir gerade dabei sind, fallen lassen...du hast dich gestern das erste Mal wieder richtig fallen gelassen und es war sehr knuffig zu sehen, zu hören wie liebe- und Sehnsuchtsvoll du gefragt hast ob ich schon fertig bin mit massieren!

Das einzige worauf ich achten muss und das werde ich tun, das wir nicht in der Friendzone enden. Das kann ich nicht, zuviel Gefühl meinerseits und das weisst du auch!

Mit der richtigen Nähe - Distanz bekomme ich Dich als Partnerin wieder! Deswegen heisst es jetzt Ex back und keine KS mehr! Ich werde erreichen, das du wieder zurück kommst. Was ich dafür tun werde. Nichts! und meine Therapie natürlich! Ich werde wann immer es auch nötig ist, Situationen die mir nicht gut tun verlassen so das Du wieder Respekt und Achtung bekommst, das ich für dich wieder attraktiv bin.

Was ich mir anlasten muss, ist die Frage ob ich Dich Küssen darf, Mensch! #rolleyes, man fragt nicht sondern tut es...wenn die Situation gegeben ist...Memo an mich selber: Nicht Fragen, reden oder fasseln und stammeln...tun! Einfach tun!

...heute nicht waren deine Worte... Mal schauen wo und wann!...grins

Im Moment bin ich so voller Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, das ich sage: ich will dich zurück, aber unbedingt zurück brauchen, tue ich Dich nicht! Mit dieser Erkenntnis bin ich aber noch vorsichtig, denn es kann eine Momentaufnahme sein und wer weiss wie es ist wenn wir nicht soviel Kontakt wie jetzt haben.

Fazit des gestrigen Tages: Wir beide sind noch nicht fertig, meines Erachtens...wie du es siehst, weiss ich nicht...ich lebe im hier und jetzt!...und das sieht gut aus!

Bin gespannt wie es heute aussieht, wenn wir zu meinen Eltern gehen!...

So das soll es erstmal gewesen sein. Bis später!

27.03.2016 07:05 • x 1 #5


LonelyXmas

LonelyXmas


2935
4035
Guten Morgen,

ich wünsche Euch, dass ihr wieder zusammen findet und glücklich werdet. Das was Du mit der Attraktivität schreibst, ist genau richtig.

Nur weil es bei uns nicht geklappt hat. Waren aber auch leicht andere Umstände.

Frohe Ostern.

27.03.2016 07:37 • x 1 #6


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Zitat von LonelyXmas:
...Das was Du mit der Attraktivität schreibst, ist genau richtig...


Danke und guten Morgen,

was genau meinst Du damit?

27.03.2016 08:38 • #7


LonelyXmas

LonelyXmas


2935
4035
Na, dass Du durch Loslassen wieder attraktiver für sie wirst. Durch selbstbewusstes Auftreten, das Meistern von schwierigen Situationen.

27.03.2016 08:42 • #8


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Zitat von LonelyXmas:
Na, dass Du durch Loslassen wieder attraktiver für sie wirst. Durch selbstbewusstes Auftreten, das Meistern von schwierigen Situationen.


Danke!

27.03.2016 08:46 • x 1 #9


LonelyXmas

LonelyXmas


2935
4035
Gerne.

Würde mich echt freuen, wenn aus euch wieder was wird. Meiner Theorie und Erfahrung trotzend. Es funktioniert nicht oft, der Zweit- oder Drittversuch. Aber nicht oft heißt, dass es manchmal funktioniert.

Ein aufrichtiges Good luck.

27.03.2016 14:04 • x 1 #10


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Heyho Heike, also das es keinen Next gibt, auch nicht in Zukunft und wenn das ich derjenige bin besteht kein Zweifel. Round about, hast du mir definitiv heute zuviele "Dinge" gesagt und nicht nur durch die Blume wie ich attraktiver für dich werde und wie Du behandelt werden willst. Am Anfang unserer Beziehung hat das Nähe-Distanz Verhältnis gestimmt einfach weil ich noch nicht bereit war für eine Beziehung. Ich habe dich weg gestossen wenn mir danach war und habe dich an mich ran gelassen wenn ich Dich brauchte. Auch waren es kurze knappe Sätze wie zB Film schauen - ja oder nein!?, dies hat sich auch wunderbar auf andere Lebensbereiche übertragen lassen. Du musst und willst dominiert werden!? Ob das so stimmig ist und ob du das wieder von mir willst, das wird die Zeit zeigen. Auf jedenfall bedanke ich mich bei Dir, das Du jetzt in der Lage bist den Mund aufzumachen. Jemanden zu dominieren bekomme ich spielend hin, das heisst aber auch das ich kälter werden, von der Gefühlswelt her. Das könnte ich bei meiner Vorgeschichte schon immer. Erst durch dich und durch die Kinder bin ich weich geworden. Ich bin selbstbewusst, noch habe ich einen weiten Weg. Aber wenn Du das willst dann machen wir das...

Ohne Angst zu verbreiten, indem ich mich vor Dir ritze...! Gefühlskalt kann ich gut, siehe meine Schwester heute...kein Ton, absolute Unsicherheit und sie hätte gerne ein Hallo oder Tschüss von mir gehört!...

Als ich dir Emelie beim Essen abnehmen wollte, du mich vor meiner Mannschaft respektlos behandelt hast indem du,Finger auf michbzeigend, sagtest ich solle mich hinsetzen und essen...es stillschweigend hinnahm...und dann 10 min. doch etwas sagte, kam prompt eine Entschuldigung, das dies von mir nicht so gemeint war...das ist das Gesetz der Anziehung, Psychologie eben...und das habe ich in wenigen Sitzungen gelernt... Du merkst das ich dich zurück will, aber nicht unbedingt zurück brauche und das macht dich unsicher, genau das bringt dich mir ein Stück näher... Ich bin jetzt daheim und bin gespannt was du Dir für heute Abend einfallen lässt, ich habe zwar gefragt Film - ja oder nein!? deine Aufgabe ist es jedoch das du dir ein Programm einfallen lässt... Und wie ich Dich kennen gelernt habe war es genauso...Zuckerbrot und Peitsche... Gefühlskalt, wir hatten die beste Zeit...kannst Du dich erinnern!? Jetzt ab unter die Dusche und dann komme ich...aber ich werde dich diesmal warten lassen...es ist nicht mehr so das ich komme...nein du kommst von alleine...spiess umgedreht ... Zwar hast du noch die Oberhand, gib mir eine Woche und ich habe zumindest das Gleichgewicht wiederhergestellt und nichts anderes will ich! Das wir beide auf Augenhöhe entscheiden können - "You're mine", verstehe mich nicht falsch...es geht mir nicht darum dich besitzen zu wollen oder dir zu gehören... Nein, vielmehr geht es darum wieder gleichberechtigt an der Seite des anderen zu sein und das mit Stolz!

Manche würden sagen: das ist zu berechnend, Jupp, das ist die Mathematik, das kleine 1x1 in Beziehungen... Du Schlussstrich, ich Jammerlappen...nix hilft keine Diskussion, keine Betteln, keine Tips für die Zukunft...aber.... Ich selbstbewusst und stark, für dich bemerkbar loslassend, du unsicher, weniger selbstbewusst ...Ergebnis: Offenheit und Angst bzw Bedenkend mich verlieren zu können, weil du dir meiner nicht mehr sicher sein kannst und bist...

Ich habe viel drüber gelesen und hatte ehrlich Angst, richtige Angst diesen Schritt anzuwenden...aber er lohnt sich und ich bedauere es, ihn nicht schon vorher gemacht zu haben...noch wage ich keine Prognose abzugeben, aber ein leichter Trend lässt sich erkennen...ich, Sternzeichen Schütze, du Löwe... Ich hab Dich, nur erlegen werde ich dich jetzt und hier noch nicht! Dein liebevoller Macho kommt nach Hause...endlich...

Mein Selbstbewusstsein und auch Selbstvertrauen schiessen gerade von 0 - 100 in 2 sek....
merci für den heutigen Tag...

Und das alles ohne KS...einfach laufen lassen und nichts tun...

Kuss auf die Stirn!

27.03.2016 20:02 • #11


BeinHart


Die KS wäre ja für dich und nicht um sie wieder zu bekommen!

I wünsch da alles gute, mach weiter so, reize sie weiter so und du hast wsh. dein erhofftes Ziel.

27.03.2016 21:30 • x 1 #12


liveyourdream87

liveyourdream87


12
1
2
Hallo Charlie,
Ich hab jetzt nicht alle deine Einträge gelesen aber ich schreibe auch eine Art Tagebuch um meine Erfolge zu notieren und was ich gelernt habe zu ändern. Ich bin die erste Woche auch jeden Tag schwach geworden bis zu dritten Woche hab ich mich hin und wieder gemeldet bei ihm aber er wollte auch den Kontakt in unserer Pause. Nun seit er mir 2 Wochen nicht mehr antwortet und nur noch liest wurde es diese Woche schon deutlich besser und das verlangen ihm zu schreiben wurde weniger. Ich habe mich die ganze Zeit abgelenkt. Mache sehr viel mit Freundinnen und Dinge die ich davor vergeasen hatte ich kann dir nur Raten es hilft. Und Musik hilft sehr (gute Laune Musik) lenk dich ab...und melde sich 2-3Wocheb nicht...mein Ex ist damals nach 3 Wochen Kontaktsperrw ein halbes Jahr hinterher gelaufen. ..allerdings wollte ich dann nicht mehr
Aber das ist was anderes...ich plane nun ein paar Festivals und überlege was ich dafür benötige oder für meine Wohnung.
Mit Kindern ist es natürlich sehr schwer und da kann ich leider auch keine Tilps geben weil ich keine habe.
Wünsch dir aber trotzdem viel Erfolg

27.03.2016 23:48 • x 1 #13


dercharlie

dercharlie


13
2
5
Tag 4...heute Klinge ich nicht so selbstbewusst, was an einem an meiner Medikation liegt, mache grad Pause auf der Bank bei der Gemeinde, Emelie ratzt und schnarcht vor sich hin im Kinderwagen und zum anderen deine Worte heute...

Klar, nach der Nacht baust du Dir wieder einen Selbstschutz auf...aber warum, das ist die Frage die mich gerade beschäftigt! Warum...gut wir hatten heute Nacht S., heute morgen sagtest du mir das er dich nicht glücklich mache. Dann sagtest Du, das meiner nicht sicher sein solle das Du von mir geliebt werden willst... Deine Unsicherheit in Bezug auf mich, deine Angst Dich fallen zu lassen auch gefühlsmäßig, macht mich total unsicher...fakt ist das ich heute gehen werde, ohne Dir zu sagen, das ich nicht mehr komme. Auch nicht um auf die Kinder aufzupassen, wenn du auf Arbeit musst.

Tue mir zwar selbst keinen Gefallen damit, aber längerfristig gesehen ist es die bessere Variante.

Jetzt rufst du an, während ich hier schreibe. Aber ich gehe nicht ans Telefon! Nein, vertrau mir!

Ach ja, Thema S....wir müssten zwangsläufig unterbrechen, weil Jonas uns gestört hat. Nicht inflagranti, sondern weil wir eh gerade pausiert hatten. Wenn du wie du sagst, nicht mit mir schlafen willst, warum bist du dann hoch ins Schlafzimmer und haben das dort fortgesetzt wo wir unten bereit zu waren. Warum hast du mir nicht gesagt nein du möchtest das ich gehe. Warum hast du mich bei dir übernachten lassen, wenn du doch nicht willst das ich da bin. Ich verstehe das nicht. Du hast mir ans Herz gelegt, eine Therapie zu machen, warum kommst du denn damit nicht klar! Komm doch mit. Ich lade dich dazu ein. Auch bin Hinblick auf unsere Kommunikation. Eine friedvolle Kommunikation ist wichtig und wir brauchen ein Mediator damit wir unsere Sachen ganz klar trennen können, nicht switchen zw Beziehung und Kindern. Das muss ganz klar getrennt werden. Denn sonst machen wir unsere Kinder kaputt. Und das ist nicht Interesse unserer.

Das ist mir alles zu anstrengend und ich habe einen Entschluss gefasst. Du siehst mich nicht mehr und das für eine geraume Zeit! Du hast keinen Platz mehr, in meinen Gedanken...denn du tust mir nicht gut!

Ende

28.03.2016 13:25 • #14




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag