5

Kranke Beziehung macht mich fertig

KrisReh

KrisReh

4
1
Hallo Zusammen!

Ich habe mich hier neu angemeldet um einfach mal andere Meinung zu hören..

Die Geschichte ist leider sehr lange und ich danke schon mal jedem der sie bis zum Ende liest.

Ich habe in der Nachbarschaft 2015 einen Mann kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt war ich verheiratet,er auch. Wir haben uns magisch angezogen und es kam zu Treffen zwischen uns. Wir haben immer viel geredet und man hatte das Gefühl sich schon lange zu kennen.natürlich lief dann auch was und das Ende vom Lied war das wir uns ineinander verliebt hatten.
Das ganze ist aufgeflogen und es stand eine Entscheidung an. Ich habe mich von meinem damaligen mann getrennt... Er jedoch drucktste rum, sagte ich hätte ich verführt usw.
Er schob alles zu mir um fein raus zu sein. 4 Monate später trennte er sich auch und ist ausgezogen.
Trotzdem war es schwer...Ich musste mich immer verstecken wenn ich zu ihm wollte, sollte woanders parken, sollte mich im Auto ducken wenn jemand kam. Wenn ich mal kommuniziert habe das ich es schön finde das wir das geschafft hatten, wich er aus. Kurz gesagt, er hat nicht zu mir gestanden.da waren wir ca 2 Monate "zusammen "
Es belastet mich und ich habe mir woanders Aufmerksamkeit geholt. Es war nicht geplant.. Es waren ein fach lockere treffen ohne das man denken konnte das da mal was läuft. Einfach unbeschwert.
Mein Freund nahm meine Veränderung wahr und wurde misstrauisch. Er durchsuchte mein Handy heimlich und fand den Chat mit dem anderen Mann. Die Situation eskalierte und er fuhr. Lange Gespräche folgten, ich habe sehr gekämpft, alles aufgegeben um es zu retten. Er sagte mir dann noch das er auch mit einer anderen Frau geschlafen hat weil er geahnt hatte das bei mir was war. Er schlief aus Rache mit ihr..

Ich verzieh ihm... Er hielt mir meine Sache immer vor, unterstellte mir immer wieder Dinge, durchsuchte immer wieder mein Handy... Sogar nachts wenn ich geschlafen habe.nie hat er was gefunden. Weil ich mit Leib und Seele bei ihm war. Dann gab es Zeiten wo es besser lief und wir tolle Dinge erlebt haben. Aber es holte ihn immer wieder ein. Er hatte Kopfkino und beschuldigte mich immer wieder. Es kostet mich viel Kraft ihn aus diesen Tiefs zu holen. Leider kam es 4-5 x vor das er Schluss gemacht hat weil er es nicht mehr konnte. Ich habe immer weiter gekämpft und mich und meine Umfeld vergessen.
Er sagte oft verletzend Dinge in Bezug auf andere Frauen zu... All das habe ich verziehen.
HabE ich jedoch habe mal nicht so funktioniert wie er ersichtlich vorgestellt hat, gab Anmerkungen seinerseits.
Ich konnte es ihm nie recht machen.. Es hat nicht gereicht was ich tue bzw wie ichbin.
Ich kann gar garnicbt alles aufzählen wie er war.. Es ist so umfangreich. Wenn ich auf eine SMS nicht direkt geantwortet habe, ist er verrückt geworden. Er hat mich kaum wahrgenommen und hatte den Fokus sehr bei sich.

Dann gab es ordentlich 2 Wochen hier den knall. Ich hatte hier zu Hause aufgeräumt und fand auf einem zettel eine Nummer. Ich habe sie gespeichert um zu sehen wer es ist. Ich schaute bei WhatsApp und sah das Bild. ES war der Mann mit dem ich ihnbetrogen hatte. Ich speichere die Nummer, keine Ahnung warum.
Als meiner Schwester zu Besuch war hatte ich mein Handy in der Hand und sah dann den Kontakt. Ich hatte es völlig, vergessen. Habe die Nummer gelöscht weil ich ja auch kein Interesse an den Mann habe. Ich ging mit meiner Schwester in den Keller und als ich heute wieder kam hatte er wieder mein Handy durchsucht. Er hatte bei WhatsApp gesehen das der andere mann da drin war. Ich hatte das whatsapp Fenster nicht geschlossen, deswegen war er dort zu sehen. Es eskalierte völlig. Er nahm mir mein Handy weg, hielt mich fest usw... Danach ist er gefahren..
Meine beste Freundin Und er haben bis dato guten Kontakt gehabt. Er telefonierte mit ihr und sagte das er fertig wäre mit mir.. Ich hätte nen schei. Charakter, er hätte schon lang nix schönes mehr in mir gesehen usw usw
Einen Tag nach der Trennung meldete er sich direkt im SingleChat und bei FB an um mich etlichen Frauen zu schreiben.
Nach 4 Tagen Trennung rauften wir uns mal wieder zusammen.. Er beteuerte das es nur oberflächlich war.. sagte in dem nächsten Satz Aber das Bestätigung gebraucht hat. Das passte für mich nicht zusammen.

Ausserdem erzählte er mir das er mich in der Beziehung angelogen hatte. Er schrieb mir eine lange Mail wo er sich selbst als egoistischen, rücksichtsloses, verlogenes A. bezeichnet der Menschen die einem nahe sind anlügt ohne mit der Wimper zu zucken...Um im besseren Licht dazustehen. Ich glaube ihm ab da kein einziges Wort mehr, hinterfragte alles.
Er sagte mit dann das er am Samstag mit seinem besten Kumpel fahrt zum feiern. Dazu war noch Karneval...Er sagte auch Direkt das er es nicht absagen wird, das ich da durch muss.

Ich weinte viel weil es mich so belastet hat.. hab es ihm meine Ängste und sorgen gesagt.. Aber er zog es durch.
Es ging mir lange nicht so schlecht wie an dem abend/Nacht. Er ließ mir sein Tablet hier.. löschte vorher aber den Verlauf...Ich durchsuchte das ganze Mist Ding.. Ich bin bald verrückt geworden. Er schrieb zwar regelmäßig aber das half mir wenig.
Um 6:30 kam er dann zurück. Ich hätte es schön gefunden wenn er etwas Rücksicht genommen hätte und die was eher zurück gewesen wäre. Ich hätte mir das im übrigen NIEMALS erlauben dürfen. Er hätte mich und so verrecken nicht weg gelassen! Und das schon garnicht an Karneval in die Altstadt.

Ich war sauer... das Gespräch nahm seinen Lauf und er fing immer und immer wieder mit dem Thema vom Anfang unserer Beziehung an. Egal was ich sage, er glaubt es nicht. Egal was fakten sagen, das was in seinem Kopf läuft ist das woran er glaubt.
Also wieder Trennung. Ich ignorierte ihn und er kam an... Wollte noch mal 3 Minuten meiner Zeit haben...
Er kam nach der Arbeit gestern zu mir und gab mir meinen Ring zurück. Er wollte sich hier nicht im Streit trennen so sagte er.
Er fing wieder mit alten kamellen an..Er fuhr. Ich wollte meine beste Freundin schreiben und bemerkte das mein Handy weg war. Kai hatte es sich mitgenommen. Ich war so unfassbar wütend! Meine Freundin schrieb auf mein Handy das er es zurück bringen soll, weil ich sonst zur Polizei gehe.

Er kam und gab es mir. Ich habe ihn zu reden gestellt... Aber er war ruhig.. Er meinte er wollte wissen woran er ist (er hartte doch Schluss Gemacht! ) und er hätte jetzt den "beweis" das ich sch. bin . Er hat alle Chats gelesen, den Verlauf nachgedruckt.. Ich hatte mit Freundin halt über ihn geredet und da fielen nun mal auch unschöne Worte.. Und ich habe schrieb mit einem Hundsitter der recht hübsch ist. Aber wie gesagt ,es war schon schon Schluss.
ich habe ihn rausgeworfen und gesagt es soll mich in ruhe lassen.

Ich komme aber ich zur ruhe... Mein Kopf denkt an ihn...Was er tut, wo er ist... Heute Nacht scheint er nich zu Hause gewesen zu sein.. das lässt mich mächtig abdrehen. Der Gedanke das er vllt bei einer anderen war.. Mit der geschlafen hat... das frisst ich auf. Warum macht mein Kopf Das?.
Warum ist er nur so? Wie kann man so sein? Ist das ein männer Ding? Brauchen Männer direkt Bestätigung von einer anderen? Wie geht das? Wie kann man das kopfmäsig? Ich müsste immerzu an Kai denken..
Er sagte immer er liebt mich, ich wäre seine grosse liebe.. Er könnte niemals mit einer anderen.... usw usw...
Es verletzt mich sehr und es zieht mich runter.
Ich weiß nicht wie ich da rauskomme soll!

Er ist übrigens 42 und ich bin 30...

Danke fürs Lesen

02.03.2017 12:40 • #1


sappy

sappy

458
1
419
Hallo KrisReh,

Wie du da rauskommen sollst? Indem du dich aus der Beziehung löst und damit abschließt.
Nichts, wirklich gar nichts an deiner Story weist darauf hin, dass zwischen euch eine positive Beziehung möglich sein kann, alles was euch verbindet sind die Eifersuchtsdramen, Grenzüberschreitungen und der Drang nach Aufmerksamkeit.
Warum hältst du an einem Mann fest, durch den du dich ständig schlecht fühlst?

02.03.2017 15:22 • x 3 #2


KrisReh

KrisReh


4
1
Das ist eine berechtigte Frage.. ich liebe ihn sehr.. obwohl er mich so mit Füssen getreten hat.
Ich denke immer wieder an die schönen Dinge.. das war wirklich besonders. Da haben wir uns auch ohne Worte verstanden.
Schon fast zu harmonisch war es da!

Ich Krieg das nicht aus meinem Kopf und diese Vorstellung das er was mit einer anderen hat bringt mich um den Verstand!

02.03.2017 16:06 • #3


funkstar87

Zitat von KrisReh:
Er kam nach der Arbeit gestern zu mir und gab mir meinen Ring zurück. Er wollte sich hier nicht im Streit trennen so sagte er.
Er fing wieder mit alten kamellen an..Er fuhr. Ich wollte meine beste Freundin schreiben und bemerkte das mein Handy weg war. Kai hatte es sich mitgenommen. Ich war so unfassbar wütend! Meine Freundin schrieb auf mein Handy das er es zurück bringen soll, weil ich sonst zur Polizei gehe.

Er kam und gab es mir. Ich habe ihn zu reden gestellt... Aber er war ruhig.. Er meinte er wollte wissen woran er ist (er hartte doch Schluss Gemacht! ) und er hätte jetzt den "beweis" das ich sch. bin . Er hat alle Chats gelesen, den Verlauf nachgedruckt.. Ich hatte mit Freundin halt über ihn geredet und da fielen nun mal auch unschöne Worte.. Und ich habe schrieb mit einem Hundsitter der recht hübsch ist. Aber wie gesagt ,es war schon schon Schluss.
ich habe ihn rausgeworfen und gesagt es soll mich in ruhe lassen.

Erst mal eine krasse Story. Bei euch ist viel Chaos. Ich kenne dies. Habe nur eine Anmerkung: Pass mit dem Handy auf. Es gibt Anwendungen die mal unsichtbar auf ein Handy spielen kann damit der andere Chats mitlesen kann. Sei vorsichtig. Du weißt nicht, ob er soetwas installiert hat

03.03.2017 18:16 • #4


funkstar87

Zitat von KrisReh:
Er kam nach der Arbeit gestern zu mir und gab mir meinen Ring zurück. Er wollte sich hier nicht im Streit trennen so sagte er.
Er fing wieder mit alten kamellen an..Er fuhr. Ich wollte meine beste Freundin schreiben und bemerkte das mein Handy weg war. Kai hatte es sich mitgenommen. Ich war so unfassbar wütend! Meine Freundin schrieb auf mein Handy das er es zurück bringen soll, weil ich sonst zur Polizei gehe.

Er kam und gab es mir. Ich habe ihn zu reden gestellt... Aber er war ruhig.. Er meinte er wollte wissen woran er ist (er hartte doch Schluss Gemacht! ) und er hätte jetzt den "beweis" das ich sch. bin . Er hat alle Chats gelesen, den Verlauf nachgedruckt.. Ich hatte mit Freundin halt über ihn geredet und da fielen nun mal auch unschöne Worte.. Und ich habe schrieb mit einem Hundsitter der recht hübsch ist. Aber wie gesagt ,es war schon schon Schluss.
ich habe ihn rausgeworfen und gesagt es soll mich in ruhe lassen.

Erst mal eine krasse Story. Bei euch ist viel Chaos. Ich kenne dies. Habe nur eine Anmerkung: Pass mit dem Handy auf. Es gibt Anwendungen die mal unsichtbar auf ein Handy spielen kann damit der andere Chats mitlesen kann. Sei vorsichtig. Du weißt nicht, ob er soetwas installiert hat

03.03.2017 18:16 • #5


KrisReh

KrisReh


4
1
Stimmt..
Er ist Administrator und kennt sich mega gut aus .. das wäre es ja noch!

Ich komme gedanklich nicht von ihm los.. ich Weine wie ein kleines Kind..
Und er schreibt mit Frauen und flirtet fein

03.03.2017 18:23 • #6


Computer

Computer

233
3
295
Zitat von sappy:
alles was euch verbindet sind die Eifersuchtsdramen, Grenzüberschreitungen und der Drang nach Aufmerksamkeit


Sehe ich auch so. Deine Gefühle sind wegen der Eifersucht so stark und wegen Deinem verletzten Ego. Des Weiteren: Er vertraut Dir nicht und will Dich deshalb kontrollieren; und Du vertraust ihm nicht und willst ihn deshalb kontrollieren. Der emotionale Kick besteht vor allem darin: Beweise zu finden und den anderen als böse/schlecht zu überführen. Es ist diese Befriedigung, die eintritt, wenn man sagen kann "Ha, ich hatte doch Recht!"
Das Rumschnüffeln auf den Handys und Tablets scheint ja schon fast - bei euch beiden - zur Sucht geworden sein. Wer weiß: vielleicht könntet ihr beiden (noch immer) ein harmonisches Paar sein, wenn ihr in einer Zeit leben würdet, in der es diese Technologie noch nicht gegeben hat. Nur leider habt ihr es beide verbockt, mit dieser Technologie einigermaßen "vernünftig" umzugehen. Ihr habt beide überhaupt kein Respekt vor der Privatsphäre des jeweils anderen. Deshalb: Grenzverletzungen (siehe oben). Ihr seid leider an einem Punkt angelangt, wo ihr den jeweils anderen kontrollieren und besitzen wollt. Deine Unruhe ergibt sich auch stark aus diesem Gefühl der Kontrolllosigkeit. Du kannst ihn nicht kontrollieren. Aber das ist ja auch nicht das Problem. Das Problem ist, dass Du ihm nicht vertrauen kannst. Noch mal: eine Beziehung sollte auf Vertrauen basieren und nicht auf Kontrolle! Und: im Unterschied zu Kontrolle, die unmöglich ist(!), ist Vertrauen auch tatsächlich möglich - wenn auch wohl nicht mehr in eurem Fall.
Lange Rede, kurzer Sinn: meine Sichtweise ist: diese Beziehung muss beendet werden. Das kann so nicht weitergehen. Lass ihn feiern und was auch immer mit tausend anderen Frauen treiben. Das ist nicht mehr Dein Ding. Trauere ein bisschen und dann finde zu Dir selbst zurück. Denn: Man kann zwar keinen anderen Menschen kontrollieren, aber man kann sich selbst kontrollieren. Setze da mal an: bei Dir selbst. Dich selbst hast Du nämlich verloren aufgrund dieser "kranken" Beziehung. Das hast Du ja auch bereits selbst erkannt (siehe den passenden Titel Deines Threads).
Ich wünsche Dir viel Kraft!

03.03.2017 18:48 • x 1 #7


KrisReh

KrisReh


4
1
Danke für deine Worte! Habe mir deine Antwort mehrere Male durchgelesen... Und es ist vllt wirklich der Kontrollverlust der mich so quält.
Aber natürlich ist es auch der Gedanke das er was mit einer anderen haben könnte..
Ich hoffe sehr das es bald aufhört und es mir Mal wieder besser geht

03.03.2017 19:36 • #8


Computer

Computer

233
3
295
Zum Thema Kontrollverlust: wie gesagt, im Leben hat man GAR NICHTS unter Kontrolle, höchstens sich selbst (was viel Arbeit erfordert). Sobald man das erkennt und akzeptiert, wird das Leben leichter und ruhiger. Und: in der Ruhe liegt die Kraft und das Glück. Also: man sollte sich verabschieden von den Kontrollillusionen und Kontrollwünschen, die man so hat und das Leben - um einen herum - akzeptieren, so wie es ist: chaotisch und unkontrollierbar. Dann, wie gesagt, kehrt Ruhe und Frieden ein. Ganz deutlich: es geht nicht darum, die Welt um einen herum zu kontrollieren. Je mehr man das versucht, desto mehr versucht man das Unmögliche und desto mehr wird man enttäuscht und wird leiden. Man könnte auch sagen: es geht nicht darum, Sonnenschein herbeizuführen. Denn auch das Wetter hat man nicht unter Kontrolle. Es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. Und wenn dann ganz von selbst die Sonne scheint - ohne dass man es erzwungen hat -, dann ist es umso schöner und man kann es genießen. Aber immer daran denken: es wird auch wieder Regen kommen. Das ist der Lauf der Dinge. Man kann nichts erzwingen oder kontrollieren. Es kommt wie es kommt. Wir sind nicht Gott und ziehen nicht die Fäden. Wir können die Welt nicht berechnen und beherrschen. Das ist, so glaube ich, die Lektion, die wir Menschen lernen müssen: wir sind nicht allmächtig. Solange wir jedoch allmächtig sein wollen, müssen wir leiden. Glück hingegen beginnt da, wo wir unsere Grenzen erkennen und akzeptieren. Wie gesagt: die Grenzen liegen da, dass wir zwar uns selbst, unsere eigenen Gedanken, Gefühle und Handlungen (ein Stück weit) kontrollieren können, aber eben nicht unsere Umwelt, nicht andere Menschen und schon gar nicht die Welt als Ganzes.

03.03.2017 19:55 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag