65

Kummer-Tagebuch Wie geht es mir?

La_joie


103
2
165
Liebe @verzweifelt11, ich danke dir von Herzen für diese tolle Nachricht. Du weißt gar nicht, wie gut es getan hat, sie zu lesen heute morgen, als ich schon wieder drohte, in meinem Gedankenkarussell zu versinken. Ich versuche sehr, mir das zu Herzen zu nehmen und arbeite auch weiter daran, mir das irgendwann auch selbst sagen und vor allem auch glauben zu können. Ich wünschte, es wäre nicht so ein Kampf, aber wenn ich ihn hoffentlich irgendwann mal gewonnen habe, werde ich sicher ganz stolz auf mich sein.
Ich wünsche mir sehr, dass auch du diesen Kummer und diese Traurigkeit sehr bald hinter dir lassen kannst. Es tut mir immer so weh, zu lesen, dass es anderen auch so mies geht wie mir, wenn auch es manchmal ein Trost ist, dass ich nicht alleine auf der Welt damit bin. Bitte schreibe gerne hier oder auch gerne per PN, wenn du das Bedürfnis hast, dich ein wenig auszuweinen. Auch du wirst wieder glücklich. Das werden wir hoffentlich alle

11.10.2020 18:45 • #76


La_joie


103
2
165
Hallo Gast1234567iiii, es ist wirklich lieb, dass du fragst. Heute hab ich einen meiner "besseren" Tage, wenn man ihn denn so nennen kann. An Wochenenden bin ich ja immer besonders gereizt und deprimiert, das ging Freitagmorgen schon los. Heute morgen war es mal wieder ganz schlimm, meine üblichen Gedanken und auch einfach riesige Sehnsucht. Dann hab ich mich aber aufgerafft und mich fertig gemacht, bin dann mit 2 Freundinnen was essen gefahren. Das hat mir wirklich unglaublich gut getan und mich ein wenig aus meinem Loch rausgeholt. Eine von ihnen ist auch schwanger, und ich bin komischerweise immer besonders glücklich, wenn ich Schwangere um mich hab. Ich freue mich schon so sehr, ihr Baby kennenzulernen.

Jetzt bin ich wieder zu Hause und fange leider schon wieder an zu denken. Ich kann gerade die letzten Tage einfach nicht aufhören, unsere letzten paar Monate durchzuspielen. Es fühlt sich sehr demütigend an, und ich schäme mich leider immer noch in vielerlei Hinsicht. Er muss sich doch über mich kaputtgelacht haben. Ich versuche jetzt, mir selbst zu sagen, dass ich mich nicht dafür schämen brauche, dass ich verliebt war und auch danach gehandelt habe, dass ich Hoffnung hatte und so viel von mir gegeben habe, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat. Es fällt mir nur so schwer.
Morgen hab ich mal wieder meine Therapiestunde, da arbeiten wir weiter am Thema Selbstwert. Ich freue mich schon darauf. Heute werde ich versuchen, meinen Kopf irgendwie abgeschaltet zu bekommen.
Wünsche dir einen schönen Abend! (:

11.10.2020 18:56 • x 1 #77



Kummer-Tagebuch Wie geht es mir?

x 3


La_joie


103
2
165
Montag

Heute ist mal wieder einer dieser Tage, von denen ich weiß, dass er sch. wird. Das bisschen Zuversicht von gestern ist dahin.

Ich hab von ihm geträumt. Weiß nicht, er stand plötzlich in meiner Küche, während ich Pfannkuchen gemacht hab. Seine ganzen Freunde und seine Familie saßen in meinem Wohnzimmer, warum auch immer. Wir haben gesprochen, worüber weiß ich nicht mehr. Aber es war so schön, ihn wiederzusehen. Ich weiß noch, dass ich Angst hatte, dass seine Freundin auch in meinem Wohnzimmer saß, aber das tat sie nicht.

Das Aufwachen war dementsprechend wundervoll. Ich lag erst mal im Bett und hab ein Tränchen verdrückt. Würde jetzt in der Bahn am liebsten damit weitermachen.
Und natürlich hab ich mal wieder das gedacht, was ich ja am liebsten denke: Du hast dich 3 Jahre da, und er hat trotzdem weitergeschaut. Jetzt ist sie da, und plötzlich schaut er nicht mehr weiter und kann dich im Handumdrehen vergessen. Warum? Was fehlt mir denn?

Zum Glück kann ich mich gut zusammenreißen, was das Kontaktieren von Ex-Freunden angeht. Ich bin einfach zu stolz dafür, selbst wenn ich jeden Tag wegen ihm heule. Aber heute ist einer dieser Tage, wo ich mich wirklich 10-mal ermahnen muss, nichts Ünüberlegtes zu tun. Und sei es nur, ihn wieder auf Instagram anzufragen, um zu sehen, was er macht. Um einfach noch mal auf mich aufmerksam zu machen. Aber ganz ehrlich, er wusste ja, dass ich existiere, und hat sich trotzdem anders entschieden.

Ich will mir von diesem blöden Traum und einem noch blöderen Tag nicht meine Fortschritte kaputtmachen lassen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich weder meinen Freunden, euch tollen Mitgliedern, die mich hier so toll unterstützen, und mir selbst noch mal in die Augen schauen könnte, wenn ich so schwach werde. Nein, heute werde ich meine Big Mädchen Panties anziehen und mich weiterhin vor solchen Aktionen hüten.

Ich fahre gerade wieder zur Therapie. Mal sehen, wie die Sitzung heute verläuft. Muss nur irgendwie schauen, wie ich den Tag heute rumbekomme, ohne wieder zu weinen und zu versinken.

12.10.2020 10:55 • #78


verzweifelt11


14
1
10
@La_joie

Ich kenne dieses Gefühl zu gut, denn ich träume fast jede Nacht von ihm. In diesen Träumen sind wir wieder zusammen und ich könnte platzen vor Glück. Wenn ich dann aufwache und mit aller Wucht wieder auf den harten Boden der Realität aufpralle, dann tut mein Herz so weh, dass ich das Gefühl habe zu sterben. Diese Träume lassen sich kaum abschütteln und meistens ist mein ganzer Tag dann auch einfach noch beschissener als sonst schon.

Aber ich finde es unglaublich stark und bewundernswert, dass du ihm nicht schreibst! Ich wünschte, ich hätte diese Stärke auch.

Und dir fehlt absolut gar nichts! Ihm fehlt etwas und zwar dass er nicht dankbar dafür war, was du ihm gegeben hast und dass er dich nicht zu schätzen wusste.

Ich finde es auch toll, dass du eine Therapie begonnen hast. Hilft sie dir weiter? Und konnte sie dich für den heutigen besch... Tag ein bisschen stabilisieren? Ich persönlich habe auch eine Therapie angefangen, weil ich einfach nicht mehr kann. Meine Hausärztin und meine Therapeutin waren fassungslos als ich ihnen die Beziehungsgeschichte erzählt habe und was alles passiert ist. Beide wie auch mein ganzes Umfeld sagen mir, dass ich besser ohne ihn dran bin. Dass die Trennung das Beste ist, was mir passieren konnte. Warum fühlt es sich dann nicht so an?
Deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, wie es dir geht. Aber gib nicht auf! Kämpfe und irgendwann werden wir hoffentlich beide wieder glücklich werden. Dann sehen wir diesen Lebensabschnitt hoffentlich als Notwendigkeit, die uns zu unserem Glück geführt hat.

Fühl dich gedrückt!

12.10.2020 16:20 • x 1 #79


La_joie


103
2
165
Donnerstag

Ich kann mal wieder nicht schlafen, obwohl ich totmüde bin. Mein Kopf hört einfach nicht auf zu reden, meine Gedanken springen kreuz und quer. Meine Emotionen schwanken beinahe minütlich: Zuversicht, Gleichgültigkeit, Schmerz, Wut, Sehnsucht, Hoffnung, Demütigung, Trauer, Scham, Wertlosigkeit, Hilflosigkeit und noch so weiter. Ich wünschte, ich würde einfach gar nichts mehr fühlen. Ich fühle mich gerade wieder so einsam und möchte am liebsten weinen. Ich hoffe, dass ich bald einschlafen kann. Ich möchte gerade nichts mehr fühlen, es tut einfach immer noch viel zu sehr weh, all diese Dinge wieder und wieder in Gedanken durchzuspielen. Ich weiß schon gar nicht mehr, was echt ist und was ich mir nur zusammenspinne, um mich selbst noch mehr zu verletzen. Wie bringe ich mein Hirn bloß zum Schweigen? Was kann ich denn noch tun, damit dieses Gedankenkarussell aufhört? Immer, wenn ich einen besseren Tag zu haben scheine, kommen solche Momente, und ich fühle mich, als wäre ich bei null. Ich hoffe so sehr, dass ich nicht mehr in diesem Loch bin, wenn der Tag beginnt.

15.10.2020 03:21 • #80


Bones


5421
9580
Du bist deshalb nicht bei Null.
Was helfen könnte wären Schlafrituale,Hörbücher, geführte Traumreisen usw..Falls dein Kopf überhaupt nicht stillsteht : Ich habe gute Erfahrungen mit Lasea gemacht.
Und Träume,so ekelig sie manchmal sind,sind ein Teil der Verarbeitung.

15.10.2020 03:34 • x 1 #81


T4U

T4U


10706
14082
Ich konnte schlafen, bis meinen lieben Tierchen wieder Rabatz machten - Grummel
Zitat von La_joie:
Ich weiß schon gar nicht mehr, was echt ist und was ich mir nur zusammenspinne, um mich selbst noch mehr zu verletzen.

Kopfkino

Was man sich so denkt, ausmalt, hadert. hin und her. Bis man zu dem Ergebnis kommt, das man nicht hätte ändern können.
a:
zum einen schon Geschichte
b:
zum dem Zeitpunkt war dein Fühlen und deine Reaktion gebunden an das Mass deiner damaligen Erfahrungen. Somit auch nicht änderbar.
c:
Und selbst wenn man sich um 180° dreht, dreht der ehemalige Partner sich deswegen noch lange nicht mit, er wird trotzdem, nicht mehr so - wie es einst war.

15.10.2020 03:41 • x 1 #82


La_joie


103
2
165
@Bones
Ich danke dir für die Tipps. Hörbücher, Videos und Podcasts hab ich probiert, es hilft leider nichts, eher erinnert mich momentan gefühlt alles an ihn. Traumreisen und Schlafrituale hab ich noch nicht probiert, Lasea auch nicht. Ich werde sie alles nacheinander ausprobieren und hoffen, dass etwas davon klappt. Danke (:

@T4U
Danke auch für deine Antwort. Tut mir leid, dass du geweckt wurdest, hoffe, du kannst bald wieder schlafen):
Und du hast recht, ich weiß ja, dass ich nichts ändern kann und auch nichts hätte tun können in dem Moment. Es fällt mir einfach nur so schwer, diesen einfachen Fakt zu akzeptieren, nämlich dass es Vergangenheit ist und ich nichts hätte tun können. Blöd gelaufen, einfach abhaken. Ich weiß nicht, wie ich loslassen kann, was er in mir ausgelöst hat damit, und vor allem wie ich aufhören kann, mich dauernd selbst zu geißeln und mich so wertlos zu fühlen, das alles so sehr persönlich zu nehmen und mich so gedemütigt zu fühlen. Es bringt mir doch nichts, aber es hört einfach nicht auf..

15.10.2020 03:57 • #83


T4U

T4U


10706
14082
Zitat von La_joie:
mich dauernd selbst zu geißeln und mich so wertlos zu fühlen

Wo bist du wertlos?
Nur weil er mit dir nicht umgehen kann, ändert sich doch dieser nicht. Bist du zu stark - ist er zu schwach. Statt dich demütigen zu lassen - überlege, was dich demütigen kann. Schau genau ...

Erläutere was du persönlich nimmst und finde den positiven Gegenpol

15.10.2020 04:04 • x 1 #84


Bones


5421
9580
Zitat von La_joie:
Ich danke dir für die Tipps. Hörbücher, Videos und Podcasts hab ich probiert, es hilft leider nichts, eher erinnert mich momentan gefühlt alles an ihn. Traumreisen und Schlafrituale hab ich noch nicht probiert, Lasea auch nicht. Ich werde sie alles nacheinander ausprobieren und hoffen, dass etwas davon klappt. Danke (:


Auch Hörbücher / Hörspiele aus der Kindheit?
Manche Dinge brauchen ihre Zeit,bis sie greifen, da helfen nur Widerholungen.Nicht aufgeben und nicht den Kopf in den Sand stecken




Der Track wurde gegen Ängste und Schlafstörungen entwickelt, kannst dir die genauere Erklärung dazu gerne mal durchlesen

15.10.2020 04:13 • x 1 #85


La_joie


103
2
165
@T4U
Das wird auf jeden Fall eine lange Liste, und vor allem fällt mir genau das schwer, Negatives in Positives umzuwandeln. Und den Fokus weg von ihm und seiner Freundin zu nehmen, und wieder auf mich zu lenken. Ich glaube, wenn sie nicht wäre, könnte ich ein wenig besser mit allem umgehen. Aber da liegt das Problem ja schon wieder in mir selbst. Ich werde es auf jeden Fall versuchen, danke schön.

@Bones
Kinderhörbücher hab ich noch nicht probiert, hab mir auf Spotify aber direkt mal eins rausgesucht. Den Track werde ich mir auch anhören, vielen lieben Dank. Ich brauch wahrscheinlich noch ganz viel Zeit, auch wenn ich wünschte, mir würde es jetzt schon super gehen. Ich steck den Kopf am Tag bestimmt 5-mal in den Sand und sag, ich will nicht mehr. Aber das kanns ja echt nicht sein. Ich will mich nicht von Liebeskummer und von einem Menschen so unterkriegen lassen...

15.10.2020 04:36 • #86


Bones


5421
9580
Stress dich nicht.Du wirst schon wieder festen Boden unter den Füßen bekommen.Es bleibt so nicht.Versprochen

15.10.2020 04:39 • x 1 #87


T4U

T4U


10706
14082
Zitat von La_joie:
Ich glaube, wenn sie nicht wäre, könnte ich ein wenig besser mit allem umgehen.

Du Süße

Wenn sie nicht wäre .. wäre es eine andere.
du gehst toll damit um, du hinterfragst, lernst zu und reifst. Er hat nur getauscht, um sein Emo Loch zu füllen. Deine Weiterentwicklung wird dich durchs Universum tragen, während er noch Mondspaziergänge macht

15.10.2020 04:42 • x 2 #88


Bones


5421
9580
Zitat von T4U:
Deine Weiterentwicklung wird dich durchs Universum tragen, während er noch Mondspaziergänge macht


15.10.2020 04:46 • x 2 #89


La_joie


103
2
165
@Bones @T4U Mann, ihr seid so lieb. Ich danke euch beiden so sehr!

15.10.2020 11:38 • x 1 #90



x 4