Kurzschlussreaktion? Er will plötzlich Trennung

Chia

2
1
5
Hallo liebe Community,

ich bräuchte mal ein paar Meinungen von Außenstehenden.

Kurz zu meiner Situation: Ich (33) und mein Freund (36) sind jetzt seit 18 Monaten ein Paar. Wir hatten viele Hochs und schöne Momente - auch Freunde des anderen kennengelernt, die Familie, gemeinsam Urlaub usw. Zuletzt planten wir, uns zusammen eine Wohnung zu suchenWir wohnen beide jeweils in WGs.

Noch wichtig zu wissen: Wr sind beide recht bindungsunerfahrene Menschen, es ist für uns beide die erste echte Beziehung, die so lange schon anhält. Auch sind wir beide recht empfindlich, neigen zu Drama-Queen-Allüren. Klar, dass sich mancher Konflikt da hochgeschaukelt hat, man die Beziehung infrage gestellt hat. Doch immer haben wir recht schnell die Fassung wiedergewonnen und konnten uns sagen, dass wir uns trotz allem lieben. Mein Eindruck war, dass wir aneinander wachsen, voneinander lernen und diese Beziehung hält, auch wenn man mal zweifelt.

Weihnachten und Neujahr haben wir auch zusammen verbracht. Auch dort gab es hier und da angespannte Momente, wo man vielleicht genervt war - doch die schönen Augenblicke überwogen ganz eindeutig. Er schrieb mir sogar einen Liebesbrief, dass ich das Beste sei, was ihm je passiert ist.

Jetzt am Wochenende war die Stimmung zwischen uns dann wieder recht angespannt. Trotzdem hat er mir einen Ersatz-Haustürschlüssel gegeben (den hatte bisher eine Freundin, die näher an ihm wohnt als ich). Am Abend haben wir noch einen Pärchen-Kalender als Geschenk an seine Oma, die mich so sehr mag, erstellt. Als wir ins Bett gegangen sind, war die Stimmung trotzdem immer noch merkwürdig. Stellte sich raus, dass er den Abend lieber mit seinem Mitbewohner allein verbracht hätte, um noch Männerkram zu machenmit dem alten Jahr endgültig abzuschließen.

Am Montag ist dann die Bombe geplatzt. Er schrieb mir nach etwas hin und her per WA dass ich die Beziehung besser aufgeben soll. Ich rief ihn daraufhin an, wollte wissen, ob er das ernst meint. Er war extrem sauer und aggressiv, machte mir Vorwürfe, grub vergangene Streitigkeiten aus, von denen ich dachte, sie wären längst Geschichte. Er stellte meine Liebe zu ihm infrage, meinte, dass er mir nichts recht machen kann. Er sich eine starke, nicht so emotionale Frau an seiner Seite wünscht, die nicht klammert und ihn einengt. Er sagte, die Chemie stimme zwischen uns wohl einfach nicht. Ich blieb ruhig, ließ ihn meckern, versuchte dann etwas zu schlichten, was ihn aber noch mehr anstachelte. Er meinte, dass er keine Hoffnung mehr für unsere Beziehung sieht, wir uns aber etwas Abstand nehmen können und dann nochmal am WE sprechen. Ich willigte ein.

Nun seitdem sind 3 Tage vergangen. Bisher kam auch keine Nachricht. Bisher hat er eigentlich immer wieder meine Nähe nach Konflikten gesucht und sich um mich bemüht. Ich leide sehr. Ich würde ihm gerne schreiben, ihm meine Liebe beteuern. Bin aber ratlos, ob ich ihn damit nicht noch mehr verärgere bzw verschrecke. Aber hat das alles überhaupt noch einen Sinn? Ich hoffe so sehr, dass das alles nur im Affekt aus ihm raus geplatzt ist

07.01.2021 14:03 • #1


Femira

Femira


3839
6
5405
Hey Chia, ich hab gerade wenig Zeit, wollte aber eine kurze Antwort hier lassen.

Willkommen auch wenn der Anlass kein schöner ist

Zitat von Chia:
wir uns aber etwas Abstand nehmen können und dann nochmal am WE sprechen. Ich willigte ein.


Das ist das einzige, das mir dazu einfällt:




Zitat von Chia:
Wr sind beide recht bindungsunerfahrene Menschen, es ist für uns beide die erste echte Beziehung, die so lange schon anhält. Auch sind wir beide recht empfindlich, neigen zu Drama-Queen-Allüren. Klar, dass sich mancher Konflikt da hochgeschaukelt hat, man die Beziehung infrage gestellt hat. Doch immer haben wir recht schnell die Fassung wiedergewonnen und konnten uns sagen, dass wir uns trotz allem lieben. Mein Eindruck war, dass wir aneinander wachsen, voneinander lernen und diese Beziehung hält, auch wenn man mal zweifelt.

Kannst du dazu mehr erzählen? Mir ist das noch nicht klar.

Ach und zu deiner Frage, ob du ihm deine Liebe beteuern sollst...ich würde erstmal Ruhe reinkommen lassen. SO richtig. DU merkst ja, wie hoch die EMotionen peitschen. Also erstmal musst du dich gut um dich kümmern. Wenn du noch nie so eine lange Bindung hattest, dann hattest du wahrscheinlich auch noch nie so Kummer.

07.01.2021 16:05 • #2


Milly85

Milly85


50
74
Hey du!

Für mich klingt es so, als würde er nicht wirklich gerne eine gemeinsame Wohnung und Verbindlichkeiten mit dir eingehen wollen... kamst du mit der Idee der eigenen Wohnung auf ihn zu und wolltest es ihm "schmackhaft"machen? Es kann sein, dass er entweder noch gar nicht soweit ist, oder durch die ganzen Streitereien doch irgendwas in ihm kaputt gegangen ist, gefühlstechnisch, sowas passiert ja immer schleichend, sodass er für sich dann doch irgendwann entschlossen hat, dass er doch nicht mehr will.

Klar, gab es schöne Momente, und der Liebesbrief war sicher auch aufrichtig gemeint, aber Gefühle ändern sich auch einfach mal.... besonders bei viel auf und ab, es gibt Männer die können mit sowas nicht umgehen (unabhängig davon, wer die Drama Queen zwischen euch ist)

08.01.2021 17:49 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag