5

Liebe mit Persönlichkeitsstörung

Zweizelgänger

Zweizelgänger

195
7
161
So, jetzt tatsächlich mal wieder.

Also, ich weiß nichtmal wo ich anfangen soll.
Vor ca. 2 Jahren hab ich mich hier angemeldet.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich eine sehr seltsame Trennung hinter mir.
Für mich war diese Frau (irgendwie in mir noch immer) der Mensch, mit dem ich gerne mein restliches Leben verbracht hätte.
Naja, da lief aber auch sehr viel eher seltsam ab.
Also hab ich mich auf die Suche gemacht, um etwas zu verstehen.
Das Ergebnis war äußerst verwirrend, allerdings hatte mich vorher schon eine Freundin darauf aufmerksam gemacht.

Viele Dinge bzw. viele Situationen, die ich erlebt habe und nicht evrstehn konnte, ergaben plötzlich einen halbwegsen Sinn.
Ein Mensch der plötzlich nicht mehr sprechen kann, der genau an den Tagen, an dem man was schönes vorhatte, krank ist (zumindest solange, bis es eh zuspät ist ), Zusammenbrüche, man wisse nicht wer man ist, Schweigen, Zusammenbruch, Verzweiflung.

Naja egal.
Dann, nachdem ich eh schon i.A. war, bin ich in eine Gruppentherapie.
Sorry, konnte nix damit anfangen, konnte aber auch so nicht mehr, also bin ich das mal eingegangen.
Eine der Frauen habe ich sofort als die "irrste" abgestempelt allerdings war sie sehr ehrlich zu mir und hat echt gute Kretik angebracht.
Naja, um es Kurz zu machen, Spazieren gehen, reden, gemeinsam kochen (oder war es ich. ), Sechs.

Naja inzwischen sind wir ein Jahr zusammen und insgesamt würde ich mal sagen, dass sie mich einfach braucht.
Die Wohnung von ihr war einfach tot.
N
Keinerlei Leben darin.
Keine Töpfe, Schneidebretter und was man eben so braucht .
(sie ist übrigens 31 - mir ist sie eigentlich zugelaufen. führt jetzt zu weit. )
Also dachte ich so "ach Andi, bringe sie doch so ein bisschen ins Leben, dass tut dir auch ganz gut. "

Naja, wie gesagt, inzwischen sind wir eben ca. 1 Jahr "zusammen".

Ich hab inzwischen eine "wer macht was"-Liste an den Kühlschrank gehängt, nachdem sie eigentlich nur auf dem Sofa sitzt und irgendwas hat.
Gestresst, genervt, Tage, Husten, Schnupfen, was weiß ich.

Also geh ich einkaufen, nachdem ich an drei Supermärkten vorbei bin, "zuhause" bin und dann nochmal losfahre (zurück) nach über 10 Std. Arbeit mit Vollstress (bin leitender Angestellter in einer Innenausbaufirma. ).

Inzwischen wurde ich von ihr angezeigt, wegen Körperverletzung und einem Unfall unter Alkahol.
Bin mal gespannt was die Staasanwltschaft daraus macht.

Sie bekommt von jeder Kleinigkeit einen blauen Fleck.
Nichts.
Aber schlimme Schmerzen. bis hat ich auch nicht mehr daran denke und wir einen Sonntag verbrinen.
Davor habe ich sie noch zum röntgen ins Krankenhaus gefahren.
Übrigens keine Diagnose.

So.
Also wer kennt einen Anwalt, der sich mit Persönlichkeitsstörungen auskennt.

Wir haben viel darüber geredet und ich habe immer gesagt "nie wieder".
Naja, inzwischen kenne ich ihre Diagnose.
Kombinierte Persönlichkeitsstörung, vornehmlich Borderline.

Prima.

Was stimmt mit mir eigentlich nicht. ?

Viele Grüße
Andi

24.08.2018 21:41 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


4324
4
6029
So ganz verstehe ich Deine Fragen und Sätze nicht.
Du warst wegen Persönlichkeitsstörung in einer Selbsthilfegruppe?
Du hast ne Anzeige von ihr und Ihr seid noch zusammen?

24.08.2018 22:33 • x 1 #2


fe16

fe16


29414
1
37288
Oh oh

Vielleicht solltest du mal bei der Anwaltskammer anrufen ?

Weil selbst wenn jetzt jemand einen anwalt kennt , könnte es ja sein , das er nicht in deiner Ecke wohnt

24.08.2018 22:37 • x 1 #3


Zweizelgänger

Zweizelgänger


195
7
161
Nee, ich war wegen dem Liebeskummer, mit dem ich nicht mehr klar kam, in einer Gruppentherapie.
Irgendwann ist es eben dann doch mal gut.

25.08.2018 03:26 • #4


BrokenHeart


2635
3230
Was willst Du denn von einer Frau, die Dir offensichtlich nur schaden will?
Und dass, weil sie mit sich nicht zurecht kommt?

So, wie Du es darstellst, hat sie ein Problem

Zitat von Zweizelgänger:
Was stimmt mit mir eigentlich nicht. ?


Und wieso eigentlich mit Dir?

25.08.2018 03:34 • #5


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1799
1
2775
Ja, natürlich ist die Frage richtig, was ist mit Dir, warum findest Du so eine Persönlichkeit attraktiv?

Buddel in Deiner Kindheit und in vergangenen Beziehungen. Danke, dass Du Deine Geschichte teilst und berichte bitte weiter.

25.08.2018 04:17 • x 1 #6


Liessa

Liessa


787
1298
Das ist schon ein sehr zynischer Thread

Zitat von Zweizelgänger:
Eine der Frauen habe ich sofort als die "irrste" abgestempelt

Zitat von Zweizelgänger:
insgesamt würde ich mal sagen, dass sie mich einfach braucht

Zitat von Zweizelgänger:
ach Andi, bringe sie doch so ein bisschen ins Leben, dass tut dir auch ganz gut

Zitat von Zweizelgänger:
1 Jahr "zusammen"


Wenn du mit jemandem zusammen bist, über den du so schreibst, würde ich tatsächlich mal überlegen, was mit dir nicht stimmt. Das hat doch mit Liebe und Beziehung Null zu tun!

25.08.2018 07:51 • x 2 #7


091216


108
267
Irgendwas scheint sie dir ja gegeben zu haben. Zumindest kommt mit ihr nie Langeweile auf, oder? Irgendwas scheint ja immer zu sein. Könnte sein, dass es dir 'hilft', dich von deinen 'Baustellen' abzulenken.

25.08.2018 08:02 • #8


Zweizelgänger

Zweizelgänger


195
7
161
Danke für eure Antworten.

Ja guter Gedanke, was das Ablenken angeht...
Und, ich hab sehr genau schon in all meinen Beziehungen und meiner Kindheit nachgeschaut...

Ist eigentlich sehr einfach und erschreckend zugleich.
Mein Muster ist, dass ich nur gut bin, wen ich für andere da bin.
Ich habe inzwischen den Kontakt zu meiner Mutter erstmal auf Eis gelegt.
Da laufen Manipulationen, die weder ihr noch mir zum Teil klar waren.
Ich habe mich eigentlich immer für einigermaßen reflektiert gehalten, allerdings habe ich da sehr viel nicht gesehen.

Mein Vater war immer der böse, wobei meine Mutter anscheinend vieles auch noch zusätzlich geschürt hat.
Versprechungen die ich als Kind bekam, dass zB ich etwas angestellt habe und meine Ma mir versprochen hat das unter uns zu lassen, wurden sofort abends an meinen Vater weitergegeben.
Naja, dann ist er wieder ausgeflippt und hat seinen Frust an mir ausgelassen (soweit ich mich erinnere, nicht körperlich..).

Meine Eltern ließen sich scheiden als ich 28 war und natürlich war auch da mein Vater schuld.
Ich habe dann mit Anfang 30 viel darüber nachgedacht, eine Therapie gemacht und konnte meinen Vater ein Stück weit verstehen.
Eine Frau, die bei keiner seiner Interessen mitmacht, grundsätzlich Migräne bekommt, wenn ein Ausflug ansteht und keinerlei Kontakte zu Menschen haben möchte, weil ja alle so "seltsam" sind, wie soll man so in ein normales Leben finden und glücklich werden.

Das war also Part 1.
Part 2 ist anscheinend nach meiner letzten Trennung angelaufen.
Dieser Mensch (meine Ma) lebt eigentlich nicht.
Sie macht seit inzwischen 10 Jahren Therapie und versucht das alles im Kopf zu handhaben...
Klar eigentlich, dass das nicht hinhaut.
Man sollte doch fühlen.
Wir fühlen alle nicht logisch.
Sonst wären wir ja Computer.... 1 und 0, Schwaz und Weiß.
Das geht eben nicht, in einer Welt, die nur durch Grau funktioniert.

Naja, ich glaube, dass ich schon sehr früh verstanden habe, dass da etwas nicht ganz stimmt.
Meine Kindheit war eigentlich ansonsten ganz schön.
Auf dem Land in Bayern (zugezogen mit 3 Jahren und Mutter Amerikanerin...also a Saubreis... ;o)
aber irgendwann gehört man dann doch etwas dazu.
Blöd nur, wenn sich da die Mutter sträubt.
Jemand der meint immer besser zu sein als die Anderen und nicht sieht, dass alle nur Menschen sind.

Aber genau das habe ich da schon verstanden.
Wir alle sind Menschen, haben Fehler, Ängste und Hoffnungen.

Wie kann es denn da so sein, dass man ständig Muster wiederholt und nicht an den Punkt kommt, an dem es sich gut anfühlt und etwas Ruhe einkehrt.

Ich lasse schon Immer alle Freiheit und den Raum er selbst zu sein.
Respekt, Verständnis und Ehrlichkeit sind mir unglaublich wichtig.

Wir alle leben in einem Alltag und was wir daraus machen liegt nur an uns.

Was läuft hier so falsch ?

Ich wollte immer junger Vater werden, aber das ist inzwischen eher rum...
Mit 26 wurde ich Ersatzpapa für einen sechsjährigen.
War super und der Kleine war unglaublich schlau, witzig, und schnell im Kopf.
Wir hatten wirklich richtig Spaß.

Naja die Trennung von der Frau war dann auch nur wegen ihm schlimm.
Sie war auch meinem Muster entsprechend.
Hatte zu der Zeit keinen Job, hat bei Mamma im Kellere gewohnt.
Ich hab dann alles organisiert und dann hatte sie nen guten Job (mit sehr gutem Verdienst..), hat mit mir in einem Haus gewohnt und ein schickes Auto vor der Tür.
Naja, trotzdem lief vieles schief.
Ich war da allerdings auch nicht unschuldig.
Ich komme mit echten Abhängigkeiten einfach nicht klar.
Jeder sollte doch sein Leben leben und innerhalb einer Beziehung wäre es einfach schön, wenn man die zusammenführt.
Gemeinsam kochen, Ausflüge, Urlaub.

Was erwarten wir denn alle ?
Uns geht es echt gut.

Ich habe mit gerade mit einem Geschäftspartner Kontakt, der Inder ist.
Seine Familie schwimmt gerade mit den Fluten davon.
Das sind Probleme.
Er wohnt und arbeitet in Dubai, aber ist gerade kaum zu erreichen, und nebenbei sollen da noch Planungen laufen...
Wirklich schlimm und man wünscht es keinem.
Wenn da die Frage nach Hilfe kommt, gebe ich vermutlich sogar meinen Job auf.

Wir alle sind Menschen auf einem Planeten.
Glücklich werden wir nur, wenn wir wir selbst sind und nicht an Werbung glauben, die uns unglücklich machen soll, damit wir einen Ersatz für echtes Leben brauchen.

Sorry wurde lang.
Musste mal raus.

Danke euch.

Liebe Grüße
Andi

25.08.2018 13:29 • #9


Zweizelgänger

Zweizelgänger


195
7
161
Prima ...
Hier geht es mir tatsächlich um was...
Antworten gibt es bei der Musik,.
Naja. ist eben auch echt schwierig...

25.08.2018 20:42 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag