9

Liebt er mich noch? Gibt es noch eine Chance für uns?

Mel2020

4
1
1
Hallo ihr Lieben!

Ich bin sehr verwirrt was die Trennung von meinem Ex betrifft und möchte euch um eine ehrliche aussenstehende Meinung bitten.

Er 34 ich 24 haben uns vor 3 Jahren kennengelernt. Am Anfang wollte er nur Freundschaft plus und ich war schon verliebt. Er hat wie auch ich eine blöde Beziehung hinter sich in der man versucht hat den anderen zu verändern, dementsprechend hatte er Angst und war in vielen Sachen der Ansicht dass wir Frauen doch eh alle gleich sind. Nach 1 Jahr hat er mir dann gesagt dass er sich auch verliebt hat und wir sind relativ schnell zusammen gezogen da ich auch finanzielle Probleme habe und es so einfach auch für mich günstiger war und ich mein Auto verkaufen konnte (der Einzug war seine Idee). Wir haben jetzt 2 Jahre zusammen gewohnt. Der Hauptgrund unserer Diskussionen war, dass ich mich oft nicht geliebt gefühlt habe da er ein sehr verschlossener und kaum bis garnicht emotionaler Mensch ist und ich dafür schon. Für mich waren es Kleinigkeiten die wenn man jemanden liebt selbstverständlich sein sollten. Er konnte dass was mich dazu gebracht hat so zu denken, nicht verstehen da er es nicht von der Herzensseite betrachten konnte. Vor 2 Monaten war es wieder so weit und wir haben diskutiert weil er den Bruder einer Frau mit der er was hatte zu einem Camping Ausflug mit eingeladen hat OHNE mich vorher darüber in Kenntnis zu setzen. Diese besagte Frau kennt er wie auch den Rest der Familie seit 10 Jahren und als ich ihn mal gefragt habe ob er mit der was hatte, hat er mich angelogen und erst dann gesagt, dass er ein einziges mal was mit ihr hatte und das nichts zu bedeuten hatte. Es ist ja eine Sache die mich eigentlich nichts angeht und auch laut ihm das so ist aber warum lügt er bei etwas, was mir ja egal sein kann? Mir ging es ums Prinzip und dass ich einfach nicht wollte dass diese Frau dann vielleicht zum Gespräch wird - er hätte einfach nur sagen müssen, nein keine Sorge ich schau schon dass es nicht so weit kommt. Aber das Gegenteil ist passiert und er hat es absolut nicht verstanden warum ich sowas überhaupt sage und dann auch noch gesagt "nur weil ich ein paar mal was mit der hatte". Und da hat er wieder gelogen und ich habe gesagt ach jetzt war es ein paar mal und damals hast du gesagt ein einziges mal? Daraufhin meinte er nur "ja keine ahnung glaubst ich zähl mit?". Tut eigentlich nichts zur Sache nur damit ihr meine Reaktion auf die Einladung dieses Bruders vl ein bisschen verstehen könnt.

Weil er 0 auf mich eingegangen ist war ich verzweifelt und habe meine Sachen gepackt in der Hoffnung er würde mich aufhalten aber das geschah nicht. Ich ließ ihn in dem Glauben dass ich gehen werde und er hat gewartet bis ich irgendwann gesagt hab dass mich doch niemand mehr abholen kann. Am nächsten Tag meinte er dann er kann das alles nicht mehr.

Für mich brach eine Welt zusammen denn obwohl ich es kommen sah, hat es mir den Boden unter den Füßen weggerissen weil ich doch nie mehr wollte als geliebt zu werden.
Nach langem hin und her haben wir uns auf eine Woche "Pause" geeinigt in der ich bei meinen Eltern war und er "Bedenkzeit" hatte ob er unserer Beziehung mit Hilfe einer Paartherapie noch eine Chance geben möchte.

Ich war in der Woche emotional so weit, dass ich wenn er gesagt hätte nein, einfach gegangen wäre ohne wenn und aber. Als ich zurück kam meinte er die ganze Zeit er weiß es nicht und ob ich glaub dass es was bringt mit der Therapie usw. Ich hab gesagt wenn dus nicht weißt ob du das noch willst kann ich dir nicht helfen, hab noch mehr Kleidung gepackt als ich sie schon bei meinen Eltern hatte und bin gegangen. Da ich aber noch Sachen bei ihm hatte brauchte ich weiterhin den Schlüssel für die Wohnung den ich nicht mehr gefunden habe. Also bin ich wieder zurück. Nach weiterem hin und her hat er sich dann dazu entschieden es nochmal zu versuchen. Also haben wir uns einen Therapeuten rausgesucht und sind da hin. Wir haben über die Vergangenheit gesprochen und er hat ihm gesagt, dass seine Art, dass er keine Gefühle zeigen kann davon kommt. Gewalt, Vater nie kennengelernt.
2 wochen danach hat er mir dann gesagt dass er es nicht mehr kann weil es zu sehr auf die psyche geht und sein Körper das auch schon zeigt. Er hat gesagt dass es ihm auch nicht leicht fällt und er genauso geweint hat aber wir einsehen müssen dass es nichts bringt. Er hat mich sehr lieb aber die Gefühle haben sich zu Tode gefühlt waren seine Worte. Natürlich konnte ich nicht so stark bleiben wie er und hab ihm dann vorgeworfen, dass er mich ja nie geliebt hätte. Ich hab mich dann wieder beruhigt und mein Bettzeug auf die Couch gepackt weil es schon zu spät war zu meinen Eltern zu fahren. Ich hab mich dann dazu entschieden nochmal an die frische Luft zu gehen und dachte er würde schlafen gehen. Als ich zurück kam, hab ich ein post it vorgefunden wo er sich entschuldigt hat und mir viel glück wünscht falls wir uns nicht mehr sehen. Wow. Ich war fassungslos. Ich war so wütend dass ich ihm blöderweise geschrieben habe dass er genauso feige ist wie sein Vater aber dann auch wieder, dass ich mir wünsche, dass er an sich arbeitet und irgendwann auch die Liebe findet.
Darauf kam keine Antwort.

Dann hab ich mich dazu entschieden einen Brief zu schreiben in dem ich wörtlich geschrieben habe dass ich ihn nicht hasse und ihm dankbar bin. Keine Reaktion. Dann folgte noch eine Nachricht und auf die dann eine Antwort dass ich ja gegangen bin und ein post it quasi besser ist als eine WhatsApp oder garnichts und eine Blockierung bei WhatsApp. Dann habe ich ihm noch von einer anderen Nummer geschrieben (ich weiß, viel zu viel) und dann noch eine Mail in der ich ihm gesagt hab, dass es mir leid tut, dass ich ihm das Gefühl gegeben habe, dass ich ihn hasse und er nur das Beste verdient hat. Dass er meine große Liebe war und ich dankbar bin, dass ich ihn und seine Familie kennen lernen durfte.

Darauf hin hat er geschrieben, dass es ihm so leid tut und ich immer alles gegeben habe und gut zu ihm war und er das nie vergessen wird. Dass meine Art einzigartig ist und ich so bleiben soll wie ich bin (obwohl ich ja immer zu emotional war).
Dass ich ihm bitte nicht mehr schreiben soll weil er und auch ich damit abschließen müssen. Dass Gott auf mich aufpasst (er ist religiös und würde es nie schreiben wenn er es nicht wirkich so empfinden würde) und dass er mich nicht vergisst.

Denkt ihr, er hat noch Gefühle für mich? Warum schreibt man der ex dass man sie nicht vergisst? Was kann ich tun?

11.10.2020 15:06 • #1


Tomte38


123
6
106
Tun kannst Du wohl erstmal nichts. Als erstes lass mal ein paar Tage vergehen, vielleicht kommt ja noch was von ihm, wenn nicht dann musst Du wohl genau wie viele andere hier so Schmerzhaft das alles werden wird, die Trennung akzeptieren.

11.10.2020 15:16 • x 1 #2



Liebt er mich noch? Gibt es noch eine Chance für uns?

x 3


teardrops


42
1
59
Ich habe mir jetzt alles durchgelesen und sehe ganz viele Missverständnisse. Irgendwie schien sich das alles falsch entwickelt zu haben. Aber ich glaube auch, Du kannst nichts machen außer Abstand zu halten und zu gucken, dass Du dich selbst wieder findest. Du musst überlegen, was Du willst oder brauchst. Vielleicht kommt es ja noch mal zu einer Aussprache. Für mich sieht es nicht so aus, als ob die Liebe auf beiden Seiten erloschen sei. Aber auch ich verstehe die Situation nicht so gut. Wie gesagt, ich würde mich neu sortieren, gucken, ob er sich von sich aus meldet und mich um mich kümmern.

11.10.2020 15:31 • x 1 #3


Emma75

Emma75


2230
3
4137
Liebe @mel2020, eieiei da hast Du Dich ganz schön verrannt. Du bist schon viel zu weit gegangen, hast Trennungen angetäuscht und alles versucht, aber NEIN. Dieser Mann will nicht mehr mit Dir zusammen sein, auch wenn Du Dich auf den Kopf stellst und mit den Füßen wackelst. Bitte mach Dich doch nicht so klein - Du hast doch schon lange gespürt, dass er Dich nicht mehr will.
Feige, dass er nicht schon viel früher gegangen ist, ja, aber auch von Dir echt krass, was Du alles unternommen hast, diese tote Beziehung wiederzubeleben. Hör auf damit, schau vorwärts und denke darüber nach, was da bei Dir los ist, dass Du bereit bist, so krass nachzulaufen, wenn die Hoffnung doch ganz offensichtlich schon gestorben ist. Bitte keinen Kontakt! Kümmere Dich um Dich und sprich mit jemandem darüber. Alles Gute Dir!

11.10.2020 15:35 • x 1 #4


FrauDrachin


449
1
627
Ich glaube auch, dass du augenblicklich nichts machen kannst.
Du hast ja alle (vermutlich zu viele) Register gezogen.
Er hat seine Dämonen im Keller, die er nicht anschauen kann, auch meinem Mann ist es leichter gefallen zu gehen, als seine Dämonen anzuschauen.

Was dir bleibt, ist auf deine Anteile schauen.
Von einem "wenig emotionalen" Menschen wird man nun mal wenige Liebsschwüre bekommen. Das kann einen ganz schön triggern, ich weiß wovon ich rede. Ich habs als Herausforderung in Sachen Selbstbewußtsein/Selbstwert/Wahrnehmung vertrauen gesehen, und fand das unglaublich lohnend und befreiend.
Abgesehe davon, dass ich auch darauf bestehen würde, vorher gefragt zu werden, wer noch zum Campingurlaub mit soll, könntest du dir überlegen, warum das ausgerechnet Eifersucht triggert, usw.
Da hab ich in deinem Text einiges gefunden, wo du ansetzen kannst.

Falls es überhaupt einen Weg zurück gibt, was mir eher unwahrscheinlich scheint, dann darüber.
Bei mir jedenfalls ist es im Moment so: Ich hab mich mit großen Anstrengungen emotional freigeschwommen, so dass ich auf ihn und seine Dämonen offenbar weniger bedrohlich wirke. JETZT macht er wieder Schritte auf mich zu. Aber es ist zu spät. Ich will nicht mehr.

11.10.2020 15:37 • x 1 #5


Mel2020


4
1
1
Danke schonmal für die vielen Antworten!

11.10.2020 15:49 • #6


LoLa08


1
1
Hallo,

Wie du die Unausgeglichenheit nach einem Bedürfnis von Liebe und Zuneigung in der Beziehung beschreibst, kann ich meine vergangene Beziehung wiedererkennen. Diese ist seit 3 Monaten vorbei.
Das hat mich sehr fertig gemacht, weil ich ihn sehr geliebt habe.
Vielleicht hilft es dir zu hören, dass du mit deinem Problem nicht alleine bist, deshalb erzähle ich mal ein paar kurze Infos zu meiner Geschichte (danach gehe ich nochmal genauer auf dich und diese Lage ein).
In der Beziehung (2,5 Jahre; beide 24 Jahre alt) gab es auch bei uns Streit, weil ich mich nicht genug geliebt und mit meinen Gefühlen respektiert gefühlt habe. Wenn ich verletzt durch seine abweisende Art war und es zu Streit kam, hat er das nicht verstanden, ist genau wie dein Ex nicht auf meine Argumentation eingegangen und war nur noch abweisender. Dazu hat er damals auch gesagt, dass dieses kühlere Verhalten eben seine Art ist, dies aber nichts mit seiner Liebe zu mir zu tun hätte. Nur haben mir zu diesen Worten immer wieder die Taten gefehlt.
Dann hat er eines Tages sehr plötzlich mit mir Schluss gemacht, teils weil meine emotionale und ( für ihn) zu gefühlvolle Art für ihn zu anstrengend war. (Ich habe leider nicht wirklich gute Gründe zur Trennung von ihm genannt gekriegt, scheinbar haben seine Gefühle nachgelassen).

Nach der Zeit die bisher vergangen ist, denke ich, dass es nichts bringt in einer wartenden Position für jemanden der sich nicht um einen bemüht zu verharren. Wir müssen uns vor Augen halten, dass eine Beziehung nicht so sein muss. Du hast jemanden verdient, dessen Liebe kein Kampf für dich ist.
Gefühle zulassen zu können ist eine Stärke, die man sich nicht von jemand anders schlecht reden lassen sollte denke ich.
Mir hilft der Gedanke daran, dass wir aus der Ex-Beziehung besser wissen, was wir nicht wollen. Dass irgendwann mal jemand kommt, bei dem das Bedürfnis nach Liebe voneinander und zueinander ausgeglichen ist.
Und natürlich werden dann neue Probleme irgendwann auftreten (was ja normal ist).
Aber wenn ein grundsätzliches Bedürfnis in einer Beziehung nie gestillt wird, bleibt man doch unglücklich. Im Nachhinein denke ich mir, dass es traurig ist, wie oft ich deswegen unglücklich war in der Beziehung.
Wir haben jemanden verdient der uns glücklich macht und in uns 'das große Los' sieht. Bei dem wir uns wertgeschätzt und respektiert fühlen.

Natürlich hat jeder seine individuelle Geschichte und dass du noch Hoffnung hast kenne ich, auch jetzt habe ich meine Gedanken an den Ex nicht abstellen können und bin auch noch manchmal etwas traurig. Aber nach 3 Monaten geht es mir erheblich besser als nach 6 Wochen.
Ich habe lange gehofft doch es scheint mir, dass jemand einem nicht ganz ohne Grund das Gefühl gab einen nicht genug lieb zu haben. Wenn es ihm so leicht fällt dich fallen zu lassen, solltest du ihm nicht hinterherlaufen. Das solltest du dir nicht wert sein... Außerdem kennt er das warscheinlich schon von dir und genau das wollte/ konnte er nicht mehr. Wie bei mir... Harte Erkenntnis, ich weiß.

Wenn du ihn unbedingt zurück willst, dann kannst du dich evtl interessant machen indem du unabhängig wirst. Melde dich erstmal nicht bei ihm, finde zu dir selbst und werde ohne ihn glücklich. Für mich waren die letzten Wochen eine guttuende Selbstfindungsphase. Vielleicht willst du ihn mit mehr Zeitabstand auch nicht mehr zurück.
Ich habe den Eindruck, dass ihr euch da sehr tief in etwas verrannt habt, das eigentlich gar nicht so schlimm war aber sich hochgeschaukelt hat. Das war bei mir auch so.... Er hat dir zu wenig Liebe/ oder Aufmerksamkeit geschenkt = dann hast du aus Angst vor Liebesentzug vielleicht noch mehr geklammert und dieses Verhalten von ihm eingefordert, kann das sein? Leider kann sich daraus ein fieser Teufelskreis entwickeln. Keiner von beiden kriegt das was nötig wäre um in der Beziehung glücklich zu sein, da keiner von beiden sein Verhalten ändern will und kann!
Nur mit ganz viel Kommunikation und Empathie kann man da wieder herauskommen denke ich. Aber das können manche Leute einfach nicht...

Ich kann dir sagen, dass dein Blick auf die Dinge klarer wird mit der Zeit. Ob ihr noch eine Chance habt, könnt ihr vermutlich erst nach ein paar Monaten wirklich sagen...
LG

11.10.2020 22:05 • x 1 #7


Mel2020


4
1
1
Zitat von LoLa08:
Hallo, Wie du die Unausgeglichenheit nach einem Bedürfnis von Liebe und Zuneigung in der Beziehung beschreibst, kann ich meine vergangene Beziehung wiedererkennen. Diese ist seit 3 Monaten vorbei. Das hat mich sehr fertig gemacht, weil ich ihn sehr geliebt habe. Vielleicht hilft es dir zu hören, dass du mit deinem Problem nicht alleine bist, deshalb erzähle ich mal ein paar kurze Infos zu meiner Geschichte (danach gehe ich nochmal genauer auf dich und diese Lage ein). In der Beziehung (2,5 Jahre; beide 24 Jahre alt) gab es auch bei uns Streit, weil ich mich nicht genug geliebt und mit ...


Danke für deine schönen und aufbauenden Worte. Ich wünsche auch dir, dass du jemanden findest der dich so liebt wie du es verdient hast. Liebe Grüße

12.10.2020 05:45 • x 1 #8


PositiveEnergie


6
7
Liebe @mel2020,
wie lange ist das Ganze denn jetzt her und wie geht es dir?
Das hört sich nach sehr viel an, was du verarbeiten musst. Ich bin mir sicher, du bist eine ganz tolle Persönlichkeit und es wird dir ganz bestimmt sehr bald besser gehen. Jetzt geht es darum, dass du langsam damit abschließt und nicht zu sehr in der Vergangenheit lebst. Ich kann mir vorstellen, dass das gerade ein ungeheurer Schmerz ist und dass du dich nicht verstanden und geliebt fühlst. Du hast soo so viel in dieses Beziehung gesteckt und dich wahrscheinlich ein Stück selbst verloren, weil du immer auf bestimmte Dinge gewartet hast die nie kamen. Mit den vielen Kontaktversuchen wolltest du sicherlich etwas hören, was deine ganze Mühe und Kraft entschädigt. Ich kann dich nur allzu gut verstehen. Ich bin mir so sicher, dass du jemanden findest, der dir das alles geben kann aber im Moment sollte es darum gehen, dir selbst Zeit zu geben damit abzuschließen. Du bist ganz bestimmt ein wunderbarer Mensch und solltest dich darauf konzentrieren genau das zu verinnerlichen.
Ich schicke dir ganz viel Kraft dafür.

13.10.2020 13:19 • x 1 #9


Angi2


3899
6
3429
Zitat von Mel2020:
Warum schreibt man der ex dass man sie nicht vergisst?

Das sagt man schon einmal, um dem anderen beim Abschied nicht wehzutun.
Du weißt, dass er dich von Anfang an nicht geliebt hat. Er ist dann zwar mit dir zusammen gezogen - wahrscheinlich war es nur ein Versuch von seiner Seite, um zu schauen, ob mehr daraus werden könnte.
Dann konnte er nicht mehr, wie er sagte.
Zitat von Mel2020:
Was kann ich tun?


Nichts.
Such dir einen Mann, der dich liebt - dieser Mann jedenfalls scheint dich nicht zu lieben/nie geliebt zu haben.

13.10.2020 13:31 • x 1 #10


Mel2020


4
1
1
Zitat von PositiveEnergie:
Liebe @mel2020,
wie lange ist das Ganze denn jetzt her und wie geht es dir?
Das hört sich nach sehr viel an, was du verarbeiten musst. Ich bin mir sicher, du bist eine ganz tolle Persönlichkeit und es wird dir ganz bestimmt sehr bald besser gehen. Jetzt geht es darum, dass du langsam damit abschließt und nicht zu sehr in der Vergangenheit lebst. Ich kann mir vorstellen, dass das gerade ein ungeheurer Schmerz ist und dass du dich nicht verstanden und geliebt fühlst. Du hast soo so viel in dieses Beziehung gesteckt und dich wahrscheinlich ein Stück selbst verloren, weil du immer auf bestimmte Dinge gewartet hast die nie kamen. Mit den vielen Kontaktversuchen wolltest du sicherlich etwas hören, was deine ganze Mühe und Kraft entschädigt. Ich kann dich nur allzu gut verstehen. Ich bin mir so sicher, dass du jemanden findest, der dir das alles geben kann aber im Moment sollte es darum gehen, dir selbst Zeit zu geben damit abzuschließen. Du bist ganz bestimmt ein wunderbarer Mensch und solltest dich darauf konzentrieren genau das zu verinnerlichen.
Ich schicke dir ganz viel Kraft dafür.


Es ist jetzt 1 Monat her. Ich habe leider den Fehler gemacht und ihn nochmals kontaktiert. Ich weiß nicht die beste Methode wenn man hofft dass jemand zurück kommt. Ich wollte ihm noch ein letztes mal sagen, dass ich ihn liebe und vermisse. Aber ja ich habs selbst eingesehen, es bringt nichts. Wenn er mich wirklich liebt und noch Gefühle für mich hat wovon ich ausgehe, denn auch ihm fiel die Trennung nicht leicht, kommt er zurück egal was ich geschrieben habe und ob es too much war. Ich versuche nach vorne zu schauen. Ich hab ein gutes Herz und die letzte Beziehung war leider auch sehr zermürbend allerdings auf eine andere Art und Weise. Eifersucht Gewalt usw. Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass ich es nicht verdient habe glücklich zu sein. Nach dieser schrecklichen Beziehung dachte ich, er wäre quasi die Erlösung und ich muss niewieder so leiden.. Falsch gedacht aber ja was solls.. Danke für deine lieben Worte!

13.10.2020 13:34 • #11


T4U

T4U


10809
14244
Zitat von Mel2020:
Was kann ich tun?

es akzeptieren
Zitat von Mel2020:
Warum schreibt man der ex dass man sie nicht vergisst?

Weil es auch für ihn 3 Jahre waren, die nun zu seiner eigenen Geschichte gehören.

Zitat von Mel2020:
dachte ich, er wäre quasi die Erlösung und ich muss niewieder so leiden..

Ein Partner sollte keiner Erlösung sein. Sondern ein passendes Gegenstück. Aber ganz gepasst hat auch er nicht. Du willst einen Mann an deiner Seite, der nicht lügt und der dich nicht unglücklich macht. Der auf deine Bedürfnisse Rücksicht nimmt - hat er ja auch nicht.

Der Kummer, das er so handelt - wie er es tut, die Dinge, die dich schon immer störten und er nie für dich änderte, all das spielt nun mit hinein, in deinen Seelenschmerz, aber sei trotz allem auch froh. Du weißt nun schon sehr genau - wie dein zukünftiger Partner nicht sein soll. Weder eifersüchtig, noch gewaltbereit, noch so gefühlsarm.

Wünsche dir Glück, zu heilen und zu finden, was zu dir passt

14.10.2020 05:08 • x 1 #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag