1

Mann trennt sich, wohnt aber noch zuhause

Jojo74

6
2
1
Hallo ,
ich hatte schon mal einen anderen Beitrag reingestellt, indem ich berichtet habe das mein Mann sich nach 23 Jahren von mir getrennt hat( getrennt seit dem 28.10.2014)Wir haben zwar getrennte Betten( also einer im Wohnzimmer , einer im Schlafzimmer), alles andere machen wir noch gemeinsam.Wie kochen, Wäschewaschen,Haushalt, einkaufen und auch haben wir noch gemeinsame Kassen.Was das witzige daranist, er behauptet doch wir sind seit dem 28.10.2014 im Trennungsjahr.Pffff,Ihr glaubt doch wohl nicht das ich ihn aufkläre. .Einen Tag nach der Trennung erzählt er mir,er hat ne Neue( ja ne is klar )
Soweit so gut, wie gesagt er wohnt noch zuhause und weigert sich auszuziehen. Waarum ich, geh Du doch. Seit Wochen Wochen betreibt er hier so einen Psychterror, von wegen Du bist seid 23 Jahren hinterf...und falsch, Betrügst mich seit Jahren und was das schlimmste ist er zieht die Kinder damit rein. Jetzt habe ich vorgestern durch Zufall den Chatverlauf von Ihm und seiner Neuen zu Gesicht bekommen. Darin der Wortlaut von Ihm an sie :,,Ich bring sie zur Weißglut, ich treib sie hier raus. Dann sie:,, Ja mach das Und dann wieder er: ,, Hass,Hass,hass.
Ich habe mir mittlerweile einen Anwalt genommen, er nicht, er sagt er braucht keinen.
Meine Frage an Euch, wie wehr ich mich am besten gegen diesen Terror...
Weil einfach immer alles schlucken, geht net ganz auf..
Vielen Dank

12.12.2014 18:04 • #1


ari12

ari12


382
10
56
Phhu, harter Tobak! Wie ist denn eure Wohnsituation, wohnt ihr zur Miete, wer hat den Vertrag unterschireben oder Eigentum? vielleiht gibt es ja eine rechtliche Möglichkeit, ihn rauszubekommen.

Ich weiß leider keinen guten Rat gegen sein Verhalten. Du kannst ihm ja nicht aus dem Weg gehen, wenn ihr noch zusammen wohnt. Wie ist es denn mit euren Kindern? Für die muss das doch auch schrecklich sein. Auf jeden Fall sehr gut, dass du einen Anwalt genommen hast!

12.12.2014 18:31 • x 1 #2



Mann trennt sich, wohnt aber noch zuhause

x 3


Jojo74


6
2
1
Wir wohnen zur Miete und nur er hat unterschrieben, habe mich aber schon rechtlich erkundigt,er kann mich nicht einfach rausschmeißen...Ich bin nur nervlich bald am Ende..leider sind die Kinder die leidtragenden bei dem ganzen,er spielt hier den tollen Daddy und so. Auch nach aussen tut er so als wenn heile Welt ist. Es sollte ja auch keiner etwas wissen das wir getrennt sind,hallo wo lebt er denn? Ich will einfach nur das er raus geht, garnicht mal wegen mir sondern damit die Kinder zur Ruhe kommen.Wenn er nicht da ist, ist es hier absolut harmonisch. Sobald er da ist ist der Störfaktor hier.Und er dreht alles so damit ich blöd dastehe.

12.12.2014 19:47 • #3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8875
4
20873
Ich nehme mal an, dass es Dir darum geht, dass das Trennungsjahr NICHT am 28.10.2014 begonnen hat?

Dann rate ich Dir, dokumentiere die gemeinsame Haushaltsführung. Führe eine Art Tagebuch oder mach Fotos. Denn sonst kann es schwierig werden, wenn Aussage gegen Aussage steht. Eine Trennung ist ja auch unter einem gemeinsamen Dach möglich.

Wie alt sind die Kinder? Wie sind Deine finanziellen Möglichkeiten, kannst Du auch alleine die Miete tragen (es gibt ja evtl. auch Trennungsunterhalt und nach so langer Ehe auch ggfs. für einige Zeit nachehelichen Unterhalt)?

Ist es Deine Traumwohnung, dass Du unbedingt darin bleiben möchtest bzw. wie sieht der Wohnungsmarkt in Deiner Gegend aus? Weil - wenn die Ehe zerrüttet ist und nicht mehr zu kitten, würde ich empfehlen, dass DU mit den Kindern ausziehst.

Mir geht es so, dass ich nach ebenfalls 23 Ehejahren jetzt alleine im gemeinsamen Haus bin, das aber als Ballast empfinde. Es gibt noch gute Gründe, warum das so ist (und wir müssten ja auch einen Verkauf erstmal anleiern, da gehören aber zwei dazu), aber trotz massenhaft Umgestalten ist es eben mal das gemeinsame Zuhause in glücklichen Zeiten gewesen. Und das erschwert einen Abschluß und einen Neustart.

Was hat Dein Anwalt denn empfohlen? Unternimmt er etwas in Sachen Unterhalt und Wohnsituation?

So, wie es jetzt bei Euch ist, ist es doch unerträglich!?

12.12.2014 20:16 • #4


bibi66

bibi66


1988
233
Hallo Jojo,

es ist schon mal gut, dass Du Dir einen Anwalt genommen hast. Er wird Dich darüber aufklären, welche Kopien Du brauchst, z. B. Kontostand, Kredite, Vermögenswerte usw.
Meine Vorrednerin hat recht, Du solltest unbedingt die Haushaltsführung dokumentieren. Mein Ex ist damals auch zum 01.07. ausgezogen, hat sich aber erst zum 01.10. umgemeldet und noch bis Mitte Oktober auf das gemeinsame Konto zugegriffen und mich dann auf einem kräftig überzogenen Konto sitzen lassen.
Leider zeigen sich die Herren von einer ganz miesen Seite, sobald schon eine Neue am Start ist. Du wirst starke Nerven brauchen.
Mein Ex hat es auch dem ganzen Umfeld als Auszeit verkauft, aber ich habe das Spiel nicht mitgemacht. Ich habe allen erzählt, dass es eine Neue gibt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

LG
bibi

12.12.2014 20:35 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag