1

Meine Partnerin kann mich nicht mehr küssen

Sminti

17
3
5
Hallo zusammen. Ich brauche dringend ein paar Meinungen denn ich bin sehr verzweifelt.
Meine Partnerin und ich sind jetzt seit etwas mehr als 4Jahren zusammen. Es war ein wundervolle Beziehung. Bis Sie vor ca. 9Wochen meinte, dass Sie so unsere Beziehung nicht mehr möchte. Sie möchte wieder mehr für sich tun und wollte auch plötzlich keine Kinder mehr. Mich hat das so sehr verletzt weil Sie sich vorher nie etwas anmerken hat lassen und Sie mich damit völlig überrumpelt hat. Zudem war Sie danach extrem anders und stellte auch kurzzeitig unsere Beziehung in Frage. Leider war es so, dass bei uns sehr stark der Alltag eingekehrt war und wir außer Arbeiten, essen , schlafen und auf dem Sofa sitzen nicht mehr viel gemacht haben. Deswegen verstehe ich auch, dass Sie etwas ändern wollte. Sie wollte wieder mehr für sich machen und unsere Zeit intensiver nutzen als vorher. Eigentlich klingt das alles gar nicht so schlimm aber es hat ein Ausmaß genommen, dass man sich kaum vorstellen kann.
. Diese ganze Veränderungssache ist so extrem ausgeartet, dass wir kurz davor sind uns zu trennen . Zur Zeit gehen wir zur einer Paartherapeutin weil wir selber nicht mehr aus dieser Situation raus kommen. Jeden Tag gibt es Diskussionen, viel geweint, Unverständnis von beiden Seiten und einige Verletzungen gab es auch.
Unsere Therapeutin sagte uns, dass unsere rosarote Brille jetzt ab ist und wir jetzt da angekommen sind, wo Paare eigentlich schon nach ca. 1 1/2 Jahren ankommen. Nämlich , dass man sich liebt aber auch merkt: Hey, ich alleine bin auch noch da und nicht nur das Wir!
Wir wollen beide noch diese Beziehung aber für mich sind diese Veränderungen so plötzlich gekommen, dass ich mich daran erstmal gewöhnen muss...sie steht jetzt jeden Morgen um 6 Uhr auf und geht joggen, sie hat sich wieder ein Pferd gekauft und reitet jetzt fast jeden Tag. Sie sagt mir nicht mehr jeden Tag, dass Sie mich liebt sondern möchte es dann sagen, wenn sie es sagen möchte und nicht das es so abgedroschen klingt , wie z.B. Gute Nacht, schlaf und träum schön so wie wir es jeden Abend sagen. Ich verstehe das alles vom Verstand her auch und ich will ihr ihren Freiraum wirklich lassen aber es fällt mir doch schwer plötzlich einiges zu ändern.
Wir geben uns noch Küsschen, nehmen uns in den Arm aber durch diese große Krise die wir haben ist das alles verändert. Küssen, tun wir schon seit langer Zeit nicht mehr und richtig anfassen, so wie noch vor ein paar Wochen, tun wir uns auch nicht mehr. Sie nimmt noch oft meine Hand oder streichelt selten mein Bein beim Auto fahren. Wenn ich Sie frage, warum sie mich nicht küssen kann, dann sagt sie, dass es einfach nicht geht weil da so viele Verletzungen waren in den letzten Wochen. Mir fehlt es so und auch ihre Berührungen.
Glaubt ihr, dass kommt zurück? Was soll ich nur tun? Ich möchte sie nicht verlieren !

08.11.2015 02:47 • #1


TheDaysEye

TheDaysEye


15
2
6
Ohje... klingt aber doch auf den ersten Blick doch nicht so, als sei alles verloren! Für mich klingt es so als würdet ihr es beide wollen und das ist doch die Grundvoraussetzung die viele Paare gar nicht erst erfüllen. Ihr arbeitet dran. Das ist das Wichtigste. Und so blöd es klingt, alles was du jetzt haben kannst ist Geduld... mehr kannst du nicht tun. Ihr tut bereits alles was ihr könnt.

Meine Partnerin meinte vor einer Woche auch es fühle sich nicht mehr richtig an und sie bräuchte jetzt Zeit wo sie endlich nur an sich denkt, unter anderem... ist sehr schwer geduld zu haben!
Wenn was ist, melde dich gerne...

Alles Gute und ganz viel Kraft!

08.11.2015 12:36 • x 1 #2



Meine Partnerin kann mich nicht mehr küssen

x 3


Sminti


17
3
5
Ich danke dir sehr für deine Worte. Im Moment finde ich die Situation kaum zum Aushalten Ich habe das Gefühl, dass meine Bedürfnisse hinten anstehen und Ihre aber als erstes kommen. Für mich ist das sehr schwer zu akzeptieren denn diese ganze Sache ist für mich sehr plötzlich gekommen und ich muss mich komplett umstellen. Ich weiß gar nicht mehr ob unsere Beziehung noch Sinn hat weil wir ständig diskutieren und dann gibt es auch wieder Tage wo wir uns gut verstehen und ein paar Std. etwas schönes machen bis Sie dann wieder zu ihrem Pferd muss.
Ich brauche Geduld sagst du aber wie lange soll ich auf köperlichkeiten ( und ich meine nicht den S.) verzichten? Das gehört doch auch dazu oder?
Ach, ich bin so verwirrt und verzweifelt. Morgen müssen wir wieder zur Paartherapie. Bin gespannt

08.11.2015 16:41 • #3


TheDaysEye

TheDaysEye


15
2
6
ich weiß, klingt alles so abgedroschen und doof und leer... aber zeigen kann wohl leider echt nur alles die blöde Zeit... ich fühle mich auch super mies und trotzdem müssen wir alle irgendwie die Stellung halten und weiter mit allem arbeiten halt. Schwer aber letztendlich geht es ja immer irgendwie voran, weil es einfach vorangehen muss! irgendwie fügt sich alles immer, daran muss man irgendwie festhalten... egal wie es kommt, es wird schon irgendwie das Richtige sein! Fühl dich gedrückt... bist nicht allein damit! Meine Emotionen fahren jeden Tag Achterbahn und meine Freundin (Ex mag ich einfach nicht sagen)... verschließt sich mir gegenüber einfach gerade!
Bin genauso ratlos und verzweifelt jeden Tag. Aber jeden Tag einzeln leben erstmal... alles negative geht wieder vorbei und man hat schon so viel durchgemacht... eine Situation mehr... einfach das Beste geben. Und den Rest in Schicksals Hände (oder wessen Hände auch immer) legen. Mehr kann man leider nicht tun.
Drück die Daumen!

08.11.2015 17:23 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag