8

Mit Ex-Freundin wieder in Kontakt treten

Jonny11

16
2
5
Hallo an alle,

Ich wollte nur mal um euren Rat fragen.
Zu meiner Geschichte:

Ich (30) war bis Anfang August mit meiner Ex-Freundin (26) knapp 2 Jahre in einer Beziehung. Bevor wir zusammen gekommen sind, waren wir ein halbes Jahr sehr gut befreundet, weil wir beide zuvor schon Trennungen hatten. Zur Trennung mit ihr kam es, weil wir zu viele Probleme hatten. Hauptsächlich Diskussionen, aber eher wenig richtigen Streit. Sie war relativ schnell genervt, wenn ich was gesagt habe. Desweiteren hatten wir ein schlechtes S., da sie eher wenig bis kein Interesse daran hatte. Dies hatte ich auch ihr ständig vorgeworfen. Aber sie hat nicht daran gearbeitet.
Ausserdem war bei ihr der Kinderwunsch nicht sonderlich vorhanden und ich hatte dadurch immer wieder Probleme mit dem Gedanken mit ihr die Zukunft zu bestreiten.

Ich weiß, dass sie mich geliebt hat. Ich hatte starke Zweifel an unserer Zukunft und sie hat ständig geweint, dass sie mich so sehr mag. Ich habe ihr daraufhin ca. 2 Monate nicht sagen können, wie meine Gefühle ihr gegenüber sind und hab mich dann eher selten bei ihr gemeldet. Sie hat mir ständig geschrieben, dass es ihr so schlecht ginge und sie mich total vermisst. Aber natürlich haben wir auch noch was zu dieser Zeit unternommen. Spazieren gehen, Kino usw. und ich habe ihr gesagt, dass wir einfach nur Zeit miteinander verbringen sollen, sodass wir nicht mehr streiten und wir wieder mehr zueinander finden.

Als sie sich dann im Ende Juli eine Woche lang nicht gemeldet hat, wurde mir plötzlich klar, das ich sie auch sehr vermisse. Doch als ich mich bei ihr meldete, fand ich heraus, dass sie jemanden neuen kennengelernt hat und sie danach schon gesagt, dass sie zwar noch Gefühle für mich hat, aber es keinen Sinn mehr machen würde zwischen uns. Doch je mehr ich wieder versucht habe mit ihr wieder zusammen zukommen, desto mehr hat sie sich von mir entfernt. Mir gings zu dieser Zeit echt nicht gut.

2 Wochen ohne weiteren Kontakt, bekam ich plötzlich eine Nachricht, dass ich ihr Leben zerstört hätte. Später fand ich heraus, dass dies mit ihrem Neuen nicht geklappt hat, weil der anscheinend nichts von ihr wollte. Sie hat sich dann sehr mies mir gegenüber verhalten und mich überall blockiert. (Facebook, Whats app).
Ich hab mich später nochmals bei ihr gemeldet, dass sie mich nicht hassen soll. Und ich nichts getan hätte. Wir haben uns gegenseitig alles Gute gewünscht.
Seitdem (1 1/2 Monate) hab ich nichts mehr von ihr gehört, ab und zu schaut sie meine Instagram Stories, da ich mein Profil öffentlich habe.

Nun meine Frage, ich würde sie gern wieder mal sehen, bzw. vl doch noch erkunden, ob es noch eine Chance gibt. Was meint ihr? Würdet ihr nochmals Kontakt aufnehmen und wenn ja, wie?

Krieg sie nicht aus meinem kopf.

Lg Jonny

05.12.2018 23:34 • #1


monchichi_82

monchichi_82

456
411
Wenn DU wieder den Kontakt aufnehmen möchtest um dir die nächste Ohrfeige abzuholen dann würde ich sagen: nur zu! Andernfalls würde ich die Sachlage realistisch überblicken und mich fragen ob das Zustände sind die ich für mein Leben haben möchte.

05.12.2018 23:44 • x 2 #2


Cornflakes

Cornflakes

517
2
379
Hey Jonny.

Geh mal deinen Text durch und Zähl mal wieviel nicht gepasst hat.

Warum genau willst du Kontakt aufnehmen?

05.12.2018 23:52 • #3


Puppenspieler

680
2
384
Hallo,
ich würde mich bei Ihr melden, zu verlieren hast Du nichts mehr. Und dann sehen wie es sich entwickelt oder die Reaktion von Ihr ist.

05.12.2018 23:55 • #4


Scheol

2653
8
3015
Zitat von Jonny11:
Hallo an alle, Ich wollte nur mal um euren Rat fragen. Zu meiner Geschichte: Ich (30) war bis Anfang August mit meiner Ex-Freundin (26) knapp 2 Jahre in einer Beziehung. Bevor wir zusammen gekommen sind, waren wir ein halbes Jahr sehr gut befreundet, weil wir beide zuvor schon Trennungen hatten. Zur Trennung mit ihr kam es, weil wir zu viele Probleme hatten. Hauptsächlich Diskussionen, aber eher wenig richtigen Streit. Sie war relativ schnell genervt, wenn ich was gesagt habe. Desweiteren hatten wir ein schlechtes S., da sie eher wenig bis kein Interesse daran hatte. Dies hatte ich auch ihr ständig ...


Eine Chance auf viele kleine Missverständnisse und auf schlechten 6ex.

Nein danke.

Objektiv scheint es nicht zu passen.

06.12.2018 01:08 • #5


Animo-ody

195
7
222
ständige Vorwürfe wegen schlechtem S.?

phou, ja. nun. also ich sag mal so. oder spiegel das einfach mal.

Deine Freundin macht Dir ständig Vorwürfe wegen schlechtem S..
und zwar: ständig.

ist jetzt mal rausgepickt, okay.
aber was erreicht man denn so mit Vorwürfen?
zwischenmenschliche Kommunikation kann und sollte auch immer mal wieder auf 3 Ebenen betrachtet werden:
1) ich-Ebene: was sagen meine Worte über mich aus?
2) Sach-Ebene: was sagen meine Worte über den Sachverhalt aus?
3) Beziehungsebene: was sagen meine Worte über unser Verhältnis aus?

Banales Beispiel aus dem Lehrbuch:
Sie: soll ich uns für Sonntag einen leckeren Erdbeerkuchen backen?
Er: ich kann Erdbeerkuchen nicht ausstehen. Erdbeerkuchen ist widerlich

alternativ

Sie: soll ich uns für Sonntag einen leckeren Erdbeerkuchen backen?
Er: lieber einen Apfelkuchen. Erdbeerkuchen ist nicht so mein Ding.

Auf der Sachebene ist da nur marginal Unterschied.
Auf der Beziehungs- und Ich-Ebene sind die Unterschiede enorm.

was bedeutet das für Vorwürfe?

06.12.2018 02:15 • #6


Jonny11


16
2
5
Erstmal danke an alle für eure Antworten.

Ich habe mich natürlich nach der Trennung selbst hinterfragt und bin natürlich auch auf meine Fehler Aufmerksam geworden, die hätte ich so nicht mehr gemacht bzw. mich gebessert.

@Cornflakes
1. würd ich mich gerne wieder mal mit ihr unterhalten und 2. vielleicht wieder mal auf Dauer mehr Kontakt haben. Je nach dem was sie will.

Von aussen betrachtet ist klar, würd ich auch sagen, dass da zu viele Probleme vorhanden waren und was soll da in Zukunft besser werden.
Doch ich denke ständig an sie. Für mich stellt sich halt die Frage, nach dem schlechten Stil den sie zum Schluss gebracht hat und dann auch noch ein anderer im Spiel war, ob ihr da noch was versuchen würdet ohne meine Würde dabei zu verlieren.

Lg Jonny

06.12.2018 06:15 • #7


mcteapot

Zitat von Puppenspieler:
Hallo,
ich würde mich bei Ihr melden, zu verlieren hast Du nichts mehr. Und dann sehen wie es sich entwickelt oder die Reaktion von Ihr ist.

Du hast ja auch ein Wahrnehmungsproblem, somit als Tipp eher ungeeignet hier!
Zitat von Jonny11:
1. würd ich mich gerne wieder mal mit ihr unterhalten und 2. vielleicht wieder mal auf Dauer mehr Kontakt haben.

Lass doch mal 365 Tage vergehen und dann schau was passiert

06.12.2018 06:21 • x 2 #8


Michael170570

Zitat von Jonny11:
Erstmal danke an alle für eure Antworten.

Ich habe mich natürlich nach der Trennung selbst hinterfragt und bin natürlich auch auf meine Fehler Aufmerksam geworden, die hätte ich so nicht mehr gemacht bzw. mich gebessert.

@Cornflakes
1. würd ich mich gerne wieder mal mit ihr unterhalten und 2. vielleicht wieder mal auf Dauer mehr Kontakt haben. Je nach dem was sie will.

Von aussen betrachtet ist klar, würd ich auch sagen, dass da zu viele Probleme vorhanden waren und was soll da in Zukunft besser werden.
Doch ich denke ständig an sie. Für mich stellt sich halt die Frage, nach dem schlechten Stil den sie zum Schluss gebracht hat und dann auch noch ein anderer im Spiel war, ob ihr da noch was versuchen würdet ohne meine Würde dabei zu verlieren.

Lg Jonny


Guten Morgen Jonny,
Wo liegt die Grenze, wo man seine Würde verliert? Das muss jeder für sich entscheiden.
Du möchtest Kontakt zu deiner Ex? Bringt dich das wirklich weiter?
Glaubst du, ein Mensch verändert sich so schnell?

06.12.2018 06:21 • x 1 #9


Cornflakes

Cornflakes

517
2
379
Zitat von Michael170570:

Guten Morgen Jonny,
Wo liegt die Grenze, wo man seine Würde verliert? Das muss jeder für sich entscheiden.
Du möchtest Kontakt zu deiner Ex? Bringt dich das wirklich weiter?
Glaubst du, ein Mensch verändert sich so schnell?


Ich glaube da liegt der Kern.
Lieber, Jonny!
Ich verstehe den Grund dich zu melden tatsächlich nicht und die Frage nach deiner Selbstachtung stellt sich auch mir.

Kann es sein, dass du sie einfach zurück möchtest bzw. die Illusion und deshalb sogar alles was deutlich nicht passte wegignorierst?

06.12.2018 09:02 • x 1 #10


Cornflakes

Cornflakes

517
2
379
Zitat von Jonny11:
Doch ich denke ständig an sie. Für mich stellt sich halt die Frage, nach dem schlechten Stil den sie zum Schluss gebracht hat und dann auch noch ein anderer im Spiel war, ob ihr da noch was versuchen würdet ohne meine Würde dabei zu verlieren.


Sorg doch lieber dafür , dass du nicht mehr ständig an sie denken musst .
Alles blockieren , löschen , entfernen was dich an sie erinnert und konzentrier dich auf dich selbst.

Du sprichst von schlechtem Stil und dem warum .
Sieh es als Fakt an, dass du ihr Verhalten als falsch ansiehst und sie als richtig .
Deshalb hat sie sich ja so verhalten.
Wenn du das Gespräch suchst um Gerechtigkeit zu bekommen:
Die gibt es nicht .

Es wird dich nur unnötig Kraft kosten und du gehst danach noch trauriger und enttäuschter raus und darfst wieder bei null anfangen.

Zieh eine klare Grenze für dich!
Je früher desto besser.

06.12.2018 09:14 • #11


Luto

Luto

4250
1
2850
Zitat von Jonny11:
Sie war relativ schnell genervt, wenn ich was gesagt habe. Desweiteren hatten wir ein schlechtes S., da sie eher wenig bis kein Interesse daran hatte. Dies hatte ich auch ihr ständig vorgeworfen. Aber sie hat nicht daran gearbeitet.

Wenn sie keine Lust auf Dich hatte, liegt es daran, dass Du für sie niemals wirklich anziehend warst. Daran hättest Du "arbeiten" können, aber niemals sie. Sie war natürlich genervt, aber von Anfang an wohl auch nicht ganz ehrlich ...
Lass Dich besser auf Frauen ein, die nicht vorher nette Freundinnen waren. Den Wechsel von netter Freundschaft zu Leidenschaft schaffen nur Profis!

06.12.2018 09:30 • #12


Tamisa

493
22
231
Zitat von Jonny11:
Hallo an alle, Ich wollte nur mal um euren Rat fragen. Zu meiner Geschichte: Ich (30) war bis Anfang August mit meiner Ex-Freundin (26) knapp 2 Jahre in einer Beziehung. Bevor wir zusammen gekommen sind, waren wir ein halbes Jahr sehr gut befreundet, weil wir beide zuvor schon Trennungen hatten. Zur Trennung mit ihr kam es, weil wir zu viele Probleme hatten. Hauptsächlich Diskussionen, aber eher wenig richtigen Streit. Sie war relativ schnell genervt, wenn ich was gesagt habe. Desweiteren hatten wir ein schlechtes S., da sie eher wenig bis kein Interesse daran hatte. Dies hatte ich auch ihr ständig ...



Hi

Ich denke momentan macht Kontakt keinen Sinn, weil zu viele negative Emotionen im Raum sind. Ihr würdet gleich
wieder Diskutieren.
Eine Chance hast du, wenn ihr einander nicht mehr böse seid. Versuche die Kommunikation zu verbessern, sei
höflich und positiv, keine Vorwürfe oder dergleichen.

LG

06.12.2018 09:36 • x 2 #13


Gretel

Gretel

2036
2
1972
Zitat von Animo-ody:
ständige Vorwürfe wegen schlechtem S.?

phou, ja. nun. also ich sag mal so. oder spiegel das einfach mal.

Deine Freundin macht Dir ständig Vorwürfe wegen schlechtem S..
und zwar: ständig.



Zitat von Jonny11:
Desweiteren hatten wir ein schlechtes S., da sie eher wenig bis kein Interesse daran hatte. Dies hatte ich auch ihr ständig vorgeworfen.

06.12.2018 10:07 • #14


Jonny11


16
2
5
Ok danke für die vielen Antworten
@Cornflakes
Ich weis es nicht, warum sich plötzlich bei mir der Schalter umgelegt hat. Als sie sich nicht mehr gemeldet hat, wurde mir klar, sie verloren zu haben. Dazu kam auch Eifersucht, dass ich übrigens vorher nie hatte.

@Luto
Wegen dem Thema S., um ehrlich zu sein, hat sie fast kaum Erfahrung vorher gemacht. Das hab ich gemerkt, als wir unser erstes Mal hatten.

Sie wollte eigentlich schon früher mit mir zusammen sein, ich wollte aber die Freundschaft bzw. was unternehmen, weil meine Trennung damals gerade mal 2 Monate vorher war.

06.12.2018 12:26 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag