3

Mit Ex-Partner in den Urlaub - Wie zurück gewinnen?

Steffilinchen

10
1
Hallo,
Ich habe ein riesen Problem. Habe vor 3,5 Jahren meinen Freund kennengelernt und seit dem sind wir auch zusammen. Ich bin aus Österreich und er wohnt in der Schweiz. Damals war ich noch am studieren und wir haben ausgemacht, sobald meine Ausbildung fertig ist ziehe ich zu ihm. Bisher hatten wir nur eine Wochenendbeziehung die relativ gut lief. Im November 2017 gab es einen riesen Streit, waren dadurch auch 2 Monate getrennt, doch wir haben wieder zueinander gefunden. Seit dem läuft es aber nicht mehr so rosig wie es mal war. Wir haben ständig streitereien und Diskussionen. Vorallem weil ich gerne viel Zeit mit ihm verbringen möchte aber er sehr viel Freiraum braucht. Wir haben im Jänner einen Urlaub gebucht vom 20.05.2018-27.05.2018 in der Hoffnung wir kommen uns dort wieder näher und zur ruhe. Im Oktober endet meine Ausbildung und wir könnten endlich zusammenziehen. Auf das haben wir so lange hingearbeitet. Jetzt ist es jedoch so, dass er immer noch weniger Zeit für mich hatte. Er arbeitet von 8-22 Uhr, muss dann noch kochen, essen, duschen und ist dann zu müde sich noch zu melden, was ich zum Teil auch verstehe! Samstags arbeitet er bis 17 Uhr und wir sehen uns dann nur von Samstag Abend bis Sonntag Abend. Jetzt hat er mir aber schon öfter an den Wochenenden abgesagt, weil er Zeit für sich braucht, für seine Hobbies, seine Freunde oder einfach mal zu Ruhe zu kommen. Er hat mir gleich 2 Wochenenden aufeinander abgesagt. Das ist für ihn nicht so schlimm, wenn man sich so lange nicht sieht wie für mich. Da er unter der Woche ja auch kaum Zeit für mich hat, habe ich letzte Woche Donnerstag das Gespräch mit ihm gesucht und ihm gesagt, dass es mir so zu wenig ist und es mich unglücklich macht. Leider wollte er daran nichts ändern so habe ich die Beziehung beendet, in der Hoffnung er erkennt den ernst der Lage. gestern haben wir lange telefoniert und er hat mir gesagt, dass er mich sehr liebt, ich eine super Frau wäre, jeder sich mit mir glücklich schätzen könnte aber dass ich es nicht verdient habe dass ich so in der Beziehung leide. Er meinte er würde in Zukunft noch weniger Zeit haben weil er sich Selbstständig machen will und momentan sein Fokus auf seiner Karriere liegt und da steckt er auch nicht zurück. Er will nicht dass ich zu ihm ziehe und dann unglücklich bin weil ich ständig alleine wäre und dass es das vernünftigste ist wir trennen uns jetzt und nicht erst, wenn ich alle Umstände auf mich genommen habe und zu ihm gezogen bin. Ich glaube er handelt völlig falsch. Er hat eigentlich immer von Heirat, Kindern und Familie geredet und aufeinmal will er nur noch Karriere und hoch hinaus. sogar unter der Bedingung dass die Beziehung nicht hält. Ich weiß dass er mich liebt und dass ich eigentlich seine Traumfrau wäre, wären da nicht so kleine Unstimmigkeiten. jetzt fliegen wir am Sonntag trotzdem noch zusammen in den Urlaub und versuchen das Beste daraus zu machen. Er meinte es wird sicher komisch weden. Das glaube ich auch! Ich habe die Hoffnung, dass er im Urlaub nochmals sieht was er an mir hat und mich doch nicht so schnell aufgeben will. Die frage ist nur wie verhalte ich mich? Und ob es wirklich was bringt? Er ist eher der vernünftige und nicht der gefühlsmensch.

14.05.2018 08:47 • #1


Gracia


8229
5652
Hallo .
Das klingt ja mal gar nicht gut .
Was war denn der Grund des Streites im November ? Ging es da auch schon um seine Lebensplanänderung , seine Karriere nun voranzutreiben ?

Arbeitszeiten von 8-22 Uhr als Angestellter gibt es eigentlich nicht . Dann noch Samstag dazu . Es gibt AZSchutzgesetze bzw Ausgleichszeiten . Was für ein Job ist denn das , wo er sich jetzt noch selbsttändig machen möchte ? Etwas im Restaurantbereich ?

Bisher bestand eure Bez nur aus schönen einzelnen Freizeittagen / gemeinsamen Urlauben . Tests auf alltagstauglichkeit fanden noch nicht statt .

Welche kleinen Unstimmigkeiten meinst du denn

14.05.2018 09:24 • #2



Mit Ex-Partner in den Urlaub - Wie zurück gewinnen?

x 3


Steffilinchen


10
1
@Gracia

Er ist Fahrlehrer. Arbeitet nach Stundenlohn.... er arbeitet nicht durchgehend von 8-22 Uhr, sondern hat auch mal 15 oder 30 Minuten Pause zwischen den Fahrstunden, diese Zeit nützt er um zu tanken, was zu essen, schnell einkaufen gehen... in Österreich gibt es das auch nicht, dass man so viele Stunden arbeitet. In der Schweiz schaut das anders aus. Er möchte eine eigene Fahrschule eröffnen. Dafür hat er auch extra die Ausbildung gemacht. Als ich ihn kennenlernte war er Automechaniker mit normalen Arbeitszeiten.

Nein die Alltagstauglichkeit konnten wir noch nicht testen. Wir waren schon oft gemeinsam im Urlaub, aber das sind ja auch Ausnahmesituationen.. wenn wir beisammen sind passt es wirklich super. Er kümmert sich gut um mich und ist dann auch selbst anhänglich.

Der große Streit endstand weil ich herausgefunden habe, dass er wieder anfangen wollte zu rauchen. Bevor wir zusammenkamen hat jeder offengelegt wie sein potentieller Partner sein sollte. Mir war es ganz wichtig, dass ich keinen raucher habe. Er war früher Raucher, hat aber 1 Jahr bevor wir uns kennenlernten aufgehört und mit dem Sport angefangen. Im November meinte er aufeinmal er würde gerne wieder anfangen.....da für mich kein Raucher in Frage kommt habe ich mich getrennt. Haben uns dann aber auf einen Kompromiss geeinigt.
Die Unstimmigkeiten sind immer die selben: ich würde ihn am liebsten jedes Wochenende sehen, er hat nicht immer Zeit. Ich will auch unter der Woche spüren, dass ich in einer Beziehung bin und gerne mal mit ihm telefonieren, wissen wie sein Tag war, was von mir erzählen können... aber da ist er dann zu müde...

Ich habe ihm versucht klar zu machen, dass alles einfacher wird wenn wir zusammen wohnen. Dann muss er nicht mehr abends telefonieren, weil ich sowieso da bin. Muss er nicht mehr so viel arbeiten, weil zwei Löhne da sind und alles durch zwei geteilt wird. Aber er hat gesagt momentan hat er nicht vor zurückzuschrauben auch wenn alles besser werden würde wenn ich bei ihm wohne....er will was erreichen und hat sich ein Ziel gesetzt. Er hat das Gefühl noch nichtscim Leben erreicht zu haben, obwohl er eine wunderschöne Neubauwohnung hat, in 3 Wochen sein neues Traumauto geliefert bekommt, 2 abgwschlossene ausbildungen hat und ja eigentlich seine Teaumfrau gefunden hätte....ich verstehe nicht warum er noch mehr braucht. Irgendwann muss man doch mal zufrieden sein mit dem was man hat. Ich finde Ehrgeiz toll und bewundernswert, aber nicht wenn man dabei solche Opfer bringt...

14.05.2018 09:51 • #3


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2534
1
4414
Ihr seid an unterschiedlichen Punkten. Er will weiter und Du willst Nest bauen. Da kannst Du ihn nicht rein quatschen. Such Dir selbst Ziele und mach nicht ihn zu Deinem Ziel und vor allem zieh nicht zu ihm. Du wirst früher oder später allein da sitzen.
Lass ihn seiner Wege gehen und geh Deinen eigenen.
In Beziehungen ist der Lack nach 4 Jahren üblicherweise ab, das ist eventuell viel eher der Grund als seine Selbstverwirklichung.
Beende die Diskussionen mit ihm, Du wirst dadurch immer kleiner. Seine Antwort steht. Heute spielt es keine Rolle mehr, dass es mal anders besprochen war.

Kopf hoch, es geht weiter, aber in A!

14.05.2018 11:12 • x 2 #4


Steffilinchen


10
1
Ist alles leichter gesagt als getan. Ich liebe diesen Mann und er mich ja auch. Er hat mir oft genug gesagt, dass es nicht an den Gefühlen, sondern unterschiedlichen Einstellung liegt. Ich will doch noch gar nicht groß ein Nest bauen, sondern einfach nur eine normale Beziehung ich habe das Gefühl, dass er einen riesen Fehler macht, den er hinterher bereuen wird. So habe ich ihn nicht kennen und lieben gelernt. Suche ständig nach Gründen warum er sich aufeinmal so auf seine Karriere stürtzt und ob ich irgendwas falsch gemacht habe. Ob er zu wenig Bestätigung bekommen hat und sich die jetzt im Job sucht?

14.05.2018 13:52 • #5


Gracia


8229
5652
Zitat von Steffilinchen:
. Er hat mir oft genug gesagt, dass es nicht an den Gefühlen, sondern unterschiedlichen Einstellung liegt.


Naja , aber das war doch bei dir auch ( zuerst?) so . Du hast deine Einstellung über deine Liebe zu ihm gestellt

Zitat:
Ich will doch noch gar nicht groß ein Nest bauen,


Das Nest ist ja bereits gebaut . Du sagtest er habe eine tolle Wohnung und ihr wolltet dann zusammen ziehen . Also , du solltest dann bei ihm einziehen , richtig ?

Zitat:
sondern einfach nur eine normale Beziehung ich habe das Gefühl, dass er einen riesen Fehler macht, den er hinterher bereuen wird
.

Das Gefühl hat er auch , er sagt ja wr möchte nicht , dass du zu ihm ziehst

Zitat:
So habe ich ihn nicht kennen und lieben gelernt.


Das stimmt , du hast einen Automechaniker mit mehr Zeit kennen gelernt .

Zitat:
Suche ständig nach Gründen warum er sich aufeinmal so auf seine Karriere stürtzt und ob ich irgendwas falsch gemacht habe. Ob er zu wenig Bestätigung bekommen hat und sich die jetzt im Job sucht?


Ich denke der Grund ist ( mit ) die äußeren Umstände . Du bist ja von deiner Seite aus auch nicht bereit , diese Veränderung seinerseits zu akzeptieren . Das kannst du ihm auch nicht schmackhaft reden ( wenn zusammen wohnen wird alles leichter) . Wird es nicht , ganz im Gegenteil , dann kommen die Konflikte erst richtig ans Tageslicht , die jetzt durch die Entfernung gedeckelt werden .

Die Sache mit dem Rauchen ist echt der Hammer . Ich denke , dass das der Auslöser war , der die Schlussmachlawine losgetreten hat . Dein Ex hat schon vor Monaten begonnen sich innerlich von dir zu lösen und das mit dem geplanten Urlaub jetzt war noch mal ein Versuch auch von ihm sich dagegen aufzubäumen . Deshalb glaube ich , dass er da nun die Reißleine gezogen hat , denn wenn ursprünglich der Plan war , dass nach deinem Abschluß im Oktober du zu ihm ziehst , müssen ja auch rechtzeitig Jobsuche dort und Erledigung deiner Angelegenheiten hier gestartet werden .

14.05.2018 15:31 • #6


Steffilinchen


10
1
Er wusste ja das ich das Rauchen verabscheue und nicht damit leben möchte. Habe dann aber gemerkt, dass ich ohne ihn auch nicht sein mag, weil ich ihn doch sehr liebe. Darum habe ich dann versucht einen Kompromiss zu finden der für beide passt. Ich weiß, dass ich da für viele sehr überreagiert habe und auch er musste sehr damit kämpfen, dass ich so reagiere. Aber bei diesem Thema bin ich einfach mal so...
Ich glaube aber, dass du recht hast, dass ich damit ziemlich was ausgelöst habe...

Er würde schon wollen, dass ich zu ihm ziehe, aber er will nicht Schuld sein, wenn ich dann die meiste Zeit alleine da stehe und es bereue ....

Ich würde ihn gerne untersützen bei seinen Zielen. Ist ja toll, wenn man ehrgeizig ist und erfolgreich sein möchte, aber ich erwarte mir dann einfach, dass er mich dabei nicht links liegen lässt. Dass er dann halt nicht ständig zu müde ist und nur noch seine Ruhe gaben möchte. Ich hätte gern auch noch ein Platz in seinem Leben und das nicht nur alle paar Wochen. Ist sowas wirklich zu viel verlangt? Muss ich so bedingungslos lieben, dass ich mich dabei ganz vergesse? Sollte man nicht das Bedürfnis haben Job und Beziehung geregelt zu bekommen?
Eben, weil wir zusammenziehen wollten habe ich schon Ausschau nach Arbeit in seiner Nähe gehalten. Habe mich schon informiert was ich alles regeln muss um in der Schweiz wohnen und arbeiten zu dürfen....und jetzt wo wir es endlich bald geschafft hätten worauf wir so lange gewartet haben soll alles vorbei sein?

14.05.2018 16:11 • #7


KBR


11261
5
20374
Ich fürchte leider auch, dass seine etwas eigenwillig anmutenden Verhaltensweisen (möchte wieder zu rauchen anfangen, entschließt sich also bewusst, seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen) sowie die - ja eigentlich zumindest zum Teil durch ihn steuerbaren Arbeitszeiten) Mittel zum Zweck sind, die Beziehung zu beenden oder durch Dich beenden zu lassen. Auf jeden Fall setzt er sie bewusst aufs Spiel.

Leider ist es so, dass Liebe nicht alles überwinden kann. Vieles ja, aber nur wenn beide es wollen und er hat leider deutlich gesagt, dass er nicht will. Verlasser bilden sich auch gern mal ein, es wäre für den anderen nicht so schlimm, wenn man alles auf die Rahmenbedingungen schiebt, aber seine Gefühle nach wie vor beteuert. Er hat Ziele im Leben und sehr deutlich gemacht, dass er davon nicht abrücken will und das mit Bedürfnissen für nicht vereinbar hält.

Eigentlich ist es fair, das jetzt zu klären und nicht erst, wenn Du ohne sonstiges soziales Umfeld in der Schweiz bist.

Egal, was im Urlaub passiert, ich würde Dir dringend raten, von Deinem Umzugswunsch abzusehen, sofern er nicht deutlich von sich aus proaktiv (und ohne, dass Du ihn bequatscht hast) sagt, wie er sich ein funktionierendes Modell zum Zusammenleben vorstellen kann und wie er es zu Gunsten der Beziehung zu strukturieren gedenkt.

Leider müssen wir im Leben die Erfahrung machen, dass sich manchmal nicht nur die eigenen sondern auch die Pläne des anderen ändern und dass wir auf einmal darin nur noch eine Nebenrolle spielen.

14.05.2018 17:00 • #8


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11709
6
15521
Zurückgewinnen....als ob es eine Lotterie wäre.


Zitat von Steffilinchen:
Die Unstimmigkeiten sind immer die selben: ich würde ihn am liebsten jedes Wochenende sehen, er hat nicht immer Zeit. Ich will auch unter der Woche spüren, dass ich in einer Beziehung bin und gerne mal mit ihm telefonieren, wissen wie sein Tag war, was von mir erzählen können... aber da ist er dann zu müde...


Sicher, dass Ihr eine Beziehung führt und nicht nur eine F+? Denn eine F+ will man nicht in der näheren Umgebung mit Ansprüchen haben, die hält man gerne fern.

14.05.2018 17:02 • #9


Steffilinchen


10
1
Vielen Dank für eure Antworten. Habe gerade die Nachricht von ihm erhalten, dass er nicht mit in den Urlaub kann. Der Schock und die Enttäuschung sitzen tief.....

14.05.2018 19:32 • #10


Gracia


8229
5652
Zitat von Steffilinchen:
Vielen Dank für eure Antworten. Habe gerade die Nachricht von ihm erhalten, dass er nicht mit in den Urlaub kann. Der Schock und die Enttäuschung sitzen tief. .


Nicht mit in den Urlaub möchte ----Na , das war ja zu erwarten .
Gut , dass er das von sich aus absagt . Jetzt brauchst du dich damit nicht herumquälen .
Das ist für dich nun eine gute Gelegenheit , dich in Zurückhaltung zu üben . Schau mal , ob du noch kurzfristig eine Freundin aktivieren kannst . Ansonsten fährst du eben alleine .
Flugreise ?

14.05.2018 19:37 • #11


Mäusla

Mäusla


284
8
270
Hallo Steffilinchen,

Ich glaube völlig unabhängig von der Absage des Urlaubs ist an seiner Entscheidung nichts mehr zu rütteln. Meines Erachtens nach hat er schon früher damit begonnen sich von dir emotional zu distanzieren. Es tut mir leid, aber dieses Traumfrau Gerede und du seist zu gut sind doch alles Floskeln, vor allem um das eigene Gewissen zu besänftigen.
Fühl dich gedrückt

14.05.2018 20:37 • #12


Steffilinchen


10
1
Flug geht schon am Sonntag. Habe niemanden der so kurzfristig Urlaub nehmen kann. Hab auch gerade mit der Reisegesellschaft telefoniert. Stornogebühren wären 85% und wenn ich alleine gehe müsste ich seinen Anteil der Stornogebühren zahlen plus Umbuchung auf ein Einzelzimmer mit dem entsprechenden Zuschlag... es ist momentan eine einzige Talfahrt die nicht mehr aufhört....
Ich habe ihm immer wieder gesagt, dass er sich vob mir emotional distanziert hat, aber das hat er immer verleugnet.... ich kenne ihn so nicht mehr

14.05.2018 21:03 • #13


Gracia


8229
5652
Zitat von Steffilinchen:
Flug geht schon am Sonntag. Habe niemanden der so kurzfristig Urlaub nehmen kann. Hab auch gerade mit der Reisegesellschaft telefoniert.


... dann hast du hoffentlich in 2 Tagen Windpocken ( und eine Rücktrittskostenvers ) ....

Zitat:
Stornogebühren wären 85% und wenn ich alleine gehe müsste ich seinen Anteil der Stornogebühren zahlen plus Umbuchung auf ein Einzelzimmer mit dem entsprechenden Zuschlag... [


Hm ja . Ich gehe davon aus , ihr habt euch die Reisekosten entsprechend geteilt . Seinen Anteil an Stornogebühren sollte er dann auch selber tragen ---- vielleicht kannst du deswegen noch mal Kontakt mit ihm aufnehmen

14.05.2018 21:44 • #14


Steffilinchen


10
1
Habe keine Rücktrittsversicherung und ich habe den gesamten Urlaub alleine bezahlt, da er meinte er dass er sich das momentan nicht leisten kann. Ihm war auch nicht recht, dass ich es ihm bezahle, aber ich wollte das unbedingt damit wir mal zur Ruhe kommen und endlich wieder Zeit für uns haben

14.05.2018 21:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag