18

Möchte mich trennen!

Blüte50

7
1
Hallo zusammen,
habe mich grad eben noch hier angemeldet.
Bin so verzweifelt brauche Ratschläge
Bin seit 12 Jahren verheiratet und habe drei Kinder bin selbst 34 Jahre alt, aber fühle mich wie 90 .
Haben seit mehreren Monaten sehr große Streitigkeiten immer mit bitterem Ende.
Mein Mann hat sehr große Aggressionen mit Wutausbrüchen Beleidigungen und Beschimpfungen und das immer auf höchstem Niveau!
Ich musste 2 mal die Polizei rufen und einmal wurde er für 10 Tage rausgeschmissen, weil er mich geschlagen hat und das neben meiner Schwester. War wie im Albtraum

Ich möchte mich trennen , doch muss ständig an meine Kinder denken. Er sagt , wenn es zu einer Trennung kommt dann würde ich die Kinder nicht bekommen und ich sollte mich doch verpissen usw. Grade habe ich meine Sachen gepackt und wollte gehen war draußen saß in einer Haltestelle bei Regen und Wind und bin wieder zurück nach Hause, wegen meinen Kindern. Kann er mir die Kinder wegnehmen? Habe Angst und fühle mich sehr eingeschüchtert. Ich traue mich nicht zum Anwalt, weißnicht was er alles wagen würde.

17.11.2019 22:43 • #1


Elvisett

Elvisett


930
7
2168
Geh zum Anwalt! Er kann dir die Kinder nicht einfach nehmen- schon gar nicht wenn gewalttätig ist, aber such dir Hilfe!
Viel Kraft

17.11.2019 22:47 • x 1 #2



Möchte mich trennen!

x 3


Blüte50


7
1
Ich wüsste nicht ob ich die Kinder danach sehen könnte er würde sie zu seinen Eltern bringen und dort lassen.

17.11.2019 22:50 • #3


Patrick85


Bin da kein Experte, jedoch glaube ich das du Dir um deine Kinder am wenigsten sorgen machen musst das Sie zu dir kommen.
Erst recht wenn der Partner gewalttätig ist, das ist kein Umfeld für ein Kind und das kann deine Schwester sowie die Polizei etc. bestätigen!

Guck das du mit da raus kommst wenn es geht direkt mit Kindern, oder versuch Freunde und Familie einzubeziehen und die am Tag des Auszuges direkt mitzunehmen.
Denke nicht das dein Partner da am Rad dreht wenn da auf einmal mehr Personen sind als nur du alleine!

Und im schlimmsten Fall dann einfach den Anwalt einschalten, bei der Vorgeschichte mit Gewalt und Polizei, wird er dich uns seine Kinder schneller los sein als Ihm Lieb ist!

Wie Alt sind deine Kinder ?

17.11.2019 22:55 • x 1 #4


Blüte50


7
1
Danke für eure Antworten meine Kinder sind 11 6 und 2 Jahre alt. Es waren schon Bekannte da um das ganze zu schlichten , aber im inneren ist alles aus. Bei ihm genauso denke ich , das sagt er mir nämlich auch, dass er mich nicht mehr möchte und ich gehen soll , doch alles ohne Kinder halt. Das mach ich nicht ohne meine Kinder gehe ich nirgends hin!

17.11.2019 23:01 • #5


Patrick85


Dann gehst du halt mit Kindern, gibt ja genug Möglichkeiten (wenn er Arbeiten ist oder so ka), desweiteren können die 2 und 6 Jahre Alten nicht entscheiden ob sie bei der Mutter oder dem Vater bleiben wollen, wie das mit 11 Jahren ist weiß ich nicht, jedoch werden Kinder wenn Sie diese Entscheidung "Treffen können" gefragt wo Sie sich wohler fühlen...

Ich weiß ja nicht wie das Verhältnis deiner Kinder zu Ihm ist, nur wenn wir jetzt mal davon ausgehen das deine Kinder sowieso bei dir bleiben wollen brauchst du dir was das angeht sowieso gar keine Sorgen machen!

17.11.2019 23:06 • x 1 #6


sozialtussi

sozialtussi


2108
15
2152
Nimm das Telefon und rufe ein Frauenhaus an, schildere denen dein Problem , ich denke, sie werden Dir zumindest Tipps geben, wie du weiter verfahren kannst.

17.11.2019 23:07 • x 3 #7


Patrick85


Stimmt Frauenhaus oder auch Karitas wäre auch eine Möglichkeit, das sind alles Anlaufstellen die dir schnell Helfen können wenn du sonst niemanden hast wo du hin kannst!

17.11.2019 23:08 • x 2 #8


Blüte50


7
1
Meine Kinder würden sich für mich entscheiden. Die Frage ist halt habe mal gehört, dass es da eine Regelung gibt , dass die Kinder bis einem bestimmten Alter der Mutter zugewiesen werden. Kennt sich damit jemand aus?

17.11.2019 23:09 • #9


Ex-Mitglied


Nein, diese Regelung gibt es nicht. Dennoch hat er natürlich nicht das Recht, dir die Kinder zu entziehen. Wichtig wäre allerdings, dass du in der Wohnung mit den Kindern bleibst und er auszieht.

Hast du denn, als du die Polizei gerufen hast, auch Anzeige erstattet? Das wäre ein wichtiger Punkt. Einem gewalttätigen Mann wird im Falle der Scheidung kaum das Aufenthaltsbestimmungsrecht erteilt werden. Ansonsten kannst du das (die Anzeige wegen häuslicher Gewalt) auch jetzt noch nachholen und dich von zahlreichen Stellen beraten lassen, was die nächsten vernünftigsten Schritte wären.

17.11.2019 23:18 • x 1 #10


Blüte50


7
1
Ich hatte ihn damals angezeigt ja , aber dann wurde das Verfahren eingestellt, weil wir es irgendwie intern geklärt hatten. Dumm von mir ich weiß

Ich möchte mich am liebsten in Frieden von ihm trennen, aber ich merke es wird Riesen Ärger geben. Keine Einsicht keine Rücksicht garnichts. Das einzig gute an ihm ist nur dass er fleißig ist und arbeitet. Ich darf nicht raus um die die Kinder möchte er sich garnicht kümmern. Keine Gemeinsamkeiten keine Hobbys nichts unternimmt er mit denen. Jahrelang stand ich meinen Kinder bei Guten als auch schlechten Tagen hinter uns habe sie in jeglicher Hinsicht unterstützt und jetzt droht er mir die Kinder wegzunehmen. Ich hätte ihn erst garnicht wieder reinlassen dürfen!

17.11.2019 23:25 • #11


BlueApple

BlueApple


1342
4
2758
Sofort raus und ab Richtung Frauenhaus. Dort bist du sicher.
Im nächsten Step zur Polizei, den Ex anzeigen. Dann zum Anwalt und ein Gewaltschutzverfahren beantragen.
Du musst da sofort weg. Hol dir Hilfe von Familie / Freunden.
Tu dieses Umfeld deinen Kindern nicht an, du glaubst gar nicht wie sehr du ihnen schadest, wenn du noch einen Tag länger in dieser Hölle bleibst.

17.11.2019 23:28 • x 5 #12


Blüte50


7
1
werde mich morgen beraten lassen. Vielen Dank für eure Ratschläge.

17.11.2019 23:35 • #13


BlueApple

BlueApple


1342
4
2758
Zitat von Blüte50:
werde mich morgen beraten lassen. Vielen Dank für eure Ratschläge.


Ich kann dir nur noch auf den Weg geben, hab deine Kinder im Hinterkopf.
Sie werden nicht bei einem gewalttätigen Vater bleiben wollen/dürfen.
Hau bitte niemals ohne sie ab. Sie brauchen ihre Mama jetzt mehr als sonst. Sie sind noch sehr klein und auch wenn für dich die Situation derzeit kaum erträglich sein mag.... Du bist ihr Fels, an dich werden sie sich klammern.
Also wenn du die Entscheidung abzuhauen nicht für dich treffen kannst, treffe sie für deine Kinder!

17.11.2019 23:42 • x 1 #14


Ex-Mitglied


Angst ist immer ein schlechter Ratgeber und die Angst, daß er dir die Kinder wegnehmen könnte darf dich jetzt nicht hindern, die Trennung einzuleiten.
Ich denke, das du nach deinen Schilderungen seiner väterlichen Fähigkeiten sehr gute Chancen hast, das alleinige Sorgerecht oder zumindest das Aufenthaltbestimmungsrecht zu erhalten. Ist er Deutscher?
Lass dich jedenfalls umfassend beraten, da gibt es so zahlreiche Anlaufstellen, damit du ganz sachlich und zielorientiert handeln kannst.

17.11.2019 23:43 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag