719

Wie sage ich meinem Mann, dass ich mich trennen möchte?

Friwa

58
1
44
Hallo an alle,
Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Bitte steinigt mich nicht ich möchte einfach eine saubere Trennung ohne Streit und böses Blut.

Ich bin weiblich und 45 Jahre alt, seit 24 Jahren verheiratet und 3 Kinder 18, 16 und 13.

Bis letztes Jahr Oktober war eigentlich alles in Ordnung zumindest dachte ich es mir.

Mein Mann und ich lebten gut zusammen hatten uns aber fast nichts mehr zu sagen wir stritten kaum und es lebte jeder sein Leben. Heute weiß ich dass wir uns schon nichts mehr zu sagen hatten aber es war für uns normal.

Nun im Oktober lernte ich auf fb einen Mann kennen wir schrieben viel und telefonieren auch auch viel. Beim ersten Treffen merkten wir beide wir gehören zusammen. Er ist geschieden und die kleineren Kinder leben bei ihm. Wir haben uns dann nochmal bei ihm zuhause getroffen wo ich seine Kinder kennen lernte wir haben uns gleich gut verstanden es war einfach nur schön.

Das dritte Treffen fand erst wieder 2,5 Monate später statt, wegen Corona zwei verschiedene Länder und 500 Kilometer Entfernung.

Auf jeden Fall habe ich meinen Mann vor 5 Wochen gesagt dass ich ihn nicht mehr Liebe und mich trennen möchte, er hat es nicht akzeptiert und versucht nun mich zurückzugewinnen, aber ich kann es nicht mehr es ist bei mir einfach nicht mehr da als eine Freundschaft. Habe ihm auch den Vorschlag gemacht wir bleiben im gleichen Haushalt wegen der Kinder wir können ja ganz normal miteinander umgehen.

Ich muss dazu sagen dass ich den Eindruck hatte dass er etwas mit einer Frau hat die ist immer wieder da gewesen er kennt sie schon lange und sie teilen das gleiche Hobby.

Nun er ließ sein Telefon offen liegen und der WhatsApp Chat mit ihr war geöffnet ( ich gehe normal nicht an sein Handy) aber das war irgendwie einladend. Dabei las ich dass er sie liebt usw.

Ich behielt es zwei Tage für mich und dann sprach ich ihn darauf an ganz ruhig und gelassen denn ich habe gemerkt es tat mir nicht mal weh im Gegenteil es war mir egal.

Er sagte er hatte nichts mit ihr und es war ein Fehler von ihm usw.

Ich aber war zu feige dass ich ihm das von mir erzählte aus Angst dass meine Kinder mich verachten und nichts mehr von mir wissen wollen.

Jetzt sitzt er oft da wie ein Häufchen Elend und beteuert dass er mich nicht verlieren will und alles dafür tun will dass ich bei ihm bleibe und er es nicht verstehen kann warum ich so kalt zu ihm bin und ihm keine chance gebe.

Aber was soll ich tun ich kann ihm nichts vorspielen ich habe es ihm gesagt wie meine Gefühle zu ihm sind.

Ich muss ihm das jetzt irgendwie schonend beibringen dass ich einen anderen Mann habe den ich sehr liebe , nur ich habe Angst dass er sich was antut oder in eine Depression verfällt.

Er ist mir ja nicht Egal er ist der Vater meiner Kinder und ja auch ein guter Mensch nur ich liebe ihn halt nicht mehr.

Es ist jetzt sehr lange geworden ich hoffe ihr könnt mich einigermaßen verstehen

LG Friwa

09.03.2021 21:58 • #1


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3115
Hallo und willkommen im Forum.

Du hast Dich doch schon von Deinem Mann getrennt.
Erst emotional schon eine Weile und hast es ihm dann auch mitgeteilt.

Der Chat mit der Frau ist Dir egal.

Für Dich gibt es keinen Weg zurück.

Das kannst Du genauso Deinem Mann noch einmal sagen. Du liebst ihn nicht mehr und möchtest die Trennung.
Du kannst auch Deinem Mann sagen, dass Du mit jemandem schreibst und in Kontakt bist.

Zu dem anderen Mann.
3 Treffen ist doch reichlich knapp, um da jetzt von großer Liebe etc zu reden.

Warum denkst Du er könnte sich etwas antun? In eine Depression verfallen?
Ihr lebt laut Dir seit Jahren nebeneinander her und er hat auchcschon mit dieser Frau Liebesschwüre ausgetauscht.

09.03.2021 22:09 • x 4 #2



Wie sage ich meinem Mann, dass ich mich trennen möchte?

x 3


Krabbe1

Krabbe1


166
1
421
Hallo Friwa....
Ich reagiere aus persönlicher Erfahrung sehr sensibel darauf , was das Thema Ehrlichkeit betrifft, möchte dennoch sachlich sein...

Dein Mann hätte ein Recht darauf gehabt von deiner verschwunden Liebe zu ihm zu erfahren, bevor du dich darauf eingelassen hast jemanden kennenzulernen und diesen dann heimlich zu treffen...
Eventuell hättet ihr eurer Ehe durch offene Gespräche eine Chance geben können... Garantie ausgeschlossen...

Zitat:
Jetzt sitzt er oft da wie ein Häufchen Elend und beteuert dass er mich nicht verlieren will und alles dafür tun will dass ich bei ihm bleibe und er es nicht verstehen kann warum ich so kalt zu ihm bin und ihm keine chance gebe.



Zitat:
Ich muss ihm das jetzt irgendwie schonend beibringen dass ich einen anderen Mann habe den ich sehr liebe ,


Dein Mann wird vermutlich sehr unter deiner Gefühlskälte leiden...
Ehrlich Friwa... So etwas ist schlimm für einen Partner...
Schonend wirst du ihm die Situation nicht beibringen können...
Aber bitte sei ehrlich ihm gegenüber....
Er war über so viele Jahre der Partner an deiner Seite....
Solltest du eine endgültige Entscheidung für dich getroffen haben, dann solltest du es deinem Mann schuldig sein, ihm diese mitzuteilen...

09.03.2021 22:33 • x 8 #3


Friwa


58
1
44
Zitat von Krabbe1:
Hallo Friwa.... Ich reagiere aus persönlicher Erfahrung sehr sensibel darauf , was das Thema Ehrlichkeit betrifft, möchte dennoch sachlich sein... Dein Mann hätte ein Recht darauf gehabt von deiner verschwunden Liebe zu ihm zu erfahren, bevor du dich darauf eingelassen hast jemanden kennenzulernen und diesen dann ...


Ich habe ihn nicht heimlich getroffen mein Mann wusste jedesmal bescheid dass ich diesen Mann treffe und er hat mich gehen lassen, er wusste dass ich ihn kennenlernte auf fb. Er hat mich nie gefragt ob ich mit ihm was habe auch nicht wenn ich 5 Tage dort war

09.03.2021 22:37 • x 1 #4


Krabbe1

Krabbe1


166
1
421
Zitat von Friwa:
Ich aber war zu feige dass ich ihm das von mir erzählte aus Angst dass meine Kinder mich verachten und nichts mehr von mir wissen wollen.


Das liest sich für mich so, als wüßte es dein Mann nicht...
Oder hast du dich hier unglücklich ausgedrückt?

09.03.2021 22:45 • x 3 #5


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3115
Da habe ich die gleiche Frage wie @Krabbe1

Weiß er es oder weiß er es nicht?

09.03.2021 22:53 • x 2 #6


Abendrot


2761
4559
Zitat von Friwa:
Nun im Oktober lernte ich auf fb einen Mann kennen wir schrieben viel und telefonieren auch auch viel. Beim ersten Treffen merkten wir beide wir gehören zusammen.

Liebe TE ,
beim ersten Treffen habt ihr schon bemerkt , dass ihr zusammengehört und ihabt euch ingesamt nur drei Mal gesehen , auch wenn ein paar zusammenhängende Tage dabei waren .

Da ist es meiner Meinung nach viel zu früh von Zusammengehörigkeit zu sprechen .
Ihr habt keinen Alltag miteinander erlebt , keiner von euch kennt die Macken des Anderen .
Du erlebst jetzt eine spannende neue Zeit , voller Glücksgefühle .
Verständlich dass die Wellen der Begeisterung hohe Wellen schlagen , zumal du dich in einer routinierten , leblosen Ehe befindest .

Aber ich sehe darin auch eine grosse Gefahr , die der Idealisierung des neuen Mannes , ein Paradies in den Vorstellungen , wie es werden könnte .
Eine Flucht aus der Ehe , mit Unterstützung des neuen Mannes , weil du es eventuell alleine nicht bewältigen könntest , oder diesen Anreiz brauchst , deine Situation zu verändern .

Mein Rat , trenne dich von deinem Mann , wenn du wirklich so unglücklich mit ihm bist .
Aber mache es nicht von einer neuen Beziehung abhängig .
Lebe zunächst alleine , oder zusammen mit deinen Kindern in einer eigenen Wohnung .
Werde zunächst einmal selbstständig , es spricht ja nichts dagegen , dass du dich mit dem neuen Mann triffst .
Sollte die neue , noch ungefestigte Beziehung in die Brüche gehen , hättest du einen Ort des Rückzuges , nämlich dein eigenes Reich , das du dir gesschaffen hast und stehst nicht vor dem Nichts .

09.03.2021 22:58 • x 10 #7


Isely

Isely


9231
2
16727
Zitat von Friwa:
Ich habe ihn nicht heimlich getroffen mein Mann wusste jedesmal bescheid dass ich diesen Mann treffe und er hat mich gehen lassen, er wusste dass ich ihn kennenlernte auf fb. Er hat mich nie gefragt ob ich mit ihm was habe auch nicht wenn ich 5 Tage dort war


Na dann ist alles klar.
Die Ehe ist tot , also ein Mann dem es Wurscht ist, dass seine Angetraute zu einem anderen fährt und dort mehrere Tage verbleibt, mit dem stimmt ja was nicht..,

Irgendwie alles ziemlich verquer.

09.03.2021 23:07 • x 6 #8


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3115
Zitat von Isely:
Na dann ist alles klar. Die Ehe ist tot , also ein Mann dem es Wurscht ist, dass seine Angetraute zu einem anderen fährt und dort mehrere Tage verbleibt, mit dem stimmt ja was nicht.., Irgendwie alles ziemlich verquer.


Aber TE macht sich Gedanken, dass er in eine Depression abrutschen könnte.

Besser in dieser Art WG als alleine?

09.03.2021 23:10 • x 1 #9


LillyP


386
702
Hm, in der Summe wäre eine genauere Schilderung hilfreich. So klingt es widersprüchlich und verwirrend.

09.03.2021 23:19 • x 3 #10


commitmentor

commitmentor


127
263
Hallo Friwa,
offensichtlich habt (hattet?) Ihr beide ein recht entspanntes Verhältnis zu Treffen mit Partnern des anderen Geschlechts. Dein Mann trifft hobbymäßig eine Frau und Du lernst über fb einen Mann kennen und bist unter Duldung Deines Mannes (!?) gleich 5 Tage dort. Dann aber kommt bei Euch beiden Verliebtheit/Liebe ins Spiel und Ihr kommuniziert dabei nicht ehrlich miteinander. Ich stelle fest, dass Ihr an der Herausforderung rein freundschaftliche Beziehungen zum anderen Geschlecht zu führen kläglich gescheitert seid.

Dein Mann "scheint" ja der Anhänglichere zu sein. Er hat trotz seiner Unehrlichkeit Dir gegenüber Klarheit verdient. Im Moment führst Du ihn offensichtlich in die Irre, denn es liest sich so, als ob er Deinen Rückzug nun auf seinen unangemessenen Chat mit dieser Frau zurückzuführt.

Zitat von Friwa:
Ich aber war zu feige dass ich ihm das von mir erzählte aus Angst dass meine Kinder mich verachten und nichts mehr von mir wissen wollen

Diese Argumentation erschließt sich mir nicht. Ihr solltet beide in der Lage sein, dies Euren Kindern angemessen zu vermitteln. Sicherlich nicht schön für die Kinder aber wenn man als Paar hier den Kindern gegenüber an einen Strang zieht, ganz sicher kein Grund für ernsthafte Rückzüge

09.03.2021 23:19 • x 2 #11


Isely

Isely


9231
2
16727
Zitat von Unicorn68:
Aber TE macht sich Gedanken, dass er in eine Depression abrutschen könnte. Besser in dieser Art WG als alleine?


Und als sie 5 Tage bei einem anderen war, hatte er keine Depressionen ?



Wer heute alles so aus dem nix Depressionen kriegt und sich vielleicht was antut...
Kann ich manchmal auch nicht mehr lesen..,

09.03.2021 23:20 • x 5 #12


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3115
Zitat von Isely:
Und als sie 5 Tage bei einem anderen war, hatte er keine Depressionen ? Wer heute alles so aus dem nix Depressionen kriegt und sich vielleicht was antut... Kann ich manchmal auch nicht mehr lesen..,


Agree!

09.03.2021 23:29 • x 1 #13


Butterblume63


3678
2
8337
Hallo Te!
Meiner Meinung machst du dir was mit dem neuen Mann vor. Liebe muss sich entwickeln und passiert nicht nach 3 Treffen.
Wie stellst du dir alles vor?
Euch trennen 500 km und ein anderes Land.
Würdest du dort Arbeit finden? Sprachliche Probleme? Was soll mit deinen Kindern werden? Umzug mit dir? Beim Vater bleiben?
Du siehst diesen neuen Mann durch eine dicke rosarote Brille. Ihr kennt euch gar nicht bis auf paar schöne Tage.
Und vor allem führe ein ehrliches Gespräch mit deinem Mann.
Ehen scheitern aber du lässt deinen Mann ganz schön im Regen stehen. Er fühlt sich anscheinend schuldig wegen der anderen Frau und du verschweigst ihm deine Verliebtheit . Findest du dies in Ordnung?

09.03.2021 23:33 • x 10 #14


fitzgerald71


697
1
614
Zitat von Friwa:
Bis letztes Jahr Oktober war eigentlich alles in Ordnung zumindest dachte ich es mir.

Zitat von Friwa:
Mein Mann und ich lebten gut zusammen hatten uns aber fast nichts mehr zu sagen


Wie jetzt? War alles in Ordung oder nun doch nicht? Hast Du dieses Empfinden auch ohnen den Anderen gehabt?

Zitat von Friwa:
Nun im Oktober lernte ich auf fb einen Mann

Zitat von Friwa:
eim ersten Treffen merkten wir beide wir gehören zusammen.


Aha..na das ging ja schnell...kennt ihr euch überhaupt?

Zitat von Friwa:
aber ich kann es nicht mehr es ist bei mir einfach nicht mehr da als eine Freundschaft.


Ok..dann ist da halt nix mehr. Aber es war doch alles in Ordnung. Oder ist der Andere jetzt der Grund?

quote="Friwa"]Habe ihm auch den Vorschlag gemacht wir bleiben im gleichen Haushalt wegen der Kinder [/quote]

Miesester Vorschlag überhaupt. Was soll das denn? Entweder oder.

Zitat von Friwa:
ch muss dazu sagen dass ich den Eindruck hatte dass er etwas mit einer Frau hat die ist immer wieder da gewesen er kennt sie schon lange und sie teilen das gleiche Hobby.


Ach was...jetzt plötzlich? Oder ist das die Beruhigung des schlechten Gewissens?

Zitat von Friwa:
Aber was soll ich tun ich kann ihm nichts vorspielen ich habe es ihm gesagt wie meine Gefühle zu ihm sind.


Dann trenne Dich.

Zitat von Friwa:
dass ich einen anderen Mann habe den ich sehr liebe


Aber wie. Nach ein paar Treffen. Kann es sein, dass Du da ganz schön viel reininterpretierst?

Zitat von Friwa:
Er ist mir ja nicht Egal er ist der Vater meiner Kinder


Dann sollte er sich der Verantwortung stellen und sich nichts antun

09.03.2021 23:33 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag