2

Muss mir die Seele aus dem Leib schreiben

Eisteemann

6
1
Hallo,


ich weis garnicht wo ich Anfangen soll. Ich war mit meiner Ex bis vor 3 Tagen noch im Urlaub der 2 1/2 Wochen ging. Ich war in erster Freund. Es hat immer total spaß gemacht mit ihr, sie war witzig, natürlich, haben viel unternommen und sie Lachte auch gerne.

Und ich merke da schon gegen Ende das es immer weniger körperliche Zärtlichkeiten gab. Hatten da aber auch eigentlich keinen großen Stress zusammen gehabt. Ich hatte nur mitbekommen das sie in den letzten Tagen mit einem guten Freund aus der letzten Klasse (vor den Ferien) geschrieben hatte der plötzlich solo war.

Einen Tag, als der Urlaub vorbei war, hab ich sie dann mal angeschrieben und direkt gefragt ob sie mich noch liebt. Dann meinte sie nein und ich habe gefragt wieso, sie meinete es kam einfach so. Ich hatte sie darauf hin gefragt warum sie mir das nicht gesagt hat, und sie meinte sie hatte Angst.

Ich war dann wie vor dem Kopf gestoßen und hatte gleich, warscheinlich aus Wut geschrieben ob sie dann ihre Sachen bei mir abholen könnte. Nachmittags ist dann ihre Mutter vorbei gekommen, die auch total fertig war, wir beide fast den Tränen nahe und sie konnte sich das auch nicht erklären, nur das meine Ex gesagt hat das sie keine Gefühle mehr für mich hat. Mehr kam nicht dabei herraus.



Das was mir am meißten im Urlaub aufgefallen ist war ihr Alk..
Ihr Vater (der im April verstarb an Krebs) war Alk., ihr Onkel (der uns eine Woche im Urlaub noch begleitet hatte) hat sich auch von morgens an (Vodka-Cola, B. etc) etwas getrunken, jeden Tag.
Nach dem Tod des Vaters habe ich nie Emotionen diesbezüglich bei ihr gesehen...schon komisch.

Und das meine Ex viel trinkt war schon am Anfang der Beziehung so als sie bei mir am Wochenende immer war waren das immer 2 Sixpacks an Mischbier. Nicht im Vollrausch aber gut angeheitert.

SIe hat im Urlaub mindestens 2 Wochen lang jeden Tag getrunken. Nicht den ganzen Tag aber meist ab späten Nachmittag.

Eine Situation war dann besonders Krass als sie noch etwas einkaufen wollte alleine. Ich habe im Augenwinkel, als sie zurück kam, gesehen das sie ein Tetrapack an Wein in ihrer Tasche hatte. Mit der Tasche ging sie dann aufs Klo, und kam mit Kaugummi und Alk. (die ich trotz Kaugummi gerochen hab) wieder raus. Das Tetrapack hat sie dann immer unter dem Kleiderschrank versteckt.

An einem nächsten Tag, als wir dann mal zusammen einkaufen waren, hat sie sich dann wieder so ein Tetrapack wein geschnappt und meinte "Hm den kenn ich noch nicht, den probier ich mal."

Das ganze hat mich ziemlich schockiert. Habe sie aber nicht drauf angesprochen weil ich es, und ihre Mutter versucht haben. Aber sie spielt es immer herrunter und meint dann immer "ich bin 18 ich darf das." Und "ein paar B." sind nicht schlimm.

Sie hat sich im Urlaub auch mal darüber aufgeregt das ich in ihrer Wohnung (die sie da vom Vater im Urlaubsort geerbt hat) nicht im Haushalt helfen würde von alleine. Ich gebe zu das habe ich die erste Zeit auch nicht, trotzdem habe ich mitgeholfen.

Wenn sie aber immer bei mir in der Wohnung war, hat sie benutzte Sachen wie Besteck, Teller, herrumliegende Bierdeckel, Sachen aus dem Kühlschrank auch nicht selber weggeräumt. Manchmal lag auch Müll von Binden oder Tampons im Bad auf dem Boden rum.

Und wenn ich sie dann mal gefragt habe ob sie mal kurz mithelfen kann aufzuräumen, kam entweder gestöhne, oder sie sagt dann sie hat kein Bock oder sagt "ja ich helfe dir morgen" aber hats dann doch nicht getan.

Ich habe schnell gemerkt das ich auf ihr Gesagtes oft nicht zählen kann. Als sie letzten Monat auf Klassenfahrt war, wollten wir auch Abends telefonieren. Ich habe gefragt und sie meinte Gleich, weil sie sich noch mit Kollegen unterhalten hat. Naja ganze 5 Stunden Später und keine Reaktion auf ein paar SMS von mir kam dann um nach 23 Uhr eine Gute nacht SMS. Am nächsten Tag hat sie mir gesagt das sie so viel getrunken hat mit den Kollegen und es ihr Leid tat.

Vor ein paar Monaten hab ich sie in einer Lesben Community erwischt, als single und bis.uell. Meinte dann aber sie hat da was für ne Freundin gemacht und sich gleich gelöscht.

Zwischendurch bezeichnet sie mich als geizig. Obwohl ich ihr zwischendurch Geschenke gemacht habe, wir haben Ausflüge gemacht mit meinem Auto (Benzin kostet ja auch was), und zwischendurch auch was Ausgegeben. Aber ich habe irgendwie das Gefühl sie hat all das Gute an mir etc. in letzter Zeit vergessen.

Außerdem wurde sie immer sehr agressiv wenn etwas so nicht klappe wie sie will, z.B. wenn sie grad mal nen Schlüssel gesucht hat wurde sie lauter.

Ich habe ihr auch sehr viel mit Bewerbungen geholfen. Sie hatte dieses Jahr noch Schule und am Ende des Tages viel Freizeit. Anstatt sich selber beizubringen wie man Bewerbungen schreibt, saß ihre Mutter stundenlang daneben und war am Tippen. Ich habe auch über Telefon geholfen, im Internet geschaut und das mit der Mutter und meiner Ex zusammen gemacht obwohl meine Ex fast nichts gemacht hat.

Eines Tages war ich mal nach der Arbeit extra da und habe noch geholfen. Hat auch alles geklappt bis sie es nicht schaffte die Blätter aus dem Drucker von drei Bewerbungen zu sortieren. Ich lag in dem Zimmer auf dem Bett, sie wurde wieder agressiv und ärgerte sich das sie es nicht hinbekommen hat und schrie mich dann an um die Ecke "MEINE FRESSE JETZT HELF MIR DOCH MAL!" Naja ich wurde dann auch laut und hab gedroht wieder nach Hause zu fahren. Sie lächelte dann weil sie mich wahrscheinlich nicht ernst genommen hat.

Zwischendurch (als ihr Vater schon tot war und sie in psychologischer Behandlung war) hat sie gemeint ich kuschel zu viel etc. Ich soll sie nicht so viel Anfassen (hab ich dann auch gelassen). Später erzähle sie mir dann auch das sie als Kind mal mit einem Nachbar fast s.uell Mißbraucht wurde.
In der Grundschule wurde sie gemobbt und war da wegen Agressivität schonmal in Psychologischer Behandlung. Habe ich alles akzeptiert.


Trotz dieser negativen Sachen (mir fallen evtl weitere grad nicht ein) blieb ich trotzdem mit ihr zusammen, weil ich sie so genommen habe wie sie ist.

Wir haben uns jeden Wochenende gesehn, fast jeden Tag telefoniert und in den Ferien (wo ich auch immer Urlaub genommen habe) waren wir auch immer zusammen.

Jetzt ist es aus, sie schreibt mit ihrem "besten Freund" viel und ich habe mitbekommen das sie auch oft telefonieren zusammen.

Diese ganzen Sachen hier habe ich ihr bis jetzt nicht vorgehalten weil mir das in der letzten Zeit erst so aufgefallen ist.




Ich bin echt am Boden. Einerseits denke ich über diese Negativen Sachen nach, bin dann aber wiederrum sie am idealisieren und frage mich ob das nicht zum Teil meine Fehler sind. Klar es gehören immer zwei dazu. Aber es gab jetzt gegen Ende überhaupt keine Aussprache.

Hab sofort den Kontakt abgebrochen, gab ja nichts mehr zu klären. Alles weggeschmissen hier schon, aus Facebook gelöscht etc. Trotzdem muss ich immer wieder auf das Profil gucken

Habe seit Mittwoch nichts gegessen und habe nur Durchfall

Ich überlege schon noch zum Arzt zu gehen und zu fragen ob er nen guten Psychologen für mich kennt.

Mit meinen Eltern und ein paar Freunden habe ich schon gesprochen, kann aber auch nur meine Sicht der Dinge erklären.

Sie war oft immer hier bei mir in der Stadt (sie wohnt in einer anderen ca. 30min) aber so viele hier Erinnert mich an uns und es fällt mir so schwer grad das zu verkraften. Ich hab immer noch die Hoffnung sie meldet sich die Tage mal. Hab auch der Mutter vorgeschlagen wenn meine Ex möchte kann sie auch nochmal einen Brief an mich schreiben. Aber ich glaube daran nicht.

Bitte um Rat von euch


Danke

28.07.2012 16:02 • #1


Alena-52


willkommen

es geht um dich, damit es dir besser geht und alles hier dreht sich um deine "gestörte" freundin. was sie mitmachen musste ist recht schwer zu verarbeiten und sie schluckt alles mit alk runter.

warum läßt du alles mit dir machen ? wie soll deine freundin jemals respekt vor dir haben - wenn du dir selbst keinen respekt entgegenbringst ?

deine freundin kann sich hilfe holen - vielleicht erstmal auf entzug, damit ihr kopf erstmal frei wird dafür.

kümmere du dich jetzt um dich selbst und frage dich, warum du selbst immer wieder mitspieler warst - was ist in dir, weshalb läßt du dich so behandeln von ihr ?

du bist jetzt wichtig - setze dich mit dir selbst auseinander - komme erstmal bei dir selbst an!

alles gute!

28.07.2012 16:33 • x 1 #2


Eisteemann


6
1
Zitat von Alena-52:
willkommen

es geht um dich, damit es dir besser geht und alles hier dreht sich um deine "gestörte" freundin. was sie mitmachen musste ist recht schwer zu verarbeiten und sie schluckt alles mit alk runter.

warum läßt du alles mit dir machen ? wie soll deine freundin jemals respekt vor dir haben - wenn du dir selbst keinen respekt entgegenbringst ?

deine freundin kann sich hilfe holen - vielleicht erstmal auf entzug, damit ihr kopf erstmal frei wird dafür.

kümmere du dich jetzt um dich selbst und frage dich, warum du selbst immer wieder mitspieler warst - was ist in dir, weshalb läßt du dich so behandeln von ihr ?

du bist jetzt wichtig - setze dich mit dir selbst auseinander - komme erstmal bei dir selbst an!

alles gute!


Sie ist ja jetzt nicht mehr meine Freundin. Es ist Schluss und ich habe sofort den Kontakt abgebrochen, alles gelöscht etc.

Hätte ich selbst eher schon viel eher Schluss machen sollen`? Meinst du das damit?

28.07.2012 16:42 • #3


Alena-52


ja, im aussen ist sie nicht mehr deine freundin - aber im innen hast du sie noch nicht losgelassen - ist auch verständlich ist ja noch nicht lange her.

was ich meine ist deine mit-verantwortung, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist.

du hast schon lange ihre alkprobleme und ihr verhalten beobachtet, was hat dich davon abgehalten es ihr zu sagen, dass sie heimlich ihre vorräte anlegt ? und das du nicht mit zusehen und erleben willst, wie sie sich selbst ruiniert, sich selbst gelügt und betrügt mit ihrem heimlichkeiten.
wenn schon alk - dann sollte sie auch dazu stehen, wenn sie ehrlich ist.

auch, dass du keine lust hast mit jemand benebelten und jemanden mit ne alk-fahne im bett zu liegen, s. mit ihm zu haben und das sie ihr kaugummi kauen sparen kann - weil ihre ausdünstungen in dir das würgen verursachen ?
oder fandest du das alles toll ?

das meine ich damit ... du hilfst ihr damit nur weiter in ihren verstrickungen zu bleiben - das hilft ihr gar nicht - und dir auch nicht - so nimmt die entwicklung ihren lauf ...

28.07.2012 16:53 • #4


Eisteemann


6
1
Zitat von Alena-52:
was ich meine ist deine mit-verantwortung, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist.

du hast schon lange ihre alkprobleme und ihr verhalten beobachtet, was hat dich davon abgehalten es ihr zu sagen, dass sie heimlich ihre vorräte anlegt ? und das du nicht mit zusehen und erleben willst, wie sie sich selbst ruiniert, sich selbst gelügt und betrügt mit ihrem heimlichkeiten.
wenn schon alk - dann sollte sie auch dazu stehen, wenn sie ehrlich ist.

auch, dass du keine lust hast mit jemand benebelten und jemanden mit ne alk-fahne im bett zu liegen, s. mit ihm zu haben und das sie ihr kaugummi kauen sparen kann - weil ihre ausdünstungen in dir das würgen verursachen ?
oder fandest du das alles toll ?

das meine ich damit ... du hilfst ihr damit nur weiter in ihren verstrickungen zu bleiben - das hilft ihr gar nicht - und dir auch nicht - so nimmt die entwicklung ihren lauf ...



Es ist nicht so das ich noch nie was dagegen gesagt hätte oder ihre Mutter. Aber sie wurde dann immer total bockig und meinte immer "ja ich bin 18 ich darf das" etc etc. da konnte ich nichts gegen tun.

28.07.2012 17:06 • #5


Alena-52


Zitat von Eisteemann:
Es ist nicht so das ich noch nie was dagegen gesagt hätte oder ihre Mutter. Aber sie wurde dann immer total bockig und meinte immer "ja ich bin 18 ich darf das" etc etc. da konnte ich nichts gegen tun.[/quote]ja, sicher - sie wird bei allem auf abwehr gehen - damit sie selbst sich nicht ändern braucht.

du und ihre mutter hättet euch ändern können.

du könntest sie zum beispiel aus dem bett weisen und ihr sagen, dass es für dich kein schönes gefühl ist neben ihr zu liegen und du die ganze nacht ihren alk-dunst einatmen muss.

oder ihr six-pack in ihrem beisein aus dem schrank holen und sagen, dass du keine vorräte an alk erwünscht, etc. ... ihr die wahrheit sagen - das sie ihren alk nicht mehr verstecken braucht - weil du genau im bilde bist - und du das nicht duldest, wenn sie sich in deiner anwesenheit ruinieren will ...

HANDELN - nicht nur reden - damit hat sich doch nichts geändert!

28.07.2012 17:33 • x 1 #6


Eisteemann


6
1
Ich hatte gemerkt das ich irgendwie total emotional Abhängig von ihr war, wahrscheinlich hatte ich Angst das sie mich dann erst recht verlässt...und das mit dem Verstecken hab ich nur im Urlaub bemerkt. Sonst hat sie das vor mir nicht versteckt.

Jetzt sind es fast 1 Monate und 1 Woche her seit der trennung. Habe bisher keinerlei Kontakt zu ihr gehabt.

Sonntag hab ich gemerkt das sie mich plötzlich bei Facebook blockiert, obwohl ich sie am Trennungstag bei mir gelöscht hatte aus der liste.....ich weis nicht warum erst nach einem Monat?

Mir gehts wieder schei., und ich weis nicht wie ich aus dem Loch raus kommen soll...

27.08.2012 18:39 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag