2

Nach 28 Jahren gehen?

Golden

3
1
Hallo, ich bin gerade total verzweifelt. Seit Wochen bin ich am grübeln. Mein Mann hat schon häufiger mal in internetforen nach Frauen gesucht. Ok , er hat mir gesagt das ist ja nur als Kick. Jetzt kam durch ein Zufall heraus, dass er seit vielen Monaten mit einer Kollegin "ein überdurchschnittliches Freundschaftliches " geblänkel hatte. Er hat sie , aber auch eine andere Kollegin gefragt, ob sie mit ihm schlafen wollen. Angeblich war da aber nie S. Aber alleine wie lange er sich mit dieser Frau getroffen hat, sogar in meinem Lieblingskaffee, macht mich fertig. Dazu haben wir schon seit Jahren so gut wie keinen S mehr. Angeblich wollte ich nie und deswegen hat er nicht mehr gefragt. Ich bin seelisch soweit, dass ich denke, dass es das beste ist zu gehen. Aber irgendwie Liebe ich ihn ja doch noch und habe so große Angst vor dem alleine leben. Nicht wegen dem Geld, ich arbeite voll und unser Kind ist schon ausgezogen weil er alt genug ist. Ich bin so hin und her gerissen. Wenn ich denke, ja ich gehe, kommen mir so viele schöne Erlebnisse aus der Vergangenheit in den Sinn. Wenn ich denke, dass ich bleibe, denke ich an das Gefühl meiner jetzigen Lage und das ich mit ihm zusammen auch alleine bin. Ich weiß nicht weiter.

Vor 2 Stunden • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9526
4
11937
Zitat von Golden:
Dazu haben wir schon seit Jahren so gut wie keinen S mehr. Angeblich wollte ich nie und deswegen hat er nicht mehr gefragt. I


Hat er recht?


Zitat von Golden:
Aber irgendwie Liebe ich ihn ja doch noch


Kannst Du mal das "irgendwie" definieren?


Zitat von Golden:
Er hat sie , aber auch eine andere Kollegin gefragt, ob sie mit ihm schlafen wollen.


Wenn das in der Firma rauskommt, kann es sein, dass er in hohen Bogen rausfliegt. Wie hast du das erfahren?

Vor 2 Stunden • #2



Nach 28 Jahren gehen?

x 3


Woelkeline


344
740
Hallo Golden,

ach je, wieder so eine Geschichte....

Wie ist es denn in eurer Ehe sonst, mal abgesehen vom S. Fühlst Du Dich wohl mit ihm?

Vor 1 Stunde • #3


Golden


3
1
Wir streiten sehr viel und ich glaube wir kommen beide nicht gerne nach Hause. Wenn wir zusammen was unternehmen ( vor Corona), Fahrrad fahren oder Kaffee trinken oder so, macht es Spaß. Aber nach 28 Jahren ist natürlich auch alles sehr vertraut. Das zu verlieren, davor habe ich Angst. Freuen würde ich mich, wenn ich alleine wohne, dass ich nicht auf die Laune von ihm achten muss oder daran denken, mit wem er jetzt gerade in meinem Lieblings Kaffee sitzt. Ich weiß, dass ist total irre, aber ich weiß wirklich nicht was besser ist

Vor 1 Stunde • #4


Clara_

Clara_


454
1
557
Hallo Golden,

melde dich doch bitte selbst in einer Singlebörse an und such doch bitte ganz offensichtlich vor seiner Nase den Kick!

Kann er ja schlecht dazu was sagen, dafür darf er es fühlen! Wenn er ein Problem damit, kannst du ihm zeigen wo die Haustür ist.

Bitte auch paar Dates ausmachen!

Scheint ihm bei dir viel zu gut zu gehen!

Vor 1 Stunde • #5


FrauDrachin


654
1
897
Hab erst neulich, vielleicht sogar hier (?) den genialen Spruch gelesen:
"Mögen uns unsere Hoffnungen, nicht unsere Ängste, den Weg weisen"

Ich meine, du hast ja erst mal alle Zeit der Welt. Setze dich mit deinen Ängsten auseinander, mach kleine, erste Schritte, dann wirst du schon sehen, was sich für dich stimmig anfühlt.

Parallel würde ich schauen, was noch an der Ehe zu retten ist. Hast du schon mit deinem Mann gesprochen? Wie läufts sonst so? Wie möchtst du, dass es die nächsten 20 Jahre läuft?
Nach so vielen Jahren, und wenn das Kind aus dem Haus ist, werdet ihr nicht drum rum kommen, eure Ehe auf neue Füße zu stellen, denke ich.

Vor 1 Stunde • #6


Woelkeline


344
740
Zitat von Golden:
Wir streiten sehr viel und ich glaube wir kommen beide nicht gerne nach Hause. Wenn wir zusammen was unternehmen ( vor Corona), Fahrrad fahren oder Kaffee trinken oder so, macht es Spaß. Aber nach 28 Jahren ist natürlich auch alles sehr vertraut. Das zu verlieren, davor habe ich Angst. Freuen würde ich mich, wenn ich alleine wohne, dass ich nicht auf die Laune von ihm achten muss oder daran denken, mit wem er jetzt gerade in meinem Lieblings Kaffee sitzt. Ich weiß, dass ist total irre, aber ich weiß wirklich nicht was besser ist


Nein, irre ist das nicht, ich hatte Deine Antwort genau so erwartet. Hast Du Deinen Mann mit Deiner Vermutung, dass er fremd geht konfrontiert?

Vor 1 Stunde • #7


Golden


3
1
Ja wir haben mehrfach über das alles geredet. Mal sehr laut und auch mal sehr "ordentlich " . Er sagt das da nie S. war. Aber das finde ich, muss auch nicht sein. Jemanden über Monate hinter dem Rücken des anderen zu treffen, ihr kleine Geschenke zu machen, ihr sagen, dass man sie vermisst hat, reicht mir vollkommen. Im Gegenteil für mich ist das fast schlimmer, als hätte er nur einmal einen Ausrutscher gehabt. Wahrscheinlich denkt ihr da alle auch anders. Aber mich hat das zutiefst getroffen. Und mein überlegen und Abwegen geht jetzt seit Monaten und ich habe das Gefühl ich komme nicht weiter. So will ich es die nächsten Jahre nicht mehr. Aber alleine? Wie gesagt, es gab auch schöne Momente.

Vor 1 Stunde • #8


Wollie

Wollie


875
1532
Zitat von Golden:
Und mein überlegen und Abwegen geht jetzt seit Monaten und ich habe das Gefühl ich komme nicht weiter. So will ich es die nächsten Jahre nicht mehr. Aber alleine? Wie gesagt, es gab auch schöne Momente

lese still mit und glaube dass du eigentlich schon lange eine Entscheidung getroffen hast, aber noch zögerst diese in die Tat umzusetzen. Was dein Mann macht ist ein Vertrauensbruch und der Schritt bis zum S.....ist ein kurzer. Glaub nicht dass er dies nicht schon im Kopf hat.......überleg dir mal was dich genau noch hält....das Gewohnte ? das Gefühl nicht allein zu sein ? Im Grunde bist du es aber schon längst, du merkst es nur nicht.....

Vor 1 Stunde • #9


Woelkeline


344
740
Naja, ich würde ihm wohl nicht glauben. Aber sich emotional einer anderen Frau zuzuwenden empfinde ich auch schon als Betrug.

Wenn Du sagst, es GAB auch schöne Momente, dann müsstest Du ja in der Vergangenheit leben um bei ihm bleiben zu können. Das finde ich zu wenig für die nächsten Jahrzehnte.

@FrauDrachin hat Recht, erstmal hast Du alle Zeit der Welt.

Käme denn eine Paartherapie in Frage?

Vor 1 Stunde • #10


Nachtgedanke


13
1
26
Zitat von Golden:
Mein Mann hat schon häufiger mal in internetforen nach Frauen gesucht. Ok , er hat mir gesagt das ist ja nur als Kick. Jetzt kam durch ein Zufall heraus, dass er seit vielen Monaten mit einer Kollegin "ein überdurchschnittliches Freundschaftliches " geblänkel hatte. Er hat sie , aber auch eine andere Kollegin gefragt, ob sie mit ihm schlafen wollen. Angeblich war da aber nie S.
Es gab also nur deshalb keinen S., weil die Damen ihn haben abblitzen lassen ? Und deshalb soll es kein "echtes" Fremdgehen gewesen sein ?
Ehrlich gesagt - ich sehe das mit dem "alle-Zeit-der-Welt-haben" ein bisschen anders. Dein Mann ist offen wie ein Scheunentor in der Damenwelt unterwegs. Irgendwann wird er eine treffen, die ihn ranlässt. Kann gar nicht ausbleiben .
Den Tipp mit "selber-bei-ner-Börse-anmelden" könntest Du ausprobieren. Allerdings würde ich da die Hoffnungen nicht allzu hoch hängen. Es ist ein durchsichtiges Manöver . Wenn überhaupt wird dieser Mann nur wach werden, wenn Du eine Trennung ernsthaft angehst . Dein Hinnehmen gibt ihm die (unbewusste) Sicherheit, dass er es mit Dir ja machen kann.

Vor 47 Minuten • x 1 #11


unbel Leberwurs.


9920
1
10248
Zitat von Golden:
Dazu haben wir schon seit Jahren so gut wie keinen S mehr. Angeblich wollte ich nie und deswegen hat er nicht mehr gefragt..


Und Du?
Wolltest Du denn 6?
Hast Du was in der Richtung unternommen oder warst Du auch ohne glücklich?

Vor 41 Minuten • #12


Woelkeline


344
740
Zitat von Nachtgedanke:
Es gab also nur deshalb keinen S., weil die Damen ihn haben abblitzen lassen ? Und deshalb soll es kein "echtes" Fremdgehen gewesen sein ?
Ehrlich gesagt - ich sehe das mit dem "alle-Zeit-der-Welt-haben" ein bisschen anders. Dein Mann ist offen wie ein Scheunentor in der Damenwelt unterwegs. Irgendwann wird er eine treffen, die ihn ranlässt. Kann gar nicht ausbleiben .
Den Tipp mit "selber-bei-ner-Börse-anmelden" könntest Du ausprobieren. Allerdings würde ich da die Hoffnungen nicht allzu hoch hängen. Es ist ein durchsichtiges Manöver . Wenn überhaupt wird dieser Mann nur wach werden, wenn Du eine Trennung ernsthaft angehst . Dein Hinnehmen gibt ihm die (unbewusste) Sicherheit, dass er es mit Dir ja machen kann.


Ich sehe das genauso, wollte nur nicht gleich so loslegen....

Er fragt andere Frauen, ob sie mit ihm schlafen wollen? Alter.

Mit "alle Zeit der Welt" meine ich nicht abwarten, sondern die Trennung vorbereiten, mit allem was dazu gehört. Unterlagen kopieren, etc. Unfair? Nein, ich kann mir lebhaft vorstellen, wie er seine Anfrage bei den Damen begründet. So von meinem Partner vorgeführt zu werden, rechtfertigt (fast) jedes Vorgehen.

Liebe TE, er kennt Dich gut und wird wissen, dass Du leidensfähig bist. Und es ist ja auch ganz bequem, schön zu Hause im Nest zu sitzen und nebenbei die Fühler auszustrecken.

Vor 39 Minuten • x 1 #13


DieSeherin

DieSeherin


3694
4464
ach du, lass dich mal drücken - es ist grässlich in so einer situation festzuhängen

Zitat von Golden:
Aber nach 28 Jahren ist natürlich auch alles sehr vertraut. Das zu verlieren, davor habe ich Angst.


weißt du, nach so langer zeit, die man miteinander verbracht hat, ist es irre schwierig auseinanderzuhalten, was da an liebe ist, was vertrautheit, bequemlichkeit, oder gar angst vor neuem! und bei dir lese ich deutlich, dass deine liebe schon längst gestorben ist (und seine wohl auch).

Zitat von Golden:
Freuen würde ich mich, wenn ich alleine wohne, dass ich nicht auf die Laune von ihm achten muss oder daran denken, mit wem er jetzt gerade in meinem Lieblings Kaffee sitzt. Ich weiß, dass ist total irre, aber ich weiß wirklich nicht was besser ist


und dieser tagtraum unterstreicht dieses gefühl.

normalerweise bin ich die letzte, die zur trennung rät, oder eine beziehung leichtfertig für "gescheitert" erkläre, aber bei dir habe ich das gefühl, dass ihr beide ein wesentlich besseres leben ohne einander führen könntet. dass bei euch beiden ein kompletter neuanfang euch beiden gut täte

ihr seid so jung zusammen gekommen und habt wahrscheinlich beide kaum ein eigenes leben zwischen elternhaus und gemeinsamen hausstand gehabt... und auch, wenn 28 jahre eine lange zeit sind, solltest du dir bewusst machen, dass du statistisch noch fast 30 jahre lebens- und liebeszeit vor dir hast

Gerade eben • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag