2

Soll ich zu ihr zurück gehen oder endgültig gehen

Wulli87

Hallo, Ich habe mich vor 2 Monaten von meiner Partnerin getrennt. Wir waren 4 Jahre zusammen und haben 2 davon zusammen gewohnt. Ich hatte meine Gründe für die Trennung und ich war mir sicher es ist dass richtige. Sie ist mir nicht fremdgegangen, es ging eher um Freiräume, Verhalten und das ich mich letztes Jahr immer weniger zu ihr hingezogen gefühlt habe, ständig genervt war und eigentlich oft alleine sein wollte. Mittlerweile habe ich eine neue Freundin was relativ schnell ging, ich sehe sie nur am Wochenende.

So jetzt 2 Monate später habe ich dass Gefühl bekommen dass ich falsch gehandelt habe und mein Bauch sagt mir gehe zurück. Ich kann auch noch immer zurück da sie noch um mich kämpft und mich wirklich spüren lässt dass sie mich noch liebt. Ich habe immer noch Gefühle für meine Ex, da ich mich nicht aus liebes verlust getrennt habe sondern eher weil es für mich selber nicht mehr ging und jetzt denke ganzen Tag daran dass ich einen Fehler gemacht habe.
Ich hab mich erst mit Familie und Freunden unterhalten und jeder meinte ich hab das richtige gemacht, es fühlt sich aber nicht so an. Anfangs nach der Trennung allerdings schon.

Ich habe echt keine Ahnung was ich tun soll, ich fühle mich Hunde elend. Ich kann mich auch nicht mehr richtig darauf freuen meine neue zu sehen.

Es dreht sich alles und alles fühlt sich falsch an:
-es noch Mal zu Probieren
-es nicht zu Probieren
-sich überhaupt getrennt zu haben
-dass ich eine neue Freundin habe

Es würde nichts dagegen sprechen es nochmal zu probieren aber wenn es nicht klappt habe ich 2 Leute verloren und verletzt.

Das andere problem ist dass ich mit meiner Ex noch die gemeinsame Wohnung habe und dort meine Sachen sind. Ich gehe auch 1x die Woche hin um mir was zu holen.
Wohnen tu ich allerdings bis ich aus dem Mietvertrag raus bin bei Verwandten.
Habe mir heute auch eine Wohnung angeschaut und selbst das hat sich falsch angefühlt.

Ich weiß nicht was ich gerade tun soll, das geht seit einer Woche so. Oder ist das alles normal?

12.06.2017 12:43 • #1


Stef_85


55
2
38
Hallo Wulli,

wie es sich liest hast du noch lange nicht mit deiner alten Beziehung abgeschlossen . . . du empfindest noch etwas für sie und das solltest du nicht ignorieren . . .

Vielleicht solltest du dich mit deiner Ex-Freundin treffen und ihr deine Gedanken mitteilen. Aber mache dir vorher auch Gedanke, was in der alten Beziehung dazu geführt hat, dass du überhaupt den Schritt der Trennung vollzogen hast . . . Was müsste sich bei einem Neustart ändern . . . denn das sollte es sein, ein Neuanfang und keine Fortsetzung der alten Beziehung, da sonst die Gefahr sehr groß ist, dass du in naher Zukunft an dem selben Punkt stehst wie schon einmal . . .

In meinem Bekanntenkreis ist etwas ähnliches passiert . . . er hat sich getrennt, eigentlich mit der Absicht, dass es endgültig ist und er keine gemeinsame Zukunft mehr gesehen hat . . . sie haben fast zwei Monate keinen Kontakt gehabt und sich dann nochmal getroffen, eigentlich war sie schon soweit, dass sie sich auf ein Leben ohne ihn eingestellt hatte, doch bei dem Treffen haben sie nochmal darüber gesprochen, ganz in Ruhe, was die Gründe der Trennung waren, sie haben dann "Regeln" ausgemacht, Dinge die sich unbedingt ändern müssten, wenn es nochmal funktionieren soll . . . sie konnten diesbezüglich einen gemeinsamen Nenner finden und sind seit dem wieder zusammen . . .

Also wie gesagt, es müsste tatsächlich ein Neuanfang werden . . . vielleicht ist es dabei auch gut, wenn man sich einigt, es langsam angehen zu lassen, damit der Alltag einen nicht wieder überrollt . . .

Ich kann auch verstehen, dass du ggü. deiner neuen Freundin ein schlechtes Gewissen hast, aber es ist auch nicht fair, wenn du die Gefühle für deine Ex verdrängst und hoffst, dass es von alleine aufhört . . . Du musst glaub ich auf dein Herz und dein Gefühl hören und nicht unbedingt darauf, was andere sagen . . . sie müssen am Ende ja nicht mit der Entscheidung leben, sondern du . . .

Ich wünsche dir alles Gute

12.06.2017 13:08 • x 1 #2



Soll ich zu ihr zurück gehen oder endgültig gehen

x 3


Sashimi

Sashimi


2898
2732
Zitat:
Sie ist mir nicht fremdgegangen, es ging eher um Freiräume, Verhalten und das ich mich letztes Jahr immer weniger zu ihr hingezogen gefühlt habe, ständig genervt war und eigentlich oft alleine sein wollte.


Würde sich das denn ändern, wenn Du noch einmal eine Chance bekämst? Du solltest mal tiefer bohren, was da so dermaßen gestört hat. Sich von jemanden zu trennen, weil man genervt ist, ist eigentlich schon ziemlich endgültig.

12.06.2017 18:18 • #3


Pantaray

Pantaray


837
2
1298
Sieh es mal so: wenn du zurück gehst und es dann doch nicht funktioniert, hast du 2 Menschen verletzt, und einen davon zweifach ....
Das Risiko ist gross. Normalerweise überlegt man sich eine Trennung über lange Zeit, das sollte nicht im Affekt passieren. Und da waren ja gründe. Die erscheinen die jetzt weit weg weil du nicht mehr drin steckst. Können aber sehr wohl wieder kommen ...
Und dass trotzdem noch Gefühle da sind ist meiner Meinung nach völlig normal.
Schau mal genauer hin, was dir jetzt fehlt oder was du meinst zu vermissen, was du dir von einer Rückkehr erhoffst. Es wird nie mehr so wie es war. Das muss dir bewusst sein. Du kannst nicht einfach da anknüpfen wo die schlechten Gefühle angefangen haben und alles ist gut. Das erfordert sehr viel Stärke von beiden.
LG

12.06.2017 18:28 • #4


Honeycrunch


119
1
55
Ich möchte hier jetzt nicht den Moralapostel spielen, aber ich frage mich schon wieso so schnell eine neue Beziehung eingegangen wird, wenn die alte noch nicht verarbeitet ist. Selbst wenn du anfangs davon überzeugt warst, richtig gehandelt zu haben, ist doch eigentlich klar, dass man binnen 2 Monaten nicht eine 4 jährige Beziehung aufgearbeitet und abgeschlossen hat!?

03.01.2020 15:00 • x 1 #5


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3729
6
6655
Zitat von Honeycrunch:
Ich möchte hier jetzt nicht den Moralapostel spielen, aber ich frage mich schon wieso so schnell eine neue Beziehung eingegangen wird, wenn die alte noch nicht verarbeitet ist. Selbst wenn du anfangs davon überzeugt warst, richtig gehandelt zu haben, ist doch eigentlich klar, dass man binnen 2 Monaten nicht eine 4 jährige Beziehung aufgearbeitet und abgeschlossen hat!?


Vielleicht empfiehlt es sich genau dann, einfach mal eine Weile alleine zu sein/bleiben.

Lernen, alleine sein zu können, reflektieren, Anteile erkennen, denn zu einer Trennung gehören immer 2 und dann schauen, dass man es in Zukunft besser macht.

Vielleicht ist es eben das Gewohnte, was fehlt, nicht aber die Person an sich.

03.01.2020 15:09 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag