535

Endgültig gehen oder bleiben? Hopp oder Topp

Laura543

90
1
75
Hallo und vielen Dank fürs lesen.

Ich komm nicht mehr weiter, ich habe Angst einen Fehler zu machen aber so wie es ist, geht es nicht weiter.

Mein Freund- Ex Freund- und ich. wo fang ich an?

Kennen lernen, da war er offiziell noch in einer Beziehung. Die zwei waren super distanziert, lebten aber soweit friedlich zusammen, 2 Kinder. Was ich da nicht wusste- es gab eine langjährige Affäre parallel. Geschäftlicher Kontakt.

Wir uns im Prinzip Hals über Kopf ineinander verliebt, ich Abstand immer wieder eingefordert, tabu aufgrund bestehender Beziehung. Kontakt blieb bestehen, Kollegen, natürlich nicht einfach alles. Mit der Affäre hatte ich natürlich auch zu tun, guter Kontakt, fast freundschaftlich.

Irgendwann ist es passiert, wir im Bett gelandet. Was tun? Ich wieder versucht Abstand herzustellen, es ging beiden miserabel damit. Klärendes Gespräch, Frage ob ja ob nein, ob er Konsequenzen tragen will- Trennung usw. Ja er wollte.

Nun der peinliche Teil. Natürlich wollte er aber. grüner Himmel. Morgen. Aber doch übermorgen- es kennt wohl jeder. Tränen, abwechselnd. Bei mir wenn mal wieder angelogen, bei ihm wenn ich ihm klar gemacht, er soll dann eben bei seiner Familie bleiben, Hauptsache Klarheit.

Parallel hohe Arbeitsbelastung. Psychisch ging es mir immer schlechter, viele alte Themen kamen hoch- Probleme mit Grundvertrauen, Konflikte werden eher gemieden, Verlustangst. Dazu trägt er Streits eher laut aus (hat er sehr stark verbessert) - Flashbacks zu schlimmer Geschichte, die ich nur schwer deckeln kann. Wenn sie mich überwältigen bin ich quasi nicht mehr ansprechbar. Alles nicht seine Themen aber daher für mich momentan so schwierig einzuordnen ob ich überreagiere, ob es mehr mein Problem ist, was ich dazu beigetragen usw.

Weiter in der Story. Irgendwann kam doch die Trennung, so 7Monate nach unserem Gespräch. Eher von ihr. Aber seine Ansicht- hätte er ja verhindern können, also hat er sich getrennt. Aha. Nun ja.

Auszug erfolgte erst weitere 3Monate später, dazwischen noch Urlaub, offiziell nie Trennung publik gemacht. Nach Auszug nochmals Urlaub und als ich den schon nicht mehr lustig fand, ein weiterer heimlicher im Winter. Er hat Angst mit den Kids allein zu fahren, deswegen hat er sie mitgenommen. Nun ja. Alles irgendwie logisch, klar weiter Familie aber leicht für mich? Nein.

Parallel zu der Trennung und unserem so halbwegs offiziellen zusammen kommen nach Auszug der Exfreundin, redete seine (Ex?)Affäre plötzlich nicht mehr mit mir. Ich war völlig verdattert. Ein bis dahin guter Kontakt von heute auf morgen Totenstille. Ihr erinnert euch, dass es mir eh schon nicht gut ging, ich suchte Fehler bei mir und fing dann an Eins und eins zusammen zu zählen. Ihn ohne Vorwürfe gefragt ob da was war oder ist- niemals. Ich versuchte mit ihr zu reden was los ist- wie gesagt es hatte sich etwas fast freundschaftliches angebahnt- ich wurde ignoriert, behandelt wie Luft, tw wandte sie sich mit Tränen in den Augen ab, wenn sie mich sah. Das tat mir weh. Ihn nochmal gefragt. Nein. Ich dachte wirklich ich leide an Verfolgungswahn. Irgendwann beim xten nachfragen kam mal hat sich wohl Hoffnung gemacht und damit war Gespräch beendet. Er wurde laut beim nachbohren, ich sass mit Flashbacks in der Ecke und wurde für verrückt gehalten.

Er war viel bei mir, mit mir unterwegs- es gab viele wunderschöne Tage, blindes verstehen und dann eben sowas wie mit Exfreundin in Urlaub fahren, plötzlich Telefon auflegen wenn ich in Raum kam und Geschäftstermine mit der (Ex?)Affäre. Ich habe geschnüffelt ja. Ich dachte wirklich ich werde oder bin irre. Und das Schnüffeln ergab eben, dass er sich dort regelmäßig über unsere/meine Probleme ausheulte und sich ein Hintertürchen offen hielt. Und sie super verständnisvoll und so weiter.

Auch zum Thema Kinder. Daraus hatte ich mich bewusst die erste Zeit gehalten, dass die sich an neue Situation gewöhnen und erstmal mit Papa zusammen finden eh dritte Person dazu kommt. Fand er doof weil ja unsicher im Umgang mit ihnen und sie lieber der Frau im Leben überhilft und vom Spielfeldrand zuguckt. Zudem machte ich auch klar, dass Termine die wir geplant nicht plötzlich von Exfreundin torpediert werden indem sie ihm Kinder von heut auf morgen überhalf. Aus einem gemeinsamen Wochenende wurde so nämlich immer ein einsames. Seine (Ex?)Affäre verstand ihn da natürlich völlig und ach die Kinder und natürlich usw. Ich war die Böse.

Ihn also mit den neuen Fakten erneut zur Rede gestellt. Naja sie kennen sich schon so lange, als sie gemerkt es war was mit mir hat sie 3er Beziehung vorgeschlagen, er mit Verweis auf mich abgelehnt. Ja da war mal was und er will ihr nicht weh tun, nur noch Freundschaft. Ich ihm erklärt, dass hab dich lieb nicht unbedingt Freundschaft und entweder sie oder ich.

Ich habe ja nichtmal etwas gegen tw offene Beziehung- im Sinne von mal ganz anderer S. mit Unbekannter/em nach Absprache aber eine Beziehung parallel, wo Verbundenheit herrscht und Geheimnisse getauscht werden- nein. Dass habe ich im ersten Gespräch Beziehung ja/nein gesagt und in der Hinsicht um Offenheit gebeten. Eben weil er da gerne Konflikte vermeidet.

Gut, es sollte dann definitiv nicht mehr sein. Er liebt mich so sehr- was ich nichtmal anzweifle. Weitere Geschäftsreisen, die eben nicht vermeidbar waren aber man muss ja versuchen zu vertrauen.

Um Friedensangebot meinerseits, mich im Gegenzug mit Kindern eingebracht. Meine Reaktionen auf seine Fehltritte waren auch oft überzogen, weils mir einfach immer noch sehr schnell die Füße weg zieht. Dass auch dass nicht leicht ist, durchaus verständlich, keiner möchte den Partner zitternd in Ecke sitzen sehen, nur weil man sich gestritten hat. Nachvollziehen was da bei mir passiert, dass ist für ihn schwierig. Inzwischen hab ich ein, zwei Tricks mit denen ich nicht mehr ganz ins gestern rutsche aber für mindestens den Tag ist trotzdem nix mehr mit mir anzufangen.

Die Kleinen jedenfalls lieben mich nach 4 Monaten abgöttisch und ich sie auch. Einfach zauberhaft die kleinen Räuber.

Dann hatten wir jetzt einen wunderschönen Urlaub, es sollte eine Art Neustart nach dem ganzen hin und her der letzten 2 Jahre sein. Und es war es auch. Mal die ganzen Probleme weit weg, nur wir, keine Geschäftsreisen, keine Ex, keine Exaffäre, keine Arbeit. Alles schön, Harmonie, Ruhe, Liebe, Glück, tolle Unternehmungen- ich begann mich zu entspannen. Zurück, Familienfest, ich dabei- ich begann wirklich zu hoffen. Dann das erste Wochenende danach mit den Kids. Nur missmutig, Kinder sich zu mir geflüchtet, er sich versucht aus Haus zu schummeln um nichtige Dinge einzukaufen. Hab ich abgebogen weil hatte ja eingekauft. Noch missmutiger. Ein bisschen war ich noch auf der Urlaubswolke aber Alarm geweckt.

Letztendlich wieder seltsame Verhaltensweisen, zwischen total zugewandt und abwesend und grummelig nur Sekunden.

Ich habe erneut geschnüffelt. Schande auf mein Haupt. Tja. Im Urlaub gab es Nachricht von ihr, in der sie sich monierte, dass er Urlaubsbilder postet- offiziell wollte er auf eine Weiterbildung fahren- und dass ich darauf zu sehen gewesen wäre. Es waren nur meine Füsse aber dass hatte jemanden aus beruflichen Umfeld zu bissigem Kommentar ihr gegenüber verleitet. Er fährt wohl mit anderer als dir weg oder so ähnlich.

Den beruflichen Kontext zu ihm und ihr hatte ich inzwischen getrennt um dieses Konfliktpotential zu entschärfen. Dadurch natürlich nicht mitbekommen, dass es anscheinend jetzt dort hieß er ist mit ihr zusammen oder wie soll man sowas deuten? Seine Antwort lautete eben, es waren nur meine Füße, die können doch von jedem sein und soll sie sich nicht ins Bockshorn jagen lassen. Sollte eine Antwort von jemandem der keine Beziehung mehr zu ihr hat, nicht anders lauten?

In weiteren Nachrichten schrieb sie zumindest hab dich lieb. Führen die beiden die 3er Beziehung die besprochen wurde, ohne mich dazu zu befragen? Was für eine blöde Situation. vor allem da jetzt die Kinder mit drin hängen. Ich bin seitdem entdecken abwechselnd am verdrängen- es ist ja trotzdem schön mit ihm und ihn weg stossen.

Letztes Wochenende kam es dann wegen Kleinigkeit zum Streit und die Zwerge völlig geknickt. Die wollen mich nicht verlieren und ich sie auch nicht, aber ich kann dass nicht nochmal. Diese Lügen, diese permanente Angst nur Mittel zum Zweck zu sein. Jahre zu vergeuden. Dagegen die Angst etwas weg zu werfen was wunderschön ist. Sein kann.

Ich weiß dass es in Beziehung nie Sicherheit gibt, man kann immer einen anderen treffen aber gesagt zu kriegen wenn ich ne bessere wie dich treffe dann bist du sowieso ausgetauscht, dass trifft einfach meine empfindlichen Punkte. Er meint dass nicht im wörtlichen Sinne, er hasst Konflikte und schlägt dann gerne verbal um sich um sich über einen zu stellen- ist mir alles klar, jeder hat seine Fehler aber eben. Ich möchte doch nur endlich ankommen, entspannen können, ein gemeinsames Leben haben und die Kids dazu. So oft er es möchte. Aber eben abgesprochen, dass wir auch für uns was planen können.

Dieses Wochenende habe ich mich rausgenommen und ihm gesagt dass ich weiss, dass da weiterhin mehr wie freundschaftlicher Kontakt läuft und ich damit einfach nicht klar komme. Durch blöden Zufall aber ihn und die Kids heute getroffen und die Zwerge waren so traurig warum wir das Wochenende nicht zusammen verbringen. Es tat mir so weh. Ich hatte mich auch schon auf sie gefreut. Und ohne die Zwerge und ihn ist es so leer hier.

Wir wohnen getrennt, auch so ein Punkt, der für mich schwierig ist. Weil er so eben nur zu Gast bei mir ist, nix wirklich gemeinsames zustande kommt und er letzte Woche schon anfing zu argumentieren dass es für mich ja besser wenn wir feste Tage vereinbaren, wo er hier ist usw. - aufgrund der Situation dass ich ihn tw wieder weggestossen oder weil sie Druck macht? Ich denke beides.

Mein Verdacht- sie war richtig sauer über den Urlaub und dass er den nicht als Geschäftsreise getarnt wie vereinbart. So ist sie lächerlich gemacht worden. Danach Druck von ihr, dass sie nicht nur auf die paar Geschäftsreisen warten will, wie seit Jahren, sondern auch mehr Zeit mit ihm. Daher seine Grummeligkeit. Und gleichzeitig merkt er dass ich wieder misstrauisch - ein wahnsinniger Druck. Klar, wäre ich auch miesgelaunt. Selbstgewählte Probleme sag ich nur. Aber andererseits ist sie geschäftlich auch wahnsinnig wichtig. Keine Ahnung was da noch hinter steht aber ich versuche darüber nicht zu sehr nachzudenken. Abgrenzung ist auch so ein Problemthema.

Fakt ist, er hat mich wieder belogen. Ob sie jetzt miteinander schlafen oder nicht, dass ist eigentlich eher nebensächlich. Ich habe wohl nur die Wahl Schlussstrich ziehen oder mit der Unsicherheit zu leben, ausgetauscht zu werden wenn ich nicht so verständnisvoll und zugewandt bin, wie sie. Und die Tendenz ist da. Streit, er wird lauter, ich kämpfe mit Flashbacks, versuche beim Gespräch zu bleiben, er geht, ich krieg Panikattacken weil es wieder nicht hinbekommen und er? Von seinem zuhause wird dann mit ihr geschrieben- oder telefoniert. Alles ja nachvollziehbar. Und sie gibt ihm grds Recht. Was ich kritisiere, wo ich Grenzen aufzeige, bestätigt sie ihn. Da kann ich ja nur verlieren oder?

06.11.2022 02:48 • x 1 #1


thegirlnextdoor

6167
2
14673
Mir fehlen die Worte. Warum tut man sich so etwas an? Und führt eine Affäre mit jemandem von dem man weiß, er neben der Ehe noch eine Affäre laufen hatte..?

WAS erwartest du dir von diesem lächerlichen Witz von einem Mann...?

Zitat von Laura543:
Da kann ich ja nur verlieren oder?

Du hast bereits verloren.

Die einzigen, die mir in dieser verrückten Geschichte wahnsinnig leid tun, sind die Kinder.
Wirklich tragisch für so kleine Würmer, so einen Vater zu haben.

Die kommen aber nicht aus; die können sich keinen anderen aussuchen gehen.

Warum man das als erwachsener Mensch mitmacht und am Ende noch denkt, der Andere, der den lieben Tag lang nur mit Lügen und betrügen beschäftigt ist, wäre überhaupt in der Lage dazu, ehrlich zu einem zu sein, ist mir unbegreiflich.

06.11.2022 03:02 • x 16 #2



Endgültig gehen oder bleiben? Hopp oder Topp

x 3


Laura543

90
1
75
Dass da noch etwas lief/ evtl lief ist mir ja auch erst aufgefallen als wir zusammen kamen. An ihrer Reaktion. Eh ich die Bestätigung hatte, waren aber nochmal 6 Monate vergangen.

Ich dachte halt, nun ja wir haben uns verliebt, Trennung nicht so einfach klar.. Diese Zeit hatte Spuren hinterlassen, dann die andere die komisch reagierte, er der sagte ist nix, ich suche nur neue Gründe um ihn abzuweisen- ich sag doch, ich kam mir echt schon paranoid vor.

Und jetzt? Jetzt hängen halt die Kleinen drin, die von ihrer Mutter gerne zur Oma oder zu ihm abgeschoben werden, wenn nicht grade in Kita. Die davon träumen bei mir zu wohnen, samt Mama und Oma, die nach einem Wochenende mit mir nicht mehr heim wollen- aber verdammt, es ist doch nicht meine Verantwortung und ich hab da null Rechte. Mich da noch tiefer involvieren, da kommt aktuell zur Angst ihn zu verlieren noch eine zweite- nämlich dann auch die Zwerge wenn ich nicht gut genug bin. Wenn kann ich eigentlich nur jetzt noch abspringen. Tut jetzt schon genug weh.

Ich verstehe einfach nicht wie jemand so liebevoll sein kann, so ein tiefes Band zueinander besteht und dann ist er trotzdem immer auf Absprung, hat immer ein Hintertürchen offen. Aber vermutlich muss ich es nicht verstehen wollen.

06.11.2022 03:18 • #3


thegirlnextdoor

6167
2
14673
Zitat von Laura543:
Aber vermutlich muss ich es nicht verstehen wollen.

Was du dringend verstehen musst ist, dass dieser Mann Null liebevoll mit seiner Partnerin und seiner langjährigen Affäre umgegangen ist/umgeht.

Frage dich gut, warum es dir besser ergehen sollte. (- Tut es nicht. Wird es nicht.)

Natürlich möchte man sich einreden, dass es bei einem selbst anders ist. Man etwas Besonderes ist.
Aber... für solche Menschen gibt es nichts besonderes.

Jemand der drei Frauen parallel belügt und betrügt hat bereits bewiesen, wie er die Sache sieht: er benutzt jeden, wie es ihm passt.
Säuselt jeder ins Ohr, was sie gerade hören möchte, um zu bekommen, was er will.

Wenn du das mit den Kindern hart findest (was ich verstehen kann und für dich spricht), dann frage dich mal wie es der leiblichen Mutter damit geht, die seit langem damit beschäftigt ist, die Scherben aufzuklauben und zu kitten, die der tolle Vater hinterlässt.
Das zerreißt einer Mutter das Herz -und sie kann nichts dagegen tun.

Ich würde einen solchen Mann wie du ihn hier beschreibst nicht geschenkt haben wollen und nicht mit der Kneifzange anfassen.
Ich habe sowas hier noch nie geschrieben, aber was für ein A....

An deiner Stelle würde ich keinen weiteren Gedanken mehr an diesen Trottel verschwenden. Er wird eh bald die nächste Affäre neben der Affäre haben. Und dann die übernächste.

Du kannst dir jemand besseren suchen... seine armen Kinder nicht. Was für arme Würmer.

06.11.2022 03:28 • x 13 #4


Femira

Femira

4892
6
8094
Zitat von Laura543:
Aber vermutlich muss ich es nicht verstehen wollen.

Du möchtest es verstehen, um es ändern zu können.
Manchmal hilft der Satz er ist einfach so!
Hey Laura und willkommen im Forum.
Deine Geschichte liest sich grausam. Du hast dir einen Mann ausgesucht, der mit 3 Frauen parallel etwas hat und sich nicht entscheiden kann und will. Mit seiner Ex war er sogar so sehr verbunden, dass Kinder entstanden sind. Mehr Verbindung gibt es nicht. Das hat eure Bindung nicht vorzuweisen.

Ich finde es krass, wie sehr er aus der Verantwortung geht. Er kann nicht Schluss machen, er kann keine Konflikte, er kann ja nichts dafür, dass du distanziert bist, er kann als Vater nicht auf seine Kinder aufpassen.

Seine AF bestätigt ihn? Tja...wäre er mit ihr zusammen, würde er sich mindestens eine weitere Frau suchen, die ihn dann von ihr wegbestätigt.

Die Beziehung destabilisiert dich die ganze Zeit. Liebeskummer wird es auch tun, vor allem weil deine Beziehung so schlecht ist und da Themen von dir getriggert werden, aber langfristig bist du stabiler ohne den.
Vielleicht magst du dir psychologische Unterstützung holen? Dann könntest du da einiges aufarbeiten, weil die Wunden gerade offen sind. Das ist gut.

06.11.2022 03:37 • x 6 #5


Heffalump

Heffalump

24822
1
37960
Zitat von Laura543:
Er liebt mich so sehr- was ich nichtmal anzweifle.

Nicht?

Er hat eine Frau geheiratet, die ihn bestimmt glaubte, als er von der großen Liebe faselte. Und die mit Sicherheit an ihrer Ehe feilte, auch oder gerade als Affäre Eins einschwebte.
Und Affäre Eins, glaubte bestimmt auch, dass er sich trennt, weil Gattin so seltsam und so - und siehe da, es bietet sich Affäre zwei an - er nimmt alles und alle mit.
Und Du glaubst, er liebt?

Ich glaube, er weiß gar nicht, was Liebe ist.
Zitat von Laura543:
Fakt ist, er hat mich wieder belogen


Wieder? Von Anfang an.


Aber - du wusstest, das er mehr als ein Weib zum spielen braucht - warum hast du gedacht, er würde sich ändern?

06.11.2022 03:44 • x 3 #6


Laura543

90
1
75
Femira, ich hatte mir Hilfe gesucht aber äh ja. Weil es offen ist, können sie erstmal nix tun, 3 Monate für nicht viel. Frustrierend.

Wie du schreibst, er ist ein Mensch, der sehr viel Bestätigung braucht. Dass ist so. Kritik ist ganz schwierig, das Gefühl, dass er was falsch gemacht haben könnte- erträgt er nicht. Konflikten geht er mit einer Konsequenz aus dem Weg, die meiner Konsequenz bei dem Thema durchaus das Wasser reichen kann, wenn es nicht sogar übertrifft.

Ich glaube tatsächlich nicht, dass er unfähig ist zu lieben, dass ist doch etwas was man merkt, wenn man sich im Arm liegt, wenn einen das Gegenüber anstrahlt usw, ich bin zwar momentan etwas durch den Wind aber so verpeilt doch nicht aber ich glaube inzwischen, dass er eben die Verantwortung die dadurch entsteht nicht übernehmen kann. Ist bei den Kindern ja auch so. Er liebt sie, da gibt es immer wieder Momente wo er sie anstrahlt, kurz mit ihnen spielt und dann macht er wieder dicht. Als ob er Angst davor hat.

Zur Mutter.. Ich will da nicht zuviel urteilen, ich habe aber eben doch einiges mitbekommen und kenn sie auch ein bisschen. Die zwei waren nicht verheiratet. Er wollte nicht allein sein, dass gibt er ehrlich zu, es war nicht die große Liebe, sie hatte Schulden, schnell eingezogen, alles begleichen lassen, fix schwanger geworden, danach nochmal und dann getrenntes wohnen im Haus. Da fing wohl die andere Affäre an.

Die Zwerge werden von ihr auch viel hin und her geschoben. Im Prinzip bringt sie sie nur morgens in Kita, Abends sind die bei Oma, Wochenende bei Papa. Vielleicht hängen die deswegen so an mir, aufgrund dieser ganzen Familiensituation. Und deswegen fällt es mir so schwer sie wegzustossen, dass ist eh schon ihr tgl Brot.

Kindesentführung ist strafbar oder? Manchmal braucht es Galgenhumor..

06.11.2022 04:11 • #7


Femira

Femira

4892
6
8094
Zitat von Laura543:
ich hatte mir Hilfe gesucht aber äh ja. Weil es offen ist, können sie erstmal nix tun, 3 Monate für nicht viel.

Bitte was? Das verstehe ich nicht... Was ist offen? Warum kann man da nichts tun?

Zitat von Laura543:
Er wollte nicht allein sein, dass gibt er ehrlich zu, es war nicht die große Liebe, sie hatte Schulden, schnell eingezogen, alles begleichen lassen, fix schwanger geworden, danach nochmal und dann getrenntes wohnen im Haus.

Ja, das erzählen die alle. Wirklich alle. Schau, hättest du dich auf eine AF eingelassen, wenn er stattdessen gesagt hätte:
Meine Liebe ist nicht mit Verantwortung verbunden. Ich liebe, wenn es mir gerade gut genug dafür geht. Wenn es schwierig ist, brauche ich eine andere Frau, die mich dann stabilisiert. Ich möchte, dass du das bist.
Zitat von Laura543:
Manchmal braucht es Galgenhumor.




Zitat von Laura543:
ich glaube inzwischen, dass er eben die Verantwortung die dadurch entsteht nicht übernehmen kann.

Ja. Kann er nicht.
Willst du so einen Mann oder lieber einen, der das kann?

Du kannst ja Kontakt zu den Kindern halten. Bzw. Dich zumindest ordentlich verabschieden. Dann ist das für die Kinderseelen okay. Für mehr trägst du keine Verantwortung.

06.11.2022 04:18 • x 2 #8


Heffalump

Heffalump

24822
1
37960
Zitat von Laura543:
Ich glaube tatsächlich nicht, dass er unfähig ist zu lieben,

Du, wenn man Liebe messen könnte, in mm, wäre der Boden eines Trinkglases gerade so bedeckt, sein Maximum.
Dein, absolutes, Minimum - würde ich schätzen.

Liebe, so wie er es versteht. kann er bestimmt, aber Liebe ist doch so viel mehr.
Zitat von Laura543:
Zur Mutter.. Ich will da nicht zuviel urteilen

Dann lass es, du musst nicht in ihren Schuhen laufen, weißt nicht, warum sie dies oder jenes tut.

06.11.2022 04:23 • x 3 #9


thegirlnextdoor

6167
2
14673
Zitat von Laura543:
es war nicht die große Liebe, sie hatte Schulden, schnell eingezogen, alles begleichen lassen, fix schwanger geworden, danach nochmal und dann getrenntes wohnen im Haus

Das sagen alle.
Glaubst du irgendjemand würde eine Affäre mit jemandem anfangen, der sagt na ja, ich liebe meine Partnerin/EF ja auch und natürlich läuft im Bett noch was.

So blöd wären dann die meisten Affären wohl doch nicht, sich auf so etwas einzulassen.


Zitat von Laura543:
Ich glaube tatsächlich nicht, dass er unfähig ist zu lieben

Kein Mensch ist unfähig zu lieben, nur was er treibt hat mit Liebe nichts zu tun, und wie man einen anderen Menschen zumindest in Ansätzen ein wenig selbstlos liebt, davon hat er offensichtlich weniger als gar keine Ahnung, so wie er alle benutzt.


Zitat von Laura543:
Die Zwerge werden von ihr auch viel hin und her geschoben. Im Prinzip bringt sie sie nur morgens in Kita, Abends sind die bei Oma, Wochenende bei Papa. Vielleicht hängen die deswegen so an mir, aufgrund dieser ganzen Familiensituation. Und deswegen fällt es mir so schwer sie wegzustossen, dass ist eh schon ihr tgl Brot.

Kindesentführung ist strafbar oder? Manchmal braucht es Galgenhumor..

Finde ich SEHR grenzwertig.
Diese Mutter hat es nicht leicht, mit dem Prachtexemplar von Vater, das sie sich für ihre beiden Kinder ausgesucht hat und muss dafür mit Sicherheit tagtäglich büßen.

Weißt du wie hart es ist, sich tagtäglich um zwei kleine Kinder zu kümmern, noch dazu wenn der Vater ein solcher Windhund ist und man daneben arbeiten gehen und alles zusammenhalten muss..?

So ein bisschen Wochenende-Kinder bespaßen, das ist nicht das reale Leben.

Und auch wenn es dich ehrt, dass die Kinder dich mögen, du hast keine Ahnung, was die Mutter leisten muss und welche Verantwortung auf ihren Schultern lastet.

Ich vermute, du würdest die Kids ganz schnell wieder zurückgeben, wenn du mal über lange Zeit nonstop 24/7 für sie zuständig wärst.

Mir tut die Mutter leid, ehrlichgesagt würde ich mir um sie hier mehr Gedanken machen als um jeden anderen Erwachsenen in dieser netten vierer-Konstellation.
Jeder, der ledig und nicht schwanger ist kommt fein aus sowas raus. Sie muss sich weiterhin mit diesem Multibetrüger herumschlagen.

06.11.2022 04:43 • x 10 #10


Hola15

Hola15

3438
1
7942
Hallo Laura,

was mir bei dir besonders auffällt ist, wie du deine Grenzen und eigenen Bedürfnisse durch toxisches Verständnis und falsche Toleranz komplett aufweichst.

Warum kannst du nicht dazu stehen und einfordern, dass du dir Loyalität wünscht und erwartest? Wieso nimmst du es hin, dass er dich ständig anlügt?!

Er muss dir nur irgendwelche halbgaren Argumente bringen und du sagst nur: „Ja klar, verstehe ich und werde mich zurücknehmen.“ Warum machst du das?

Fakt ist, dieser Mann lügt und betrügt nach allen Seiten - einzig weil er sich alles offen halten will. Fakt ist, dem ist es sch*egal wie es dir geht. Du sitzt zitternd in der Ecke?! Und was macht der feine Herr? Er macht weiter!

Du hast doch alles was du brauchst. Er steht weiterhin nicht zu dir. Wie lange hat er dich verheimlicht?! Warum redet er sich immer noch bei seiner Kollegin raus?!

Glaub mir, der kann dich noch so verliebt angucken und die ganze Nacht im Arm halten, der einzige Mensch der ihn interessiert, ist er selbst.

Lass dir um himmelswillen nicht von ihm einreden, du wärst die Verquere und müsstest nur noch mehr Verständnis und Vertrauen haben. Vertrauen kann und sollte man (nur) zu jemanden haben, der gut und verantwortungsvoll mit einem umgeht. Tut er das?
Er lügt dich ständig an und missachtet dich absolut. Und nein, bitte nun keine Erklärungen finden die in seiner psychischen Struktur verankert sein soll. Das ist Bullsh*it. Und wenn ist es seine Verantwortung und Aufgabe das Thema zu bearbeiten und nicht deine seine Defizite auszubügeln und zu ertragen.

Und steige aus, aus der Konkurrenz zu seiner anderen Kollegin. Ihr habt keinen Wettkampf, wer die Bedürfnissloseste ist und deshalb sein vermeintlicher Hautgewinn.
Werde dir bitte klar, was das für eine Dynamik ist und das diese für ihn super läuft. Zwei Frauen wollen sich für mich überbieten im Anbiedern und meine Ansprüche erfüllen. Oh, wie toll läuft das denn für den.

Setz dich jetzt mal bitte hin und schreibe dir auf, was du von einer Beziehung erwartest. Allgemein, nicht von dieser.
Wie möchtest du diese leben und wie mochtest du behandelt werden?

Und dann gleiche mal ab

Und schreibe auf was du mit und bei ihm erlebst.

Du weißt, das du etwas vulnerabel bist. Wieso übernimmst du nicht die Verantwortung für dich selbst und schützt dich vor solchen Nummern?! Du sollst und musst gut zu dir sein und gut auf dich aufpassen. Du brauchst keinen der lächelnd vor dir steht mit dem Messer hinter dem Rücken.

06.11.2022 10:30 • x 4 #11


thegirlnextdoor

6167
2
14673
Zitat von Hola15:
Glaub mir, der kann dich noch so verliebt angucken und die ganze Nacht im Arm halten, der einzige Mensch der ihn interessiert, ist er selbst.

Genau das ist es.
Und das gilt auch für alle anderen Damen, mit denen er involviert ist.
Er liebt keine davon. Er belügt und benutzt alle nur wie es ihm passt. Funktioniert offenbar durch verliebte Blicke und ein paar vordergründig nette Gesten (Wobei ich nichts, was ich bisher über den Mann gelesen habe, wirklich nett fand. Ein Egoist wie er im Buche steht...)

06.11.2022 11:14 • x 3 #12


Lumba

2244
4676
Zitat von Laura543:
Dagegen die Angst etwas weg zu werfen was wunderschön ist. Sein kann.

Aber das ist es doch eigentlich nicht. Schön meine ich. Stabil schön, vertrauensvoll schön, loyal schön, aufregend usw. Du bist nicht sicher bei ihm.

Und ich denke, mit der Zeit werden Deine Flashbacks, wie Du es nennst, immer schlimmer werden. Anstatt heil zu werden, machst Du Dich selbst weiter krank.

06.11.2022 11:24 • x 4 #13


Lumba

2244
4676
Zitat von thegirlnextdoor:
Er belügt und benutzt alle nur wie es ihm passt.

Jepp. Das ist einer von der Sorte der ein ganzes Programm an Tools hat, um Frau zu drehen und zu wenden wie er will. Ich lese den nur manipulativ.

06.11.2022 11:25 • x 3 #14


Hola15

Hola15

3438
1
7942
Zitat von thegirlnextdoor:
Genau das ist es. Und das gilt auch für alle anderen Damen, mit denen er involviert ist. Er liebt keine davon. Er belügt und ...

Ich habe auch nichts gelesen was ich attraktiv finden und mir Anlass geben würde, zu denken, da würde mir ein Traummann durch die Lappen gehen.
Im Gegenteil.

Ich glaube eher es ist die Dynamik, des Drei- und Vielecks, die seine „Attraktivität“ schürt, als auch das Andocken an deine Themen Laura (zb. Stichwort Verlustangst, dass hier ja besonders getriggert wird und sogar von ihm verbalisiert „dann such ich mir ne andere“)

Denke das diese „Beziehung“ rückblickend viel Potential hat eigene Themen zu entdecken.

06.11.2022 11:31 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag