6

Nach 5 Monaten hin und her

Lost2017

Lost2017

2
1
2
Hallo

Ich möchte auch mal eine Geschichte erzählen wir waren fast 10 Jahre zusammen im Juli diesen Jahres merkte ich dass ich etwas änderte bei ihm erwarte einfach einmal gefühlskalt und abwesender zu dieser Zeit dachte ich das ist einfach nur am Stress liegt schließlich lag die Schuleinführung unsere Tochter in greifbarer Nähe

Am Tag vor der Schuleinführung verhielt er sich noch eigenartiger er verschwand und kam erst nach drei Stunden wieder zu diesem Zeitpunkt sag dich bereits meiner Mutter irgendetwas stimmt hier nicht

Ich ahnte es bereit dass sie mit anders habe jedoch hätte ich das niemals meinen Papa noch zugetraut

Am Tag nach der Schuleinführung ständig in der Küche und er wollte fort und die Utensilien der Feier wegbringen und ich frag den geradeaus Martin hast du eine andere ich bekam nur eine dumme Antwort natürlich 5

Doch das Gefühl dass da etwas ist verließ mich auch im Laufe des Tages nicht somit stell dich in nachmittags bzw abends zu Rede und heraus kam dass er mit einer Frau schrieb und sich auch traf es angeblich aber nur eine Freundschaft war und er ist mir nur nicht mitteilt war ich immer so eifersüchtig war

Er versprach noch an diesen Abend den Kontakt zu ihr abzubrechen einen Job zu wechseln da er zu diesem Zeitpunkt noch ein Fernverkehr arbeite und totale Offenheit

Ich gab ihm die Chance

Dieses hält genau 14 Tage dann beschlich mich dieses Gefühl wieder und wieder redete ich mit ihm und er stritt es ab so kam es immer und immer wieder zu Streit weil ich einfach nicht glauben konnte dass er den Kontakt abgebrochen hat und dein Verhalten sich wieder änderte

Auch verbrachte er an den Wochenenden immer mehr Zeit für sich allein er bräuchte Abstand und müsste auch mal was für sich selber tun

Er macht mir Vorwürfe dass ich ihn kontrolliere und ihn einfach nicht seiner Freiraum geben könnte und ihn einsperre

Viele tausend Gespräche viele 1000 Betreuer rungen das Versprechen das nichts ist und dass ich mir um nichts Sorgen machen müsste

Doch das Gefühl blieb

Anfang Oktober zwei Tage vor unserem Paris Urlaub war dieses Gefühl für mich untragbar ich wusste bereits dass er ein zweites Handy sich angeschafft hat nicht dass es wirklich Hinweise darauf gab ich wusste es einfach

Und siehe da es war tatsächlich so ein zweizhandy wieder Beteuerung ist eine Freundschaft ich würde seine Freunde nicht erlauben ich würde ihn Freiraum nicht geben und so weiter und so weiter

Am Ende dieses Gespräches Wochenende soweit dass er sich lieber trennen wollte anstatt der Freundschaft aufzugeben

Das war das letzte was ich wollte so suchte ich den Kontakt zu ihr auch sie beteuerte es seien nichts es ist nichts es war nichts es wird nichts kommen und so erlaubte ich die Freundschaft

Ich redete mir im Oktober felsenfest ein es sei nicht zwischen den beiden es sei schließlich nur Freundschaft

Jedoch wurde ich dieses dämliche Bauchgefühl niemals los

Anfang November habe ich einfach geblufft habe behauptet ich hätte sie gesehen wie sie sich küssen von diesem Moment an konnte erst nicht mehr abstreiten also doch eine Affäre

Diese Woche im November war die absolute Hölle er konnte sich nicht entscheiden wusste nicht was er wollte am Ende entschied er sich für mich

Dann folgten ganze zehn Tage Ruhe natürlich hatte ich dieses Bock für immer noch nach Monaten der Lügerei und der falschen Beteuerung ging es natürlich nicht von heute auf morgen

Vorwürfe seinerseits warte nur mehr ich kann ihn einfach nicht seine Ruhe geben ich müsste ihn machen lassen ich müsste ihn vertrauen wieder versuchte ich zu glauben aber ich konnte es nicht

Er machte sich immer mehr und immer mehr mochte er auf

Dann müssen wir es eben lassen

Er führte mich oftmals angeblich auf Tests blockierte Nummer nicht mehr und solche netten Sachen

Ja ich muss zugeben ich habe sein Handy kontrolliert aber einfach weil es mir keine Ruhe ließ

Heute nun ist es wieder eskaliert der war gestern unterwegs und es hat nachts nicht ins Bett gekommen ich dachte gar nichts mehr Fragen zu diesem Zeitpunkt wo er war mit wem er war weil ich einfach nur kontrolliert fehlt angeblich heute früh habe ich ihn zur Rede gestellt und es kam natürlich wieder der Satz dann müssen wir es eben lassen es hat keinen Sinn du kannst es einfach nicht lassen und mir meine Ruhe geben

Und ehrlich heute habe ich es ihm gesagt ich akzeptiere dass ich kann einfach nicht mehr ich habe mich in letzten Monaten so verbogen habe mir den Ar. aufgerissen auf deutsch gesagt um irgendwie ich seinen Vorstellungen gerecht zu werden

Er sucht natürlich immer und versucht mir den schwarzen Peter zuzuschieben

Es dauerte keine drei Stunden nachdem das Ganze beschlossen war und ich habe erfahren dass die beiden wieder schreiben aber diesmal leider nicht irgendwelche belanglosen Kram sondern vielmehr ich vermisse dich übelst ich mache dich küssen etcetera

Das saß und auch diesmal versucht er erst wieder als wenn Test hinzustellen

Und sitze hier bei meiner Mutter auf der Couch kann nicht schlafen kann ich essen ich habe eine 6 jährige Tochter der er noch nicht mal vor 4 Wochen versprochen hat dass er bleibt

Erst heute ausgezogen erstmal zu seiner Mutter und es tut höllisch weh ich vermisse ihn so sehr

Die Hoffnung keimt immer noch in mir dass es wieder wird schließlich waren wir fast zehn Jahre zusammen er hat bis zum Schluss behauptet dass er mich liebt und deswegen nicht egal sind jedoch fällt es mir immer schwerer das zu glauben

Wie lange dauert es eigentlich bis ein Mann aufwacht und begreift was er alles verliert

06.12.2017 03:24 • x 1 #1


Lars36


150
5
113
Guten Morgen,

Das ist ja alles nicht schön was da passiert ist .

Aber meinst du das ist nur bei Männern so?
Wann merken Frauen das ?

Das man es merkt braucht Zeit .
Und man muss Geduld haben .

06.12.2017 06:01 • x 1 #2


Lost2017

Lost2017


2
1
2
Zitat von Lars36:
Guten Morgen,

Das ist ja alles nicht schön was da passiert ist .

Aber meinst du das ist nur bei Männern so?
Wann merken Frauen das ?

Das man es merkt braucht Zeit .
Und man muss Geduld haben .


Geduld haben? Inwiefern ?

Er ist jetzt erstmal zu seiner Mutter und ehrlich ich hoffe er bleibt dort und geht nicht zu ihr. Irgendwo keimt in mir noch die Hoffnung dass es alles nur ein Test war. So wie er sagte.

Kontaktsperre erstmal.

06.12.2017 06:10 • x 1 #3


Lars36


150
5
113
Zitat von Lost2017:

Geduld haben? Inwiefern ?

Er ist jetzt erstmal zu seiner Mutter und ehrlich ich hoffe er bleibt dort und geht nicht zu ihr. Irgendwo keimt in mir noch die Hoffnung dass es alles nur ein Test war. So wie er sagte.

Kontaktsperre erstmal.


Geduld bis er merkt was er. An dir hatte .

Wie ich aber lese bist du ja scheinbar froh das er weg ist ?

06.12.2017 07:31 • x 1 #4


Der-Pinguin


13
3
12
Hallo Lost2017,
ich möchte dir mein Mitgefühl aussprechen und dich erst einmal ganz fest drücken. Ich weiß wie schwer diese Zeit jetzt für dich ist, da ich diesen Alptraum gerade selber durchlebe.

Ich denke auch das es ein Test von seiner Seite ist, aber nur ob er euch beide haben kann. Lass dich nicht zum Spielball machen und renne ihm nicht hinterher, damit treibst du ihn nur weiter von dir weg. Oder was denkst du wann er aufwacht und merkt was er alles verloren hat, wenn er ja gar nichts verliert, weil er dich mit einem Fingerschnips wiederhaben kann ?

Du solltest eine knallharte Kontaktsperre einlegen und in dieser Zeit eure Beziehung für dich erst mal aufarbeiten. Was hast du in eurer Beziehung falsch gemacht ? Was hat er in eurer Beziehung falsch gemacht ? Was ist der wahre Grund dafür, dass er dich verlassen hat ? Hat er eine Frau wie dich überhaupt verdient und willst du ihn überhaupt zurück ? Er hat dich immerhin mit einer anderen betrogen !

Und nein, nicht nur Männer sind so. Frauen können genauso gemein sein! Als mich meine Frau für einen anderen verlassen hat, habe ich die Fehler anfangs nur bei mir gesucht, aber schnell gemerkt, dass ich gar nicht so viel falsch gemacht habe. Ich habe finanziell gut für die Familie gesorgt, im Haushalt mitgeholfen, mich um die Kinder gekümmert und auch sonst habe ich meiner Frau den Himmel auf Erden geboten. Als Begründung für die Scheidung sagte meine Frau, ihr sei dieses Leben mit mir zu langweilig. Sie wolle noch etwas erleben und nicht immer nur funktionieren und diszipliniert sparen. Sie sagte, sie wollte endlich aus dem goldenen Käfig raus.

Das Ende meiner Geschichte. Ich wohne alleine und vermisse meine Kinder fürchterlich (habe aber mein Leben im Griff), meine Ex Frau ist finanziell überfordert, ist mit der großen Verantwortung überfordert, der neue Freund kann sie weder finanziell noch mit den Kindern unterstützen, organisatorisch ist sie auch überfordert (der Kühlschrank ist leer und der Heizöltank auch) und zu guter letzt schlägt sie jetzt auch noch unsere Kinder, da diese weder akzeptieren, dass sie sich von mir getrennt hat, geschweige den den neuen Freund ! Sie muss jetzt 28 Tage im Monat in zwei Jobs arbeiten gehen.

Das ist jetzt ihr wunderbares neues Partyleben und das beste ist, dass sie sich immer noch nicht eingestehen will, dass sie einen riesen Fehler gemacht hat !

Fazit: Hat diese Frau mich verdient ? Nein !

Werde dir auch mal darüber bewusst, ob dein Mann dich überhaupt verdient hat !

Ich wünsche dir alles gute und noch viel Kraft für die Zukunft

06.12.2017 09:39 • x 1 #5


Gast7171226


Dir Frau ist seit 3 Jahren vergeben und mittlerweile seit Juni VERLOBT

06.12.2017 09:42 • #6


Blake88

Blake88


778
1
731
Sorry das ist sehr verwirrend geschrieben, es klingt an manchen Stellen so als wärst du eine die ständig alles kontrollieren muss und auch selbst unter Kontrolle haben, aber so läuft das Leben nicht, wenn man sich liebt, dann vertraut man dem anderen und ich denke du hast da bereits vorher viel kaputt gemacht mit deiner Art.

Ich will dich nicht kritisieren oder so, ich denke wir haben alle einen Moment wo wir schwach werden oder wo wir auch mal zweifeln aber genau da sollte die bedingungslose Liebe siegen und ich kaufe dir keinen Moment ab das du sonst eine ruhige Person bist. Du bist unsicher und zwar schon lange vor dem ganzen, hast Ihn wahrscheinlich schon öfter Dinge vorgeworfen die er nie getan hat und genau darauf kommt es an, denn irgendwann hat auch der beste keine Lust mehr und ist genervt. Gerade dann sind wir anfällig für andere Reize, für Frauen die einem Mut zusprechen und vielleicht war es am Anfang gar keine Affäre, sondern wirklich Freundschaft, er konnte sich bei Ihr öffnen, ganz er selbst sein und wenn das passiert und die Chemie stimmt, dann ist es immer gefährlich.

Ihr seid das komplett falsch angegangen, habt es versäumt über eure Ängste zu sprechen und genau dafür sollte der Partner da sein, ihm alles sagen zu können, ihm bei zu stehen und nicht noch mehr Druck machen, nur weil du es für richtig hälst. Der größte Fehler den Paare machen können ist, andere Menschen zu meiden, ich habe den selben Fehler gemacht, man ist deutlich offener für Reize von außen, am Anfang mag das klappen, man schottet sich ab und man lebt wie einer kleinen Blase aber sobald nur ein kleines Loch entsteht und etwas Luft nach außen dringen kann, ist es meistens das Ende einer Beziehung die von Anfang an falsch geführt wurde.

Ich ermutige meine Frau sogar soziale Kontakte zu haben, denn nur wer auch ein eigenes Leben hat und den Partner als Bereicherung sieht, kann auch Erfolg haben. Wer aber seinen Partner in den Mittelpunkt seines Lebens stellt, wird zwangsläufig scheitern und genau das ist der Unterschied von erfolgreichen Beziehungen und Beziehungen die Scheitern.

Ich habe viele Frauen als Freundinnen, meine Freundin muss damit klar kommen, mir das vertrauen geben und glaub mir, ich würde niemals meine Frau betrügen, weil ich genau weiß was mir meine Frau geben kann, ich weiß das die andere Frau mir auch nicht mehr gibt und das alles nur eine Gehirnsache ist.

Die meisten sind damit so überfordert, hinterfragen sich gleich, bin ich noch in meine Frau verliebt? Wenn ja! Wieso finde ich diese Frau toll, ist das nicht ein Zeichen das ich Sie nicht mehr liebe? Die meisten kennen sich dann gar nicht mehr aus, sind verwirrt und bekommen Angst aber ich sage es immer gerne wieder, Liebe ist etwas tiefes, kein einzelnes Gefühl, sondern ein Gefühl aus 1000 anderen. Bei einer neuen Frau bzw Mann ist man erstmal nur neugierig, es spielen ganz andere Reize und Gefühle in einem ab, wenn man es zulässt entstehen Schmetterlinge aber das hat nichts mit Liebe zu tun, das Gehirn schüttet einfach Glückshormone aus, denkt wir haben einen neuen interessanten Menschen kennengelernt, leider oft genug erlebt das viele dieses Gefühl als Liebe bezeichnen.

Nur weil man eine Frau oder einen Mann liebt, heißt das doch nicht das es nicht Millionen weitere Poten. Kandidaten geben kann, man wird nie nur diesen einen Mann oder diese eine Frau toll finde, die Kunst ist es nicht das zu verhindern, sondern genau zu wissen was man an seinem Mann bzw Frau hat und die Gefühle richtig zu deuten aber wie soll der moderne Mensch das auch wissen? Sie schotten sich ab und kennen dieses Gefühl nicht, Sie kennen das Gefühl nicht andere Menschen interessant zu finden und dann verwechseln sie eben neugierde mit Verliebtheit und alles nimmt seinen Lauf

06.12.2017 10:34 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag