Nach zwei Monaten Trennung - hänge noch an ihr

planlos

Hallo,

es ist jetzt fast zwei Monate her das meine Ex sich getrennt hat. Sie hat seit einer Woche offiziell einen neuen... und die haben bestimmt mega viel Spaß! Und ich bin alleine und fühl mich schlecht.

Ich kann es noch immer nicht akzeptieren das sie unsere Zukunftspläne zerstört hat! Was wird jetzt daraus? Zusammenziehen, heiraten, Kinder bekommen, ich hab mich innerlich voll darauf eingestellt mit ihr den Rest meines Lebens zu verbringen und ich komm nicht von dem Gedanken weg, es ist so als wäre das noch bei mir einprogrammiert. Ich komm damit echt nicht klar. Ich hänge an ihr. Kann mir jemand irgendwas aufbauendes schreiben?

Viele Grüße

07.12.2014 21:37 • #1


conny

conny


51
3
5
ich weis nicht wie eure Partnerschaft war, war sie bis zum Ende intakt oder habt Ihr schon Reiberein gehabt?

07.12.2014 22:19 • #2



Nach zwei Monaten Trennung - hänge noch an ihr

x 3


planlos


es gab viele Reibereien

07.12.2014 22:31 • #3


Jeanny80

Jeanny80


510
4
124
Hallo

Ich verstehe dich zu gut. Genau diese Gedanken habe ich auch, warum hat er alles zerstört? Mir alles genommen?

Magst du was über deine Beziehung und eure Auseinandersetzungen erzählen?
Wie lange wart ihr zusammen?

07.12.2014 23:31 • #4


planlos


Wir waren zwei Jahre zusammen, die zwei besten meines Lebens. Die Streitereien waren meist unnötig, Kleinigkeiten, Sturrheit... oh man je mehr ich darüber nachdenke desto schlechter geht es mir! ich fühl mich schuldig, ich hätte viele Streits verhindern können, ich hätte die einzelnen Momente mehr genießen sollen, ich hätte vor allem die letzten Wochen mehr genießen sollen, wenn ich gewusst hätte das sie Schluss macht, aber ich hab nicht damit gerechnet das sie es wirklich macht. Ich dachte sie liebt mich so sehr wie ich sie liebe. Aber da habe ich mich getäuscht.

Ich ertrage den Gedanken nicht das sie mit dem neuen voll gut drauf ist, schöne Feiertage haben wird und auch so die ganze Zeit glücklich ist während sie mir das Herz gebrochen hat und ich mir keine Zukunft mehr vorstellen kann.

08.12.2014 06:36 • #5


calt100


877
4
291
Mehr Stärke musst momentan definitiv Du beweisen, da du keine Ablenkung in dieser Form hast. Allerdings wird sich das langfristig auszahlen. Meiner eigenen Erfahrung nach liegt oft mehr im argen als man vermuten kann. Dann löst sich ein Teil schon ab und der Nächste steht häufig schon in den Startlöchern.

Im Allgemeinen wird zwar Kerlen nachgesagt, sie wechseln gerne warm, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, kenne ich definitiv mehr Männer, die erst mal allein bleiben, vielleicht auch wegen fehlender Möglichkeiten (ich selbst hab auch keinen Blick dafür) .

Der Schnitt ist erst einmal sehr sehr unangenehm, wird dich aber langfristig ordentlich nach vorne katapultieren, du wirst merken, in 2-3 wirst du realisieren, dass es dir zunehmend egal ist, ob sie Spaß hat oder nicht, denn du wirst beginnen deinen eigenen Spaß wieder zu entwickeln.

08.12.2014 06:47 • #6


planlos


ich könnte im moment auch gar keine neue Freundin haben, solange ich nicht zu 100% mit ihr abgeschlossen habe wäre das alles nicht wirklich fair jemandes neuen gegenüber. Mir bieten sich aber auch nicht so viele Möglichkeiten eine neue Frau kennenzulernen, ich bin nicht der Typ der eine sieht und sich einfach eine schnappt. Das gibt mir auch ein Gefühl der Unsicherheit, habe Angst ewig alleine zu bleiben. Das war so toll mit ihr zusammen zu sein, wenn jemand da ist auf den du dich verlassen kannst und dem du alles erzählen kannst. Die körperlich Nähe fehlt mir auch, alleine im Bett zu liegen oder auf der Couch einen Film anschauen ist etwas deprimierend für mich, es fehlt jemand den ich im Arm halten kann...

Kennt jemand gute Literatur zum Thema Trennung? Irgendwas was Selbstvertrauen schenkt und ein Lichtblick nach vorne ist?

08.12.2014 07:13 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag