22

Neue Beziehung mit Bindungsangst und Schuldgefühle?

xmom

xmom


121
3
78
Ich kann mir keine Beziehung zu meinem ex mehr vorstellen. Mich quält aber dieses Loch was hinterlassen wurde. Ich hänge auch emotional noch an ihm.

Ich fühle mich wie nur zur Hälfte wohl in meinem neuen Leben, nur zur Hälfte glücklich, nur zur Hälfte wie Familie. Usw.

Ich kanns schwer beschreiben. Ich wünsche mir dauernd meine heile Welt zurück und werde wach in der Realität.

Ich Weiss nicht was ich mir vormache und ob ich dachte, der neue Mann könnte das alles wieder wett machen...?

29.03.2018 12:18 • #16


xmom

xmom


121
3
78
Hallo ihr Lieben. Ich wollte mal wieder etwas von mir hören lassen. Auch wenn es eigentlich keine Neuigkeiten gibt. Ich habe den Kontakt zu Big oft ab gebrochen. Aber er kämpft jedesmal wie ein Löwe um mich. Ich glaube ihm ist es mega wichtig. Mir auch aber mein altes Problem besteht weiterhin. Ich fühle mich hin und her gerissen. Brech ich den Kontakt ab fehlt mir big enorm. Und zwar er als Person. Bin ich mit ihm zusammen fehlt mir das "heile Familie Gefühl" und mein Ex als Papa meiner Kinder. Nicht unbedingt als mein Partner. Mein Ex will mich immer noch zurück. Er lebt seit 2 Jahren alleine und wir verstehen uns super. Wir funktionieren als Eltern (wieder).
Vor einiger Zeit habe ich mit ihm und den Kindern mal wieder etwas zusammen unternommen. Auch in der Hoffnung etwas herauszufinden. Ich habe dabei herausgefunden dass es war wie früher. Vertraut. Gemeinsam. Familie.
Mh. Was das jetzt heisst. Keine Ahnung. Brachte mich auch nicht weiter.

Warum um alles in der Welt kann ich mein Leben nicht einfach neu ausrichten. Nach 2 Jahren hänge ich immernoch an der selben Stelle fest.
Ich druc8euch alle mal!

06.08.2019 20:09 • x 2 #17


Puffeltierchen


660
492
Guten Abend !

Ich würde vorschlagen es einfach mal auszuprobieren und weniger zu denken. Denke Du befindest Dich da in einer Endlosschleife gerade ohne Chance auszubrechen wenn Du nur auf das gestörte Kopfkino hörst. Eine neue Beziehung bedeutet auch keineswegs gleich wieder zusammen zu wohnen usw. und Du kannst auch immer gehen wenn es nicht funktioniert. Hast dann aber Gewissheit und Fakten und nicht nur negatives Kopfkino.

06.08.2019 20:21 • #18


xmom

xmom


121
3
78
Danke dir. Das mit dem weniger Denken ist so eine Sache. Bin ja ein Kopfmensch.
Ich habs immer wieder probiert. Mich auf mein Gefühl einzulassen, mich frei zu machen., mich zu finden..
Vieles klappte, einiges nicht.
Mitunter das Ding mit big. Ich bin verknallt in ihn und er zieht mich magisch an. Unsere, ich nenne es mal Verbindung, klappt super, wir verstehen uns wie am ersten Tag auf allen Ebenen blendend. Aber ich kanns mir irgendwie nicht erlauben. Komisch. Mein Ex tut mir an dieser Stelle immer wieder leid. Und immer dann wünsche ich mir ihn an bigs Stelle. Aber nicht als Mann, den ich anziehend finde und Partner, sondern als Papa für die Familie.
Schwer zu erklären.

06.08.2019 20:37 • #19


xmom

xmom


121
3
78
Heute sind die Kinder wieder bei ihrem Papa. Er sendet mir dann immer sehr viele Fotos und Videos. Da holt mich das alles jedesmal wieder extrem ein. Ich mache mir dauernd Gedanken darüber dass die Welt dort heilig ist, das die Kinder in ihrer alten Heimat glücklicher sind, das ich vielleicht dort auch wieder glücklich wäre, weil ich mir vorstelle, dass alles auf Anfang ist...
Ich habe ein schlechtes Gewissen, dass es nicht mehr dazu kommt, weil ich es nicht tue, weil ich dem nicht nach gehe, weil ich der Familie keine Chance gebe.

Ich kann nicht abschalten.
Es ist meist so schlimm wenn die Kids bei ihm sind. Ich weiss das grundsätzlich auch alles und mir ist vieles bewusst. Aber gegen ein Gefühl anzugehen ist wahnsinnig schwer.

08.08.2019 17:32 • #20


Heinzelmann


Guten Abend xmom,
bei mir geht gerade auch eine 40zig jährige Beziehung zu Ende und ich suche Hilfe bei den Geschichten die ich hier lese. Ebenfalls bin ich Kopfmensch mit tausend Fragen, aber keine Antworten. Du solltest dich einfach nicht so zermarten, das führt in die Irre. Ich denke auch immer nur in die Zukunft und vergesse die Gegenwart. Aber das bringt nicht weiter. Sobald ich das Forum besser verstanden habe, möchte ich auch meinen Beitrag dazu leisten unde mich registrieren. Aber ich bin schon etwas älten (da zieht schon Torschlußpanik bei mir auf) und da dauert das verstehen halt auch länger sich einzuarbeiten.
In diesem Monat zieht meine Frau endgltig aus; zum zweiten mal schon. Ich habe professionelle Hilfe gesucht, war sogar in der Klinik. Ohne das hätte ich es nicht geschafft und wenn man um sich herum keine Freunde oder Kollegen hat - wie ich - ist es doppelt schwer. Ich will meine Frau nicht gehen lassen, aber sie ist nicht mehr erhrich zu mir und Lügen sind kein guter Kitt für alte Risse. Sie hat ihr neues Glück gefunden und da ich ihr ohnehin nicht mehr geben kann, was sie sucht, stelle ich mich ihr auch nicht mehr in den Weg. Ich weiss ja schon aus Kindertagen, was mit alten Gockelhähnen passiert.
Mein Rat: Fixiere dich nicht zu sehr auf die Familie, sonst vernachlässigst du unbewusst deine neue Beziehung. LG Heinzelmann

08.08.2019 22:51 • x 1 #21




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag