25

Noch Ehemann will nicht ausziehen

tina1955


540
1
704
Ich frage mich, wie sie das Haus finanzieren will, wenn sie schreibt, allein kann sie es nicht finanzieren?

Anwalt ist schon mal der erste Schritt, sich zu erkundigen, was überhaupt möglich ist.
Ist es möglich, das Haus allein zu finanzieren, wenn der Vater Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt zahlt?
Das würde ich erst mal prüfen und vom Anwalt ausrechnen lassen.

Anmerkung erst kürzlich in der Nachbarschaft in ähnlicher Konstellation passiert:

Der Mann sollte auch ausziehen,das Haus der Frau mit den Kindern verbleiben, lt. Gerichtsurteil.
Der Verdienst des Mannes reduzierte sich drastisch, weil er ganz plötzlich nicht mehr auf Montage gearbeitet hat und eine Anstellung in einer örtlichen Firma angenommen hat, für gerade so viel Geld, dass man ihm nichts pfänden konnte. Gesundheitliche Gründe wurden angegeben, er fühlte sich psychisch nicht mehr in der Lage, weite Strecken zu fahren. Kein Arzt konnte es widerlegen.
Das Haus musste verkauft werden, die Frau musste die Elternzeit abbrechen und wieder Volltags arbeiten gehen.

So kann es im Prinzip auch ausgehen.

16.09.2019 01:42 • x 3 #16


Donar

Donar


126
224
Zitat von tina1955:
Der Mann sollte auch ausziehen,das Haus der Frau mit den Kindern verbleiben, lt. Gerichtsurteil.
Der Verdienst des Mannes reduzierte sich drastisch, weil er ganz plötzlich nicht mehr auf Montage gearbeitet hat und eine Anstellung in einer örtlichen Firma angenommen hat, für gerade so viel Geld, dass man ihm nichts pfänden konnte. Gesundheitliche Gründe wurden angegeben, er fühlte sich psychisch nicht mehr in der Lage, weite Strecken zu fahren. Kein Arzt konnte es widerlegen.
Das Haus musste verkauft werden, die Frau musste die Elternzeit abbrechen und wieder Volltags arbeiten gehen.


Guter Mann genau so macht man(n) das, wenn man(n) vom Staat dazu verdonnert wird alles alleine stemmen zu müssen.

Egal was die Gründe einer Trennung sind, es ist einfach unfair, dass immer die Mütter bevorzugt werden, ihnen alles zugesprochen wird und der Mann soll zahlen und sich auch noch ne neue Bleibe suchen.

Cheers

16.09.2019 06:42 • x 3 #17


tina1955


540
1
704
Hallo Donar, ich bin zwar selbst Frau, aber ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass es leider nicht immer fair zugeht. Im Fall unserer Nachbarschaft ganz besonders.
Der Mann hat das Haus fast allein gebaut. Nur für Strom und Heizung hat er sich eine Firma kommen lassen. Die Frau sah man in der Bauphase nicht 1x auf der Baustelle.

Im Fall der TE kennt man jetzt nicht mal die Hintergründe, warum diese Ehe gescheitert ist. Wenn man bedenkt, dass sie sich in Elternzeit befindet, muss die Zerrüttung ja erst kürzlich begonnen haben. Denn es ist ja fast unverantwortlich, in einer Ehe, die schon am seidenen Faden hängt, noch ein Kind zu planen.

Und es ist doch das gute Recht des Mannes, in dieser Zeit, wo beide die Trennung/Scheidung möchten, dass er sich viel ausserhalb aufhält. Auch wo er seine Nächte und Abende zubringt, geht die TE absolut nichts mehr an, solange er wenn er in der Nacht nach Hause kommt, die nächtliche Ruhe wahrt..

Trennungsjahr: Getrennt von Tisch und Bett....
Der Rest geht die TE nichts mehr an, er darf tun und lassen, was er möchte, vorausgesetzt er stört die Ruhe nicht.

16.09.2019 07:55 • x 1 #18


Benita

Benita


587
733
Zitat von Donar:
Egal was die Gründe einer Trennung sind, es ist einfach unfair, dass immer die Mütter bevorzugt werden, ihnen alles zugesprochen wird und der Mann soll zahlen und sich auch noch ne neue Bleibe suchen.

Immer wird ihnen das nicht zugesprochen, hier in diesem Falle spielen auch noch 3 Kinder eine Rolle und eine Wohnung muss den Kinderansprüchen gerecht werden, von der Größe her ist sie dann oft genau so teuer wie die Hypothek.
Mütter haben überwiegend nun mal die schlechteren Karten, was Job, Gehalt und Wohnungssuche betrifft, das wirkt sich auch auf die Unterhaltregelung aus.
Während Papa nach seinem Job die Füsse hochlegen könnte, gehts bei einer berufstätigen Mama erst noch so richtig los wenn sie noch Kids zu versorgen hat.

16.09.2019 13:14 • x 1 #19


Sohnemann

Sohnemann


6277
1
8173
*Er gibt soo viel aus*

Wird natürlich von den Parteiischen ungefiltert übernommen und gegen ihn verwendet.
Vielleicht ist sie aber auch geizig?

Ach ja, und er treibt sich natürlich rum. Macht dubiose und zwielichtige Sachen

Ganze zweifelhafte Ratgeber hier

Heizen ohne weitere Prüfung den Konflikt an, den dann später die Kinder aushalten müssen.

Ich erwarte von den emotional nicht involvierten Schreibern ein Mindestmaß an Objektivität

16.09.2019 13:24 • x 1 #20




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag