On-Off Beziehung - bin ich noch normal?

Francis0272

Hallo miteinander!
So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende, und ich kann mich auch niemandem mehr anvertrauen, denn das w├╝rde niemand verstehen, der in meinem Leben ist.

Ich habe mich Ende 2013 nach jahrelanger h├Ąuslicher Gewalt (├╝berwiegend psychischer Natur, der letztliche Grund meiner Trennung von heute auf morgen war dann die k├Ârperliche Gewalt) von meinem Lebensgef├Ąhrten und Vater meiner Tochter (damals 4).

Seit Mitte 2014 hatte ich dann einen neuen Partner, den ich schon jahrelang zuvor kannte und wir beide uns immer anziehend fanden. Er hat seine Familie verlassen, weil ich wohl schon immer seine Traumfrau war.
Das Leben mit ihm war auf der einen Seite wundersch├Ân, meine Tochter hat ihn wunderbar akzeptiert und lieb gewonnen. Seine Kinder hatten mit der Trennung schwer zu k├Ąmpfen und haben mich nicht so akzeptiert. Es wurde aber besser mit der Zeit, jedoch ist das Verh├Ąltnis nach wie vor nicht einfach.

Aber unsere Vorstellungen einer Partnerschaft sind halt sehr unterschiedlich. Ich habe einen gro├čen Bekanntenkreis, er weniger. Mir ist ein gemeinsamer Freundeskreis wichtig, das haben wir unserer Zeit nicht wirklich hinbekommen - was vielleicht. auch damit zu tun hat, dass ich viele alleinerziehende Freundinnen habe Ihm ist die gemeinsame Zeit wichtig, und ich hatte den Eindruck, als d├╝rfte ich nicht wirklich was mit Anderen unternehmen, sondern nur die Zeit mit ihm verbringen sollte.
Im letzten Jahr hat er sich dann, nach einigen schwierigen Wochen, von mir getrennt . Ich war total tough und klar und habe gesagt, dass es dann wohl so ist, dass ich mich in meinem Alter (45) nicht vorschreiben lasse, wie ich mich zu verhalten habe.

Dann habe ich kurze Zeit sp├Ąter rausgefunden, dass er eine andere Frau kennengelernt hatte und auch alles gleich ziemlich eng schien (Kontakt zu seinen Kindern, seiner Familie, ihrer Familie, ihren Freunden - schon nach ganz kurzer Zeit) .
So tough und klar ich mit meinen Gef├╝hlen vorher war, so sehr fertig war ich da . Ich hab am Rad gedreht und war v├Âllig fertig, bin an seinem Haus vorbeigefahren und versucht, etwas ├╝ber ihn herauszufinden . und ich wollte ihn um jeden Preis zur├╝ck.
Wir hatten dann Kontakt, haben uns verletzliche Worte gesagt und geschrieben, aber als er gemerkt hat, dass ich es ernst meine, haben wir uns getroffen und miteinander geredet. Er wollte die Sache dann mit ihr wieder beenden, weil er eh mit seinem Herz bei mir w├Ąre . Dann hat sie irgendwelche Sachen ├╝ber mich erz├Ąhlt, die er geglaubt hat, er ist wieder zu ihr . Dann wieder zu mir, dann wieder zu ihr .

Bis ich nicht mehr konnte und ihm die restlichen Sachen von ihm aus meiner Wohnung gegeben hat - da hat er dann noch mal einen Versuch gemacht und hat sich wieder von ihr getrennt. Wir waren dann einen Monat zusammen - noch heimlich, weil uns glaub ich alle f├╝r verr├╝ckt erkl├Ąrt h├Ątten - bis ich herausfand, dass er immer noch Kontakt zu ihr hatte. Er hat dann in meinem Beisein ihr gesagt, dass wir es noch mal miteinander versuchen wollen.

Es war alles sehr sch├Ân, wir beide waren gl├╝cklich, dass wir einen Neustart wollen - aber das Vertrauen war futsch, und ich habe es auch bis jetzt nicht hinbekommen . Dazu gab es noch andere Dinge, die nicht so gut liefen - ich hatte einfach das Gef├╝hl, dass ich ganz viel f├╝r unseren Neustart getan habe und f├╝r ihn alles wieder beim Alten war. Im Juli waren wir noch gemeinsam im Urlaub, erst eine Woche alleine, dann mit allen 3 Kindern zusammen. Ich hatte in der 2. Woche den Eindruck, dass er gaaaanz weit weg war, und er konnte mir nicht erkl├Ąren warum - bzw. wollte es nicht . Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass es f├╝r mich und meine Tochter besser ist, mich zu trennen - auch wenn ich ihn noch liebte - wir sind aber einfach zu unterschiedlich.

F├╝r ihn kam das trotz allem urpl├Âtzlich, er war fix und fertig, hat mich belagert und angefleht, dass ich es mir noch mal ├╝berlegen soll, wir w├╝rden uns doch lieben, k├Ânnten nicht ohneeinander. 5 Tage nach unserem letzten Telefonat (er hatte wieder geheult und darum gebeten, nochmal nachzudenken) habe ich durch Zufall erfahren, dass eine andere Frau am Start ist: die vom vergangenen Jahr!

Ich war fertig, das hat mich unglaublich verletzt und umgehauen. Die Frau, wg. der ich ├╝berhaupt erst die Vertrauensprobleme hatte! Ich wurde einfach so gegen sie ausgetauscht! Ich hatte das Gef├╝hl, als sei das letzte halbe eine einzige L├╝ge gewesen.

Es ist eine Woche vergangen, es gab wieder sehr verletzende Mails und WhatsApp . Und ich wollte nicht, dass es so h├Ąsslich endet. Ich habe ihm dann geschrieben, dass ich ihn liebe, ich aber w├╝sste, dass ich das Richtige gemacht hab und ich ihm alles Gute f├╝r ihn und sie w├╝nsche .

Seitdem haben wir wieder regen Kontakt, er sagt, er h├Ątte gedacht, dass er eh keine Chance bei mir h├Ątte, und weil er nicht alleine sein kann, hat er wieder zu ihr Kontakt aufgenommen - zu seinem Gl├╝ck ist sie sofort darauf angesprungen. Aber er w├╝sste, wohin er geh├Ârt und sein Herz w├Ąre bei mir. Jetzt ist er wieder derjenige, der mir zeigt, wie sehr er mich liebt .

Wenn man sich das so durchliest, glaubt man das kaum, oder? Dass ich das eh ├╝berhaupt alles mitgemacht habe und ich trotz allem diese Gef├╝hle habe .

Wir verstehen uns jetzt total gut, reden vern├╝nftig miteinander .

Aber ich bin sooooo durcheinander! Liebe ich ihn wirklich, oder ist es einfach nur die Gewohnheit? Und ist mein Verhalten jetzt nur verletzter Stolz?

Eigentlich wei├č ich auch, dass es besser w├Ąre, ihm sein vermeintliches Gl├╝ck jetzt zu g├Ânnen und ihn bzw. die beiden in Ruhe zu lassen - wenn wir uns wirklich so sehr lieben, wird es auch in einigen Monaten so sein . Oder aber er merkt, dass die neue/ alte Frau doch gut f├╝r ihn ist .

Wir beide sind doch krank, oder? Das Verhalten find ich nicht normal . Und das ist jetzt schon das 2. Mal

Kann mir mal einer helfen? Den Kopf waschen oder was auch immer

22.09.2017 13:15 • #1


Luto

Luto


4827
1
3439
Zitat von Francis0272:
und ich hatte den Eindruck, als d├╝rfte ich nicht wirklich was mit Anderen unternehmen, sondern nur die Zeit mit ihm verbringen sollte.

allein mit Anderen, oder durfte er da auch mit?
Zitat von Francis0272:
Dann habe ich kurze Zeit sp├Ąter rausgefunden, dass er eine andere Frau kennengelernt hatte und auch alles gleich ziemlich eng schien (Kontakt zu seinen Kindern, seiner Familie, ihrer Familie, ihren Freunden - schon nach ganz kurzer Zeit) .

ab dem Zeitpunkt ist es doch objektiv aus, oder?
Zitat von Francis0272:
Er wollte die Sache dann mit ihr wieder beenden, weil er eh mit seinem Herz bei mir w├Ąre . Dann hat sie irgendwelche Sachen ├╝ber mich erz├Ąhlt, die er geglaubt hat, er ist wieder zu ihr . Dann wieder zu mir, dann wieder zu ihr .

warum machst Du so ein Geeiere mit? hast Du keinen Stolz?
Zitat von Francis0272:
aber das Vertrauen war futsch,

das kann wohl jeder Mensch der Welt nachvollziehen.
Zitat von Francis0272:
wenn wir uns wirklich so sehr lieben, wird es auch in einigen Monaten so sein .

Nein, das ist keine Liebe, das ist eher krank, wobei es da auch ├ťberschneidungen gibt.

Wenn Du jahrelang h├Ąusliche Gewalt duldest, und dann jetzt sowas, w├╝rde ich mal pr├╝fen, was da nicht in Ordnung ist.
Das kann niemals zu Gl├╝ck f├╝hren, weder bei Dir, noch bei ihm! Unm├Âglich!

22.09.2017 19:16 • #2


Carolin123


Nein das ist nicht normal . 2 Menschen die aneinander Klammern weil ihnen selbst etwas fehlt .. Defizit .... das Thema des Abends ..

22.09.2017 19:30 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag