Plötzlich doch wieder Gefühle für die Ex :(

Michael S.

73921
Hallo zusammen!

Weiß momentan nicht so richtig, was ich machen soll.

Und zwar war ich(bin 39 Jahre alt) mit meiner Exfreundin sehr lange zusammen(über 10 Jahre), die Beziehung war auch lange Zeit wunderschön, mit der Zeit ging es aber leider immer weiter bergab, man hat sich auseinandergelebt und die Gefühle sind immer mehr abgestorben. Deshalb kam es irgendwann zur (längst überfälligen) Trennung, wobei keiner von uns beiden dadurch Liebeskummer hatte, da die Gefühle ja eh nicht mehr wirklich da waren.
Da wir sehr ähnliche Interessen haben und uns nicht ganz aus den Augen verlieren wollten, haben wir aber eine Freundschaft aufrechterhalten. Dies klappte und klappt auch eigentlich sehr gut, da ja auch alle Probleme der Beziehung quasi weggefallen waren und wir uns so, rein freundschaftlich und ohne Verpflichtugen, neu aufeinander einlassen konnten. Wie gesagt, diese Freundschaft ist wunderbar und bedeutet uns auch beiden sehr viel, wir sind wirklich die allerbesten Freunde. Gefühlsmässig hatten wir beide lange mit der Beziehung abgeschlossen und es ging uns auch als Singles richtig gut.
Getrennt haben wir uns vor 3 Jahren, und sie hat jetzt seit ca. einem halben Jahr einen neuen Partner(ich bin die ganzen 3 Jahre Single). War für mich absolut kein Problem, ganz im Gegenteil, ich hab mich sehr für sie gefreut. Trotzdem wurde unsere Freundschaft irgendwie immer inniger, und vor ein paar Wochen musste ich dann auf einmal feststellen, dass ich ständig an sie denken musste. Ich habe dann darüber reflektiert und gemerkt, dass ich ganz plötzlich, aus heiterem Himmel, doch wieder leichte Liebesgefühle für sie hatte(und habe). Seitdem haben wir uns weiterhin sehr oft gesehen, was auch kein Problem für mich war, aber ab und zu passiert es mir jetzt, dass ich überhaupt nicht schlafen kann, die ganze Zeit an sie denken muss und dann auch richtigen Herzschmerz empfinde und mein Kissen vollheule, verbunden mit dem starken Wunsch, sie wieder zurückhaben zu wollen.

Wie gesagt, bislang ist das kein großes Problem, aber ich merke schon, dass es mich etwas mitnimmt und ich auch teilweise kurz davor bin, irgendwie in der Richtung aktiv zu werden, um sie zurückzugewinnen(obwohl das für mich eigentlich ein absolutes No-Go darstellt, da ich mich nicht in andere Beziehungen einmische, hab ich noch nie gemacht). Denn ich spüre auch, dass sie mittlerweile wohl auch wieder Gefühle für mich hat, außerdem kriselt es in ihrer neuen Beziehung schon nach so kurzer Zeit immer wieder ziemlich.
Weiss echt nicht, was ich machen soll, denn ich will auf keinen Fall(!) auch noch die Freundschaft zu ihr verlieren, die bedeutet mir unheimlich viel(und ihr auch). Aber einfach damit leben ist momentan auch nicht ganz leicht, zumal ich wie gesagt auch eine reelle Chance für mich sehe, sie zurückzugewinnen...bin echt ratlos grade

17.01.2014 09:29 • #1


manfredus


2685
3
720
Hallo Michael,

blöde Situation.

Zitat von Michael S.:
Weiss echt nicht, was ich machen soll, denn ich will auf keinen Fall(!) auch noch die Freundschaft zu ihr verlieren, die bedeutet mir unheimlich viel(und ihr auch). Aber einfach damit leben ist momentan auch nicht ganz leicht, zumal ich wie gesagt auch eine reelle Chance für mich sehe, sie zurückzugewinnen...bin echt ratlos grade


Wenn Gefühle in´s Spiel kommen ist es schwierig, weiter auf Freunde zu machen. Es tut weh. Es ist unbefriedigend. Angenommen, sie würde sich jetzt von ihrem Partner trennen. Angenommen, sie würde sich einen neuen Partner suchen, der nicht Michael heißt. Das wäre kaum auszuhalten. Wenn Du Gefühle für sie hast und meinst, ihr ginge es ebenso, dann sprich sie doch einfach darauf an. Das ist natürlich ein Sprung ins kalte Wasser, aber zusehen, wie sie neben Dir ihr Leben lebt, das wollte ich für mich nicht.

Was die neue Beziehung betrifft: Es ist natürlich wichtig, das sie ihrem Partner auch reinen Wein einschenkt, sollte sie Gefühle für Dich haben und ihr wolltet es wieder miteinander versuchen.

Liebe Grüße
Manfredus

17.01.2014 10:17 • #2



Plötzlich doch wieder Gefühle für die Ex :(

x 3


sanin

sanin


1464
3
458
ja, das ist nicht leicht.

Einerseits kann es eine Art Verlustangs sein. In gewisser Hinsicht hattest du auch als nur Freund die Nummer 1. Diese Position wird dir ja nun von einem anderen Mann streitig gemacht. Zudem weisst du auch nie wie der Partner des anderen mit eurer Freundschaft umgehen kann.
Es hätte auch dir passieren können, dass du eine neue Beziehung anfängst. Was wäre wenn diese neue Beziehung nicht mit der Freundschaft klar käme?
Also steht bei jedem Beziehungsanfang (egal von wem) in den Sternen wie gut eure Freundschaft noch funktioniert.

vielleicht ist es diese Verlustangst die das Verliebtseinsgefühl bei dir hervorrufen.

Es stellt sich auch die Frage, ob du die Taube auf dem Dach genommen hast, aber eigentlich doch latent deine Gefühle für deine Ex nie verloren hast.

Ihr hattet jetzt 3 Jahre Zeit eine sehr intensive Freundschaft aufzubauen. Aber es scheint dir diese Freundschaft nur zu reichen, solange sie ungestört so ist wie sie war.
Manchmal sind kleine Veränderungen wichtig um wirklich zu erkennen.

Angenommen dein Gefühl für die Ex wird so stark und so schlimm, dann wirst du auch eure Freundschaft für den Versuch sie zurück zu gewinnen aufs Spiel setzen. Ändern kannst du das nicht, denn es hat sich schon was geändert.

Was anderes als alles auf dich zukommen zu lassen kannst du eigentlich nicht tun.

Du spürst, dass auch sie wieder Gefühle für dich hat? Wer weiss, ihr versteht euch zur Zeit so gut, die negativen Aspekte sind weg, da ihr nicht mehr zusammen seid. Was dich in gewisser Hinsicht als optimalen Partner darstellt. Es mag sein, dass da kein anderer standhalten kann.

Woran lag es eigentlich, dass eure Beziehung immer weiter bergab ging? Was für Fehler habt ihr beide gemacht?

17.01.2014 10:28 • #3


Ronny110781


73921
Keine ahnung, ob ich hier gerade richtig bin. ich erzähle mal.

Ich war mit meiner Ex... jetzt freundin... 4,5 jahre zusammen, dann hat sie sich von mir getrennt (weil ich sie zuviel vernachläßigt habe und belogen... eigentlich alles was man verkehrt machen kann, außer fremdgehen). das war 2006. dannach hatten wir ganz normal weiter viel kontakt, wie in einer beziehung ( Küssen+s.), bis vor ca drei jahren, dann war es nur noch Freundschaft. eben ohne drum herrum... bis vor zwei wochen ca.
und jetzt hat sie einen neuen und ich merke das sie mir noch viel wichtiger ist, als vorher und ich sie wieder haben möchte und sie meint da ist nichts mehr (gefühle), aber richtig kontakt zu mir bricht sie doch nicht ab. also wenn ich fragen, wegen was zusammen machen, sagt sie ja, zumindest meistens, wenn der andere nicht gerade aktuell ist.
also auf deutsch, unsere beziehung ist 7 jahre zurück.

ich will meine maus wieder

kann mir jemand was dazu sagen?

17.01.2014 15:08 • #4


Michael S.


73921
Danke schonmal für die Antworten

@manfredus: Naja, das isses ja eben, eigentlich ist es eben nicht unbefriedigend und tut auch nur selten weh, und dann auch eher wenn ich alleine bin und die Gedanken an sie überhand nehmen, wenn ich sie sehe(auch wenn ihr neuer Freund dabei ist) habe ich damit bislang kein Problem. Die Freundschaft ist definitiv auch weiterhin eine der wichtigsten und besten Dinge in meinem Leben. Und dass ich wieder leichte Gefühle für sie habe, habe ich ihr auch schon erzählt(da wir eigentlich immer in allem ehrlich zueinander sind) und sie hat das auch nicht negativ aufgenommen, sondern fand es eher süß von mir. Aber noch aktiver mag ich in der Richtung eben nicht werden, da ich sie damit sehr unter Druck setzen würde und für sie alles total verkomplizieren würde. Ausserdem, wie gesagt, sind Frauen, die anderweitig liiert sind, für mich eigentlich absolut tabu.
Und ihr Neuer weiss zumindest von unserer guten Freundschaft und hat damit kein Problem. Aber natürlich weiss er nichts von meinen Gefühlen für sie -.-

@sanin: Wie bereits geschrieben, ihr neuer Freund weiss von der Freundschaft und kommt damit gut klar, da er ja im Zweifelsfall Vorrang vor mir hat(wobei ich momentan das Gefühl habe, dass sie das grade ändert und mein Stellenwert immer mehr ansteigt). Verlustängste habe ich auf jeden Fall, aber eben nur, was die Freundschaft angeht. Denn die beiden sind ja schon ein halbes Jahr zusammen und es war kein Problem für mich, die Gefühle habe ich ja erst seit ein paar Wochen. Dass ich latent die Gefühle für sie nie verloren habe glaube ich nicht, wir hatten uns so weit voneinander entfernt, dass da eigentlich so ziemlich gar nix mehr da war, bis die Trennung(auch die räumliche) eben die ganzen Probleme beseitigt hat und wir ganz allmählich die Freundschaft aufbauen und uns wieder einander annähern konnten.
Naja, und dass ich mich momentan als ziemlich optimaler Partner darstelle glaube ich auch, ich bin immer für sie da, helfe ihr wo es nur geht(umgekehrt ist es aber ziemlich genauso, also keine einseitige Sache!), und irgendwie hoffe ich natürlich auch darauf, dass der Neue dem auf Dauer nicht standhalten kann und sie sich vielleicht doch irgendwann wieder für mich entscheidet. Ist halt schwierig, einerseits die Hoffnung nicht ganz aufzugeben, sie andererseits aber auch nicht überhand nehmen zu lassen, denn dann würde es ja nur immer mehr wehtun und es müsste irgendwas passieren. Momentan geht es aber noch und ich schaffe es, die Freundschaft zu genießen. Wenn da bloß nicht ab und zu diese Gedanken und schlaflosen Nächte wären
Und zu den Fehlern in der Beziehung mag ich nicht wirklich viel schreiben, das würde wohl den Rahmen hier sprengen, wir haben im Laufe der ganzen Jahre wahnsinnig viele Fehler gemacht, und ich auf jeden Fall noch deutlich mehr als sie. Stichworte Alltagsstress, Beziehung = Selbstverständlichkeit, nicht gehaltene Versprechen, sich gehen lassen, keine gemeinsamen Urlaube, usw. usf.

Momentan bin ich eigentlich auf dem Standpunkt, erstmal weiter abzuwarten, wie das in ihrer Beziehung so weiterläuft, wer weiss, wenn das weiter so kriselt und ich für sie weiterhin ein sehr guter Freund(und damit auch als Partner sehr interessant) bin, kommt sie vielleicht irgendwann selbst zu dem Schluß, dass es mit mir schöner wäre als mit ihrem Neuen und sie zieht ihre Konsequenzen daraus. Dass ich jederzeit bereit für einen neuen Versuch mit ihr wäre weiss sie ja. Aber ewig mag ich natürlich auch nciht darauf warten, vor allem, weil ich nicht weiss, wie sich meine Gefühle für sie weiter entwickeln werden, wenn sie immer stärker und dadurch unerträglicher werden sollten habe ich natürlich ein großes Problem.......maan, ich will sie einfach wiederhaben Sie war meine einzige große Liebe, die Frau meines Lebens und wird das wohl auch immer bleiben.........insofern fühle ich mit dir, Ronny110781.....

17.01.2014 17:43 • #5


manfredus


2685
3
720
Hallo Ronny,

Zitat von Ronny110781:
ich will meine maus wieder

kann mir jemand was dazu sagen?


Wenn Du sie liebst, sie Dich aber nicht... Was soll man da sagen, Ronny? Brich entweder den Kontakt völlig ab und gehe eigene Wege oder leide weiter...

MfG
Manfredus

18.01.2014 11:58 • #6


manfredus


2685
3
720
Zitat von Michael S.:
@manfredus: Naja, das isses ja eben, eigentlich ist es eben nicht unbefriedigend und tut auch nur selten weh, und dann auch eher wenn ich alleine bin und die Gedanken an sie überhand nehmen, wenn ich sie sehe(auch wenn ihr neuer Freund dabei ist) habe ich damit bislang kein Problem.


Wenn da so ist, woher kommt dann dieser Satz:

Zitat:
Aber einfach damit leben ist momentan auch nicht ganz leicht, zumal ich wie gesagt auch eine reelle Chance für mich sehe, sie zurückzugewinnen...


MfG
Manfredus

18.01.2014 12:00 • #7


Ronny110781


73921
Hallo Manfredus

Wie soll ich mir eine neue Freundin suchen, wenn ich meine alte noch so doll liebe das ich sie nicht aus dem Kopf bekommen kann? Also ich bin nicht der Typ der so denkt, die alte ist weg, jetzt brauch ich was neues, sie ist ja keine altes Auto, wo man sich fix ein neues holt.
Ich habe schon versucht mit ihr keinen Kontakt zu haben, aber das klappt ja gerade mal 5-6 Stunden und über Nacht halt.
Ich bin 32jahre und das ist mein erster richtiger Liebeskummer. Boa, sowas hatte ich noch niemals.

19.01.2014 10:42 • #8


manfredus


2685
3
720
Zitat von Ronny110781:
Wie soll ich mir eine neue Freundin suchen, wenn ich meine alte noch so doll liebe das ich sie nicht aus dem Kopf bekommen kann? Also ich bin nicht der Typ der so denkt, die alte ist weg, jetzt brauch ich was neues, sie ist ja keine altes Auto, wo man sich fix ein neues holt.
Ich habe schon versucht mit ihr keinen Kontakt zu haben, aber das klappt ja gerade mal 5-6 Stunden und über Nacht halt.
Ich bin 32jahre und das ist mein erster richtiger Liebeskummer. Boa, sowas hatte ich noch niemals.


Vielleicht würde für den Anfang helfen, Sätze zu lesen wie sie dastehen, nicht, wie Du sie gerne hättest: Wer schreibt von einer neuen Freundin? Ich nicht. Ich schrieb, Du sollst eigene Wege gehen. Dazu gehört auch das Verarbeiten Deiner Beziehung und das Verstehen, das es eine Ex-Beziehung ist. Wenn Du bei einem so einfachen Beitrag schon die Realität verschiebst, dann wundert mich nicht, daß Du noch an der Frau klebst und denkst, Sie will Dich noch. Deutlicher als sie das getan hat kann man das wohl kaum:

Zitat:
sie meint da ist nichts mehr (gefühle)


Du wünschst Dir Deine Ex zurück - Sie will Dich nicht.

Du hast zwei Optionen:

- Du kannst jetzt weiterhin wie ein kleiner Junge jeden Tag die Nase an dem Spielzeuggeschäft plattdrücken, das coole Kett-Car kriegst Du trotzdem nicht.

- Du schließt mit der Sache ab.

Das ist wie mit einem Alk.: Strengster Entzug, kein Nippen an der alten Flasche. Das ganze Freundschaftsgesabbel wie Lass uns Freunde bleiben funktioniert bei den Wenigsten. Sicher nicht bei denen, die noch lieben und nicht zurückgeliebt werden. Die reden sich ein, es liefe gut. Aber im Inneren wissen sie, dass sie sich selber ausschmieren. Weil es immer Situationen geben wird, die ihnen weh tun.

MfG
Manfredus

19.01.2014 10:56 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag