Probleme ansprechen

RolfHahil

Hey, mich würde interessieren ob gibt es eine Situation in der ich meinem Partner sagen kann was mich stört (nichts gravierendes) nur damit ich es von meiner Seele habe und das ohne das sie sich verteidigen darf? Den wenn sie es tut, weiß ich das es nicht sachlich und auch nicht ohne Streit von statten läuft, Und sie alles so persönlich nimmt als würde ich Ihre Ahnen beleidigen.

Gibt es also eine Möglichkeit?

Danke euch

03.04.2015 13:53 • #1


Joros


Hey

Ehrlich gesagt finde ich deine Frage sehr schwierig, aber vielleicht verstehe ich sie auch nicht richtig. Für mich hört es sich so an, als möchtest du deiner Partnerin sagen, was dich stört, und sie soll es einfach nur "schlucken" und darf keine Stellung beziehen? Erwartest du, dass sie sich ändert, ohne sich rechtfertigen zu dürfen? Weil du Angst hast, dass ein Streit entsteht?

Spontan würde mir nur eine Sache einfallen, um das Ansprechen des Problems zu "entschärfen". Formuliere nicht, was dich an ihr stört, sondern formuliere das, was du dir in Zukunft von ihr wünschen würdest. Irgendwie etwas wie "Du mein Schatz, ich habe mal über ... nachgedacht und mir würde es besser gehen, wenn ... in Zukunft passieren würde / wenn du mehr auf ... achten würdest".

Das nimmt zumindest die "Vorwurfshaltung" etwas raus und vielleicht nimmt sie es dann auch nicht ganz so persönlich.

03.04.2015 15:26 • #2



Probleme ansprechen

x 3


RolfHahil


Zitat:
Ehrlich gesagt finde ich deine Frage sehr schwierig, aber vielleicht verstehe ich sie auch nicht richtig. Für mich hört es sich so an, als möchtest du deiner Partnerin sagen, was dich stört, und sie soll es einfach nur "schlucken" und darf keine Stellung beziehen? geschockt Erwartest du, dass sie sich ändert, ohne sich rechtfertigen zu dürfen? Weil du Angst hast, dass ein Streit entsteht? geschockt


Naja ich will schon das sie mir sagt was sie davon hält aber ich weiß dass sie das nicht kann. Sie fängt dann sofort an wie es überhaupt nicht so ist und das es genau anders ist oder pi pa po. :X

Also komme ich da nie zu einem Punkt wo ich sagen kann "das hat es mir gebracht das wir darüber geredet haben." Und das frustriert und verletzt.

03.04.2015 20:17 • #3


naja


Naja, sie wird dann einfach eine andere Meinung zum Thema haben als Du.Schon mal drüber nachgedacht, dass Ihr vielleicht nicht so gut zueinander paßt, wenn Dir Dein Standpunkt so wichtig ist, dass es Dich sogar frustriert und verletzt, wenn sie eine andere Meinung dazu hat?

04.04.2015 19:01 • #4


TM


Hmm. Klingt als wenn es mit der Kommunikation zwischen Euch beiden ein wenig schwierig ist.

Ich weiss ja auch nicht, was es denn ist, was Du sagen möchtest ohne dass sie sich sofort verteidigt.

Könntest Du mit ihr genau darüber mal ein Gespräch führen ? Dass Du Dir das wünscht, dass sie sich ab und zu von Dir mal was anhört und erstmal eine Weile drüber nachdenkt, bevor man wieder drüber redet. Damit verbietest Du ihr nicht Mund, sondern bittest sie nur, nicht sofort, ohne Nachdenken loszulegen.
Könntest ihr dann, wenn so eine Situation ist, das Signal geben, dass das jetzt so eine Situation ist...

Vielleicht ist sie ja bereit, das für Dich zu tun.

Sonst wüsste ich auch nicht.
Sowas sind Dinge, die man natürlich auch mit einem Paarberater einüben kann. Da gibt es diverse Gesprächstechniken.

Viele Grüsse

04.04.2015 19:18 • #5


Alena-52


Zitat von RolfHahil:
Hey, mich würde interessieren ob gibt es eine Situation in der ich meinem Partner sagen kann was mich stört (nichts gravierendes) nur damit ich es von meiner Seele habe und das ohne das sie sich verteidigen darf?

Den wenn sie es tut, weiß ich das es nicht sachlich und auch nicht ohne Streit von statten läuft, Und sie alles so persönlich nimmt als würde ich Ihre Ahnen beleidigen.

Gibt es also eine Möglichkeit?
hallo Rolf

schenke ihr ein buch über gewaltfreie kommunikation. sie zieht ihr drama ab und du traust dich deshalb nicht mehr konflikte zu kommunizieren und das kann zu frust führen, der nicht dienlich für eine partnerschaft ist.

es kommt natürlich auch darauf an ob du ihr sachlich rüberbringen kannst, was dich stört. wenn sie glaubt sich verteidigen zu müssen, empfindet sie das als anklage und wehrt sich, vielleicht weil unbewusste schuldgefühle dahinter stecken oder das gefühl der ablehnung oder liebesentzug welches sie so reagieren läßt.

du kannst dir überlegen was du machen kannst, damit du es einfühlsamer rüberbringst.

zu einem streit gehören immer zwei - verlierer. steige aus aus dem muster.

es gibt 2 arten von stress und leid. a) wir können mit der wahrheit nicht umgehen - b) wir wollen nicht mehr davonlaufen und uns stellen und offen für lösungen sein - dazu gehört, dass wir uns selbst überprüfen und den konflikt nicht nur im anderen sehen.

- was liegt an dir ?
- was an deiner partnerin ?
- was an der kommunikation ?
- was an den emotionen ?
- welches muster läuft da ab ?

du kannst ihr sagen :
ich nehme gerade wahr, dass ....xy
lass uns damit aufhören, es hat uns bisher noch nicht weitergebracht und ich möchte nicht, dass wir so miteinander umgehen
und auch konsequenzen nennen, z.b ich lasse dich jetzt allein weil ich atem holen möchte. wenn ich zurückkomme können wir versuchen sachlich mit dem thema umzugehen o.ä.

ps. wahrscheinlich ist es tatsächlich so, du beleidigst sie und ihre ahnenlinie weil sie einiges an verhalten von ihnen übernommen hat, genauso wie du deins irgendwann einmal übernommen hast.

in familienaufstellungen wird das gut sichbar und spürbar gemacht.

alles gute!

04.04.2015 20:07 • #6


oder so


Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Ihr all das, was Du ihr sagen möchtest, aber offenbar nicht kannst (läßt sie Dich nicht zu Wort kommen oder wie darf man sich das vorstellen?) in einem Brief zu schreiben...?

Dann bist Du das los, was Dir am Herzen liegt, sie kennt Deine Gedanken und Gefühle und kann nicht sofort lospoltern, ehe Du gesagt hast, was Du sagen möchtest...

(falls Du das machst, achte nur darauf, dass Du keine "Anschuldigungen" in den Brief reinschreibst)

04.04.2015 20:17 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag