Räumliche & komplette Trennung - ich bin am Ende

Jiggy

43
1
3
Hallo zusammen, ich bin neu hier und fasse meine Geschichte mal "kurz" chronologisch zusammen wie sie sich in den letzten 3-4 Wochen zugespitzt hat. ICh liebe diese Frau über alles und verliere darüber gerade meinen Verstand, glaube ich!

Ich bin 32, meine Freundin ist 29. Wir sind seit Januar 2012 zusammen.
Ich hatte vorher eine sehr schwierige Beziehung, die mich viel Kraft gekostet hat und in der ich geklammert habe wie ein Blöder, nur um sie nicht zu verlieren. Als sie sich trennte, dachte ich ich müsste sterben und war 6 Monate lang einfach nur komplett am Boden. Ich tröstete mich mit kurzen Affären, bis ich sie dann kennen lernte und dachte sie kann mir über meine Trennung hinweg helfen in etwas Neues hinein. Anfangs war alles gut die ersten zwei Monate und ich bekam dieses Gefühl, dass ich sie will. Leider hielt es dann nicht lange und ich fing an im Internet P. zu gucken, anstatt mit ihr zu schlafen, surfte auf einschlägigen Seiten, sie fand es dann heraus. Sie fand noch vieles weiteres heraus, ich hatte auch mal eine gute Freundin von mir chatmäßig beschrieben, die das Spiel erwiderte, das fand sie auch heraus, indem sie dann anfing mich zu stalken, Handy durchstöbern, Laptop etc. Kurzum ich habe ihr ganz oft sehr doll weh getan, aber habe zu keinem Zeitpunkt körperlich etwas mit einer anderen Frau gehabt.
Anfang 2013 kam dann noch eine Depression meinerseits hinzu, die ständig schlechte Laune zur Folge hatte, die sie ertragen hat. Ich konnte nicht mit ihr schlafen, konnte ihr nicht sagen, dass ich sie liebe, was zu dem Zeitpunkt auch einfach nicht gestimmt hätte.Dann kam vor 2 Wochen das Dockville Festival, wo sie mit Freundinnen hinging, am Samstag morgens wiederkam, am Sonntag ebenfalls morgens (zwischen 6 und 7 Uhr) und ich dann auf einmal eifersüchtig wurde und fragte was da so gelaufen ist. Ihr Handy wollte sie mir auch nicht mehr zeigen, obwohl sie meins so oft hatte etc. Nach Riesendrama meinte sie dann, sie hätte dort nen Typen geküsst und es hätte sich gut angefühlt. Darauf kam ich, weil sie ihn auf Facebook geaddet hatte, sonst hätte ich es wohl nie rausgekriegt. Ich bekam Verlustangst und merkte darüber aber auch endlich, was sie mir wirklich bedeutet und wollte nun in den letzten 2 Wochen alles hinbiegen und so sein, wie sie es sich immer gewünscht hat. Ich habe ihr nicht nur gesagt dass ich sie liebe, sondern es ihr gezeigt. Ihr Punkt ist jetzt nur der, dass sie aufgrund des Vorfalls vom Festival, nicht mehr weiß was sie so wirklich will, da sowas sonst nie passiert wäre im Normalfall. Jetzt kann sie damit nicht umgehen angeblich, dass ich sone Kehrtwende hingelegt habe und auf einmal alles will, was vorher nie so war. Ich wollte S., den wir auch hatten, ab und an wollte sie mich wieder richtig küssen, dann wieder nicht, alles so sehr schwankend. Vor ein paar Tagen dann der erste Vorsclag von ihr zur räumlichen Trennung, mich traf der Schlag. Wir vereinbarten 4 Wochen, in denen ich mich nicht bei ihr melde, sondern es muss von ihr ausgehen. Keine 12 Stunden später abends, schrieb sie dann, dass ihr jetzt alle positiven dinge einfallen und sie daran denken muss, dass uns auch schönes verbindet. Später dann noch, dass ich zu hause schlafen kann, wenn ich nicht diskutieren möchte, sondern einfach Pizza bestellen, Film gucken etc. Wir haben einen hund zusammen, der morgens von mir geholt werden sollte, wenn sie weg ist und abends wieder nach hause bevor sie da ist. Dann kam Mittwoch, sie war abends unterwegs mit 2 freundinnen und ich wusste sie kommt gegen 23 Uhr nach Hause und habe sie allerdings nur zufällig auf Heimweg von der Tanke gesehen, wie sie telefonierend nach Hause lief.Ich holte sie schnell auf, woraufhin sie dann das Gespräch sehr schnell abbrach und mir Stalking vorwarf, weil ich wissen wollte wer das war und ob die jetzt jeden Abend telefonieren. Sie betonte zu diesem Typen immer nur, dass sie ihn halt nett findet und da nichts wäre. Die Diskussionen nahmen dadurch wieder zu natürlch und ich erdrückte sie laut ihrer aussage mit meiner Liebe und Zuneigung, die sie nur manchmal zu erwidern vermochte. Also dann gestern abend der absolute Supergau, räumliche Trennung, nur diesmal hab ich das Gefühl es dauert länger bis sie sich meldet und ich komme damit nicht klar. Sie ist das, was ich immer gesucht habe, ich war nur zu blind. Noch kurz was zu ihr: Jedesmal wenn ich sie darauf ansprach sagte sie, sie wäre sonst schon längst weg, wenn sie das wollte, sie fühlt sich immer noch in einer Verantwortung uns gegenüber und ich soll die Hoffnung behalten. Sie möchte das nicht wegschmeißen alles, sie möchte sich nur darüber klar werden, wie es in ihr aussieht. Ich habe so eine schei., dass sie mich verlässt.

Dann sagte sie noch, sie will sehen, dass ich auch meinen Weg gehe und mich nicht nur auf sie konzentrier, Verantwortung für den Hund übernehmen kann, von dem sie jetzt aber der Meinung ist, er sollte bei mir sein, da er sonst nur ein Grund sein könnte, dass wir uns sehen müssten oder so.

Ich bin zunehmend verzweifelt mit jedem Tag, an dem ich nichts von ihr höre. Ich musste ihr Dienstag Morgen noch bei facebook etwas längeres schreiben, worauf sie nicht antwortete, also sind wir dann bei whatsapp ins gespräch gekommen, sie war natürlich genervt, ich völlig verzweifelt und musste ihr das aber einfach nochmal darlegen, wie sehr ich sie will etc. und dass sie keine schei. machen soll in den 4 wochen ala mich vergessen oder irgendwas mit anderen typen anfangen. sie hat das zwar versprochen, aber ich kann so schwer glauben. dann kommt in mir immer wieder diese frage hoch "warum?". würde man nicht arbeiten wollen an der beziehung anstatt ne räumliche trennung zu wollen? ich hatte noch nie solche angst in meinem leben


Montag:
musste ne nachricht schreiben bei whatsapp, ging aber wirklich nur um ne entscheidung, die ich jetzt zu treffen habe in puncto eines studiums von mir, was mich 3 jahre lang an hamburg binden würde, sie weiß allerdings nicht was bei ihr im nächsten jahr ist. sie meinte sie ruft dann mal an wenn sie es schafft, sie war im zug zu nem kongress, haben telefoniert: sie meinte ich muss wissen, was für mich wichtig ist, ich muss für mich planen usw. sie wüsste nicht, was bei ihr im nächsten jahr stattfindet, ja sie würde auch in hamburg bleiben wollen etc. sie wüsste ja auch nicht, was dann mit uns ist, ich musste wieder heulen, hab ihr gesagt dass ich sie liebe, sie meinte, sie kann das gerade nicht erwidern, ist unsicher und sich darüber nicht mehr klar, ob das für sie gewohnheit ist oder doch gefühle für mich. bin so fertig und kaputt gerade, ich hab dann nochmal weiter nachgehakt, wollte sie dann aber alles nicht mehr wirklich wissen, geweint hat sie zwar auch, aber ich hab so eine angst, weil ich irgendwie das gefühl hatte, sie hat sich schon weiter distanziert als es noch letzte woche war bzw. vor 2 wochen.


Freitag Morgen:
heute war ich in der wohnung, hab ihren laptop angemacht und gesehen, dass sie seine fb-seite etwa millionen mal angeguckt hat, fotos etc., meine seite hingegen zweimal, um mich evtl. auszublenden (neuigkeiten etc.)

übers wochenende jetzt fährt sie weg, ihre beste freundin wohnt in seiner stadt, was soll ich tun? ich habe angst, weiß dass laptop-stalken schei. ist, aber wenn sie nicht mit mir spricht oder sich traut, versuche ich infos irgendwo her zu kriegen, aber es tut weh.

schei. alles, anschreiben kann ich sie nicht, würde gegen unsere abmachung verstoßen oder was meint ihr?

das ding ist ja auch noch zusätzlich, dass der typ aussieht wie ne kopie von mir, nur in megahässlich. wtf? was findet an sonem hässlon? ich fass es nicht, wenns wenigstens brad pitt wäre, ok, aber so ein typ, no way, ich versteh das einfach nicht. er bringt sie zum lachen und er ist nett, meint sie. alles dinge, die ich in normalform viel besser kann, außerdem bin ich viel hübscher (ohne arroganz). muss sie jetzt erst noch checken, ob er im bett besser ist oder nen größeren *beep* hat? ist es echt so billig? ich kann das nicht glauben...

klar ist stalken schei., aber es sind einfach so große lücken bzw. rätsel in ihren geschichten, dass es einfach manchmal unglaubwürdig ist alles.
dem typen würde ich garantiert nicht nur hallo sagen, aber sowas kann man sich auch noch aufheben falls wirklich alles den bach runtergeht, dann ist es eh schei. und ich hab sowieso verkackt und sie verloren...

Freitag Nachmittag:

hab sie heute zufällig getroffen, es war mein untergang

sie meinte, sie hat das gefühl verloren und weiß nicht, ob es wiederkommt, sie will auch die wohnung aufgeben und erstmal die 2 monate nach england gehen.
sie führte noch an, dass sie damals auch in einer beziehung war, dann war schluß wegen ihm, sie war 4 monate weg, haben sich wieder getroffen und es funktionierte, weil er an sich gearbeitet hatte.

aber es ist ja überhaupt nicht gesagt, dass sie sich auch bei mir wieder annähern möchte...

ich weiß nicht was ich jetzt tun soll, bin hilflos und verzweifelt, bitte helft mir!

13.09.2013 22:21 • #1


Jiggy


43
1
3
keiner ne idee?

16.09.2013 11:49 • #2




silke 34


Selber Schuld! Du hast deine Beziehung mit deinem Verhalten zerstört! ich als frau wäre auch schon längst weg!

16.09.2013 12:49 • #3


Jiggy


43
1
3
danke für den wertvollen beitrag

16.09.2013 13:15 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag