Schicksal des Lebens

TJ

73
6
Tag 23 nachdem Du mir schriebst das Du keine Zukunft mehr siehst und es beendet hast.

Ich weiss nicht ob es was bringt. Oder man sich nur was vormacht. Ich habe hier viele Tagebücher gelesen und manche stimmen mich traurig. Solange geistern hier einige Menschen rum auf der Suche nach Befreiung. Nach dem loslassen.

Eine Freundin hat mich gestern zur Schnecke gemacht. Unschön aber es war wohl nötig. Lange war ich voller Hoffnung und voller Trauer aber es wurde besser. Jetzt ist alles dahin ich stehe wieder am Anfang. Meine Ex hat mir in letzter Zeit öfters geschrieben. Keine Hoffnungen sondern eher solche Sachen wie mir zur Prüfung alles gute gewünscht oder meinem Sohn zum Geburstag gratuliert. Ich hab sie in Ruhe gelassen hab nur 2 Versuche gestartet. Beim letzten Versuch am Mittwoch noch mal ein ruhiges Treffen zu vereinbaren hat sie mir gesagt das sie nicht mehr kann sie hat zuviel Angst. Sie ist kraftlos und will nicht mehr.

Ich hab mich die letzten Tage immer wieder gefragt was soll das warum kann sie mir nicht einfach klipp und klar sagen ES IST AUS GEH WEG. Stattdessen schrieb Sie ich solle Zeit vergehen lassen und Druck nehmen. Versuchte noch teil zu haben an meinem Leben wenn auch nur distanziert. Ich war ... wie soll ich es beschreiben wütend ist das falsche Wort. Denn wütend könnte ich nich auf sie sein ... ich hab mich betrogen gefühlt wollte endlich ein AUS klipp und klar hören. Das diese Hoffnungen aufhören.

Tja und dann kam eine Freundin die die Geschichte kennt. Zwar nicht sie aber ich hab mich längere Zeit bei Ihr ausgesprochen. Sie hat mich ziemlich unsanft aus meiner Situation wörtlich getreten. Sie zeigte mir die Realität. Ich solle mir vorstellen wie sie sich fühlt. Sie merkte das wir uns kaputt machten und war obwohl sie mich liebt so stark den Schritt zu gehen. Das Sie auch ein Leben hat womit sie klar kommen muss. Für sie wäre es hart und ich lasse sie nicht in Ruhe und erwarte auch noch das sie mir hilft.

Und JA sie hat Recht. Das hat mich getroffen wie wie ... es ist schwer zu wissen das man daran Schuld ist das ein Mensch der einen geliebt hat wegen einem den Cut durchzieht. WIESO verdammt nochmal merkt man dies erst wenn es zu spät ist.

Es tut weh zu wissen das man selber diese Person fortgetrieben hat. Man daran schuld ist das sie leidet und nicht mehr will.


---
tja wie der Zufall es so will ... sie hat mir grad wieder geschrieben wie es meinem Sohn geht da er im krankenhaus ist ...

wenn ich an die sätze denke das sie auch leidet ... wäre es nicht das beste ich beende unser beider leiden indem ich sage das wir keinen kontakt mehr haben sollten ...

23.09.2013 19:42 • #1


Mulle80


525
1
129
Lieber TJ,
Es würde mich wirklich interessieren was passiert ist?
Bitte schreib doch ein bisschen zum Hergang, denn es muss ja Gründe geben, dass sie am Ende ihrer Kräfte ist.
Befinde mich in ähnlicher Situation.
Lg!

23.09.2013 20:44 • #2


TJ


73
6
https://www.trennungsschmerzen.de/was-tu ... 14574.html

letztendlich lässt es sich aber in 2 Sätzen sagen ...

Mein Klammern sowie meine Unzufriedenheit mit dem Leben dieses Jahr durch den Verlust meiner Familie.

Was ist es bei Dir?

23.09.2013 21:29 • #3


TJ


73
6
63 Tage als Du Schluss gemacht hast …

15 Tage ist es her das ich mich auf Dein Freundschaft Plus Model wie Du es nanntest eingelassen habe. Ich wollte es wissen. Wollte sehen ob es verloren war. Du hast Dich sooft von Dir aus gemeldet … hast den Kontakt gesucht in den 63 Tagen. Du hattest so viele Möglichkeiten Dir Zärtlichkeit von jemanden anderen zu holen. Warum hast Du das nicht. Wie sagt man so schön die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich … ich … wollte nicht kampflos aufgeben … nicht für Dich diese wundervolle Frau. Nein das wollte ich nicht also ließ ich mich drauf ein. Es lief so anders … eine Freundschaft Plus ist für mich ab und an sehen und naja was das neumodische Wort Plus sagt das Bett teilen. Aber es lief von Anfang an anders. Du und ich auch konnten den Kontakt nicht lassen. Haben jeden Tag miteinander gesprochen. Waren aus haben Nächte zusammen verbracht so wundervoll zärtlich und einzigartig. Das hat mir Mut gemacht. Nicht auf eine Fortsetzung der ehemaligen Beziehung sondern auf was Neues. Das wir uns begegnen und die Beziehung endlich langsam aufbauen. Ich war überglücklich das ich Dich ins Krankenhaus begleiten durfte. Deine Hand halten dich beruhigen das die Untersuchung nicht schlimm ist. Dass Du mich wieder Deine Kinder sehen liest. Das wir alle zusammen gegessen hatten … Ich dachte … ich …

Vor 2 Tagen ... ich wollte noch warten. Wollte schauen wo sich das hin entwickelt. Du warst schlecht gelaunt. Ich wollte Dich aufmuntern hab Dir als wir im Stau standen sogar eine Blume vom Autobahnrand geholt. Aber Du warst schlecht drauf. Wir waren auf dem Weg zur Erholung. Zur Entspannung in die Therme. Hatten uns beide freigenommen. Als wir da waren ging alles wie im Flug. Ein Wort ergab das andere. Ich … ich wollte was anderes ansprechen aber Du fingst an das ich wohl zu viel von dem Tag erwarte. Zuviel von uns. Es … ich … dachte … fragte das wir doch eine schöne Zeit hatten und ich sowie es war perfekt fand. Aber das ich wissen will wo mein Platz ist. Das ich ihr jeglichen Freiraum lassen will aber es nicht ertragen kann das Sie an einem Wochenende weggeht und ich nicht weiß ob wir was haben oder nur dieses Freundschaft Plus Modell. Nach zich ausreden von Dir das Du es nicht kannst das wir uns öfters mal die Woche sehen würden aber das es so ist wie jetzt perfekt jeder für sich und ab und an Kontakt haben. Nicht sowie letzte Woche das wäre eine Ausnahme … aber … hab ich Dir gesagt das ich endlich wissen will ob Du mir nun sagen kannst das ich mich sicher fühlen kann.

„Ich mag Dich. Du bedeutest mir viel. Du zählst zu meinen besten Freunden. Ich kann Dir alles sagen egal was ich für Probleme hab. Es sind auch Gefühle da aber es wäre vermessen zu sagen das Du einen Platz bei mir hättest.“

Das so ungefähr waren Deine Worte. Das waren Deine Worte nach den 13 Tagen. Nachdem ich dich mehrmals wieder in den Schlaf gestreichelt hatte. Nachdem ich Dir ein Abendbrot von unserem Cafe geholt hatte mit Meeressand Muscheln und Kerzen. Du es genossen hattest meine Nähe … nie einen Tag ausgehalten hast ohne mich zu kontaktieren nur um mich zu lesen oder zu hören.

Ich bin gefahren. Hab den nächsten Bus Zug genommen und bin wieder zurück nach Hause. Du bist in der Therme geblieben. Du hast es nicht verstanden … wolltest das wir den Tag noch verbringen als Abschlusstag. Mein Bruder den ich danach anrief … seine erste Frage war was empfindest Du jetzt... was ja was empfand ich. Es ist so eine einfache Frage. So einfach zu beantworten. Man muss sich mal über diesen Sinn Gedanken machen. Empfinden was bedeutet das. Es lässt einen Jubeln Glücksgefühle erleben. Die Geburt der eigenen Kinder. Das erste Mal ein Auto fahren. Der erste Kuss. Die erste Liebe. Das Gefühl der Eltern der Geborgenheit. Ich könnte so vieles aufzählen… das alles sind tolle Empfindungen. Dazu zählt auch wenn man einen anderen Menschen liebt. Nicht die Eltern oder gar die eigenen Kinder. Die Liebe hierzu ist eine andere. Eine viel tiefergreifende. Eine die nie sterben wird. Nein zu einem anderen Menschen der einem das Herz auf eine Art und Weise erstrahlen lässt. Das man vor Empfindung die Welt umarmen will. Das habe ich erst einmal für jemanden empfunden vor Dir. Ja auch wenn Du das hier wahrscheinlich nie lesen wirst. Du bist eine von zwei Personen für die ich unglaubliche Liebe … und dann gibt es die Empfindungen des Schmerzes. Des verlassen seins … das erste Mal als man vom Fahrrad fällt. Oder fällt. Auch hier gibt es so viele Beispiele.

Meine Antwort an meinen Bruder war … das ich so glücklich war die letzten 2 Wochen wie schon so lange nicht mehr. So glücklich und aufgehoben. Geborgenheit ich konnte einfach alles fallen lassen. Alle Sorgen alle … in deinen Armen war’s so wundervoll. Dich zu streicheln. Dich zu berühren. Dich schlafen zu sehen. Du lagst da einfach so wunderschön. Du hast es nie verstanden wieso ich Dich immer so lange gestreichelt habe ohne eine Gegenleistung das Du dies auch tust. Ich bin ein Mensch der dabei einfach nur Kraft tankt. Ich genieße das so sehr.

Das war meine Antwort. Die zweite Antwort … ich war erleichtert. Endlich. Endlich. Endlich EENDLCIH hab ich verstanden das es einseitig ist. Das wir verloren hatten. Das ich verloren habe.

Du hast mir noch geschrieben. Das ich immer in deinem Herzen sein werde. Auf meine Antwort das ich das so nicht mehr kann und das ich jetzt meine Hoffnungen freigeben muss. Ich jetzt nicht mehr antworten werde die nächsten Wochen Monate. Sollte sie trotz allem noch Zeit brauchen dann will ich ein eindeutiges Zeichen damit ich kämpfe. Es kam nur 2 Stunden später das Du gut nach Haus gekommen bist und Du hast mir eine gute Nacht gewünscht.

Nun ist der zweite Tag der KS und das Telefon bleibt stumm. Danke

01.11.2013 19:14 • #4


TJ


73
6
Tag 64 ... irgendwo irgendwann vielleicht sogar bei einem meinem Thread hatte mal jemand geschrieben ... Jeder Tag der verstreicht entscheidet sich der Ex Partner aufs neue gegen einen.

Du hast jetzt 64 mal Dich gegen uns entschieden. 64 mal 24 Stunden. 1536 Stunden.

Ich will endlich auch damit anfangen. Bedeutet die KS das jetzt nun für mich? Wenn ja dann hab ich die 3 geschafft. Ich werde Dich nie einholen können. Du wirst mir immer 61 Tage vorraus sein. Aber vielleicht beginnt meine Zeit ja auch erst wenn ich begonnen habe zu leben. Soviele Tage habe ich verloren. Verloren mich selber zu finden und meinen Weg zu gehen. Den Du ja anscheind schon lange beschreitest. Ich mag nicht mehr hoffen. Nicht mehr aufs Handy starren ob Du Dich wie immer in den 64 Tagen mal meldest. Will Dir nicht mehr in der Arbeit begegnen müssen. WIll kein Herzrasen wenn ich Dich von weiten sehe. Ich liebe Dich.. Ja ich glaub meine Tage fangen erst an wenn ich dies nicht mehr sagen kann. Sondern nur noch das ich Dich geliebt habe.

02.11.2013 08:46 • #5


TJ


73
6
Weisst Du noch ... heute wäre unser Tag. Heute ist der 2te. Du fandest diesen Tag immer so besonders. Ich hingegen gebe zu das ich immer dachte ein Monatstag wäre etwas zuviel des ganzen. Jahrestage ja aber auch Monatstage. Für Dich waren Sie wertvoll.

Tja heute isses wieder soweit. Heute ja heute nacht haben wir uns das erste Mal geküsst auf Deinem Sofa. Uns aneinander gekuschelt. Uns ewig lang wachgequalt nur um die Nähe des anderen zu geniesen bis früh morgens. Es sind nur MOnate her und dennoch erscheint es mir wie ein Traum. Das schlimme ist ... als wir am Mittwoch noch zusammen waren also ... zusammen unterwegs waren. Selbst das kommt mir wie ein Traum vor. So unendlich weit weg dabei liegen da nur Stunden zwischen. Alles verblasst. Was Du jetzt wohl machst. Ob Du auch an unserern ersten Kuss noch denkst heute abend. Wohl nicht ... wenn doch hoff ich das es schöne Gedanken sind.

Eine Sache hallt mir immer und immer wieder durch den Kopf. Du sagtest am Mittwoch es sei vermessen zu sagen das ich einen Platz noch bei Dir hätte. Es ... ich hab mich dabei gerade fast erwischt Dir zu schreiben. Denn heute mittag hab ich Dich was gefragt. Ich seh das nicht als KS Bruch da es nichts mit uns zu tun hatte ... die letzte sache die zu klären gewesen wäre ... Du reagierst nicht. Ich wollte wissen was das soll ob ... Aber weisst Du was ... wozu?
Vermessen vermessen ... dieses Wort lässt mich nicht mehr los ... wozu ...

02.11.2013 21:36 • #6


TJ


73
6
Tag 65
Die Nacht war ... wie fast jede Nacht. Ich habe von uns geträumt. Es ist schon komisch ... auch wenn ich aufwache und mir wünschen würde das dies aufhört. So habe ich auch Angst davor ... In den Träumen sind wir zusammen. In den Träumen liegst Du in meinem Arm ... eine Trennung ist nicht da. Wir sind eins. Es ist ... wie ein Leben das keines ist. Es verschwindet sobald die Stunden verstreichen und so sehr man sich auch anstrengt ... der traum verblasst und lässt keine Erinnerung mehr zu.

So ist es mit uns beiden. Es regnet gerade ... Du bist gerade alleine zu hause ... zumindest sind deine kinder bei Ihrem Kindsvater. Ich würde so gerne zu Dir gehen ... so gerne würde ich mich jetzt einfach nur an Dich kuscheln ... Deinen Duft einatmen ... Deine haare streicheln. Deine Stirn küssen. Deine Sommersprossen anschaun wovon Du so viele hast ... aber es ist ein Traum. Hätte ich nicht am Mittwoch mit Dir das Gespräch gehabt ... ich würde wahrscheinlcih bei Dir liegen. Du würdest Dich eng an mich schmiegen. Und mir zeigen das Du es geniesst.

Aber weisst Du was ... wozu ... wozu ... wozu ... wozu ... wiozu
Du willst mich nicht ... Du willst nur den Moment geniesen.

Ich liebe Dich ...

03.11.2013 08:17 • #7


TJ


73
6
Mich lässt hier ein Satz von LH aus einem anderen Thread nicht los. Wenn die Liebe einmal erloschen ist ... ist es schwer oder gar unmöglich sie wieder neu zu entflammen.

Es steckt viel wahres dahinter. Und wenn ich es genau betrachte könnte es eine Erklärung dafür sein was mir in den letzten Wochen wiederfahren ist.

Wenn Deine Liebe erloschen ist warum hast Du mich dann nicht losgelassen. Auch hier fiel mir wieder ein Satz ein von jemanden der mir geschrieben hatte ... weil Sie Angst hast loszulassen. Und genau diese Angst hält Sie...

ich bin nun wieder da wo ich vor Wochen war. Meine Gedanken kreisen wieder mal um das wieso und warum. Dabei war ich doch schon etwas weiter. Es ist an der Zeit es zu aktzeptieren auch wenn es so unendlich weh tut. Dich trifft keine Schuld. Ich war derjenige der sich darauf eingelassen hatte mit der Freundschaft Plus ... in der Hoffnung Dir zeigen zu können was uns verbindet. Hätte auch nein sagen können.

Ich habe es schonmal geschrieben und werde es auf immer wiederholen mein Sonnenschein. Dich trifft an allem keine Schuld. Ich bin Dir dankbar das Du mich gefangen hast an einem Punkt in meinem Leben der der schwerste überhaupt war. Das werde ich Dir nie vergessen.

Ich weiss noch nicht wie ich es schaffen werde ... Dir in der Arbeit zu begegnen oder auf der Straße. Oder meine Gedanken die wieder zur Zeit fast sich nur um Dich drehen. Die ewigen Blicke wieder aufs Handy ob Du geschrieben hast. Aber ich muss. Irgendwie irgendwann wird es besser es muss eifnach.

03.11.2013 13:37 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag