1

Schluss gemacht und warum kämpft er nicht

Liebe

Ich habe mich letzten Freitag von meinem Freund getrennt. Wenn ich zurückblicke, fühle ich mich trotzdem als würde mir mir Schluss gemacht. Die zurückgehende Aufmerksamkeit, das fehlende Strahlen und die Begeisterung in seinen Augen. Die Schwierigkeit sich auf sein kind einzulassen, sich zu engagieren und dann nicht die Wertschätzung zu erhalten.
Gekriselt hat es schon lange. Und wenn ich versucht habe Zeichen zu setzten, gegangen bin, kam er immer wieder zurück und hat beteuert dass ich die Frau in seinem leben bin, mit der er bis ans Ende des Lebens geht und er mich nicht so einfach loslässt.

Nun habe ich es beendet. Dieses mal endgültig, über das Telefon. Ich hatte die kraft für ein treffen nicht aufgebracht.

Ich habe gehofft, er holt mich zurück. Dass dieses "wirkliche" Schluss machen ihm zum nachdenken anregt, etwas zeit vergeht und er sich ändern will, weil er mich liebt.

Aber liebt er mich noch?
Er kam schon so oft zurück. doch dieses mal hat er mich als freund bei facebook gelöscht. sein bester freund mich auch. ist das trotz? hofft er vielleicht einfach nur, dass ich jetzt mal um ihn kämpfe und nicht wieder er?

er meldet sich aber nicht und ich vermisse ihn, mir geht es schlecht und ich kann nicht aufhören an uns zu denken.

Ist es falsch auf ein Zeichen zu hoffen, um dann die kraft zu haben zu kämpfen.

Ich weiß ich liebe ihn.

Mir kommt immer in den Sinn:
Das was man liebt, lasse los!
Kommt es zurück, dann bleibt es für immer.

Würde ich kämpfen hätte ich Angst dass er mich nicht liebt, weil ich bin ja angekommen- nicht er.

Ich überlege hin und her ihn anzurufen um mich mir ihm zu treffen und nochmal mit ihm zu reden.

Bitte helft mir!

11.07.2013 16:21 • #1


Muzel


Hallo Liebe,

Liebe ist KEIN Spiel, Bestätigung bekommst Du NICHT indem Du Dich trennst und hoffst er kommt zurück. Es gibt da so ein geniales Lied von Nena "Liebe will nicht, Liebe kämpft nicht, Liebe wird nicht, Liebe IST! (so wie sie ist)"! Ich glaube besser kann man es nicht sagen, Liebe ist da, verbindet, schweißt zusammen, hält Krisensituationen stand.

Das was IHR BEIDE macht - ist Euch kaputt machen, austesten, riskieren- zu welchem Preis? Wenn ich das richtig verstanden haben dann habt Ihr ein gemeinsames Kind! Du schreibst von Schwierigkeiten sich auf sein Kind einzulassen, fehlender Wertschätzung.......traurig, aber so richtig wenn er sich seinem Kind schwer nähern kann und wenn er es schafft dann noch Beifall dafür kasieren möchte!

Liebe, höre in Dich rein WAS Du für ihn tatsächlich empfindest! Ist Dein Ego angegriffen weil er DIESMAL NICHT kämpft? Wenn es das ist hat das nichts mit Liebe sondern mit Besitzansprüchen oder ähnlichem zu tun. Sei zu Dir bitte ehrlich- finde Antworten und entscheide erst dann ob DU den Kontakt tatsächlich möchtest weil Du ihn als Partner vermißt!

Ich drück Dich und sei bitte stark- auch für Euer Kind!

11.07.2013 16:34 • #2



Schluss gemacht und warum kämpft er nicht

x 3


weintraube

weintraube


182
45
Das was man liebt, lasse los!

Lass ihn mal wirklich los, noch hast du das kaefig eigentlich zu....

NICHT MELDEN! Wenn er dich liebt kommt er schon von alleine, keine angst. Falls nicht, weisst du wenigstens woran du bist.

LG

11.07.2013 16:36 • x 1 #3


Mona Lisa

Mona Lisa


777
449
Hallo Liebe,

du hast einen Entschluss getroffen, denen auch Gründe dafür vorausgegangen sind. Dein Problem ist, du wolltest es nur als Druckmittel einsetzen um deine Erwartungen an ihn durchzusetzen. Das dieser Schuss nach hinten losgehen kann, hättest du vorher einkalkulieren sollen. Du hast die Beziehung beendet und er hat es mit allen Konsequenzen akzeptiert. Das solltest du auch tun! Stehe zu deiner Entscheidung und akzeptiere auch seinen Rückzug, der unter diesen Umständen nachvollziehbar ist!

Konzentriere dich jetzt auf dich und nehme dein Leben wieder selbst in die Hand! Du hattest Gründe für deine Trennung und somit hat es zwischen euch länger schon nicht mehr gepasst. Deine Entscheidung war in diesen Moment die Richtige.

Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht!

11.07.2013 16:38 • #4


Liebe


Nein, es ist nicht unser kind. Es ist sein Kind. Er war bereits verheiratet und hat eine neun-jährige Tochter. Ich möchte die kleine sehr, habe Unternehmungen geplant, gebacken gekocht. Irgendwann sah ich dass es zwar gut ist, dass ich mich so rührend um sie kümmere, aber irgendwann realisierte, dass es gar nicht um meine Bedürfnisse geht. Ich fand er hat mir nicht genügend Wertschätzung gegeben und dann finden die Zweifel an seiner liebe an.

Er sagte zwar immer ich sei seine große liebe aber ich wollte eine Veränderung spüren. Und nicht nur, wir vertragen uns wieder und dann ist alles beim alten...

Darum habe ich zu solch drastischen Mitteln gegriffen.
Ja es stimmt, um zu testen...

Und weil ich selber so verletzt war.

Ich bin leider sehr stolz, habe Angst verletzt zu werden.
Er ist das auch!

Ich weiß, hätte er es beendet, wäre ich zu stolz angekrochen zu kommen.
Ja es ist mein Ego. Aber nur weil ich ihn liebe und so ne schei. Angst habe, dass ich ihm nicht so wichtig bin

Ich liebe ihn wirklich.
Aber ich will auch nicht alles immer tatenlos mitmachen, die selbstwürde habe ich.

11.07.2013 16:55 • #5


groupie

groupie


2904
10
496
Aber ich will auch nicht alles immer tatenlos mitmachen, die selbstwürde habe ich.

Liebe Liebe,

dann ist doch alles gut.

11.07.2013 17:11 • #6


Liebe


Aber was mach ich jetzt?

Würde uns so gerne noch eine Chance geben, weiter kämpfen und hoffen, dass wir zusammen dieses Tiefe Tal durchsteheb

11.07.2013 21:02 • #7


chrissi84


245
7
35
Durchs Tal gehen und aufs Licht warten

11.07.2013 21:15 • #8


Mona Lisa

Mona Lisa


777
449
Hallo Liebe,

du kannst nichts machen! Selbst wenn du einknickst und wieder ein Schritt auf ihn zumachst, es würde nichts ändern! Und du hättest nur wieder einmal mehr das Gefühl "du liebst ihn mehr, wie er dich"! Er könnte wenn er wöllte auch diesen Schritt auf dich zu machen! Stolz sollte einem dabei nicht im Wege stehen! Liebe ist die stärkste Macht!
Kommunikation hätte während euer Beziehung stattfinden müssen, ohne Vorwürfe und Erwartungen! Jetzt hast du aber zum äussersten Mittel gegriffen, und solltest auch ersteinmal zu deiner Entscheidung stehen! Vielleicht betrachtest du die Dinge mit etwas Abstand aus einer ganz anderen Perspektive!

Und man sollte einen Partner auch ein stückweit so lassen wie er ist, und nicht seine eigenen Erwartungen und Vorstellungen auf ihn projizieren. Jeder möchte doch so geliebt werden wie man ist, und nicht wie man sein soll!

Lass dir und ihn jetzt etwas Zeit, um emotional zur Ruhe zu kommen. Es ist schwer das weiß ich, aber andersrum war es ja auch nicht leichter, sonst hättest du die Trennung niemals ausgesprochen! Liebe ist kein Spiel in dem man versucht geschickte Züge zu setzen, dabei kann man eben auch verlieren! Liebe bedeutet Respekt und sie gibt es in unterschiedlichsten Formen und Varianten und nicht immer passt sie zueinander!

Alles Gute für dich!

11.07.2013 21:32 • #9


dieluna89


Mach dich doch nicht selbst kaputt
das ist kein mann wert

Ich habe mich heute getrennt weil es in meinen augen einfach nicht mehr passte .. wozu erst reden am ende bringt es eh nichts. Ich wurde schon so

15.03.2015 20:18 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag