2

Schlussstrich ziehen Gedanken danach Fühlt jmd auch so?

joflow123

Hi ihr Lieben,
ich versuche, mich so kurz wie möglich zu halten und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. (bin neu hier, btw. ).

Habe vor ca. 6 Wochen mit meinem Freund (Beziehung 3,5 Jahre, anfangs sehr glücklich, Pläne für die Zukunft gehabt) schluss gemacht.
Über die Entscheidung habe ich über mehrere Monate mit mir "gerungen".

Der Grund war, dass wir uns durch Fernbeziehung emotional voneinander entfernt hatten und ich nicht das Gefühl hatte, er "versteht" mich - generell - emotional/seelisch. Ansonsten hat alles super funktioniert - selbe Interessen und ähnliche Hobbies, selbe Moralvorstellungen/Ziele, ähnlicher Humor, etc.

Zu anfang war ich einfach nur erleichtert, den Schritt gemacht zu haben, und natürlich auch traurig und wütend auf ihn, dass er kaum "Gegenwehr" geleistet hat - Gefühlsachterbahn. Jetzt bin ich nachdenklich geworden. Meine Frage(n):

1. Wie kann ich das Gefühl/die Gedanken loswerden, eine Fehlentscheidung getroffen zu haben? (mein Herz sagt deutlich: Schluss; Verstand sagt deutlich: nunja, ein Jahr weiter hättest du noch die Fernbeziehung durchziehen können, dann wäre alles wieder gut gewesen).

2. Ist es nicht ein wenig naiv und unrealistisch, nach jemandem zu "suchen", der 100% passt? Gibt es nicht IMMER Probleme/Kritik/Streitigkeiten/Meinungsverschiedenheiten? Was, wenn es bei uns eigentlich gepasst hat, ich aber zu PERFEKTIONISTISCH bin?

Kann mir jemand helfen, der evtl etwas ähnliches durchgemacht hat/durchmacht?

es grüßt,
eine verwirrte Joanna

30.09.2015 12:14 • #1


slowmotion


Hallo,

ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen..

Fernbeziehung sagst du..wie weit wohnt Ihr voneinander?
Wie oft habt Ihr euch gesehen?

3,5 Jahre ist doch "lang". Soll es ewig so weitergehen?

LG

30.09.2015 12:27 • #2


Chaotica

Chaotica


123
1
34
hi,

ich würde dir gerne eine frage stellen.

hast du mit deinem ex vor der trennung denn mal das gespräch gesucht und ihm deine gefühlslage mal genau erklärt? ich meine so richtig erklärt, von mir aus auch mit der drohunh, wenn sich nichts ändert, dann hat eure beziehnung keine chance mehr?
ich hätte mir damals von meiner frau den warnschuss vor den bug, oder von mir aus auch einen streifschuss sehr gewünscht, dann wäre sicher einiges anders gelaufen.

lg
chaoica

30.09.2015 13:24 • #3


joflow123


erstmal danke für die anteilnahme ihr beiden.

@slowmotion:
Wir hatten eine Fernbeziehung von Mannheim nach Berlin, also ca. 600km. Die hatten wir aber "nur" 1 Jahr lang.

@chaotica:
klar, wir haben ständig darüber geredet. ich hab ihm auch gesagt, dass ich unglücklich bin. er ist derjenige gewesen, der weggezogen ist.

30.09.2015 13:49 • #4


Rakastaja


@joflow123

Ich habe etwas Ähnliches erlebt. Habe über 3 Jahre eine Fernbeziehung (ca 550 km) geführt. Nur mit dem Unterschied, dass wir von vorn herein so weit entfernt gelebt hatten.
So wirklich Alltag haben wir dadurch nie gelebt, da es sich immer nur auf die Wochenenden und den Urlaub beschränkte.
Aber auch ich war diejenige, die das Ganze irgendwann beendet hatte, da wir uns immer weiter auseinander gelebt hatten und nicht absehbar war, dass wir je in einer Stadt zusammen leben würden.
Dieses Kopfkino und die ständigen Fragen kenne ich viel zu gut!
Der Kopf sagt das eine, das Herz das andere.
Leider wird dir niemand wirklich helfen können, so sehr du es dir auch wünschst. Die Selbstzweifel musst du mit dir allein ausmachen und diese Beziehung auch allein verarbeiten.
Aber ich denke, dass man hier die Chance hat, über seine Gefühle, Zweifel und Sorgen schreiben zu können, da ja alle in einem Boot sitzen und jeder gern zuhört, wenn es jemanden schlecht geht.
Und schreiben kann auch eine Form von Verarbeitung sein. Das musste ich heute erkennen. Ich hätte mich hier schon viel früher anmelden sollen.

30.09.2015 14:27 • x 1 #5


Chaotica

Chaotica


123
1
34
ok, das ist dann natürlich bitter, wenn er es nicht verstanden hat. tut mir sehr leid

wie waren die monate für dich in denen du mit dem gedanken gerungen hast die beziehnung zu beenden? diese anspannung muss doch ganz furchtbar gewesen sein oder? bin auch grad in der situation... schlimmes gefühl oder?

hier wirst du ganz tolle hilfe finden, glaub mir. alleine ist hier niemand und es wird immer geholfen.

30.09.2015 15:13 • x 1 #6


joflow123


@Rakastaja:
danke! ja.. das mit dem schreiben ist ein guter tipp. ich glaube auch, dass das sehr helfen kann. habe zB heute mittag auch den threat mit der "Nachricht an den Ex (nicht abschicken)" genutzt. das hat wirklich geholfen.

@chaotica:
ja. die monate waren wirklich nicht schön. v.a. wenn die beziehung OKAY ist. wieso sollte man sich dann trennen, wenn man doch EIGENTLICH gut zusammen passt? nur wenn das wichtigste einer beziehung, die emotionale nähe, fehlt, dann hilft das ja alles nichts. deswegen habe ich auch so lange gerungen - denn nach einem jahr wäre ja das problem der fernbeziehung "gelöst" und wir könnten uns eventuell wieder annähern...

30.09.2015 20:43 • #7


Chaotica

Chaotica


123
1
34
oh, da hab ich jetzt einen kleinen klos im hals... ich könnte mir vorstellen, das es bei meiner frau auch ähnlich sein könnte.

hat er denn in den monaten wo du mit dir gerungen hast irgendetwas bemerkt?

01.10.2015 07:58 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag