8

Schwanger von ehemaliger Affäre

Kittyka

Kittyka

10
2
5
Hallo liebe Community,

Vor einiger Zeit hatte ich eine kurzweilige Affäre mit einem Kerl, den ich zufällig kennengelernt habe. Das war allerdings auch ratzfatz wieder vorbei als ich ihm gestand, dass ich Gefühle entwickelt habe.
Er wollte defintiv nichts Festes.
Naja seitdem keinen Kontakt mehr.

Jetzt habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht (meine Regel war zwar schon immer unregelmäßig, aber nicht so extrem. ansonsten hab ich mich manchmal über Müdigkeit und Abgeschlagenheit gewundert, schob es aber auf den aktuellen Lernstress im Studium) und ich bin schwanger. Da ich seitdem keinen S. mehr hatte, kann es ja nur von ehemaliger Affäre sein.

Hab jetzt nächste Woche einen Termin beim Frauenarzt, um ganz sicher zu gehen. Bitte keine Belehrungen, Vorwürfe mache ich mir schon genug (also dass ich so naiv usw war).
Aus meinem Umfeld weiß es noch keiner. Ist mir irgendwie total unangenehm und peinlich alles...

Naja, wie geht man am besten vor?

LG

16.09.2021 19:28 • #1


frechdachs1


2186
1
2636
Oha.... ganz blöde Situation. Hattet ihr über Verhütung gesprochen?

Ich würde als erstes die definitive Bestätigung vom Frauenarzt abwarten und dann das Gespräch mit ihm suchen, wenn du weißt was du auch möchtest.

16.09.2021 19:32 • x 1 #2



Schwanger von ehemaliger Affäre

x 3


DieDirekte


501
889
Liebe Kittyka,

Jep, Frauenarzt-Termin abwarten.
Dann mit ihm reden (evtl. damit rechnen, dass er eher geschockt als "erfreut" ist)
Und, wenn du magst, zu ProFamilia, Caritas o.ä. gehen für ein Orientierungs-Gespräch. Das Gespräch dort ist kostenlos und auch anonym. Sie können dir sagen, welche Unterstützung und Möglichkeiten es für dich gibt.

Danach weißt du hoffentlich für dich mehr und findest eine gute Antwort / Lösung.

Alles Gute für dich

16.09.2021 19:40 • x 1 #3


Kittyka

Kittyka


10
2
5
Zitat von DieDirekte:
Dann mit ihm reden (evtl. damit rechnen, dass er eher geschockt als "erfreut" ist)


Davor fürchte ich mich total...will es am liebsten für mich behalten...sollte ich tatsächlich schwanger sein.

16.09.2021 19:47 • x 1 #4


irgendwann2


287
3
120
Möchtest du das Baby denn bekommen?

16.09.2021 19:51 • #5


DieDirekte


501
889
Liebe Kittyka,

informiere dich was geht, auch bei der Caritas usw.

Hast du evtl. auch Unterstützung von deiner Familie?

Letztendlich entscheidest du für dich, was du möchtest. Egal wie er reagiert. Lass dich da bitte nicht verunsichern.

Du wirst die richtige Antwort finden. Du bist nicht allein.

16.09.2021 19:54 • #6


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7654
3
16636
Hallo Kittyka,
ich würde - wenn die Schwangerschaft bestätigt ist - erst einmal für mich alleine sortieren, ob ich dieses Kind bekommen möchte und wie ich das als Alleinerziehende wuppen kann.

Wir kennen Deinen Affärenpartner nicht - vermutlich sind die meisten Männer, die etwas unverbindliches wollen, nicht unbedingt begeistert davon, Vater zu werden. Aber vielleicht ist er eine Ausnahme ; rechnen würde ich damit nicht.

Die Gefahr ist recht groß, dass er versuchen wird, Dich in eine gewisse Richtung zu beeinflussen. Ich könnte das sogar verstehen; aber er ist ja nun mal genauso verantwortlich für die Schwangerschaft wie Du. Im Gegensatz zu Dir kann er sich aber künftig auf eine Rolle des Bezahlvaters zurückziehen, während die Verantwortung bei Dir bleiben wird.

Sicher ist, dass durch ein Kind keine Beziehung erzwungen werden kann. Alles weitere liegt in Deiner Entscheidung; es ist Dein Körper, Dein Leben, Deine Zukunft.

Mach so schnell wie möglich einen Beratungstermin bei Pro Familia. Die beraten dort nicht nur hinsichtlich Schwangerschaftsabbrüchen, sondern können Dir auch viel Hilfestellung und Tipps geben, wenn Du das Kind austragen willst.

Wenn Deine Entscheidung pro Kind steht, erst dann würde ich den Kindsvater mit ins Boot holen. Ich glaube, von einem Abbruch würde ich nichts erzählen, aber ich stecke ja auch grade nicht in Deinen Schuhen.

16.09.2021 19:56 • x 5 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag