9

Seelenpartner/grenzenlose Liebe/Unendlicher Kummer

Franzi1210

Franzi1210

4
1
10
Ich und meine Kinder wurden Mitte September 19 verlassen .4 Wochen nachdem Zwillinge mit denen ich schwanger war noch im Bauch verstarben und wir sie zu Hause zur Welt brachten.
Er ging daraufhin zu seiner Jugendliebemit der er vor 15 Jahren schon 2xzusammen war.
Sie trennte sich von Mann und Neubau und hat selbst ein Kind.
2019 war ein aufreibendes Jahr mit vielen Hochs und Tiefs .
Aber immer dankbar um den anderen .
Er weinte zuletzt aber auch viel .
Ungewöhnlich viel.
Dennoch wussten wir beide immer ,das wir Seelenpartner sind und teilten das dem anderen auch mit.
Dennoch fühlte er sich vernachlässigt anscheinend .
Jedenfalls ging er .Von heute auf morgen.
Direkt in gemachte Betten .
Er sagt ,er muss nochmal zu ihr.
Mein Sohn ist ebenfalls daran gebrochen mit seinen 12 Jahren.
Er ließ uns letztendlich zurück wie . Abfall.
War sofort auf Konfrontation und fühlte sich regelrecht bedroht durch uns.
Sollten wir den neuen Glück doch bloß nicht im Wege stehen .Kommunikation?nur über Freunde.
Nun ließ er mir vor 2 Tagen ausrichten ,das ich bitte das Grab unserer Kinder vom gemeinsamen zu Hause (Hausgeburt)abholen soll,da er mit der neuen . ein Kind erwartet.6 Monate nach uns.Ich kann diese verankerte Trauer nicht beschreiben die mich sonst so lebensfrohen Menschen auffrisst.Ich will es nicht.Es ist so drin .
Ich wollte doch nur meine Familie zurück und jetzt sowas.

22.03.2020 07:56 • #1


W_30


40
1
54
Liebe Franzi, es tut mir unsagbar leid, was dir passiert ist. Gib dir bitte an nichts die Schuld. Er hat es wohl nicht mehr ausgehalten und ist vor seinem Schmerz weggelaufen. Er konnte wohl mit dem, was passiert war, nicht umgehen und anstatt es zu verarbeiten trat er die Flucht nach vorne an in ein vermeintlich "unbelastetes" Glück.

Mein Ex-Mann hat mich vor gut zwei Jahren mit zwei frisch eingepflanzten Embryonen, die ich dann verloren habe, von heute auf morgen sitzen lassen und einfach sein Leben gelebt. Ich dachte ich würde es nicht überstehen und konnte nicht verstehen wie er mich einfach im Stich lassen konnte. Darüber bin ich heute hinweg und wegen meiner aktuellen Trennung hier. Auch dieses Mal kann ich nicht verstehen wie ihm alles von jetzt auf gleich egal sein kann und fühl mich meilenweit zurück geworfen. Ich hab auch Fehler gemacht, ich hatte unglaubliche Verlustangst und ihm dadurch die Kraft geraubt, aber er kannte meine Geschichte und hat sie immer wieder gegen mich verwendet. Man kann es nicht verstehen, fühlt sich wertlos und ist unendlich verzweifelt.

Er hat es getan, weil er es nicht mehr aushalten konnte und du sitzt jetzt da... Es ist einfach unbegreiflich und gemein... Ich drück dich

22.03.2020 08:22 • x 1 #2



Hallo Franzi1210,

Seelenpartner/grenzenlose Liebe/Unendlicher Kummer


Franzi1210

Franzi1210


4
1
10
Es sitz tief.Vor allem weil er einfach eine neue Familiegründet.Es war so...perfekt.
Warum haut man einfach ab,nimmt sich nicht die Zeit zueinander zu halten ,Wort zu halt ,Hand zu halten egal wie lange etwas dauert.Man entscheidet sich doch .
Man verlässt nicht .
Man muss sich nur einmal bewusst werden was alles Wert ist und....es wird beim nächsten mal ja nicht anders .
Ich möchte doch nur mein Seelenheil wieder.Meine Familie.Meinen Frieden.

22.03.2020 08:44 • x 2 #3


Minchi


78
1
122
Liebe Franzi,
Was für eine schlimme Geschichte. Ich kann Dich so gut verstehen. Er läuft einfach weg und lässt Dich mitten in dem Scherbenhaufen sitzen. Ich glaube auch, er hat es einfach nicht ausgehalten, war nicht stark genug für die Situation. Das ist jetzt leider ein schwacher Trost, aber so einen Menschen brauchst Du an Deiner Seite nicht. Du hast jemanden verdient, der da bleibt, wenn die Sonne mal nicht scheint und gemeinsam durch die Täler schreitet.
Wenn jemand wegläuft, wenn es mal nicht nach Plan läuft, dann ist er kein guter Lebensbegleiter.

Ich bin sicher, dass Du aus dieser Situation stark hervorgehen wirst, auch wenn der Weg steinig war. Ob er auf Dauer glücklich sein wird, steht in den Sternen.

22.03.2020 09:08 • x 3 #4


W_30


40
1
54
Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin auch jmd, der nie aufgibt, wenn er sich für eine Person entschieden hat. Ganz egal, was kommt und es tut so weh, wenn derjenige es nicht genauso sieht. Ich dachte auch die ganze Zeit, dass es immer einen Weg gibt, wenn man Gefühle füreinander hat. Leider sehen das nicht alle so. Als mein Ex mich eiskalt über WhatsApp abserviert hat, habe ich ihn gefragt, was denn mit seinen Gefühlen für mich sei. Die Antwort war "Die haben noch nie etwas geändert. Ich erklär dir nichts mehr." Für mich ist das unbegreiflich. Er hat ja nicht mal gesagt, dass sie weg sind. Und dass dann der Wunsch nach einem gemeinsamen Weg nicht größer ist als alles andere, nicht mal dann, wenn die Wut und Frustration aus diesem Moment vorüber ist, zerreißt mir das Herz.

22.03.2020 09:14 • x 1 #5


Franzi1210

Franzi1210


4
1
10
Ich bin felsenfest überzeugt ,das es das ich liebe dich nicht mehr nicht gibt .Es ist die Anziehungskraft die fehlt .Das kurzzeitige sich anders fühlen ,was ist das und es auf die Beziehung schieben.
Und diese sich anders fühlen Zeit nutzt man um sich von etwas sorgloserem bezirzen zu lassen .Warum dorthin wo man andere/schlechtereGefühle assoziiert.
Dass aber auch das irgendwann ein Ende nimmt ist in der neuen Welt erstmal gar nicht bewusst.
Man darf sich als Paar nicht aufgeben.
Aber ja....in solchen Momenten sieht das nur die eine Seite.
Und das ist die Verlassene.

22.03.2020 09:54 • x 2 #6


Brightness2


14
34
Liebe Franzi,

mein tiefes Mitgefühl für die Totgeburt eurer Zwilling. Ein so furchtbares Erlebnis ist eine echte Belastungsprobe für eine Beziehung. Zwei Menschen in tiefer Trauer und jeder trauert anders. Leider hat eure Partnerschaft diese Zerreißprobe nicht überstanden. Ob dein Ex vor der Trauer und dem Schmerz geflüchtet ist oder ob er Leichtigkeit gesucht hat, kann keiner sagen.

Allerdings ist das tief traurig:
Zitat von Franzi1210:
Mein Sohn ist ebenfalls daran gebrochen mit seinen 12 Jahren.
Er ließ uns letztendlich zurück wie . Abfall.


Wie geht es eurem Sohn, wie ist der Umgang geregelt? Bitte erkläre eurem Sohn, dass die Trennung nichts mit ihm zu tun hat. Trenne bitte die Paar- von der Elternebene. Du schreibst, dein Mann wollte nichts mehr mit "Euch" zu tun haben. Bitte lass dich beraten, wie du euren Sohn auffangen kannst und ihn wieder näher zum Vater bringen kannst.

Ich glaube nicht, dass sich Paare nicht trennen dürfen. Wenn die gemeinsame Basis nicht mehr stimmt -aus welchen Gründen auch immer- und sich ein Partner entliebt, ist es legitim, sich -fair- zu trennen. Die Tatsache, dass sich ein Paar mal die ewige Liebe geschworen hat, sollte sich nicht später und für alle Zeit wie eine Gefängniszelle anfühlen. Eine Partnerschaft, die auf Zwängen früherer Versprechen fußt ist für mich nicht erstrebenswert.

Alles Gute

Brightness

22.03.2020 11:59 • #7


Brightness2


14
34
Zitat von Franzi1210:
Er weinte zuletzt aber auch viel .
Ungewöhnlich viel.

Zitat von Franzi1210:
Dennoch fühlte er sich vernachlässigt anscheinend .

Zitat von Franzi1210:
Es war so...perfekt.


Das hört sich allerdings nicht so perfekt an. Vielleicht war es für dich perfekt. Für ihn wohl eher weniger.

Zitat von Franzi1210:
Man darf sich als Paar nicht aufgeben.


"Man" heißt hier "ich" "wir" oder "er"? Sind das deine Glaubenssätze, die du deinem Ex vorhältst? Wenn ich mich in dem Paarsein nicht mehr wohlfühle oder mich wiederfinde, ist es ehrlicher dieses zu beenden. Nach welchen Anstrengungen zur Rettung muss jeder für sich definieren.

22.03.2020 12:17 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag