3

Seitensprung fast 3 Jahre her und ich gehe kaputt

Zerrissenes Her.

74997
Hallo,

vor fast 3 Jahren ist mein Mann mir mit einer Arbeitskollegin fremdgegangen. Die Gründe dafür waren schnell gefunden und wir haben wirklich sehr viel und offen geredet, haben sogar eine Paartherapie angefangen, die leider nicht geholfen hat. Ich habe mal gute, mal schlechte Zeiten, aber ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich mir immer noch Gedanken darum mache, ob ich ihm wirklich vertrauen kann. Ich muss dazu sagen, dass er mit dieser Frau immer noch zusammen in einem Büro sitzt, der Kontakt sich aber nur noch auf die Arbeit konzentriert. Er behauptet sie zu hassen und das es alles andere als leicht ist für ihn jeden Tag wieder zur Arbeit zu fahren.
Ich traue mich schon gar nicht mehr mit einer Freundin darüber zu reden, weil ich immer nur zu hören bekomme, das ich mich für diesen Weg entschieden habe und ich diesen jetzt auch gehen muss und damit umgehen muss, das er mir fremdgegangen ist usw.
Ist es wirklich SO einfach? Manchmal denke ich, ich bin nicht normal, weil ich immer noch so viel daran denke und es auch tatsächlich noch sehr weh tut.
Hat hier jemand ähnliches erlebt? Wie meistert ihr euren Alltag?

LG

30.10.2012 14:10 • #1


Frage


74997
Warum hasst er die Frau ?

Er hat doch mitgemacht !

30.10.2012 14:20 • #2



Seitensprung fast 3 Jahre her und ich gehe kaputt

x 3


Zerrissenes Her.


74997
Weil er sich auf sie eingelassen hat?! Keine Ahnung.

30.10.2012 14:36 • #3


boah


74997
Sie hat ihn wahrscheinlich vergewaltigt und zu der Affaire gezwungen.

Aber diese Ausrede käme mir auch sehr bedenklich vor.

Ich glaube, wenn das Vertrauen erst einmal erschüttert ist, ist es unheimlich schwierig das in einer Beziehung wieder zu erlangen. Noch dazu,
wenn solche Aussagen wie er hasst diese Frau kommen. Mit jemanden den ich hasse steige ich nicht in die Kiste.

30.10.2012 14:43 • #4


hmmm


74997
tja, kein wunder, dass du deine ruhe nicht finden kannst!
bei dem exemplar vom manne!
rumpoppen und dann die verantwortung der geliebten in die schuhe schieben!
und dann auch noch hassen?
ne, das spricht echt bände von ihm!
emotionaler wrack ist die wahre bezeichnung für so etwas!

ich würde keine minute mit diesem armen lamm zusammen bleiben wollen!
ist eine tickende bombe, bei der einstellung!
und somit nur frage der zeit, welche frau legt ihn demnächst wieder flach, die er dann hassen wird und dir den bären aufbinden!

30.10.2012 14:47 • #5


tamagotchi


74997
Als ich herausgefunden habe, dass meine Freundin mit ihrem Ex Kontakt hat und mit ihm einen Tag bevor sie mit mir Schluß gemacht hat, geschlafen hat, bin ich gestorben.

Aber die Liebe war sehr groß - trotzdem muss ich (auch wenn ich sie SEHR liebe) sagen, dass ich IMMER Zweifel hätte.

Wenn sie sagen würde ich habe ein Abend mit Freundinen oder ich gehe schwimmen, würde ich immer zerbrechen, WEIL es 1x passiert ist.

Ich denke ich könnte das niemals verarbeiten und die Beziehung würde bei mir zerbrechen. Eben an Zweifel, egal was man mir versprechen würde.

Ich will dir nicht zur Trennung raten, aber ich wollte dir sagen, dass du nicht verrückt bist weil du dran denkst.

30.10.2012 15:10 • #6


Frage


74997
Ich glaube das Dein Bauch Dir den Weg zeigt. Du glaubst /vertraust Deinem Mann nicht, was ich nachvollziehen kann.

Mag sein, das nur ein Ausrutscher gewesen ist aber glaubst Du wirklich , das er sie hasst und sich jeden Tag zur Arbeit quält ?

Er hat keinen Grund sie zu hassen und wenn es so untragbar wäre, warum sucht er sich dann keine neue Arbeit , zumal er ja eigentlich mitbekommen muss wie schlecht es Dir dabei geht.

Ich kann mir sehr gut vorstellen wie schlimm es für Dich sein muss, das die Beiden noch zusammen im Büro sitzen .

Auf Dauer wird es Dich verständlicherweise zugrunde richten.

Es ist Schade, das Deine Freundinnen es sich so einfach machen.

Kennst Du die Frau oder hast Du mal mit ihr geredet ?


Was kannst Du tun ?

Du kannst Deinem Mann sagen, das Du noch immer darunter leidest und die Situation so nicht erträgst.

Dann wirst Du seine Reaktion sehen.

Lg

30.10.2012 15:17 • #7


Flocke


74997
Hallo Zerrissenes Herz,

was waren denn die Gründe die Deinen Mann zu einem Seitensprung veranlasst haben?

Du schreibst Ihr habt die Gründe gefunden, geredet und eine Paartherapie begonnen, warum war diese erfolglos?

Du vertraust Deinem Mann nicht mehr auch wenn Du Dich seit 3 Jahren bemühst es zu tun – doch es quält Dich, Du zerbrichst daran während er mit seinem Seitensprung einen Schreibtisch teilt…………..mmmmhhhhh- wie lange kannst Du das noch ertragen?

Ich glaube nicht, dass Dich Dein Bauchgefühl täuscht, er womöglich noch viel für seine Kollegin empfindet und ich möchte Dir erklären warum.

Ich habe einen Kollegen den ich seit Jahren kenne, vor gut einem Jahr hat er mir sehr offen gesagt dass er sehr viel mehr als nur Freundschaft für mich empfindet. Da ich jedoch weiß dass er eine langjährige Lebensgefährtin und 2 Kinder hat ist er für mich tabu und ich habe ihm das auch deutlich genug gesagt.

Wir reden oft über seine Familiensituation - er hat ihr bereits vor einem Jahr von seinen Gefühlen mir gegenüber erzählt, sich bemüht wieder Schwung in seine Beziehung zu bekommen, sie zu retten. Professionelle Hilfe hat sie abgelehnt. Zwischen den Beiden sind keine Gefühle mehr da, kaum gemeinsame Freizeitgestaltung. Urlaube gibt’s nur für die Kinder!

Wie erlebst Du Euer gemeinsames Leben? Geht Ihr Euch aus dem Weg, versucht Ihr auf Krampf die Beziehung zu retten oder ist der eine froh wenn der andere nicht da ist?

Was bist Du bereit noch mal in „Eure Rettung“ zu investieren?

Ich sehe wie sich mein Kollege quält und trotzdem bleibt- überwiegend aus Verantwortung den Kindern gegenüber, vielleicht geht es Deinem Mann ähnlich?

LG

30.10.2012 16:07 • #8


Zerrissenes Her.


74997
Ich versuche alle Fragen zu beantworten.
Mein Mann weiß wie es mir geht, aber sich eine andere Arbeit zu suchen ist momentan nicht möglich, da wir 2 Kinder haben und von seinem Gehalt leben. Woanders würde er deutlich weniger verdienen und das würden wir finanziell einfach nicht auf die Reihe kriegen.
Die Gründe für den Seitenspruch versuche ich kurz zu erklären. Ich war schwanger mit unserem 2. Kind und hatte Zeweifel an meinen Gefühlen zu ihm, habe ihn links liegen lassen, ihm die kalte Schulter gezeigt und für jeden Mist angemault, obwohl es keinen Grund dafür gab. Geredet habe ich mit ihm nie darüber, weil ich selbst nicht wusste wie ich damit umgehen soll.
Tja, er hat natürlich gemerkt das ich nur noch abweisend zu ihm bin und hat sich der tollen Kollegin anvertraut (die übrigens auch nicht glücklich war) und so kam eines zum anderen. Sie hat ihn verstanden, hat ihm natürlich in allem recht gegeben und laut seiner AUssage hatte er das Gefühl von ihr verstanden zu werden. bla bla... lange Rede, kurzer Sinn... irgendwann ist es dann halt passiert und 2 Tage später gleich noch einmal. Ich habe es durch einen dummen Zufall herausgefunden und dann konnte er sich nicht mehr rausreden und hat alles gestanden.
Dieser Vorfall war wie ein Wachrütteln für mich, plötzlich habe ich gemerkt das ich ihn offensichtlich doch noch liebe und es tat verdammt weh, das er sich dieser dummen Kuh anvertraut hat und nicht mit mir geredet hat. Wir haben geredet, geredet und geredet und ein bisschen liegt die Schuld vielleicht auch bei mir, ich weiß es nicht, aber ich hätte wohl auch offen mit ihm über meine Gefühlslage reden sollen, vielleicht wäre es dann nicht so weit gekommen, aber spekulieren bringt ja nun auch nichts mehr.
Unsere Beziehung ist seitdem jedenfalls anders (verständlich). Wir unternehmen sehr viel alleine, ohne die Kinder und alles ist irgendwie wieder intensiver geworden. Manchmal frage ich mich auch, ob ich diesen Ar. vielleicht gebraucht habe?! Aber dann kommt der Schmerz wieder und ich denke mir NEIn, das hast du nicht verdient ich kann euch sagen, dass ich seit fast 3 Jahren jeden Tag die gleichen Gedanken und Ängste durchmache und mein Körper darunter leidet. Ich merke sofort, wenn ich einen schlechten Tag habe (Magenkrämpfe, Übelkeit, Schwindel).
Ich weiß selbst nicht mehr was richtig ist. Die Beziehung ist toll, WENN da nicht diese Sache wäre, aber ich fürchte genau diese wird mich mein Leben lang begleiten und immer wieder einholen und ob ich das schaffe, weiß ich einfach nicht.

30.10.2012 20:43 • #9


Flocke


74997
Die Situation macht Dich fertig, seelisch wie körperlich und lange wirst Du das nicht mehr aushalten! Im Grunde macht Ihr alles richtig bis auf eines: Ihr muesst Euch als Paar Hilfe holen! Mit Hilfe eines Therapeuten kannst Du ihm sicher noch intensiver sagen wie schwer Dich sein Verhalten wirklich getroffen hat! Manchmal kann ein Aussenstehender die klareren und besseren Worte rueberbringen! Gemeinsam könnt Ihr Wege erarbeiten wie Du mit der Situation umgehen kannst! Ihr habt eine Paartherapie gemacht- ohne Erfolg! Jetzt mit etwas mehr Abstand und vllt. einem anderen Therapeuten habt Ihr eventuell diesmal Erfolg! Ich würde es Euch wünschen!

30.10.2012 21:25 • #10


Zerrissenes Her.


74997
Ich habe auch schon darüber nachgedacht vielleicht noch einmal eine Therapie zu machen, aber dann überwiegte die ANgst wieder mit allem konfrontiert zu werden und alles noch einmal aufzuwärmen und durchzustehen
Mit ging es nach der Therapie immer schlechter, weil ich dadurch wieder mehr nachgedacht habe.
Heimlich warte ich immer auf DAS Zeichen, welches mir den richtigen Weg weist

30.10.2012 21:29 • #11


Alena-52


74997
Zitat von Zerrissenes Herz:
Dieser Vorfall war wie ein Wachrütteln für mich, plötzlich habe ich gemerkt das ich ihn offensichtlich doch noch liebe und es tat verdammt weh, das er sich dieser dummen Kuh anvertraut hat und nicht mit mir geredet hat.

Manchmal frage ich mich auch, ob ich diesen Ar. vielleicht gebraucht habe?! Aber dann kommt der Schmerz wieder und ich denke mir NEIn, das hast du nicht verdient ich kann euch sagen, dass ich seit fast 3 Jahren jeden Tag die gleichen Gedanken und Ängste durchmache und mein Körper darunter leidet.
willkommen

nein, das hast du nicht verdient - und dennoch bestrafst du dich selber - immer wieder.

dein mann hatte es auch nicht verdient, dass du ihn so abweiend die kalte schulter zeigst - er ist ein mensch mit schwächen wie jeder andere auch von uns. er hat vielleicht jemanden gefunden, der ihm zuhört und ist im bett mit dieser frau gelandet.
dafür verdient er keinen oskar - er hat eine zweite chance verdient.
du hast danach bemerkt, dass du ihn doch liebst - diese kälte in dir hat er wohl deutlich zu spüren bekommen. das war ein risiko - er hat das woanders bekommen wonach er sich sehnte.

es liegt an dir ob du ihm vergeben kannst und willst oder ob du weiter in deiner opferhaltung bleiben willst.
förderlich ist diese jedenfalls nicht für eure beziehung, auch wenn ihr im aussen heile welt spielt, dein innenleben sieht ganz anders aus.

entscheide dich für oder gegen deinen mann - und handle entsprechend - steige aus deinem kopfkino aus - was dein verletztes ego zeigt - liebe kann verzeihen und vergeben.

dein mann kommt mir nicht wie ein notorischer fremdgänger vor, nach deinen zeilen. gebe ihm freispruch, bereut und gesühnt hat er und lebenslängliche bestrafung hat auch er nicht verdient.

alles gute!

30.10.2012 21:49 • #12


Flocke


74997
Du musst Dich Deinen Ängsten stellen, so laeufst Du nur davon und das macht Dich weiter kaputt! Dir bleibt nur die Konfrontation oder ein unglückliches Leben was Dich innerlich auffrisst! Versuch es dich bitte wenigstens mit einer weiteren Therapie! Wenn Du es nicht aushaelst kannst Du immer noch die Reissleine ziehen!

30.10.2012 21:51 • #13


Zerrissenes Her.


74997
Oh nein, er ist nicht im Bett dieser Frau gelandet. Es ist auf der Arbeit passiert und das 2x und genau DAS kann ich einfach nicht verstehen!
Er beteuert immer und immer wieder wie leid ihm das alles tut und das es kein 2. Mal hätte passieren dürfen. Er kann es sich selbst nicht erklären, so seine Worte!
Natürlich macht es keinen Sinn zu spekulieren, aber trotzdem frage ich mich sehr sehr oft, ob es noch weitere Male passiert wäre, wenn ich dieses sch... Kond. nicht gefunden hätte!

30.10.2012 21:57 • #14


Alena-52


74997
kann möglich sein, wenn du ihm weiter die kalte schulter gezeigt hättest.

aber es ist jetzt vorbei, dein mann sagt es dir immer wieder, dass es ihm leid tut - rückgängig könnt ihr beide es nicht mehr machen - weder du noch er.

ihr könnt da anfangen wo ihr steht und frieden schliessen,
dass du dich jetzt daran festbeisst zeugt nicht für die liebe - weder für dich noch für ihn und es bringt euch nicht weiter.
diese energie muss raus aus eurer partnerschaft, sonst provozierst du, dass er bald ausbricht, weil er das nicht mehr aushalten kann.

du hast die freie wahl und kannst etwas für dich tun, nämlich deine selbstsicherheit und dein selbstvertrauen aufbauen lernen.

30.10.2012 22:08 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag