Sie braucht Zeit zum nachdenken

schnage

11
1
Hallo, ich bin neu hier und klar ist wohl warum ich hier bin.....

Ich bin / war 5 Jahre mit meiner Lebensgefährtin zusammen.
Wir habe zusammen gewohnt, derzeit bin ich in meine noch vorhandene Wohnung ausgewichen.

Der derzeitige Stand ist das Sie eine Auszeit braucht um sich klar zu werden wo denn die Reise hingehen soll. Sie ist wohl einfach leer und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.....

Hier ein kurzer Abriss unsere Geschichte, wir haben uns vor 5 Jahren kennengelernt und ich bin relativ schnell bei Ihr eingezogen. Nach ca. 3 Jahren habe ich massive berufliche Probleme bekommen, ich war völlig fertig und ungerecht und nichts konnte mich aufbauen, ich bin sehr oft mit schei. nachhause gekommen, aber nach einer harten Trennung habe ich wieder einen Job gefunden in dem ich soweit glücklich bin. Klar das ich in dieser Zeit extreme Existenzängste hatte, obwohl diese eigentlich unbegründet sind, habe ich doch auch Eltern die mir / uns geholfen hätten, aber das war trotzdem so...

Kaum war mein Berufsleben wieder einigermaßen in geregelten Bahnen ging es in Ihrem Job los das die Firma kein Geld mehr bezahlt hat und sie fast genauso in den Seilen hing wie ich kurz zuvor, auch konnte ich Sie kaum aufbauen, weil Sie da auch kein LAnd sah..... das hat sich bis ende letzten Jahres hingezogen und nun hat Sie einen neuen Job, dort ist Sie auch einigermaßen zufrieden.

dazu kommt das sie mit ihrem damaligen arbeitgeber sich ständig vor gericht streine muss ob und wie noch geld zu bekommen ist, das geht seit einem jahr so und trotz titel ist kein geld zu sehen...

das gleiche spiel lauft mit ihrem ex mann wegen unterhalt für den gemeinsamen sohn, auch hier ist trotz gerichtsentscheidungen seit ewigkeiten nichts zu sehen.....

der sohn macht ihr leider auch sehr viele sorgen, er hat letzte jahr in dem ganzen jobchaos mit mühe und not einen hauptschulabschluss geschafft und dann, da waren wir beide sehr glücklich sehr spät, aber immerhin eine lehrstelle bekommen... vor vier wochen ca. sind dann diverse abmahnungen gekomen die nun dazu geführt haben das er die lehrstelle verloren hat, das hat ihr und auch mier einen herben schlag versetzt, sie steht zu 100 % hinter ihrem sohn, aber das hat sie hart getroffen...

seit der ganze stress mit meiner und ihrer arbeit begonnen hat, habe wir uns immer öfter wegen kleinigkeiten in die haare bekommen, jeder war ind ist sehr dünnhäutig geworden in dieser zeit, auch der körperliche kontakt wurde immer weniger, es drehte sich alles nur noch um die probleme die sozusagen von außen kamen, es war wie ein teufelskreis.

wir beide haben imer mehr jedes wort des anderen auf die goldwaage gelegt und ist immer öfter wegen nichtigkeiten ein streit entstanden..

obwohl wir uns immer hinterher sicher waren das es pillepalle war und völliger blödsinn, der nächste fall stand schon in den startlöchern...

jetzt ist wie gesagt auszeit angesagt, sie will sich klarwerden wie und ob wir wieder zu der schönen zeit der ersten jahre zurückkommem können und wie....

sie sagt nicht das war es zieh aus und damit hat es sich, ich habe schon eingesehen das es so dazu geführt hätte das wir uns irgendwann massakriert hätten und es so schon erst mal besser ist, sie denkt schon das die für uns echt harten probleme vor allem das mit dem sohn dazu geführt haben, ich sand und stehe da immer zwischen den stühlen habe ich etwas gesagt war es auch schnell falsch, hab ich nichts gesagt war auch auch oft falsch, dazu die sachen mit den nahtlos ineinaderübergehenden jobproblemen und den dazugehörigen niederlagen der anwälte...

sie sagt das hätte dazu geführt das sie sich total leer fühlt und am liebsten ausgewandert wäre...

ich habe auch fehler gemacht die sie sicher haben glauben lassen ich meine es nicht ernst mit ihr, z.b die noch bestehende wohnung von mir, allerdings ist das eine eigentumswohnung die kaum geld kosten allerdings etwas geld hätte bringen können, wobe ich das nich als rückhalt gesehen habe, ich war da einfach zu sorglos was das in ihr auslösen kann....

ihre eltern wohnen mit in dem haus in dem wir wohnen, das macht die sache auch nicht leichter , wobei wir mit denen eigentlich einen guten draht haben, aber so richtig für sich ist man dann doch nie...

ich habe mit beidne elternteilnen von ihr gesprochen, beide sehen das ganze als chance für uns, wir brauchen dazu zwar zeit, aber die eltern sind sich ziemlich sicher das sie wieder kontakt aufnehmen wird und wir dann sehen können wollen wir noch und wie? nur fällt einem das als extrem sensibeler mensch schwer zu glauben....

sie sagt lass mir einfach zeit nachzudenken, ich kann dir nicht sagen was dabei herauskommt, ich muss herausfinden fehlt mir was ohne dich.., mir fällt diese "kontaktsperre" extrem schwer, in der jetzigen ersten woche konnte ich mich nicht so recht daran halten, aber sie hat jetzt zwei wochen urlaub, da will ich sie völlig in ruhe lassen, keine sms, keine anrufe, kein sehen, kein facebook und und und...

ich bin leider so ein typ dem viele sachen im kopf rumgehen was man machen könnte aber spreche das oft viel zu spät erst aus, beispiel wohnung, ich hänge da nicht dran, mehr habe ich den aufwand gescheut der damit zusammenhängt,,


da gäbe es noch tausend sachen mehr zu schreiben, auch über die probleme mit dem sohn der mich ständig beklaut hat und und und..

mir tuen im moment gespräche sehr gut, auch das mit ihrer mutter hat mir sehr gutgetan, sie sagte ja möglich ist alles, und sie denkt schon das wir kontakt bekommen, ich weiss das ich sie wiederhaben will, da bin ich mir schon nach so kurzer zeit sicher.


was sicher ist, ich bin kein einzelfall......


Markus

20.07.2012 16:10 • #1


schnage


11
1
So jetzt sind 3 Tage ohne jeglichen Kontakt vergangen, keine Sms, keine e-mail, keine Posting bei Facebook. Auf der einen Seite bin ich etwas stolz darauf ihren Wunsch nach Ruhe respektiert zu haben, auf der anderen Seite gehts mir beschissen. Ich hab keine Ahnung wie das weitergehen soll, wie lange soll so eine (schei.!) Auszeit denn dauern? Wohl so lange wie ich oder Sie es aushalten kann, ich bis ich nicht mehr kann und Sie bis sie weiss was Sache ist.....

Ein schei. Spiel.....

22.07.2012 17:31 • #2



Hallo schnage,

Sie braucht Zeit zum nachdenken

x 3#3


schnage


11
1
Heute war mein erster Arbeitstag nach einer Woche Urlaub, meine Kollegen haben gefragt wo ich denn war, ich sähe aus als wäre ich 5 Jahre älter geworden.....

Habe heute nochmals versucht ihre Eltern zu erreichen, ich hatte die Hoffnung hier Hoffnung tanken zu können, aber ich habe keinen erreicht......

Die Eltern hatten mir ja Hoffnung gemacht das Sie sich sicher meldet werde und wir dann sehen müssen wie wir weitermachen.....

Alles einfach schrecklich.......

Ich leide wie eine Sau, komme mit vor als wäre meine ganze Familie plötzlich gestorben, mir fehlt Sie , ihre Eltern! Die gemeinsame Zeit mit unserem Hund und auch ihr Sohn, obwohl der so viele Probleme gemacht hat.....

Wie krank ist die Welt....

23.07.2012 18:05 • #3


Karma


Lieber Schnage,

ich habe jetzt Deinen ersten langen Beitrag nicht komplett bis zum Ende gelesen, war mir jetzt ehrlich gesagt zu lang und auch inhaltlich zu "viel", aber da ich Deinen Leidensdruck spüre, möchte ich Dir trotzdem antworten...

Ich würde Dir sehr empfehlen, auch wenn es natürlich mit seelischen Schmerzen verbunden ist (das hat hier JEDER von uns im Forum gemein, ich formuliere es also nicht leichtfertig...) das Loslassen zu üben... und zwar für DICH selbst...

Warte nicht! Du wirst ja krank dabei... und ob sie zurück kommt, weisst Du nicht... es kann passieren, aber i.d.R., Ausnahmen gibt es sicherlich immer mal, sind aber sehr selten (siehst Du, wenn Du Dich mal ein bischen durch's Forum liest), bedeutet die Ansage eines Menschen, dass er "Zeit braucht" auf gut Deutsch gesagt, dass die Beziehung beendet ist...

Weisst Du, wenn man jemanden liebt und mit ihm zusammensein möchte, braucht man keine "Zeit" und darüber muss man auch nicht "nachdenken"...

Also stelle Dich darauf ein, dass Du mal eine Beziehung HATTEST und richte Deinen Blick, auch wenn Du natürlich voller Schmerz bist, nach vorne und auf DEIN Leben... und zwar so, dass Du auch ohne sie (und ihre Eltern usw.) leben kannst...

Das wäre meine Empfehlung an Dich...


Viele liebe Grüsse,

Karma

23.07.2012 18:19 • #4


Rocky78


711
3
123
Also halte auf jeden fall die kontaktsperre ein und hör bitte auf ihre eltern zu kontaktieren, zumindest in dieser Angelegenheit, damit machst du dich lächerlich, denn sie werden ihr davon erzählen, versuche dich irgendwie abzulenken, alles ist in dieser Phase erlaubt. Objektiv und neutral betrachtet, sind ihr die immensen probleme zu viel geworden und euch ist die ganze Sache aus dem Ruder gelaufen, aber ein irreparabler Schaden scheint mir nicht entstanden zu sein, denke das wird wieder!

24.07.2012 19:22 • #5


schnage


11
1
Also von meiner Seite steht die Kontaktsperre, sie hat Bilder von unserem Hundy auf FB geloked und auch kommentiert, ich habe darauf nicht reagiert. Sie hat mich dann heute noch über whatsapp angeschreiben weil sie eas gesucht hat, habe zwar geantwortet aber ohne irgendwelche Fragen zum Befinden oder ob wir mal treffen oder reden sollen. bin schon ein bisschen Stolz auf mich...

Das Reden mit ihren ist nicht lächerlich, haben wir doch alle zusammen in einem Haus gewohnt und die Eltern waren mir sehr ans Herz gewachsen und die erzählen nichts, alleine schon deswegen um nicht vorgeworfen zu bekommen falls es was wird und wieder in die Brüche geht, ihr seind schuld ihr habt mir zugeredet oder so......

Sie hat mit einer gemeinsamen Freundin gesprochen, die aber naja sozusagen zu mir steht, dort hat sie verlauten lassen, wir sind "erstmal" getrennt weil es "erstmal" besser so war....

Naja mal sehen....ich werde berichten....

26.07.2012 20:39 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag