3

Sie ist unsicher und will es langsam angehen

Lorne87

5
2
1
Hallo,
Kurz meine Geschichte.
Meine EX hat vor 4 Wochen Schluss gemacht nach 6 Jahren Beziehung. Gründe waren, dass wir nur auf einander gehockt haben, wenig mit einander über Probleme gesprochen haben und alles selbstverständlich war.
Wir hatten mehr oder minder Kontaktsperre bis heute(außer organisatorisches).
Dann war sie auf einmal bei mir, stand vor der Tür.

Wir haben einen Kaffee getrunken und schöne Gespräche geführt. So wie früher, am Anfang unserer Beziehung. Und einerseits sagt sie, dass sie noch eine Beziehung führen will, aber nicht so wie es war(das will ich auch nicht, im Nachhinein war ich damit nicht glücklich). Sie möchte es langsam angehen. Sich mal treffen und was zusammen unternehmen. Andererseits sagte sie auch in einem Nebensatz, das sie nicht will das ich mehr zu sehr Hoffnung mach. Sie sagt auch das es ihr beschissen geht und das sie mich noch liebt, aber halt die alte Beziehung nicht zurück will.

Ich habe den Vorschlag gemacht das man zum Beispiel am Wochenende mal in den Botanischen Garten gehen kann, weil sie da schon immer mal hinwollte. Da war sie sich aber unsicher ob das so die gute Idee ist.
Ich weiß das wir beide erstmal unser eigenes Leben aufbauen müssen. Sonst wird das eh nicht klappen, aber jetzt wieder 4 Wochen oder noch länger nur mal schreiben aber nichts zusammen unternehmen, macht doch auch keinen Sinn oder?

Bin grad echt ratlos was ich als nächstes machen soll.

09.10.2017 17:29 • #1


Schwedus


1696
3
2198
Klingt etwas nach warmhalten, mal schauen ob eine bessere Beziehung kommt.

09.10.2017 17:34 • x 1 #2


Lorne87


5
2
1
Ich kenne sie sehr gut und würde ihr sowas ehrlich nicht zutrauen.

09.10.2017 17:36 • #3


BeinHart


Zitat von Lorne87:
Ich kenne sie sehr gut und würde ihr sowas ehrlich nicht zutrauen.


Ja bewusst wird sie es auch nicht machen, aber ...

09.10.2017 17:39 • x 1 #4


Schwedus


1696
3
2198
Wenn man auf Abstand geht, entsteht dieser auch. Ich glaube nicht, dass sie noch ernsthafte Absichten hat- es sind wohl eher die Nachwehen der Vertrautheit. Könntest du ohne sie leben?

09.10.2017 17:45 • #5


Lorne87


5
2
1
Ob ich ohne sie leben könnte? JA. Wir waren zwar lange zusammen aber im nachhinein betrachte war das letze Jahr nicht "erfüllend" wir haben nicht gestritten oder so, hatten aber auch wenig qualitative Zeit. Momentan genieße ich meine Leben, bin dabei mir was aufzubauen gehe. Unternehme viele Dinge die ich in der Beziehung hab schleifen lassen. Und das möchte ich nicht mehr missen.
Anderer seits wäre ich auch gerne wieder mit ihr zusammen.
Ich vermisse sie ab und zu. Aber nicht weil ich dann alleine bin, sondern eher zu Situation wo sie eh nie anwesend war.
Bei ihr ist es ähnlich.
Ich weiß einfach gerade nicht was ich von der ganzen Sache halten soll und wie ich an die Sache herangehen soll.

09.10.2017 19:21 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag