6

Sie ist weg - und ich habe es vermasselt

ChrisE22

ChrisE22

5
2
Hallo alle zusammen,

ich bin Christoph, 19 Jahre alt und wohne allein in Nürnberg. Nach langer Quälerei mit meiner derzeitigen Trennung möchte ich euch nun meine Geschichte erzählen, auch wenn ich da ziemlich schlecht da stehe - aber ich bin selbst dran schuld.
Ich weiß nicht mehr, wie es alles kam. Irgendwann kam die Zeit, da stritten meine Freundin, 20 Jahre, und ich immer mehr. Sie ist eine sehr temperamentvolle Person und möchte gern recht haben. 2/3 unserer über 2 Jahre dauernden Beziehung habe ich zu fast allem "Ja und amen" gesagt und es hingenommen. Egal ob sie genervt war und mich deshalb schlecht behandelt hat oder sie etwas machen wollte, was ich nicht gut fand. Egal, ich habe immer nachgegeben.
Irgendwann jedoch habe ich mir gesagt, dass sich das ändern muss. Mit der Zeit habe ich immer mehr "Parole" geboten. Anfangs war das nicht so schlimm, sie hat gemerkt, dass sie auch mal nachgeben muss und das hat auch ganz gut geklappt. Doch es kam die Zeit, wo wir uns dann wegen fast jeder Meinungsverschiedenheit in die Haare bekommen haben. Das belastet natürlich jede Beziehung, auf längere Zeit, ziemlich arg. Doch wir haben uns geliebt und ich war auch immer noch "der fürsorglichste und wundervollste Mensch, den man sich wünschen kann". (Worte von ihr) Doch irgendwann habe ich mich immer mehr zurück gezogen. Sie hatte zwischendurch zweimal keine Gefühle mehr für mich gehabt, was allerdings immer nur wenige Tage andauerte. Und ja, sie hatte mich auch betrogen aber ich hatte ihr das damals verziehen, weil ich sie so abgöttisch geliebt habe und es immer noch tue.
Naja, anfang diesen Jahres habe ich mich dann im Fitnessstudio angemeldet, man möchte ja für seine Freundin gut aussehen. Dort lernte ich ein Mädchen kennen. Sie war ganz nett, wir verstanden uns gut und dann wurden recht schnell Namen und Handynummern ausgetauscht. Wir schrieben immer mehr und wurden recht gute Freunde. Meine Freundin war natürlich alles andere als begeistert. Sie ist von Natur aus ein sehr eifersüchtiger Mensch und ich hatte schon mehrmals Freundschaften zu Mädchen, in denen z.B. relativ viele Kusssmileys ausgetauscht wurden oder sich hier und da ein Herz geschickt wurde - alles auf freundschaftlicher Basis.
Als ich auf Facebook ein Foto von meiner Fitnessstudiobekanntschaft mit einem Kompliment kommentiert habe, war sie natürlich stocksauer. Einige Tage später war sie bei mir. Ich hatte mich in letzter Zeit immer mehr von ihr distanziert, den Grund kann ich nicht sagen. Vielleicht wollte ich mehr Freiraum, vielleicht war es einfach nur Dummheit, ich weiß es wie gesagt nicht auch wenn ich noch so viel darüber nachdenke. Naja, jedenfalls als sie bei mir war, kontrollierte sie natürlich mein Handy und fand den Chat mit meiner Bekanntschaft mit Smileys und Nachrichten, die ihr gar nicht gefielen. Sie stellte mich zur Rede - um 2 nachts mit einer Backpfeife - und ich sagte zu ihr,dass ich meine Bekanntschaft lösche und nichts mehr mit ihr zu tun habe. Als sie nach dem Wochenende wieder nach Hause fuhr, schrieb ich meiner Bekanntschaft und alles war wie zu vor. Das bekam meine Ex natürlich schnell mit und war auf 180, verständlicherweise. Sie wollte ihr eine Ansage machen, dass sie mich endlich in Ruhe lassen soll, ich bin schließlich ihr Partner. Das habe ich jedoch nicht zugelassen und meine Bekanntschaft abermals blockiert und es ihr im Fitnessstudio erklärt. Jedoch kam es wieder zum Whatsapp - Kontakt und wir schrieben wieder ganz normal.
Und irgendwann kam das letzte Wochenende unserer Beziehung. Sie war bei mir, gleiches Spiel wie immer - blockieren und nicht mehr schreiben. Ich sagte meiner Bekanntschaft, dass ich ihr später schreibe und das ich sie natürlich nicht blockiert habe und alles gut sei. Dies alles in einer Nachricht auf Facebook. Da meine Ex mein Passwort kannte und gerne kontrolliert, hat sie auf Facebook geschaut und den Chatverlauf gelesen. Wutentbrannt rief sie mich an und beendete unsere Beziehung - verständlicherweise. Einen Tag später schrieb sie mir auf Whatsapp und sagte mir, dass sie mich nie verlassen könnte und ich der Vater ihrer Kinder werden solle und und und. Ich sagte ihr, wir brauchen erstmal eine Pause um das alles wieder ins Lot zu bekommen. Gesagt, getan. Als ich sie 2 Tage darauf wieder anschrieb um zu fragen, wie es ihr geht hat sie dann die Beziehung endgültig beendet. Sie wolle sich nicht mehr verarschen lassen von mir und das es alles keinen Sinn mehr hat.
Erst in diesem Moment wurde mir klar, was ich eigentlich angestellt habe. Ich habe durch eine wichtige Freundschaft meine Traumfrau verloren. Ich habe 2 unglaublich schöne Jahre einfach so zerstört. Dieser Tag war letzte Woche. Seitdem bin ich fast ununterbrochen am weinen, weil sie mir so unglaublich fehlt. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als sie wieder meine Freundin nennen zu können. Wir wollten zusammen ziehen, wollten uns in Nürnberg etwas aufbauen, hatten alles geplant. Nun holt sie übermorgen ihre Sachen aus meiner Wohnung und ist dann für immer weg.
Allein schon bei diesem Text habe ich wieder geweint wie ein Schlosshund. Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen und will es auch nicht. Sie ist mein ein und alles und ich habe sie gehen lassen, weil ich so ein Idiot war.

Ihr werdet jetzt wahrscheinlich denken, oh Gott, wie kann man nur. Wenn ich mir diese Frage selbst beantworten könnte, ich wäre schon viel weiter. Aber ich kann es nicht. Ich kann nicht sagen, warum ich eine Freundschaft über meine Beziehung gestellt habe. Ich bereue diesen Fehler zutiefst und würde alles dafür geben, um ihn rückgängig zu machen. Nun ist es zu spät und ich sitze auf den Scherben unserer Beziehung.

04.05.2015 16:56 • #1


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1483
Hallo Chris,

puh - ich habe Deinen Text gelesen und musste mal wieder feststellen, das in vielen Beziehung WA und FB eine große Rolle spielen. Das sind die absoluten Beziehungskiller.. seufz!

Zitat:
Egal ob sie genervt war und mich deshalb schlecht behandelt hat oder sie etwas machen wollte, was ich nicht gut fand. Egal, ich habe immer nachgegeben.

Ich kenn das ja irgendwie auch von mir. Bevor es komplett eskaliert gibt man lieber nach. Habe dann aber später feststellen müssen, dass ich ihr dieses "Recht haben" damit auch irgendwie antrainiert habe. Anstatt mal zu meinen Worten zu stehen, gab ich nach - war irgendwie leichter.
Vielleicht verstehst Du was ich Dir mit diesen Worten sagen möchte - es hilft nix, wenn man immer wieder zurückweicht - manchmal muss man auch einfach mal dabei bleiben ohne das es immer um Recht oder nicht Recht haben geht. Es muss nicht im Streit enden und schon gar nicht muss jede Sache ausdiskutiert werden - es reicht ein einfaches "Du hast Deine Meinung und ich habe meine Meinung - nun lass uns nicht streiten, lass uns lieber was gemeinsam machen"

Zitat:
Anfangs war das nicht so schlimm, sie hat gemerkt, dass sie auch mal nachgeben muss und das hat auch ganz gut geklappt.

Aber geht es wirklich immer um das "nachgeben"? Man will doch die Beziehung genießen und nicht ständig an den Punkt kommen "Wer hat Recht und wer hat Unrecht"

Zitat:
Sie hatte zwischendurch zweimal keine Gefühle mehr für mich gehabt, was allerdings immer nur wenige Tage andauerte

Huch? Und die kamen aus dem Nix wieder? Da hätte man sich schon Gedanken machen müssen.

Zitat:
Naja, anfang diesen Jahres habe ich mich dann im Fitnessstudio angemeldet, man möchte ja für seine Freundin gut aussehen.

Wichtig ist, dass man sich selbst leiden mag und dieses auch ausstrahlt.

Und nun zu dieser Facebook/Whatsapp Geschichte:
Das Du eine neu gewonnene Freundin immer wieder blockierst weil Deine Freundin (Ex) eifersüchtig ist, kann ich nicht nachvollziehen. Damit stößt Du diesen Menschen vor den Kopf und für mich ist dieses "Ich blockiere um später dann wieder zu entblockieren" einfach Spielkram. Stell Dir vor jemand macht das mit Dir? Du würdest sowas gewiss nicht lange mit Dir machen lassen, oder?
Deine Freundin (Ex) ist eifersüchtig, das ist nicht einfach in einer Beziehung - jedoch aber hauptsächlich ihr Problem. Sie muss lernen, dass Du auch weibliche Kontakte haben darfst ohne das sie Dir gleich sonstwas andichtet oder sich in irgendwas reinsteigert.

Zitat:
Ich habe durch eine wichtige Freundschaft meine Traumfrau verloren

Falsch! Erstens hätte Dich eine Traumfrau nicht fallen lassen und zweitens hast Du sie nicht wegen der Freundschaft zu einer anderen verloren, sondern viel eher dadurch das Du mal wieder nicht nach ihrer Pfeife getanzt hast.

Ich würde Dir wirklich empfehlen, mal zu versuchen aus einer vollkommen anderen Sichtweise auf diese Beziehung zu schauen. Wenn Dein Freund Dir diese Geschichte erzählt hätte, was hättest Du ihm geraten?

04.05.2015 17:23 • x 1 #2



Sie ist weg - und ich habe es vermasselt

x 3


ChrisE22

ChrisE22


5
2
Hallo Käptn Nemo,

erst einmal vielen herzlichen Dank für deine Worte.
Leider hast du recht. Facebook und Whatsapp sind in der Zeit der digitalen Medien wahrscheinlich Beziehungskiller Nummer 1.

Zitat:
Vielleicht verstehst Du was ich Dir mit diesen Worten sagen möchte - es hilft nix, wenn man immer wieder zurückweicht - manchmal muss man auch einfach mal dabei bleiben ohne das es immer um Recht oder nicht Recht haben geht.


Natürlich hilft das niemandem was. Aber wie du schon sagtest, es ist leichter. Und so abgöttisch, wie ich sie zu der Zeit geliebt habe und es immer noch tue, konnte ich einfach nicht anders als nachzugeben und ihr den Willen zu lassen. Es war schließlich ein tolles Gefühl, sie dann glücklich zu sehen, auch wenn es mich teilweise sehr unglücklich machte.

Zitat:
Huch? Und die kamen aus dem Nix wieder? Da hätte man sich schon Gedanken machen müssen.


Ja, sie kamen aus dem Nichts wieder. Später sagte sie mir auch, dass sie glaubt, ihre Gefühle waren nicht weg und sie habe es sich nur eingebildet. Ich habe ihr das alles geglaubt und habe immer wieder um sie gekämpft. Liebe eben.

Zitat:
Stell Dir vor jemand macht das mit Dir? Du würdest sowas gewiss nicht lange mit Dir machen lassen, oder?


Nein, sowas macht keiner gern mit. Ich habe auch tiefstem Respekt davor, dass wir immer noch befreundet sind, nach diesem Spielkram.

Zitat:
Falsch! Erstens hätte Dich eine Traumfrau nicht fallen lassen und zweitens hast Du sie nicht wegen der Freundschaft zu einer anderen verloren, sondern viel eher dadurch das Du mal wieder nicht nach ihrer Pfeife getanzt hast.

Ich würde Dir wirklich empfehlen, mal zu versuchen aus einer vollkommen anderen Sichtweise auf diese Beziehung zu schauen.


Natürlich hätte mich meine Traumfrau nicht fallen lassen. Aber für mich ist sie trotz dessen meine Art von Perfektionismus. Eben weil sie nicht perfekt ist. Ihre Worte waren "ich lasse mich nicht länger verarschen". Kann man irgendwo nachvollziehen.
Und trotzdem versuche ich deinen Rat zu befolgen, und das ganze aus einer anderen Sichtweise zu betrachten.
Danke dir!

04.05.2015 17:41 • #3


FallingButterfl.


Zitat:
puh - ich habe Deinen Text gelesen und musste mal wieder feststellen, das in vielen Beziehung WA und FB eine große Rolle spielen. Das sind die absoluten Beziehungskiller.. seufz!


Dem Stimme ich absolut zu!

So, und nun meiner Sicht der Dinge:

Zitat:
2/3 unserer über 2 Jahre dauernden Beziehung habe ich zu fast allem "Ja und amen" gesagt und es hingenommen. Egal ob sie genervt war und mich deshalb schlecht behandelt hat oder sie etwas machen wollte, was ich nicht gut fand. Egal, ich habe immer nachgegeben.

Ich finde so etwas schrecklich. Nicht nur, dass du deine eigene Meinung, deinen Charakter verleugnest... das ist eine indirekte Unehrlichkeit deiner (Ex)Freundin gegenüber. Man vertraut und verlässt sich auf das Wort des Partners und hält daran fest. Man will nicht ausgehalten werden sondern eine offene, ehrliche Meinung vom Partner bekommen - auch wenn die einem nicht passt. Wer da nicht mit Kritik umgehen kann sollte daran dringend arbeiten.
Außerdem hast du ihr damit eine große Macht gegeben. Es ist auch wichtig klar und deutlich Grenzen in einer Beziehung zu stecken.
Man sollte nicht zu allem ja sagen, aber auch nicht zu sehr auf sein Ego und seiner Meinung beharren. Wer direkt bei allem dicht macht und gegen alles und jeden ist... nein, danke.

Zitat:
Und ja, sie hatte mich auch betrogen aber ich hatte ihr das damals verziehen, weil ich sie so abgöttisch geliebt habe und es immer noch tue. (...)Meine Freundin war natürlich alles andere als begeistert. Sie ist von Natur aus ein sehr eifersüchtiger Mensch


Wenn du ihr ehrlich verzeihen konntest dann ist das deine Ansicht, deine Sache. Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen. Was ist man sich selbst denn Wert, wenn man sich einfach betrügen lässt und darüber hinweg sieht? Dafür gibt es keine Entschuldigungen und auch kein Verzeihen.
Ich könnte mich immer wieder drüber aufregen... nein, eher darüber lachen, dass die Menschen, die fremd gegangen sind einen riesen Aufstand machen, wenn ihr Partner das tut oder tun könnte. Sie erwarten korrektes Treueverhalten nach ihren Vorstellungen, sind dazu noch mega eifersüchtig und kontrollieren bestenfalls sogar, aber haben selbst den größten Treuebruch begangen. So Leute kann man dann einfach nicht ernst nehmen. Sie haben kein Recht darauf das zu Verlangen was sie selbst verbrochen haben - meine Meinung.

Zitat:
und ich hatte schon mehrmals Freundschaften zu Mädchen, in denen z.B. relativ viele Kusssmileys ausgetauscht wurden oder sich hier und da ein Herz geschickt wurde - alles auf freundschaftlicher Basis.


Kann ich auch wiederum nicht nachvollziehen, das ist für mich ein Vertrauensbruch. Kusssmilys und Herzen gehören nur zu der Partnerin und nicht an jede X-Beliebige.

Zitat:
Sie stellte mich zur Rede - um 2 nachts mit einer Backpfeife - und ich sagte zu ihr,dass ich meine Bekanntschaft lösche und nichts mehr mit ihr zu tun habe.


Sowas geht absolut nicht! Zugegeben, ich habe meinem Ex eine ordentlich gefeuert als er mich verlassen hat, da er mich betrogen und ausgenutzt hat, aber alles andere finde ich gehört sich nicht und ist absolut respektlos!

Zitat:
Da meine Ex mein Passwort kannte und gerne kontrolliert, hat sie auf Facebook geschaut und den Chatverlauf gelesen.


WARUM zu Teufel gebt ihr eurem Partner bzw eurer Partnerin das Passwort von euren Social Networks (das gilt auch an alle die hier lesen und das genauso halten)?! Da fehlen mir die Worte! Egal wie sehr ich meinem Partner vertraue, er würde niemals meine Passwörter bekommen. Nicht mal meiner besten Freundin würde ich sie geben. Das ist meine Privatsphäre und hat in den Händen anderer nichts verloren. Wem etwas stört oder wer gerne möchte, dass Nachrichten auf Facebook usw gezeigt werden, soll einfach mal den Mund auf machen und das (vorsichtig und ohne Forderung) ansprechen. Man kann doch offen sagen, wenn einen etwas bedrückt und man bedenken hat. Ein wirklich verständnisvoller Partner geht darauf ein. Ihr seid doch selber Schuld, wenn sie irgendwas finden, was euch belastet!
Das hat für mich nichts mehr mit Vertrauen zu tun, das ist schon krasse Kontrolle.

Zitat:
Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen und will es auch nicht. Sie ist mein ein und alles und ich habe sie gehen lassen, weil ich so ein Idiot war.


Du hast viel falsch gemacht, das hast du schon gelernt. Das ist ein wichtiger Fortschritt um sich selbst zu reflektieren und es beim nächsten Mal besser zu machen.
Ich weiß du denkst im Moment, dass ein Leben ohne sie nicht möglich wäre. Aber das wird alles wieder. Du musst lernen auch alleine mit dir glücklich zu sein. Single sein ist nichts schlimmes. Es ist nur ein langer Weg um eine Trennung zu verarbeiten, der sehr sehr viel Kraft kostet.
Glaub mir, ich weiß wie du dich fühlst. Habe meinen ersten Liebeskummer nach 4 Jahren Beziehung hinter mir - und ich war wirklich am Ende. Ich war sogar für 6 Wochen in der Psychiatrie, weil ich nicht mehr weiter machen wollte. Und wenn ich jetzt daran zurückdenke, könnte ich darüber lachen.
Du schaffst das schon! Du musst nur fest an dich glauben und dran, dass du die Kraft dazu hast.

04.05.2015 18:06 • x 1 #4


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3224
3
5059
Zitat von Käptn Nemo:
Deine Freundin (Ex) ist eifersüchtig, das ist nicht einfach in einer Beziehung - jedoch aber hauptsächlich ihr Problem. Sie muss lernen, dass Du auch weibliche Kontakte haben darfst ohne das sie Dir gleich sonstwas andichtet oder sich in irgendwas reinsteigert.
Hmm. Hier ging es aber nicht um irgendwelche gelegentlichen Kontakte, sondern um einen recht intensiven Austausch mit einer anderen Frau. Ich würde auch bezweifeln, Chris, dass Du Dich einem neuen männlichen Freund mit gleicher Intensität samt Herzchen und Kussmileys gewidmet hättest.

Grüsse

04.05.2015 18:08 • x 1 #5


FallingButterfl.


Zitat von ChrisE22:
Es war schließlich ein tolles Gefühl, sie dann glücklich zu sehen, auch wenn es mich teilweise sehr unglücklich machte.

Man sollte niemals für das Glück anderer auf sein eigenes verzichten.

04.05.2015 18:09 • x 1 #6


ChrisE22

ChrisE22


5
2
Zitat:
Man sollte niemals für das Glück anderer auf sein eigenes verzichten.


Wo du recht hast, hast du recht. Jedoch war es für mich meistens der Inbegriff von Glück, wenn ich sie glücklich gemacht habe.

04.05.2015 18:23 • #7


Alena-52


Zitat von ChrisE22:
Irgendwann kam die Zeit, da stritten meine Freundin, 20 Jahre, und ich immer mehr.
Sie ist eine sehr temperamentvolle Person und möchte gern recht haben. 2/3 unserer über 2 Jahre dauernden Beziehung habe ich zu fast allem "Ja und amen" gesagt und es hingenommen. Egal ob sie genervt war und mich deshalb schlecht behandelt hat oder sie etwas machen wollte, was ich nicht gut fand. Egal, ich habe immer nachgegeben.

Und ja, sie hatte mich auch betrogen aber ich hatte ihr das damals verziehen, weil ich sie so abgöttisch geliebt habe und es immer noch tue.

Dort lernte ich ein Mädchen kennen. .....Wir schrieben immer mehr und wurden recht gute Freunde. Meine Freundin war natürlich alles andere als begeistert. Sie ist von Natur aus ein sehr eifersüchtiger Mensch und ich hatte schon mehrmals Freundschaften zu Mädchen, in denen z.B. relativ viele Kusssmileys ausgetauscht wurden oder sich hier und da ein Herz geschickt wurde - alles auf freundschaftlicher Basis.

Als ich auf Facebook ein Foto von meiner Fitnessstudiobekanntschaft mit einem Kompliment kommentiert habe, war sie natürlich stocksauer.

Naja, jedenfalls als sie bei mir war, kontrollierte sie natürlich mein Handy und fand den Chat mit meiner Bekanntschaft mit Smileys und Nachrichten, die ihr gar nicht gefielen. Sie stellte mich zur Rede - um 2 nachts mit einer Backpfeife - und ich sagte zu ihr,dass ich meine Bekanntschaft lösche und nichts mehr mit ihr zu tun habe.

Da meine Ex mein Passwort kannte und gerne kontrolliert, hat sie auf Facebook geschaut und den Chatverlauf gelesen. Wutentbrannt rief sie mich an und beendete unsere Beziehung - verständlicherweise. Einen Tag später schrieb sie mir auf Whatsapp und sagte mir, dass sie mich nie verlassen könnte und ich der Vater ihrer Kinder werden solle und und und.
Ich habe durch eine wichtige Freundschaft meine Traumfrau verloren.
hallo chris

ein traumpartner bedeutet wohl für jeden etwas anderes. wenn ich lese, was du über ihr verhalten schreibst, wäre das für mich ein völlig egoistischer alptraumpartner. solange es alles nach ihrer nase läuft ist es ok, sie hat dich betrogen und du hast ihr verziehen - was ich selber tu - traue ich auch dem anderen zu .... während du noch im freundschafts-modus küsschen-smilies und kommentare verschickst, hagelt es von vorwürfen, eifersuchtszenen, kontrollen und es gab sogar ne ohrfeige - ihr kindischen verhalten zeigt ihre unreife und du hast das lange gefördert.

mag ja sein, dass es dir auch wichtig ist, dass es ihr gut geht, aber wenn du damit gleichzeitig deine eigene wertigkeit hintenanstellst, zeigt das wenig eigenliebe und achtung und respekt vor dir selbst, deshalb hat sie sich wahrscheinlich auch erlaubt dich so zu behandeln. wie innen - so aussen ...

du hast schon gespürt, dass da einiges nicht in ordnung war und deshalb hat deine bekanntschaft vielleicht auch diesen reiz ausgeübt, sie ist auf einer wellenlänge mit dir und zeigt dir nicht diese zickenhaftigkeit deiner freundin.

gute freunde sind wichtig, sie stehen noch zu dir, wenn dein partner dich schon längst verlassen hat. ich würde mir keine freundschaften verbieten lassen, kenne aber auch meine grenzen und weiss wieweit freundschaften bei mir zu gehen haben.

das du jetzt traurig bist ist verständlich, alles macht sinn und wer weiss, vielleicht passt die bis jetzt gute freundin besser zu dir oder eine andere, die irgendwann kommen könnte.

ihr tragt beide euren anteil an dieser mesalliance und ihr habt beide riskiert, dass eure beziehung scheitern kann.
du wurdest sicher nicht als kopfnicker geboren und sie nicht als kommandant, oft machen uns unsere erfahrungen dazu und wir leben das weiter, aus angst nicht genug zu sein oder verlassen zu werden.

wie hast du dafür gesorgt, das DU dich glücklich fühlen konntest innerhalb der beziehung ? fange an das jetzt für dich zu verstärken, versuche abstand zu bekommen, damit du aus einer anderen perspektive auf eure beziehung schauen kannst. was würdest du sagen wenn du das bei einem freund so miterlebt hättest, wäre das für dich so ok ?
was war zuviel - was war zuwenig bei euch ?

04.05.2015 19:00 • x 1 #8


Astralabius1

Astralabius1


58
7
44
Hey Chris!

Ich schließe mich Alena-52 an

Ehrlich gesagt, seh ich nur einen kleinen Fehler in deinem Verhalten. Wenn deine (Ex-) Freundin dich lieben würde, würde sie doch wegen einer Freundschaft nicht Schluss machen...
Ich verstehe das sie eifersüchtig ist, aber hallo (!?) immerhin hat sie dich auch einst betrogen. Das sind mir ja die Liebsten... fremd gehen und dann gleich Schluss machen, wenn der Betrogende zu einer anderen eine freundschaftliche Beziehung aufbaut, weil sie dir nicht "vertrauen" kann Demnach könntest du dich ja nie mit einem anderen Mädel treffen, nach Ansicht deiner Ex und eine freundschaftliche Beziehung zu jemanden haben! Das ist irgendwie mies: sie isoliert dich und kapselt dich von freundschaftlichen Leuten in deiner Umgebung ab. Bis es ihr zu langweilig wird und dich abschießt, und du plötzlich da stehst: Alleine, ohne Freunde.
Ich an deiner Stelle, würde mir die Frage stellen, ob du dich wirklich isolieren lassen wolltest...

Ich verstehe auch, dass du gerne gibst, und deine Ex glücklich machen wolltest. Vielleicht immer nachgegeben hast, oder zumindest häufig (ich war auch mal so). Aber diese Selbstaufgabe, macht dich in gewissen Maße auch langweilig. Wenn man immer ohne Widerstand ist, was hat man dann für einen Charakter - man wirkt so abgeschliffen und nicht mehr markant als Person (so metaphorisch gesprochen). Man muss auch sich selbst lieben und als Person Sachen einfordern. Es sorgt zwar immer für Streit, aber letztlich hat Streit auch etwas gutes: Wahrheiten werden gesagt und man kommuniziert.
Wenn man sich liebt, akzeptiert man meist auch die Maken des anderen und streitet automatisch nicht mehr so oft. Man findet Kompromisse, besonders wenn man über die Phase "Den-Partner-verändern-wollen" hinweg ist und liebt sich meist dann sogar mehr.
Aber eine rein harmonische Beziehung, wo das Gleichgewicht der Partner nicht stimmt und der eine, den anderen dominiert, läuft auf Dauer nicht gut! Man kann zwar geben wollen, aber - das habe ich in fünf Jahren Beziehung rausgefunden - muss auch erhalten wollen, sonst "liebt" man einseitig. Hätte sie dich geliebt, hätte sie a) versucht dich zu verstehen und b) nicht nur verlangt und c) dich damals nicht betrogen...

Es klingt hart, ich weiß... aber stell dein Licht nicht unter den Scheffel! Versuch das alles distanziert und objektiv zu betrachten. Es werden im Leben noch so einige Frauen auf dich warten. Also... versuche vllt. die Zeit zu nutzen und dein Verhalten und ihr Verhalten zu analysieren und dich zu fragen, was du beim nächsten Mal besser machen würdest. Und was du aber auch verlangen würdest! Steh zu dir, als Person und fordere auch mal etwas ein und gebe nicht nur.
Lass mal Zeit verstreichen, so drei-vier Monate, nutze die Zeit und trauere um sie, dass ist vollkommen legitim und dann frage dich, ob du sie wirklich zurückhaben möchtest.

Das mit Traumfrauen und Traummänner ist immer so eine Sache, wa? Denn sie sind Träume. Die Realität ist bei weitem viel viel schöner, besonders wenn man sich diese Person nicht erträumen kann - offenen Auges durch die Welt gehen und man sieht, wie toll andere Personen sein können. Personen, die man sich gedanklich nie hätte vorstellen können

Mit besten Grüßen und Kopf hoch!

Astra

04.05.2015 19:04 • x 1 #9


ChrisE22

ChrisE22


5
2
Erstmal danke für eure Antworten, die teilweise echt umfangreich waren.
Eure Worte bauen mich wirklich auf. Bis jetzt habe ich mir die alleinige Schuld an allem gegeben. Aber trage ich diese wirklich? Ich glaube, dass sollte ich in den nächsten Wochen / Monaten herausfinden.
Ich danke euch aber vielmals für eure Hilfe und Unterstützung. Vielleicht kommen weitere konstruktive Kommentare, ich würde mich freuen!

04.05.2015 19:25 • #10


Hey

Hey


549
363
Lieber Chris,

du musst dich in Konfliktsituation selbst besser wahrnehmen und ausdrücken können, was du fühlst, denkst und für wichtig hältst. Deine Wahrnehmung umfasste aber hauptsächlich immer nur SIE und ihre Gefühle, und auch alle deine Reaktionen haben eigentlich nur ihre Wahrnehmung berücksichtigt. Wahrscheinlich kommt das auch daher, dass sie intensiver und impulsiver ist, und sie ist wahrscheinlich generell ausdrucksstark, d.h. sie kann sich und ihre Gefühle gut artikulieren und nimmt diese sehr wichtig. Und du? Wo bleibst Du dabei? Du bist genauso wichtig. Du nimmst dich ja total zurück - warum? Das ist ein großes Ungleichgewicht, und danken wird dir das auf Dauer sowieso keine Frau. Denn Freundinnen wollen spüren, wer du bist und wo deine Grenzen sind, dass du eigene Sichtweisen und Standpunkte erklären kannst. Das macht dich für eine Frau überhaupt erst vertrauenswürdig.

Du siehst ja, was dabei heraus kommt, wenn du deine Gefühle nicht rechtzeitig artikulierst und deinen Standpunkt nicht vertrittst. Das musst du auf jeden Fall lernen! Sonst wirst du passiv-aggressiv. Mit anderen Worten, du nimmst dir deine Freiheiten dann heimlich und findest das in dem Moment gerechtfertigt, weil du ja an anderer Stelle zu viel nachgegeben hast und auf deine Rechte verzichtest.

Eine Liebe muss dem standhalten, wenn du ggf. mal einen anderen Standpunkt vertrittst, als deine Freundin. Sonst ist das keine Augenhöhe.

05.05.2015 00:54 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag