Sie macht Schluss obwohl sie mich liebt Hin und her

happymeal

Hallo.

Ich (m/mitte 20) muss jetzt mal anfangen zu schreiben. Ich weiss einfach nicht weiter.
Am besten fange ich ganz von vorne an.

Mein bester Freund hat seit 3 1/2 Jahren eine Freundin. Sie wohnen zusammen und ich bin so gut wie jedes Wochenende zu Besuch. Meistens betrinken wir uns. So gut wie jedes mal entsteht eine Diskussion oder ein Streit zwischen den beiden wenn sie was getrunken haben. Meistens wegen Kleinigkeiten. Ich stand immer dazwischen.

Eines Tages hat sie meinem besten Freund, der es dann wiederrum mir erzählt hat, erzählt, dass sie Bulimie hat und unter Depressionen leidet. Von da an konnte ich mich immer besser in sie hineinversetzen weil ich selbst unter einer Depression leide. Ich habe mich dann in den Streits zwischen den beiden meistens für sie stark gemacht. Sie fühlte sich von mir verstanden.

Ich mochte sie sehr sehr gerne. Sie war eigentlich vom Aussehen und vom Charakter her genau der Typ Frau den ich die ganze Zeit suchte. Ich hatte zwischendurch extreme Gefühle für sie. Aber ich habe die Finger von ihr gelassen. Sie war schließlich die Freundin meines besten Kumpels.

Eines Tages, ich hatte Spätschicht, habe ich meinen Kumpel gefragt ob ich nach der Arbeit noch auf ein Bierchen vorbeikommen kann. Als ich da war saßen wir zu dritt auf dem Sofa. Mein bester Kumpel ist irgendwann ins Bett gegangen weil er am nächsten Tag Frühschicht hatte. Kurz nachdem er im Bett war erzählte sie mir folgendes: Ich habe Gefühle für dich, ich wäre lieber mit dir zusammen als mit ihm, ich träume von dir, in 8 von 10 Gesprächen mit meiner Therapeutin rede ich über dich, ich bin seit über einem Jahr in dich verliebt, weisst du noch an dem Abend und an dem? da hätte ich dich am liebsten geküsst etc.

Ich dachte, gut, sie hat es sich getraut das auszusprechen was wir beide seit langer Zeit denken. Denn ich fühlte genau so. Hatte allerdings nicht den Mut es anzusprechen aus Angst beide zu verlieren.

Wie dem auch sei. Wir haben uns die Tage danach heimlich getroffen. Ich habe ihr gesagt ich will wissen woran ich bin also hat sie Schluss gemacht mit meinem besten Freund. Sie wollte dann auch wissen woran sie ist also habe ich meinem besten Kumpel erzählt das wir Gefühle füreinander haben. Er brach den Kontakt selbstverständlich ab. Kurz danach waren wir beide zusammen obwohl sie noch bei ihm wohnte.

Sie suchte sich eine eigene Wohnung. Da sie Hartz4 empfängt weil sie aufgrund der Bulimie (extrem) arbeitsunfähig ist war es aber nicht so einfach. Schließlich fand sie eine. Ich übernahm die Provision da sie das Geld nicht hat. Hauptsache sie zieht endlich bei ihm aus. Ich dachte es wäre die große Liebe. Sie sagte mir ich sei der Mann den sie sich immer gewünscht hat etc. es war perfekt. Sie sagte ich solle sofort mit in ihre neue Wohnung einziehen (wir kannten uns ja schon lange). Ich sagte ich denk drüber nach ob mir das nicht zu schnell geht. Sie `wieso? liebst du mich nicht` Sie setzte mich unter Druck. Später sagte ich ok machen wir das so. Wir haben uns schon Sofas angeguckt etc. Dann sagte sie sie will doch nicht mit mir zusammenziehen. Eine Woche später wollte sie es doch wieder. Dann wieder nicht etc. Dann schenkte sie mir den Wohnungsschlüssel und ihre Entscheidung `stand fest`. Sie sagte sie freut sich extrem auf unsere gemeinsame Zukunft etc.
Nach knapp 2 Monaten Beziehung hatten wir ´unsere´ eigene Wohnung. Es war perfekt.

Und dann nahm das Dilemma, was ich einfach nicht verstehe, seinen Lauf. Nach nur unglaublichen 6(!) Tagen zusammenwohnens sagte sie mir ich möchte doch bitte wieder ausziehen. Es ist ihr zu eng, ich enge sie ein, sie muss erstmal auf die Trennung von meinem mittlerweile ehemaligem besten Kumpel klarkommen, sie braucht mehr Freiraum wegen ihrer Bulimie, sie ist überfordert, alles neu, kaum Geld, Depression, die Liebe die ich ihr gebe ist sie nicht gewohnt...sie hat Angst vor diesem schönen Gefühl, sie will mit mir zusammensein aber braucht etwas mehr Abstand. Also packte ich meine ganzen Sachen wieder ein und zog zurück zu meinen Eltern. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht mehr woran ich bin.

Was hat sie? was ist ihr Problem? warum auf einmal so ein cut? hat sie einen neuen? will sie zu ihm zurück? Ich wusste einfach nicht was ihr Problem ist also habe ich (leider) angefangen sie zu kontrollieren. Daraus entstanden mehrere kleine Streits.
Zudem hat sie auch ein Alk.. Sie trinkt jeden Abend 1/4 bis 1/2 Flasche Vodka. Ich bekam nachts anrufe von ihr `Schatz, ich weiß nicht ob das mit der Beziehung im Moment das richtige für mich ist. Ich muss erstmal auf mein Leben klarkommen, mich selbst finden´ Am nächsten Tag hieß es ´sry, tut mir leid´. Ein paar Tage später folgendes, wieder in betrunkenem Zusatand: ´Schatz, das ist doch Selbstverarschung was ich mache. Ich hüpfe von einer Beziehung in die nächste. Ich muss mich erstmal selbst finden. Ich glaube ich brauche eine Beziehungspause´. Am nächsten Tag habe ich gefragt ob sie eine Beziehungspause wirklich will. Und sie meinte nur, nein ich will doch mit dir zusammensein. Ein paar Tage später wieder nachts ein anruf in betrunkenem Zustand: ´Schatz ich habe noch nichts in meinem Leben geschissen bekommen wegen meiner Bulimie. Ich will heiraten, einen Ehemann, ich möchte ein Kind´ HALLO? dahte ich nur...und habe aufgelegt.
Am nächsten Tag die große Entschuldigung.

Ich war fix und fertig. Will sie die Bezihung oder nicht? was will sie? hat sie nen anderen und will mich verärgern damit ich Schluss mache? Ich habe sie halt deswegen ab und zu kontrolliert...ich wusste einfach nicht woran ich bin. Es gab daraufhin einen heftigen Streit. Wir haben quasi beide Schluss gemacht. Am nächsten Tag wollte ich nochmal mit ihr reden. Sie sagte sie müsse jetzt darüber nachdenken was sie will. Ihr Verstand würde ihr sagen das sie sich von mir fernhalten soll und sich selbst finden muss. Andererseits liebt sie mich und will mit mir zusammen sein. 2 Tage später hat sie Schluss gemacht.

Ich habe mich daraufhin einfach nicht mehr bei ihr gemeldet. 2 Tage später habe ich von ihr (natürlich nachts, in betrunkenem Zustand) eine Voicemail per whatsapp von ihr bekommen. Ich zitiere: ´Normalerweise trennt man sich nur wenn etwas veletzendes vorgefallen ist oder wenn die Gefühle nicht stimmen....aber bei uns ist das irgendwie total komisch. Ich trenne mich, obwohl eigentlich alles gestimmt hat. Ich weiß es nicht, ich weiß es nicht...sorry, ich weiss es nicht.´ Ich habe sie dann gefragt ob sie nochmal drüber reden will. Sie meinte nein, der Wurm ist drin.Dann habe ich sie gefragt warum denn plötzlich der Wurm drin sei? Eben in der Voicemail hieß es doch noch das alles gestimmt hat...Keine Reaktion.

Danach meldet sie sich alle 2-3 Tage bei mir: hey wie gehts, was machst du am Wochenende? hey wie gehts wie war dein Wochenende? hey wie gehts? was gibts neues? Ich bin dann zu ihr hingefahren und habe sie gefragt ob sie sich mittlerweile sicher ist das sie keine beziehung möchte. Sie sagte nein. Ich habe ihr dann gesagt das sie in den nächsten 2 Wochen in Ruhe darüber nachdenken soll ob sie nochmal drüber reden will und ich in dieser Zeit nichts von ihr hören will.Sie sagte ´das halten wir nicht aus aber ok ich denke drüber nach´. Anstatt sich 2 Wochen später zu melden, meldet sie sich 2 TAGE später: ´warum bist du die ganze Zeit bei whatsapp online? Mit wem schreibst du? guckst du ob ich online bin? vermisst du mich auch so mega? ich muss die ganze Zeit an dich denken´ Ich habe gesagt sie soll damit aufhören und sich melden wenn sie reden will. Am nächsten Abend meldet sie sich wieder. Ich war auf einer Kohlfahrt und sehr betrunken. Daraufhin habe ich sie angerufen und wir haben abgemacht das ich zu ihr fahre. Wir schliefen miteinander. Am nächsten Tag habe ich sie wieder gefragt ob sie sich sicher ist. Sie meinte nein. ich sagte lass es uns probieren, sie sagte nein, sie will single sein (ein Widerspruch, in einem Satz).

Ich habe wieder versucht Funkstille zu halten,aber sie hat sich wieder alle 2-3Tage gemeldet. Was ich so mache, wie es mir geht etc. Der Gedanke das ich mich mit anderen Frauen treffe würde sie fertigmachen. Obwohl ich das gar nicht tuhe. Ich habe sie dann gefragt was sie von mir will. Ob sie single sein will oder nicht... sie meinte dann ja, sie will single sein. Daraufhin habe ich ihr gesagt das mir der Kontakt in dem Fall nicht gut tut und sie sich nicht mehr bei mir melden soll. Seit 4 Tagen herrscht Funkstille.


Könnt ihr mir erklären was das ganze soll? Ich blicke da einfach nicht mehr durch. Ich versteh das einfach nicht. Am Anfang war alles perfekt. Ich habe alles für sie getan. Ich habe ihr in der Beziehung mit ihrem Ex immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden wenn es mal wieder Probleme gab, ich habe sie immer verstanden..sagte sie selbst, ich wurde von ihrem ex 2 mal aus der Wohnung geschmissen wegen ihr, weil ich mich für sie einsetzte habe ich mir von ihm sogar eine Backpfeife eingehandelt, ich habe sie damals ermutigt eine Therapie anzufangen, ich war immer für sie da wenn sie über ihre Probleme reden wollte, ich habe sie ermutigt bei ihm auszuziehen weil er sie ständig wegen ihrer Krankheit fertigmachte, ich habe wegen ihr meinem besten Kumpel die Freundschaft geküdigt, ich habe ihr zigmal mein Auto gegeben damit sie zu den ganzen Ämtern fahren kann (wegen hartz4 , neue Wohnung etc), Ich habe ihre Strafzettel bezahlt, ich habe ihr mein Auto geliehen damit sie über Weihnachten zu ihrem Onkel am anderen Ende von Deutschland fahren kann und habe vorher noch vollgetankt, ich habe ihr das Geld für die Provision gegeben für die Wohnung in der sie heute wohnt, ich habe den Fußboden bezahlt auf dem sie jeden Tag läuft, ich habe die Wandfarbe bezahlt für die Wände die sie jeden Tag anguckt, ich habe das Bett bezahlt auf dem sie jede Nacht schläft, ich habe mir den Ar. aufgerissen damit ihre Wohnung rechtzeitig renoviert ist, ich habe zum Teil ihre Möbel aufgebaut, ich habe zum Teil Essen für ihre Fressattacken bezahlt, ich habe zum Teil ihren Vodka bezahlt, ich bin ausgezogen damit es ihr besser geht, ich habe mich damit einverstanden gefühlt das wir erstmal weniger Kontakt haben damit sie zur Ruhe kommt, ich habe immer hinter ihr gestanden egal wieviele Fressattacken sie hatte oder wieviel Alk. sie getrunken hat.

Und dann trennt sie sich? Warum? Und warum danach so ein durcheinander? Ich verstehe das einfach nicht. Ausgenutzt hat sie mich auf keinen Fall, dafür sprechen einfach viel zu viele Sachen dagegen: Die Tage an denen sie mich gerne geküsst hätte als sie noch mit ihrem Ex zusammen war und die teilweise über ein Jahr her waren. Das sie mir von ihrem letzten Geld, wovon sie eh so gut wie nix hat eine Hose für 80 Euro gekauft hat. Und zwar 2 Tage bevor sie mich aus ihrer Wohnung geschmissen hat und noch viele andere Dinge. Es ergibt einfach alles keinen Sinn. Das konnte sie unmöglich gespielt haben.

Ist sie eine Borderlinerin? Ich meine keine hart. Aber die Syptome sind schon deutlich.

Ich will sie zurück und hoffe das sie durch den Kontaktabbruch merkt das sie die Beziehung doch will.

Was soll ich machen? Was haltet ihr von der Sache? Was wird sie jetzt tun? Was kan ich jetzt machen? Wie versteht ihr das ganze? Was ergibt das alles für einen Sinn?
Ich weiß es einfach nicht

lg

22.03.2014 23:56 • #1


Wolfstanz


556
1
170
hallo,
ich würds mal nicht so verkrampft sehen, nicht so entweder oder, die welt ist nicht schwarz weiß, sondern bunt.

wichtig ist, zu schauen, wie es dir geht und was du brauchst, damit es dich nicht runterzieht. sie scheint ein näheproblem zu haben. an eine borderlinediagnose würde ich erstmal noch nicht dran denken.
wichtig für dich sollte deine grenze sein, an der es dir nicht mehr gut geht, an der es dir schadet.
du hast viel für sie getan, aber ein spielball bist du nicht.

was hältst du davon, mit ihr ein gespräch zu suchen, in der du ihr mitteilst, dass zu langanhaltende nähe offenkundig für sie zur belastung wird und ihr diese deshalb vermeiden solltet. alle 2 oder 3 tage zusammensein scheint sie aber vertragen zu können und auch zu brauchen.

das könnte doch zunächstmal eine basis für eine beziehung sein, dass ihr euch eben alle 2 oder 3 tage seht, da könnt ihr auch zusammen in der wohnung sein und danach bist du wieder in deiner wohnung und zudem bist du damit ja nicht aus der welt, sondern für sie erreichbar. viele menschen haben beziehungen, ohne komplett zusammenzuwohnen, oft auch damit sie sich nicht zu sehr auf den füßen stehen.

erdrücke sie nach möglichkeit nicht mit liebeserklärungen und schwüren, lasse sie aber wissen, dass du mit deinen gefühlen zu ihr stehst und dass es dir wichtig ist, dass es auch ihr gut geht und sie nicht durch zuviel nähe überfordert wird.

das ist meine idee dazu, vielleicht kann euch das ja ein wenig weiterhelfen.

23.03.2014 11:19 • #2



Sie macht Schluss obwohl sie mich liebt Hin und her

x 3


Happymeal


Erstmal danke für die antwort. Bevor ich wieder bei ihr ausgezogen bin haben wir uns jeden Tag gesehen. Auch als wir noch nicht zusammenwohnten. Aber dann kam halt dieser mega cut. Danach haben wir uns so gut wie nur noch am Wochenende getroffen. Mit ihr reden werde ich nicht mehr. Ich habe ihr oft genug ein gGespräch angeboten. Keine Sorge, ich bin ihr nicht wie ein bekloppter hinterhergerannt. Wie gesagt, sie hat sich immer wieder gemeldet. Ich habe jetzt den Kontakt abgebrochen und werde sie definitiv nicht mehr anschreiben. Ich bleibe jetzt konsequent. Vielleicht merkt sie dann was sie an mir hatte, vermisst mich etc. Ich hoffe ja das sie sich meldet. Andererseits, wenn sie sich nicht meldet, kann ich mich entwöhnen. Im Prinzip ist es eine win-win-situation. Denn mein Verstand sagt mir mittlerweile auch: lass die Finger von der, mit der kannst du eh nichts aufbauen. Aber mein Herz sagt was anderes. Denkt ihr sie meldet sich?

23.03.2014 13:14 • #3


Happymeal


Hallo.

Sie hat sich Freitagabend, also nach 10 Tagen Sperre wieder gemeldet. Obwohl ich ihr gesagt habe das mir der Kontakt im Moment nicht gut tut. Sie meinte daraufhin ja auch das sie das verstehen kann etc. Warum meldet sie sich dann trotzdem? Ich meine, sie hat ja Schluss gemacht. Ich habe sie gefragt wass sie von mir möchte. Sie wollte nur mal hallo sagen (abends um halb 12), es wäre total komisch gar nichts mehr von mir zu hören. Sie hat auch gefragt ob ich mittlerweile schon mal wieder S. hatte. Daraufhin habe ich geschrieben das sie ja nicht mehr mit mir über uns reden will und das nunmal die Konsequenzen sind. Daraufhin meinte sie es würde ja nichts bringen nochmal drüber zu reden. Aber warum meldet sie sich dann noch obwohl sie weißdas es mir nicht gut tut und fragt mich solche Sachen? Sie hat dann gute Nacht geschrieben. Paar Minuten später schreibt sie mich wieder an: 'ich soll mich also nur noch melden wenn ichh Geld habe (sie schuldet mir noch über 1000 euro) oder ich nochmal drüber reden will? Ich schrieb ja. Wenn sie sich zu 100 Prozent sicher ist das sie da nicht mehr drüber reden will, warum baut sie es sich dann noch in ihre Optionen ein sich deswegen bei mir zu melden?

Habt ihr einen Rat ? Ist sie sich immer noch nicht sicher?

30.03.2014 17:11 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag