21

Sie weiss nicht was sie will ?

Egoist


58
66
Servus.

Zitat von Hansl:
Meine aktuelle Überlegung: Darf man in einem Partner oder eben Möchtegernpartner eine emotionale Heimat haben, oder erfüllt das den Tatbestand einer emotionalen Abhängigkeit?


Klar darf man.
Aber es darf nicht dazu führen, dass der Andere dadurch verantwortlich für dein Seelenheil ist.

Eine Beziehung führt Mann um zu geben, zu teilen und zu erleben. Aber nicht um sich selbst durch jemand anderen zu komplettieren. Den anderen eine Lücke füllen zu lassen oder gar sich irgendwie therapieren/heilen/trösten zu lassen.

Es braucht zwei komplette, fertige und reife Menschen- für eine reife Beziehung auf Augenhöhe.

13.05.2020 21:15 • #61


Hansl


620
2
353
Zitat von Egoist:
Yes!

Du hast einfach nicht gehalten, was du eigentlich für ein Mann bist.
Das passiert wenn es einen erwischt.

Aber genau darum geht es, du sollst dich nicht verstellen, sondern bleiben wie du bist. Denn der Mann der du eigentlich bist, bevor es dich so aus der Bahn geworfen hat, tja dieser Mann hatte eine echte Chance bei ihr.


Gilt auch für mich.
Absolut.
Allerdings reicht mir auch ein klares "Nein".
Hauptsache sind Weg, denn loslassen kann ich am besten.

13.05.2020 21:25 • #62



Sie weiss nicht was sie will ?

x 3


Hansl


620
2
353
Zitat von Egoist:
Den anderen eine Lücke füllen zu lassen


Ja, natürlich.
Aber das ist natürlich auch Interpretationsfrage.
Ich mein wenn man dann froh ist, jemanden gefunden zu haben, der eben mit einem Dinge teilt, lebt, kann das auch das füllen einer Lücke bedeuten, wenn man alleine, oder mit weniger beglückenden Leute nicht mehr glücklich ist.
Zitat von Egoist:
Es braucht zwei komplette, fertige und reife Menschen- für eine reife Beziehung auf Augenhöhe.


Wenn man es nicht als Dogma sieht stimme ich zu.
Wobei ich nie ausschließe, einen nicht all diese Bedingungen erfüllenden Menschen zu lieben.
Denn wer ist schon perfekt?
Jeder hat seine Probleme,irgendwie und irgend etwas immer.

13.05.2020 21:36 • #63


Hansl


620
2
353
Zitat von DieSeherin:
dass die nette art nicht so schmerzhaft ist


Übrigens, ich bin überzeugt, das der fehlende Mut, gepaart mit einer individuellen Charakterschwäche die Ursache für so ein unehrliches Verhalten, Statement ist.
Man will sich in Unschuld und weißer Weste sehen.
Es mag Einzelfälle geben, die wirklich aus Empathie handeln.

Aber meist herrscht Gleichgültigkeit gegenüber dem Verlassenen vor.
Viele reden sich ihre Kälte vielleicht schön, aber das Ergebnis bleibt das gleiche.
Derweil würde ein Satz meistens reichen.

Ein ehrlicher Satz.

14.05.2020 00:32 • #64