Single, alleinerziehende Mutter und einsam

Laura14888

158
12
28
Es ist zwar kein Liebeskummer von dem ich jetzt berichte aber auch eine Art von Trennungsschmerz und zwar Trennungsschmerz von Freunden.

Freitag Abend allein zuhause. Ich habe schlechte Laune und bin mal wieder deprimiert.
Die Situation besteht schon länger.
Ich bin 25 und Single, alleinerziehende Mutter und bin einsam.
Und damit meine ich richig einsam- Es ist wirklich keiner da, den ich jetzt anrufen könnte zum treffen oder ausgehen oder jemand der einfach mal so vorbei kommt um mit mir eine DVD zu schauen.

Mit 15 habe ich in meiner Heimatstadt alle Zelte abgebrochen und bin ich eine andere Stadt zu meinem damaligen Partner gezogen.
Dort war auch alles toll, ich habe seinen Freundeskreis angenommen und war zufrieden mit meiner Arbeit und meiner Partnerschaft.
5 Jahre später dann der Bruch mit meinem Partner wegen meiner Schwangerschaft.
Dann bin ich wieder in meine Heimatstadt.
Versuche alte Kontakte wieder aufleben zu lassen scheiterten.
Irgendwann habe ich dann resigniert und mich einfach nur noch auf mein Mutter Dasein beschränkt.
Ich habe zugenommen, was es mir auch heute schwer macht neue Leute kennen zu lernen da ich mich schäme.
1-2 Bekannte habe ich die außerhalb wohnen aber mehr als ein loser e-mail Kontakt besteht nicht.

Was mir fehlt, sind die guten Bekannten/Freunde vor Ort, die Leute, mit denen man nach der Arbeit ein B. trinken oder ins Kino geht, die am Wochenende mit in die Kneipe, in den Club oder zum Sport kommen.


Und so bin ich freundemäßig bei null, obwohl ich schon seit Jahren in dieser Stadt lebe. Das ist ziemlich deprimierend. Klar wird es schwieriger in meinem Alter, viele sind in einer Partnerschaft und wollen Kontakte zu Paaren, andere sind wiederum nur aufs Feiern aus.

Ich habe schon vieles versucht, mich in einem Fitneßstudio angemeldet und bin dem Schützenverein beigetreten aber mehr als oberflächliche Gespräche ergeben sich dort nicht.

Fall es jemandem aus NRW ähnlich geht, schreibt mir doch einfach mal.
Es würde mich freuen!

16.11.2012 23:00 • #1


Huhu2


74146
Hallo

Ja, das ist schlimm wenn man sich einsam fühlt. Jeder hier kennt das wahrscheinlich, vor allem wenn man eher introvertiert veranlagt ist.

Ich widme mich dann mehr meinen Hobbys, die auch zeitaufwendig sind. Ist dein Kind denn schon in einer Kita oder so, damit du dir Zeit für dich nehmen kannst?

Du könntest dich auch bei Mutter-Kind-schwimmen anmelden.

Fühl dich mal gedrückt, es geht sehr vielen Alleinerziehenden so wie dir, da bin ich mir sicher. Du bist mit diesem Problem nicht allein.

17.11.2012 12:56 • #2


Engel13


684
10
129
Hallo Laura,

ich habe mich bei meine stadt.de angemeldet und bei Kalaydo kostenlos unter suche Freundschaft. Da haben sich einige gemeldet. Schreibe rein, was du genau suchst. Es wird zwar dauern, bis man was passendes findet, aber so hast du mehr Chanchen. Du kannst auch eine Anzeige in deiner Stadtzeitung aufgeben.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, damit du dich nicht so einsam fühlst. Das ist nicht schön.

Liebe Grüße
Engel

17.11.2012 19:33 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag