11

Sorgen um eine Freundin

Antonio_Bäumler.

3
1
Schönen guten Tag zusammen,

ich habe ein Anliegen, das sich auf eine Freundin von mir bezieht.
Und zwar: Sie hat vor wenigen Monaten jemanden kennengelernt der mit ihr (bei uns in Wetzlar) im Kindergarten war bzw. zur Grundschule gegangen ist.

Also sie kannte ihn schon von früher. Da soll er aber anscheinend nicht so der "gute Junge" gewesen sein (eher schon in die Richtung Problemfall). Ich kenne ihn leider so gut wie gar nicht, weil ich immer in einer anderen Klasse war und zum Zeitpunkt - wo man in den Kindergarten geht - dort noch nicht gewohnt habe. Sie ist gerade so 18 geworden und hatte - soweit ich zumindest weiß - keine richtige Beziehung davor. Also ist das so gesehen der Erste bei dem sie sich anscheinend etwas "wohler und glücklicher" (vermutlich mindestens verknallt) fühlt.

Jetzt zu dem "Problem":
Sie ist sich unsicher bei dem Kerl und weiß auch nicht, ob er sich so wirklich über die Zeit ändern konnte. Zudem erscheint mir der Zeitraum, dass sie sich gerade erst seit wenigen Monaten (ich glaube so ca. 3-4 Monate) wieder getroffen haben, etwas schnell?

Oder könnte er sie vielleicht nur als Zwischenmädel wollen? Dazu kommt, dass in unserem Alter Jungs etwas speziell sind. Was ich damit meine ist, dass nur wenige Beziehungen in meinem Alter (so von 15 bis min. 21 würde ich mal schätzen) - ich selber bin 19 - nur sehr selten halten. Sind meine Zweifel berechtigt? Für mich ist sie auch eine sehr wichtige Frau, weil ich auch mal sehr starke Gefühle für sie hatte und teilweise immer noch habe '^^.
Und deswegen brauche ich eben eure Hilfe und ehrliche Antworten, weil ich selbst etwas gespalten bin. Für mich ist die Situation eben in der Richtung beschissen, dass ich für sie das Beste will, selbst noch Gefühle für sie habe und mir der Typ eben sehr suspekt vor kommt '^^.

Ich wäre euch zudem sehr dankbar, wenn ihr falls ihr evtl. schon Erfahrungen damit gemacht habt - mir eine etwas ausführlichere Antwort geben könntet

Danke schonmal für eure Antworten!

19.12.2020 23:49 • #1


Vicky76

Vicky76


3652
3
5214
Hey Antonio........

Zitat von Antonio_Bäumler:
Für mich ist die Situation eben in der Richtung beschissen, dass ich für sie das Beste will, selbst noch Gefühle für sie habe und mir der Typ eben sehr suspekt vor kommt '^^.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass du Angst hast, der Zug sei abgefahren.
Ist ja auch mehr als verständlich, in deiner Situation.
Ich persönlich denke des Weiteren, dass es nie aufhören wird, dass Männer sich jemanden zum Zeitvertreib suchen.
Bei Frauen ist das natürlich auch der Fall. Das Schlimme ist nur, dass sie gebunden sind und demnach eine Affäre haben. Man kann immer Pech haben.
Zitat von Antonio_Bäumler:
Also sie kannte ihn schon von früher. Da soll er aber anscheinend nicht so der "gute Junge" gewesen sein (

Also...... Das ist jetzt voll panne! Du kannst doch nicht jemanden, aus der Kindergartenzeit beurteilen!
Es gibt so viele Probleme, die kleine Kinder haben können und ne Menge aufholen.

20.12.2020 00:21 • #2



Sorgen um eine Freundin

x 3


Antonio_Bäumler.


3
1
Ich wollte ihn damit gar nicht beurteilen, vor allem nicht mit der Kindergartenzeit. Das ist nur das, was ich von Anderen gehört habe. Ich weiß, man soll nichts glauben was man nicht selber erlebt hat, aber später (also in der Grundschulzeit) SOLL er sich (laut ihr selbst und meinen Freunden, die ihn kennen) eben in diese Richtung entwickelt haben

20.12.2020 07:46 • #3


Hola15


479
805
Lieber Antonio,

Es ist verständlich, dass du gerne hättest das der Typ nichts für sie ist. Aber genau aus diesem Grund kannst du da kein guter Ratgeber und "Freund" für sie sein. Du wirst nie neutralen Rat geben können, weil du ja selbst auf sie hoffst. In ihm etwas "schlechtes" zu sehen kommt dir somit entgegen. Bitte mische dich da nicht mehr ein. Sie muss ihre eigenen Erfahrungen machen ohne deine "gut gemeinten" Einwände bezüglich seines Charakters. Wenn es tatsächlich massive Einwände geben sollte wäre es vlt. Etwas anderes. Aber so wie du das bisher beschreibst ist da eher der Wunsch die Mutter der Gedanken.

20.12.2020 08:10 • x 1 #4


mafa

mafa


2803
6
2830
Einziger Tipp, halte dich da raus. Sonst geht der Schuss nach hinten los.Sie wird alt genug sein ihre eigenen Erfahrungen zu machen. Die manchmal auch wichtig sind.

20.12.2020 08:16 • x 2 #5


Heffalump

Heffalump


12362
16765
Nicht alle Erfahrungen müssen selbst gemacht werden. Sei ihr ein Fels in der Brandung - wenn sie Dich braucht, das ist schon viel wert.

20.12.2020 08:35 • x 1 #6


_Tara_

_Tara_


6626
6
8726
Du bist nicht für ihr Leben verantwortlich und es steht Dir, meiner Meinung nach, in dem Fall auch nicht zu, Dich einzumischen. Zumal ich Deine Intention dahinter ebenso einschätze, wie meine Vorschreiber: Du hättest gerne, dass der Typ nix ist und würdest ihn ihr gerne ausreden, damit sie frei für Dich ist. Wenn Du da 'mal ehrlich zu Dir selbst bist...

Wenn Du sie magst, gönnst Du ihr Glück. Und stehst ihr zur Seite, falls es mit dem Typen nix wird. Wäre mein Rat an Dich.

20.12.2020 08:54 • x 2 #7


mafa

mafa


2803
6
2830
Zitat von Heffalump:
Nicht alle Erfahrungen müssen selbst gemacht werden. Sei ihr ein Fels in der Brandung - wenn sie Dich braucht, das ist schon viel wert.

Diese aber schon

20.12.2020 09:00 • x 3 #8


Heffalump

Heffalump


12362
16765
Zitat von mafa:
Diese aber schon

kommt auf die Erfahrung an

20.12.2020 09:04 • x 1 #9


nimmermehr

nimmermehr


941
2
2056
Wenn du den Typen nicht mal selbst kennst, kannst Du doch nicht von dem wie er als Kind war einfach urteilen, dass er nix sein kann. Ich kenne viele Jungs und Mädchen, die als Kinder auffällig waren und aus denen trotzdem anständige Erwachsene geworden sind, und wenn du nachdenkst, fallen dir selbst sicher auch einige ein, auf die das zutrifft.

Wenn sie mit ihm seit Monaten schon glücklich ist, kann er so übel ja nicht sein. Die erste große Liebe ist und bleibt lebenslang etwas Besonderes, egal wie es ausgeht. Es gibt Menschen, die bleiben mit der ersten Liebe zusammen und solche, bei denen es nach Monaten oder Jahren in die Brüche geht.

Schau dich also lieber nach anderen Frauen um statt drauf zu warten, dass das in die Binsen geht. Du verplemperst hier m.E. deine Zeit, denn wenn sie auch Gefühle für dich hätte oder du ihr Typ wärst, wäre sie doch mit dir zusammen nicht mit ihm. Und hüte dich davor, ihn bei ihr schlecht zu machen, falls die mal Streit haben sollten oder so. Dann bist Du sie auch als Freundin irgendwann los.

Statt dir unaufgefordert Gedanken über ihr Liebesleben zu machen, mach Dir lieber Gedanken, warum du selbst keins hast.

20.12.2020 09:05 • x 1 #10


Antonio_Bäumler.


3
1
Danke schonmal für eure Meinungen
Eingemischt hätte ich mich so oder so nicht.
Was ich schon seit gefühlten Jahren zu ihr sage, ist, dass ich für sie da bin, wenn sie mich braucht...
Und - was ihr unter anderem auch erwähnt habt - dass ich nur Glück bzw. eben "das Beste" für sie will auch wenn das nicht unbedingt positiv für mich ist

20.12.2020 10:44 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag