4

Stalking, fühle mich erbärmlich und schäme mich

Inchen

73895
Die Trennung ist 6 Wochen und ein bisschen her, mir gehts minimal besser aber insgesamt noch sehr schlecht. Habe seine Nummer aber gelöscht aber wir sehen uns mehrmals wöchentlich in der Woche in der Uni (gleiche Vorlesung), weniger schön. Sonst aber kein Kontakt.
Gestern war ich mit zwei Kommilitonen in der Mittagspause essen in der Uni und habe ihn auf dem Rückweg in der Cafeteria allein sitzen sehen mit zwei frisch geholten Kaffeebechern. Da ist mein Kopfkino natürlich durchgedreht. Ich hatte aber eine Vorlesung, aber die Gedanken gingen einfach nicht weg mit wem er sich trifft. Ich schäme mich so: ich bin dann aus der Vorlesung raus unter einem Vorwand und den Weg zurück zur Cafeteria um zu schauen mit wem er da sitzt. Kam mir dabei und danach so erbärmlich vor, als wäre ich 13 Jahre alt (ich bin 26 ). Seitdem ist mein Kopfkino am durchdrehen, obwohl er da nur mit einem Kumpel saß, aber das hat das ganze Gedankenkarusell wieder angestoßen. Und ich komme mir so erbärmlich vor und schäme mich dafür mich da nicht von abhalten zu können ist mir das unangenehm

11.05.2018 19:50 • #1


Mäusla

Mäusla


283
8
269
Hallo Inchen,
Ich weiß wie ätzend das ist, den Ex gezwungenermaßen an der Uni sehen zu müssen. Auch mir ging es vor Jahren so.
Fühle dich nicht so schlechte es ist ganz normal dass es weh tut, dich beschäftigt und du dir Gedanken darum machst. Was du da gemacht hast ist jedenfalls kein krasses Stalking. Mach dich bitte selbst nicht so nieder.
Dennoch weißt du, dass es dir egal zu sein hat bzw. Egal werden muss was er da treibt. Das ist natürlich sehr einfach gesagt, da dieser Prozess dauert. Versuch weiterhin ihn zu vergessen, das Beste für dich zu tun.

11.05.2018 19:59 • #2



Stalking, fühle mich erbärmlich und schäme mich

x 3


Sonnenblume1981


73895
Unter wirklichem Stalking verstehe ich etwas anderes. Du bist da einem Impuls gefolgt,schämst dich jetzt und wirst es nicht nochmal machen.Hör auf ,dich zu schämen,so schlimm ist es doch jetzt nicht,verzeih dir und verarbeite weiter deine Trennung.Ist doch auch noch recht frisch.

11.05.2018 20:00 • x 1 #3


JulesK


4
1
1
Ich kann dich gerade sehr gut verstehen. Bei mir ist es noch ganz frisch..weiß überhaupt nicht wo ich dran bin, da er sich einfach nicht mehr meldet..
Man dreht völlig durch..fahre auch dauernd bei meinem (Ex?)-Freund vorbei um zu sehen, ob er da ist..wenn ich sein Auto dort nicht sehe, dann zieht mich das so extrem runter, weil mein Bauchgefühl mir sagt, dass er bei einer Anderen ist.Es ist so schlimm..

Wie lange musst du ihn denn dort noch sehen?:(

11.05.2018 20:05 • #4


Pitt


73895
Zitat von Inchen:
Die Trennung ist 6 Wochen und ein bisschen her, mir gehts minimal besser aber insgesamt noch sehr schlecht. Habe seine Nummer aber gelöscht aber wir sehen uns mehrmals wöchentlich in der Woche in der Uni (gleiche Vorlesung), weniger schön. Sonst aber kein Kontakt.
Gestern war ich mit zwei Kommilitonen in der Mittagspause essen in der Uni und habe ihn auf dem Rückweg in der Cafeteria allein sitzen sehen mit zwei frisch geholten Kaffeebechern. Da ist mein Kopfkino natürlich durchgedreht. Ich hatte aber eine Vorlesung, aber die Gedanken gingen einfach nicht weg mit wem er sich trifft. Ich schäme mich so: ich bin dann aus der Vorlesung raus unter einem Vorwand und den Weg zurück zur Cafeteria um zu schauen mit wem er da sitzt. Kam mir dabei und danach so erbärmlich vor, als wäre ich 13 Jahre alt (ich bin 26 ). Seitdem ist mein Kopfkino am durchdrehen, obwohl er da nur mit einem Kumpel saß, aber das hat das ganze Gedankenkarusell wieder angestoßen. Und ich komme mir so erbärmlich vor und schäme mich dafür mich da nicht von abhalten zu können ist mir das unangenehm


Das ist absolut normal, wenn es einen richtig erwischt hat

Ich dreh auch immer wieder durch, wenn ich die Frau zu oft sehe....

Was mir gut tut ist Ruhe und Rückzug, wenns zuviel wird. Man muss auch viel unter Leute und Sport ist eh Pflicht, aber auch genug für sich sein....

Verliebtsein ist hormoneller Ausnahmezustand. Und Deine Gedanken sind echt normal....

11.05.2018 20:13 • #5


KBR


11261
5
20367
Du hast einmal nachgeguckt. Keine Glanzleistung, man fühlt sich armselig, aber auch kein Drama.

Du machst das einfach nicht mehr, verzeihst Dir und vergisst das.

11.05.2018 20:20 • x 1 #6


Pitt


73895
Was soll denn daran überhaupt schlimm sein?!

Wenn einem das egal ist, dann war man nie verliebt.

Und sowas ist auch kein Stalking.

11.05.2018 20:23 • x 1 #7


knut1973

knut1973


348
5
183
deine überschrift ist irreführend...
das ist kein stalking. noch nicht einmal belästigung o.ä.
schade, dass dieser begriff mittlerweile so inflationär benutzt wird.

12.05.2018 00:36 • x 1 #8


Gretel

Gretel


2036
2
1989
Du bist ja superprotestantisch.

Andere Leute stechen ihren Exen die Autoreifen auf oder ermorden sie.

Aber Inchen hat mal geguckt..........................

Wie oft habe ich STUNDEN vor dem Haus eines geliebten Typen zugebracht usw. etc. - was treibt man alles so.

Das nennt sich Leidenschaft.

12.05.2018 00:54 • #9


Gastili


73895
Ach ist doch kein Stalking. Ganz normal wenn man noch nicht ganz abgeschlossen hat mit einem Menschen und natürlich auch seinen Werdegang verfolgt, freiwillig oder eben unfreiwillig. Ist auch absolut nicht erbärmlich oder auch kein Verhalten von einer 13jährigen. Sind doch eben keine gefühllosen Maschinen sondern Menschen und fertig.

Komisch und krank finde ich eher Menschen die erst die große Liebe vorspielen und 2 Minuten später eiskalt sind und weg ohne solch Gedanke und Gefühle.

Bist ganz normal und hast das verarbeitet richtig, da kann er neben Dir sitzen in der Vorlesung und juckt Dich nicht.

12.05.2018 00:59 • #10


Zaza21


57
1
73
Wow ich habe echt gedacht das das zum stalking gehört. Teilweise zu ihm vor die Türe gefahren und geschaut was er so treibt.
Aber ich lasse es einfach. Weil es mich noch mehr zerstört.
Aber war ganz lustig zu erfahren das er es auch gemacht hat. Aber mal davon abgesehen ist das nicht Stalking also Vll leicht aber wenn das nach einem Jahr oder zwei Immernoch so ist dann eventuell aber so frisch nach ner Trennung sucht man eben die Befriedigung der Nähe die man sucht.

14.05.2018 22:13 • #11


Pitt


73895
So tickt man einfach, wenn man Liebeskummer hat, das ist völlig normal....

Ob man das dann tut oder nicht, das muss man dann vom Kopf her entscheiden. Aber der Wunsch nach Nähe ist genauso menschlich wie der Wunsch zu wissen, ob der Ex da mit einer neuen Flamme sitzt!

Ich merke bei mir bloß, dass es mir besser bekommt, wenn ich diesen Wünschen NICHT nachkomme. Weil ich dann einfach besser Abstand kriege... Aber sei Dir mal sicher, dass ich auch am Rad drehe, wenn meine Angebete da mit einem Kerl in unserem Alter steht. Und ich frage dann auch direkt ne Freundin, wer das ist...

Weiss nicht, warum man das wissen will, wenn es einem vielleicht nur noch schlimmeren Kummer macht. Aber ist halt so....

STALKING wird das dann, wenn man der Person auf belästigende Art und Weise nachstellt, sie verfolgt, ausspioniert, massiv Grenzen überschreitet.... Leider wird das HEUTZUTAGE aber viel zu schnell so dargestellt. In meiner Jugend war es noch NORMAL, wenn ein verliebtes Mädchen dauernd angerufen und nichts gesagt hat - auch wenns genervt hat. Ich wäre da nie auf die Idee gekommen die Polizei einzuschalten oder sonst was.

Verliebte tun verrückte Sachen, das bringt der Hormonstress halt mit sich. Gesunde Leute gehen da aber nicht gleich an die Decke.... Es sei denn, es wird wirklich schlimm oder stört irgendwann massiv.

Mach Dich nicht fertig wegen sowas....

14.05.2018 23:07 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag