1

Tage ohne ihn

Rotes-Herz

20
1
5
Liebes Forum,

heute schriebe ich nun auch zum ersten Mal hier rein, vielmehr um meine Gedanken zu teilen. Ich weiß, dass mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann, aber ich denke, es wird mir gut tun ein paar Meinungen zu hören.

Vor 1,5 Wochen hat mich mein Freund verlassen. Er/ich/wir hatten im letzten Sommer und jetzt im Januar eine unheimlich angespannte Zeit, da wir beide kurz vor unseren Abschlussprüfungen standen und ich dann ins Berusleben gewechselt habe. Wir sind beide Ende 20. Im Herbst hatten wir einige schöne Monate. Im Januar wurde es für ihn noch einmal turbulent.
Für mich war klar: ich stehe zu ihm. Und ich habe mir in diesen schwierigen Zeiten viel gefallen lassen! Aber man steht zu seinem Partner... und ich wusste, es kommen auch bessere Zeiten und der letzte Herbst hat mir das auch gezeigt.
Die angespannten Phasen waren geprägt von Streitereien. Oftmals hat er sich über Kleinigkeiten aufgeregt, die nicht unmittelbar was mit mir zu tun hatten. Natürlich gab es auch viele schöne Momente noch zwischen uns, die mich täglich daran erinnert haben, dass es nur aufgrund der besonderen Situation so schwierig ist.
Wir planten zusammen zu ziehen.
Es gab einen Stichtag.
Und dann ließ er mich fallen. Er braucht Zeit für sich.

Ich ging. Ich ließ ihn in Ruhe. Er schrieb mir das ein oder andere Mal. Ich ging nicht weiter drauf ein. Er schrieb mir dieses Wochenende, dass ich noch etwas bei ihm vergessen habe. Ob er es mir schicken solle oder ich es mir holen würde, dann könnten wir noch was unternehmen. Ich las es erst abends. Bis dahin hatte er mir noch geschrieben, dass er mich vermisse. Ich sagte ihm, ich könne morgen (Dienstag) vorbei kommen. Eben meldete er sich, dass ich bitte heute Abend kommen solle. Er könne morgen nicht. Und jetzt sitz ich hier. Bin völlig durch. Zwischen Hoffnung und dagegen ankämpfen.
Wenn es ihm wichtig wäre, würde er sich morgen freischaufeln. Oder hätte es mir gestern schon gesagt, dass er Dienstag nicht könne.

Ich weiß nicht, was ich von allem halten soll... ich habe mir so wacker keine Hoffnungen bis gestern gemacht. Habe mich kein einziges Mal gemeldet. ER nimmt sich einfach raus, mir zu schreiben und zu sagen, dass er mich vermisst! Ich habe es sooo oft in den letzten Tagen gedacht und mich sooo zurück gehalten.

03.02.2014 17:12 • #1


Klee86

Klee86


968
112
Liebes Rotes Herz,

das klingt als ob sich dein Ex unsicher sei. Habt hr euch richtig getrennt oder hat er um eine Auszeit gebeten? Du schreibst, er braucht Zeit für sich... Vielleicht will/wollte er keine endgültige Trennung.

Wenn noch Gefühle im Spiel sind ist es für beide Beteiligten sehr schwer sich korrekt und fair zu verhalten. Was wäre schon 'fair' in dieser Situation? Bei euch ist alles noch so frisch und die Fronten scheinen nicht richtig geklärt zu sein.

Dass er dir schreibt zeigt, dass er dich vermisst und an dich/euch denkt. Ich denke, dass es auch für ihn gerade sehr schwer ist. Vielleicht möchte er mit dir reden, sich erklären oder hofft auf eine Versöhnung. Vielleicht ist es ihm sehr wichtig dich so schnell wie möglich zu sehen, wahrscheinlich lastet die Trennung schwer auf ihm.

Auf dir natürlcih auch. Ich denke, es wäre kein Fehler auf seinen Wunsch einzugehen und ihn noch heute zu besuchen. Das schafft Klarheit, du kannst ihn darauf ansprechen, warum er sich noch so oft meldet, was er sich davon verspricht und ihm auch sagen, dass es die Trennung für dich umso schwerer macht.
Bei euch scheint es noch Redebedarf zu geben.

03.02.2014 17:26 • #2


Rotes-Herz


20
1
5
Liebes Klee86,

vielen Dank für dich schnelle Reaktion!
Für mich klang es sehr final. Er meinte ich solle ALLE Sachen mitnehmen aus seiner Wohnung (habe so gut wie bei ihm gewohnt). Ich bin direkt am nächsten Tag hin und habe alles, wirklich alles, was es von mir gibt, mitgenommen. Er war dabei nicht anwesend.

Er bettelt gerade so rum, dass ich kommen soll. Gott steh mir bei

Mein Gefühl sagt mir, dass ich da nicht hinfahren soll. Nicht springen soll, wenn er schnippt. Das ist so falsch... Zumal ich ihm gesagt habe, dass ich heute Abend fest verplant bin. Und das akzeptiert er nicht. Ich hab ihm gesagt, er soll es mir dann einfach zuschicken. Will er auch nicht. Ich soll jetzt sofort kommen, wenn ich ihn noch im entferntesten mag.

Das ist nicht fair. Es ist einfach nicht fair, da er weiß - ohne, dass ich ihm das nur ein Einziges mal geschrieben/gesagt habe - wie sehr ich unter der Trennung leide.

03.02.2014 17:51 • #3


Klee86

Klee86


968
112
Zitat von Rotes-Herz:

Mein Gefühl sagt mir, dass ich da nicht hinfahren soll. Nicht springen soll, wenn er schnippt. Das ist so falsch... Zumal ich ihm gesagt habe, dass ich heute Abend fest verplant bin. Und das akzeptiert er nicht. Ich hab ihm gesagt, er soll es mir dann einfach zuschicken. Will er auch nicht. Ich soll jetzt sofort kommen, wenn ich ihn noch im entferntesten mag.



Liebe Rotes Herz,

hierzu muss ich sagen, dass ich eine ganz andere Einstellung habe. Wenn ich kämpfen will, dann kämpfe ich und dein Ex bittet dich geradezu zu sich.
Nicht zu springen, wenn er schnippt....Das impliziert er würde mit dir spielen. Das weisst du im Moment aber nicht da ihr euch seit der Trennung kein einziges Mal gehört habt. Ausser deiner Nachricht, dass du morgen kommen wolltest.

Wieso sollte sich dein Gefühl besser anfühlen wenn du morgen zu ihm fährst? So oder so wirst du dich seiner Entscheidung stellen müssen.

Ich kenne ihn nun ja gar nicht, es könnte doch aber sein, dass auch er verzweifelt ist, unter der Trennung leidet und das einzige was er seit einer Woche von dir weiss ist... dass du dich nicht meldest und ihm nicht antwortest.

Aber es ist deine Entscheidung, ob du noch heute zu ihm gehst. Du könntest ihn genauso gut bitten, dass er dir deine Sachen ein andermal vorbei bringt, dann wenn es ihm passt nur eben nicht heute.

Es könnte sein, dass ihr euch mit beidseitiger Einstellung in eine sturre Sackgasse manövriert und beide nicht mehr gut aufeinander zu sprechen sein werdet.

03.02.2014 18:13 • x 1 #4


Rotes-Herz


20
1
5
Guten Morgen,

also ich bin tatsächlich gestern hingefahren und wir haben sehr lange und reflektierend geredet. Er möchte zu mir zurück und das haben ihm wohl die 1,5 Wochen ohne mich gezeigt. Es geht natürlich nicht von 0 auf 100 wieder, aber ich denke und hoffe, das hat er verstanden. Wir haben viel darüber gesprochen, was schief gelaufen ist und was wir ändern und besser machen wollen. Ich hoffe, das können wir in die Tat umsetzen.

Vielen Dank, Klee86

Ich hoffe, das gibt jetzt wirklich ein Happy "End" und ist nicht nur der Anfang vom Ende!

04.02.2014 11:13 • #5


Prado


Hey Rotes-Herz,

es freut mich sehr zu hören dass ihr beide nun wieder zueinander finden konntet und möchte
euch hiermit aus vollstem Herzen mein Glück für euer Glück wünschen. Macht was daraus
und arbeitet an euch. Ich wünsche euch dass ihr eins dieser Paare seit - dass sich durch
eine Trennung nur noch enger aneinander bindet und gemeinsam durchs Leben gehen könnt.

Glückwunsch !

04.02.2014 11:23 • #6


Klee86

Klee86


968
112
Liebes Rotes Herz,

als ich eben deine Nachricht gelesen habe, musste ich mich direkt einloggen um dir zu schreiben.
Das ist super!

Das sind mal fantastische Nachrichten! Hah, sehr gut, dass du noch gestern hin bist, jetzt habt ihr euch beide die unnötige Trauerzeit verkürzt. Ich wünsche euch alles gute!

Vlg, Klee

04.02.2014 12:18 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag