185

Thema Integration "Wir müssen nach Deutschland"

Tin_

Tin_


1044
1949
Ich wiederhole: hier wird nun, wie so oft auch in der Presse/Medien vermischt. Es gibt Asylsuchende und es gibt Migranten. Das ist ein großer Unterschied.

03.09.2020 16:52 • x 1 #136


Crescentia


Ich spreche immer von Migranten. Alle sind Migranten, egal ob es der Banker aus UK, der Student aus China, der Kriegsflüchtling aus Syrien, der Asylsuchende aus Iran oder der Wirtschaftsflüchtling aus Tunesien ist.

Das Asylrecht muss reformiert werden. Vermutlich haben derzeit etwa 5 Milliarden im Zweifelsfall Recht auf Asyl. Und das Asylrecht unterscheidet nicht, ob jemand unschuldig verfolgt wird in seiner Heimat oder dort evtl. zu terroristischen Gruppen gehörte und deshalb dort verfolgt wurde. Außerdem sind die Angaben mehrheitlich gar nicht nachprüfbar.

Das Asylrecht ist gut und wichtig. An dieses wird sich aber seit Jahren nicht gehalten. Und es wird in dieser Form auch nicht weiter haltbar sein.

Und neben den Konsequenzen für die wenigen Zielländer, die überhaupt noch aufnahmebereit sind - und das werden auch deshalb immer weniger, weil so viele sich so daneben benehmen und undankbar sind, was dann wieder zu Lasten derer geht, die wirklich Schutz brauchen - hat das auch Konsequenzen für die Herkunftsländer.

Was wäre gewesen, wenn alle Homesexuellen aus Deutschland ausgewandert wären, statt für ihre Rechte zu kämpfen?

03.09.2020 17:29 • #137



Thema Integration "Wir müssen nach Deutschland"

x 3


Scheol

Scheol


7532
12
9048
Zitat von Tin_:
Ich wiederhole: hier wird nun, wie so oft auch in der Presse/Medien vermischt. Es gibt Asylsuchende und es gibt Migranten. Das ist ein großer Unterschied.


Aber das ist doch alles gar nicht das Thema .

Einfach mal das erste posting lesen.

Der Themen Ersteller erzählt doch völlig was anderes.

03.09.2020 17:29 • #138


Tin_

Tin_


1044
1949
Zitat von Scheol:

Aber das ist doch alles gar nicht das Thema .

Einfach mal das erste posting lesen.

Der Themen Ersteller erzählt doch völlig was anderes.


Stimmt! Aber hier gibt es einige, die vermischen eben Migration mit Asyl. Gerade zum Ende hin.

03.09.2020 17:32 • #139


Tin_

Tin_


1044
1949
Zitat von Crescentia:
Ich spreche immer von Migranten. Alle sind Migranten, egal ob es der Banker aus UK, der Student aus China, der Kriegsflüchtling aus Syrien, der Asylsuchende aus Iran oder der Wirtschaftsflüchtling aus Tunesien ist.

Das Asylrecht muss reformiert werden. Vermutlich haben derzeit etwa 5 Milliarden im Zweifelsfall Recht auf Asyl. Und das Asylrecht unterscheidet nicht, ob jemand unschuldig verfolgt wird in seiner Heimat oder dort evtl. zu terroristischen Gruppen gehörte und deshalb dort verfolgt wurde. Außerdem sind die Angaben mehrheitlich gar nicht nachprüfbar.

Das Asylrecht ist gut und wichtig. An dieses wird sich aber seit Jahren nicht gehalten. Und es wird in dieser Form auch nicht weiter haltbar sein.

Und neben den Konsequenzen für die wenigen Zielländer, die überhaupt noch aufnahmebereit sind - und das werden auch deshalb immer weniger, weil so viele sich so daneben benehmen und undankbar sind, was dann wieder zu Lasten derer geht, die wirklich Schutz brauchen - hat das auch Konsequenzen für die Herkunftsländer.

Was wäre gewesen, wenn alle Homesexuellen aus Deutschland ausgewandert wären, statt für ihre Rechte zu kämpfen?


Krass, was du für einen Stuss erzählst. Bist du zufällig AfD Parteimitglied?! So viele Verdrehungen, Unwahrheiten und Halbwissen....

03.09.2020 17:33 • #140


Scheol

Scheol


7532
12
9048
Zitat von Tin_:

Krass, was du für einen Stuss erzählst. Bist du zufällig AfD Parteimitglied?! So viele Verdrehungen, Unwahrheiten und Halbwissen....


Auch am Thema vorbei .

03.09.2020 17:41 • #141


Crescentia


Ich bin kein Afd Mitglied und wir Migranten haben auch auf solche Hollywooddeutschen wie dich, die zur fehlenden Differenzierung von Migranten, die hier einfach ihr Leben führen und denen, die sich hier danebenbenehmen, beitragen immer weniger Bock.


Die Rechten sind das Eine Problem, weil die nicht differenzieren, du bist das Extrem der anderen Seite,ddie auch nicht differenzieren.

Schöne Grüße vom Hufeisen. Ich mag die Afd aus unterschiedlichen Gründen nicht. Aber die sind für mich nicht schlechter, radikaler oder weniger demokratisch als Linke und Grüne.

Ich will mit beiden Rändern nichts zu tun haben. Und gerne kannst du sachlich Argumentieren. Das Schubladenstecken, Etikett aufkleben, abwerten anderer Meinung, Fakten negieren und ad hominem statt sachlich zu diskutieren und dann vielleicht noch die Rassismus oder *beep* funktioniert vielleicht bei euch Deutschen.

Das ist so, wenn die Deutschen ständig schlau die Menschen mit türkischen Wurzeln über die Situation in Türkei belehren. Keine Ahnung, davon aber ganz viel.










ist das

03.09.2020 19:03 • #142


Crescentia


Ich hab Tagesschau gesehen und weiss wie es läuft. Geh ich erst mal die unzivilisierten Türken belehren.
Und dann die *beep* Griechen auf den Inseln, die so frech sind, irgendwann gegen Kriminalität und Zerstörung ihrer Existenzgrundlage aufzubegehren.
Deutsche Herrenmenschen at its best.

03.09.2020 19:06 • #143


Tin_

Tin_


1044
1949
....ich wusste, dass dieser Thread irgendwann genau in diese Richtung geht....

03.09.2020 19:08 • #144


Crescentia


Ja normaler Standard.
Entweder kommen kleine Rassisten und scheren alle in die eine Richtung über den Kamm.

Oder es kommen die sozialistischen deutschen Schäferhunde und Hollywooddeutschen, die drauf bestehen, dass sie die Beschützer der armen Opfer sind und aufpassen, dass auch ja ins andere Extrem über einen Kamm gesichert wird.

Beide Seiten total daneben und mit beiden Seiten kann man nicht diskutieren. Und beide Seiten sind Teil des Problems, aber nicht Teil der Lösung.
Hallo, Hufeisen.

03.09.2020 19:14 • #145


Megeas


Zitat von Crescentia:
Das ist ein Privileg und keine Selbstverständlichkeit.

Für die einen Privileg für die anderen ein Fluch

Für mich is es nur noch nen fluch hier zu leben und kein Privileg, deswegen sehe ich dieses Land auch nicht als meine Heimat an sondern nur ein Ort an den ich mich momentan befinde und bald verlasse

03.09.2020 19:20 • #146



x 4