16

Toxische Beziehung - Erfahrungen

Mel82

9
1
7
Hallo liebe Mitmenschen,

Partner und ich haben uns letzte Sonntag von einander getrennt. Nach ständigen Konflikten und on und offs.
Er hat versucht mich und mein Aussehen zu manipulieren und hat mir geschrieben, das er mich nie zu hundert Prozent akzeptiert hat.

Er hat mich per WhatsApp regelrecht angebettelt das ihn doch bitte endlich verlassen soll.
Das es meine Sache wäre Schluss zu machen.
Das selbe hat er vor einem halben Jahr schon mal gemacht.
Da habe ich mich aber wieder gemeldet, weil ich dieses Verhalten nicht verstehen konnte.
Er hat mich auch damals regelrecht fort gejagt. Als ich mich meldete war er sehr froh und erleichtert.

Er wirkt auf mich oft unsicher und selbstablehnend, was ich sehr traurig empfand.
Er hat so Dinge gesagt wie“wenn du mich erstmal richtig kennst magst du mich eh nicht mehr „.

Das kam mir sehr speziell vor aber ich habe nicht weiter darüber nachgedacht.
Ich empfinde sein Verhalten wie, komm mir Nah aber bleib mir fern.

Er hat es abgelehnt das ich mich schön mache und mich schminke, obwohl das zu meinem Beruf dazu gehört und er mich vor einem Jahr auch so kennen gelernt hat.

Er sagte öfter „was willst du eigentlich mit mir?“
Als ich ihn fragte ob er sich denn selbst nicht mag antwortete er doch sehr.

Er hat viele verschiedene Gesichter.
Am besten haben wir uns in unserer S. verstanden, weil dort nicht geredet wurde.
Wir haben uns gefühlt und es hat sich für mich so sehr verbunden angefühlt.
Es brauchte auch keine Sprache, ihn anzuschauen und ihm nah zu sein war für mich sehr erfüllend.

Er hatte leider grosse Schwierigkeiten über seine Gefühle zu reden und gute tiefe Gespräche blieben leider an der Oberfläche.
Obwohl ich ihm so gerne näher gekommen wäre.

Ich habe oft eine grosse Wut in ihm gespürt anderen gegenüber, besonders beim Autofahren.

Ich hatte am Schluss Bauchschmerzen als wir uns gesehen haben, habe mich nicht getraut zu sagen was ich fühle, weil ich Angst hatte das er wieder mit Liebesentzug reagiert.
Er redet dann einfach nicht mehr mit mir und schaut durch mich hindurch.
Was mich total verunsichert hat.
Ich konnte ihn nicht greifen und einordnen.
Oft habe ich dann angefangen zu weinen, weil diese Art so furchtbar für mich war.

Wenn ich ehrlich bin, ist es glaube das beste wie es ist aber leider hat mein Herz das noch nicht verstanden und ich leide grauenhaft an Liebeskummer.
Möchte einfach nur vergessen.
Habe immer noch die Hoffnung das er sich meldet und entschuldigt, was den Teufelskreis nur wieder von vorne beginnen lassen würde.
Fühle mich so zerrissen und leer.

Vielleicht hat von euch auch so eine Erfahrung gemacht?
Kann verstehen wie ich mich fühle?

Danke für eure Rückmeldung und Unterstützung

24.11.2022 20:32 • #1


Iunderstand

3017
4
7598
Zitat von Mel82:
Habe immer noch die Hoffnung das er sich meldet und entschuldigt, was den Teufelskreis nur wieder von vorne beginnen lassen würde.

Und das, würde ich mir aufs Hirn tätowieren!
Ich hab das Spiel zehn Jahre mitgespielt, wasch mich, aber mach mich nicht nass, on und off, hin und her, heiß und kalt. Heute große Liebe, morgen die Beine für die nächste große Liebe breit gemacht, das ganze 5 mal.
Lass dir dieses Jahr eine Warnung sein, weder wird der Idiot sich ändern (EGAL wie oft er es verspricht), noch wird irgendwas anders werden. Blockier jede Kontaktmöglichkeit und gib dir die Zeit die du brauchst, du hast komplett richtig erkannt: TEUFELSKREIS! Das Ganze ist für die ein Spiel, das Spiel ihres Lebens, welches emotional nie zur Ruhe kommen darf, sondern immer in emotionalen Ausnahmezustanden verlaufen muss. Und du bist eines der Spielzeuge, das aktuell für seine emotionale ups and downs, einen Platz in seinem Leben haben darf. Wertvoll ist dieser Platz jedoch nicht

24.11.2022 20:44 • x 3 #2



Toxische Beziehung - Erfahrungen

x 3


Mel82

9
1
7
@Iunderstand
Danke dir für deine Ehrliche Antwort.
Im Grunde genommen weiss ich das es mir nicht gut tut.
Ich habe ihn überall blockiert und halte mich brav an meinen Liebeskummer Ratgeber, wo das so beschrieben steht.

Möchte versuchen zu verstehen warum er so tickt?

Wie war das bei dir genau?
Sind das Menschen mit Persönlichkeitsstörungen?
Boarderline?

24.11.2022 20:50 • #3


Scheol

Scheol

14766
14
23520
Zitat von Mel82:
@Iunderstand Danke dir für deine Ehrliche Antwort. Im Grunde genommen weiss ich das es mir nicht gut tut. Ich habe ihn überall blockiert und halte ...

Wir können sagen das du dich nicht wohl gefühlt und es nicht gepasst hat. Da ist sehr deutlich bei deiner Geschichte zu erkennen.

Warum hast du Liebeskummer wenn es solch schlechte Energie Zwischen euch gewesen ist ?

24.11.2022 20:52 • x 1 #4


Iunderstand

3017
4
7598
Zitat von Mel82:
Möchte versuchen zu verstehen warum er so tickt?

Wie war das bei dir genau?
Sind das Menschen mit Persönlichkeitsstörungen?
Boarderline?

Hör auf, dir den Kopf zu zerbrechen, es bringt NICHTS, du wirst es nicht verstehen. Ich hatte so viele Ansätze zum verstehen, am Ende ist es nichts wert und auch völlig egal. Ich weiß wie sehr man verstehen und erklären möchte, es bringt aber nichts und es funktioniert auch nicht.
Meine Ex meldet sich aktuell wieder auf unterschiedlichen Kanälen. Auf den Einfallsreichtum kommt man nicht im Traum. Sie hat inzwischen ein Kind von einem anderen, wohnt mit dem zusammen. Ich wohne bei meiner Freundin. Das hält sie nicht ab, im Gegenteil, sie weiß schon wieder so viele Dinge aus meinem Leben, erschreckend...
Die hat einen Riss im Plätzchen, mehr gibt's nicht zu sagen oder zu wissen...

Und auch wenn es hier scheinbar in jedem Thema so diagnostiziert wird, hör auf damit, auch das bringt nichts, kein Borderline, kein Narzisst, einfach ein Poloch

24.11.2022 20:57 • #5


Mel82

9
1
7
@Scheol ich weiss.

Deine Frage ist sehr berechtigt und ich frage mich das selbst auch.
Gehe am Montag zu einer Therapeutin und versuche mit ihr zusammen meinen Anteil dieser Geschichte rauszufinden.

24.11.2022 20:59 • x 3 #6


Scheol

Scheol

14766
14
23520
Zitat von Mel82:
@Scheol ich weiss. Deine Frage ist sehr berechtigt und ich frage mich das selbst auch. Gehe am Montag zu einer Therapeutin und versuche mit ihr ...

Was würde es dir bringen wenn ich sage er ist ein BPS

oder ein NPS

oder einem ein @rsch

oder eben da des einfach nur nicht gefasst hat.

was würde es an dieser Situation ändern ?


Gut das du zum Therapeuten gehst und dich um dich kümmerst.

24.11.2022 21:01 • #7


Mel82

9
1
7
@Scheol ich möchte es nur verstehen, ihn aber auf keinen Fall zurück.

24.11.2022 21:07 • #8


sadMonkey

392
7
346
Zitat von Mel82:
Habe immer noch die Hoffnung das er sich meldet und entschuldigt

Ich persönlich kenne auch die andere Seite, und dass man um Entschuldigung bitten darf (ohne dass daraus eine Konsequenz folgen muss) und der andere sich nicht die Ohren zuhält finde ich persönlich sehr wichtig.

Wenn du diesen Wunsch hast und er auch, dann sollte er die Möglichkeit dazu bekommen, meiner Meinung nach.

Das kann beiden helfen abzuschließen und dass beide Seiten ihren Frieden mit der Trennung machen können.

Zitat von Mel82:
Ich habe ihn überall blockiert und halte mich brav an meinen Liebeskummer Ratgeber, wo das so beschrieben steht.

Auch hier werde ich mich bei vielen hier jetzt sehr unbeliebt machen, weil es weitgehend akzeptiert wird.

Meine Ratgeber - und das sind Fachbücher und Medien von studierten Psychologen mit der Fachrichtung Beziehung und Paartherapie sagen jedenfalls, dass das blockieren eine Ultima Ratio sein sollte.

Das heißt wenn der andere stalkt, nicht Ruhe gibt oder einen schwer misshandelt und man sich wirklich schützen muss.

Ansonsten finde ich persönlich - ganz wie die Psychologen - dass blockieren ansonsten eine gewisse Unreife darstellt.

Denn reif ist es, dem anderen auch die Chance zu geben zu sagen: Danke für alles, ich verstehe dich und ich bitte dich um Verzeihung für mein Fehlverhalten.

Man sollte da auf sich selbst hören und nicht auf Ratgeber - zumal solche Ratschläge mit blockieren eben wie gesagt auch meiner Erfahrung nach eher in Klatschmagazinen stehen, und nicht in seriösen Fachmedien von Psychologen mit dem Themengebiet.

Wie gesagt, da gibt es Ausnahmen, natürlich.

Und ja natürlich kann man es sich für sich selbst mit blockieren etwas einfacher machen, und vermeiden dass einen eine mögliche reife wertschätzende Nachricht kurz aufwühlt.

Dass das für den anderen dafür meist aber umso brutaler ist und das Leiden um Welten erhöhen kann sowas nicht noch mal loswerden zu können, ist die andere Seite der Medaille.

Ich denke anhand dieser Verdeutlichung kann jeder sich selbst überlegen, ob das in das eigene Wertesystem passt.

Ich bin genau in der umgekehrten Situation, das blockieren war ohne Anlass wie Streit und dass ich nicht nochmal sagen kann Hey, ich verstehe dich, vielen Dank für alles und entschuldige bitte mein früheres Fehlverhalten bzw. die andere Person davor flüchtet, nachdem man eine so intensive und vermeintlich ehrliche Beziehung mit offener Kommunikation geführt hat tut einfach nur weh und hält mich auf, abzuschließen.

Wenn die andere Person vor solchen, wie ich finde reflektierten und erwachsenen Worten, flüchten muss, dann sagt das laut Psychologie sehr viel über die Reife und die Probleme der anderen Person aus.

Ich wünsche dir alles Gute und möchte noch anfügen, dass es in deinem Fall deinem Text nach auch berechtigt und nachvollziehbar sein mag.

Ich wollte nur beleuchten, dass es immer zwei Seiten gibt. Und vor Wertschätzung und Verständnis braucht man meiner Meinung nach nicht wegzulaufen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist.

24.11.2022 21:33 • #9


sadMonkey

392
7
346
Zitat von Scheol:
Was würde es dir bringen wenn ich sage er ist ein BPS

oder ein NPS

Das könnte dazu führen, dass die Themenstarterin erkennt, dass sie möglicherweise einem Muster folgt, dass sie immer wieder zu solchen Beziehungen führt.

Und aus der Erkenntnis resultiert, dass man das erkennen und aufarbeiten kann und sein Muster ändert.

Ist mir exakt so passiert - ich weiß heute, dass ich in mehreren Beziehungen von offensichtlichen/möglichen Borderlinerinnen angezogen wurde, weil ich das perfekte Gegenstück war und die toxische Verliebtheit - die in Fachbüchern zu Recht als weit süchtig machender als normale Verliebtheit beschrieben wird als richtig empfunden habe.

Seit ich das begriffen und mein Muster geändert habe, bin ich auf einem ganz anderen Level...

24.11.2022 21:43 • x 1 #10


Mel82

9
1
7
@sadMonkey ich sehe das genau wie du und frage mich erstens: warum ich das überhaupt mitgemacht habe?
Ich wollte sogar meine geliebten Katzen für ihn weggeben, weil er sie nicht mochte.
Habe ich zum Glück nicht gemacht.
Habe angefangen mich ihm anzupassen obwohl ich dabei Bauchschmerzen hatte.
Möchte wissen warum ich ihn in mein Leben gezogen habe.
Einen Hinweis habe ich schon, er hat ein ähnliches Verhalten wie mein Vater. Nur ist er introvertiert aber gleich abwertend und bevormundend.

24.11.2022 21:52 • #11


Mel82

9
1
7
@sadMonkey danke auch hier für deine Rückmeldung.

Ich denke das wenn er mich erreichen wollen würde, könnte er mir auch ein Mail schreiben.
Habe ihn nur bei WhatsApp und den sozialen Medien geblockt.
Möchte ihn aus meinem Sichtfeld haben um loszulassen zu können.

Habe mich bei der Trennung letzte Woche bei ihm für die positiven Erlebnis bedankt und denke er benötigt keine weiter Erläuterungen.
Möchte mich selbst schützen und meinen Blick auf mich lenken.

Es ist ein recht mieses Gefühl was ich derzeit fühle und ich möchte einfach nur das es aufhört.

24.11.2022 21:56 • x 2 #12


sadMonkey

392
7
346
Zitat von Mel82:
Ich denke das wenn er mich erreichen wollen würde, könnte er mir auch ein Mail schreiben.
Habe ihn nur bei WhatsApp und den sozialen Medien geblockt.

Da sehe ich den Widerspruch - und aus eigener Erfahrung das Dilemma für ihn.

Dein Signal ist klar und es wäre von ihm erwachsen das zu respektieren und akzeptieren.

Das hält ihn natürlich dann davon ab irgendwelche Grenzen zu überschreiten.

Also kann er vielleicht nicht mehr Wertschätzung und Dankbarkeit und eine bitte um Entschuldigung loswerden - obwohl du es dir ja schon irgendwie wünscht.

Ich würde mir daher überlegen ob man nicht die Möglichkeit gibt und die Blockierung bei WhatsApp z.B. einfach mal aufhebt.

Was soll passieren? Er kann sich entschuldigen und ihr macht euren Frieden.

Oder, wenn er etwas unangemessenes schreibt kannst du ihn immer noch blockieren und du weißt auf jeden Fall für dich, dass eine Blockade richtig ist.

Das mit dem sich selbst distanzieren und schützen verstehe ich. Und das respektiere ich auch - alles gut!

24.11.2022 22:04 • #13


tina1955

tina1955

12745
28274
@Mel82 , warum möchtest Du ihn überhaupt verstehen ?

Es sollte Dir vollkommen egal sein, warum er so reagiert hat.

Er hat Dir nicht gut getan . Was einem nicht gut tut, schafft man ab !

Du merkst ja selbst, was diese Beziehung aus Dir gemacht hat, musst jetzt selbst zum Therapeuten .

Ich würde mir sogar eine neue Handynummer besorgen um vor ihm Ruhe zu haben !

Hoffentlich hat er keinen Schlüssel von Deiner Wohnung

24.11.2022 22:05 • #14


Mel82

9
1
7
@tina1955 du hast vollkommen recht, im inneren weiss ich das auch.
Rein rational bin ich mir sehr bewusst.
Mein Herz hat es noch nicht ganz verstanden ist aber auf dem Weg.

Den Schlüssel hat er mir zum Glück zurück gegeben.

24.11.2022 22:14 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag