11

Trennung/Kontaktsperre & er fragt mich wie es mir geht

cataleya

4
1
5
Hi Zusammen,
ich habe jetzt so viel in solchen Foren gelesen und es hat mir schon so sehr geholfen, aber heute war wieder ein Tag... :cry: da dachte ich, ich muss mal meine Geschichte aufschreiben und andere Meinungen (hoffentlich!) hören.

Aber ich fange mal von vorne an...

Ich habe innerhalb der Firma die Abteilung gewechselt (sehr großes Unternehmen). Einige Kollegen kannte ich bereits, einige nicht. Unter denen, die ich nicht kannte war ER. Als er mir vorgestellt wurde, dachte ich mir nix. Also nicht so was wie 'OH den muss ich näher kennenlernen!'.
Naja, so weit so gut.
In den ersten 2 Wochen dort haben wir ab und zu mal geschrieben (interner Firmen-Messenger und nein, wir sitzen nicht in einem Raum), aber auch nix erwähnenswertes. Lediglich dass wir mal zusammen Mittagsessen sollten.
In meiner 3. Woche war es dann so weit, spontan. Wir hatten morgens geschrieben und haben dann spontan beschlossen, dass wir ‘jetzt‘ zusammen zur Mittagspause gehen.

Gesagt getan – ich war erst etwas nervös, weil ich ihn ja gar nicht kannte und ich hatte Angst, dass wir uns nicht wirklich was zu erzählen haben. Aber es war ganz anders. In dem Moment, in dem wir zusammen waren, war es witzig, locker, wir hatten Spaß… und es füllte sich nicht wie eine Mittagspause mit einem Kollegen an, sondern wie ein Date und auch als würden wir uns schon eiwg kennen. Wir waren ca. 1,5 Stunden weg, die vergingen wie im Fluge. Als ich zurück war, war ich wie in Trance, und meinte gleich zu meiner Freundin ‘Oh man, das war so schön und er ist ja so was von süß!‘. Aber ich dachte, nur mir ging das so (so war es aber nicht, er war genauso hin und weg). Also hab ich das erst mal als nettes Mittagsdate abgehakt und mich wieder auf meine Arbeit konzentriert. Er hat mir natürlich am Nachmittag wieder geschrieben… ich weiß aber nicht mehr was, also war es nichts Wichtiges.

Am Freitag hatte ich irgendwie so sehr gehofft, dass er mir wieder schreibt, das tat er … aber erst kurz vor Feierabend (später hat er mir gesagt, dass er das extra gemacht hat, weil alles andere zu auffällig gewesen wäre…Männer!). Naja, belangloses Zeug, aber er hat das Gespräch so gedreht, dass wir letztendlich Handy Nummern ausgetauscht haben… war ich happy! Er wollte das genauso wie ich, das war sein Ziel für den Tag, damit wir auf jeden Fall auch am Wochenende Kontakt haben ‘könnten‘ (hat er mir auch später erzählt).

Und so ging alles los… Natürlich haben wir am gleichen Abend noch geschrieben und uns am Samstagabend (auch eher spontan beschlossen) getroffen, allerdings hatte er Besuch von einem Freund, der war später auch noch dabei. Als wir uns trafen bzw. wieder sahen, haben wir uns einfach nur umarmt. So als ob wir uns ewig nicht gesehen hätten, uns so sehr vermisst – später erzählte er mir, dass er mich seit diesen Donnerstag so sehr vermisst hat, das ist schon unnormal, und er so gehofft hatte das wir uns am Wochenende sehen. Mir ging es genauso, aber dass es einem Mann auch so geht wie wir, hab ich noch nie erlebt, ehrlich gesagt.

Wir verbrachten einen witzigen Abend, wir haben uns geküsst und er ist mit zu mir gefahren und über Nacht geblieben. Ich weiß, alles ZU schnell, aber ich wollte einfach nicht mehr ohne ihn sein und er nicht ohne mich. Es lief aber nichts, wir haben einfach nur gekuschelt.
Morgens ist er dann nach Hause gefahren, weil er schließlich ja noch seinen Freund zu Besuch hatte.

Seit diesem Tag, waren wir irgendwie zusammen… es war die schönste Zeit die ich mit einem Mann hatte. Es war und ist was Besonderes, auch für ihn, das weiß ich.

Das ganze lief nun 3 Monate, in den letzten Wochen war ich sehr oft traurig, hab Zuhause geweint, weil ich einfach unglücklich war. Mir war gar nicht wirklich bewusst wieso. Aber nun weiß ich es, er hat mir einfach nicht mehr genug gezeigt, dass ich ihm wichtig war. Und ich, die noch nie wirklich verliebt war oder ich liebe dich gesagt hat, habe festgestellt, dass ich ihn liebe. Ich habe es ihm natürlich nicht gesagt. Dafür bin ich viel zu stolz. Wenn wir zusammen waren, war alles schön und gut, ich war glücklich. Aber ich fühlte, immer wenn ich alleine war, da stimmt was nicht. Wenn ich ihn gefragt habe, ob bei uns alles ok ist, sagte er, bei uns ist alles mehr als ok. Er sagte zwar, dass er mich vermisst, hat er vielleicht, aber ohne mich ist er auch ok.

Dann kam das nächste was mit stutzig gemacht hat. Er wusste, dass ich im Juni 1 Woche Urlaub habe, er hat dann spontan auch noch Urlaub bekommen und genommen. Er erzählt mir das, ich freue mich riesig, und sage, cool dann haben wir ja eine Woche zusammen Urlaub. Da sagt er, ich werde meine Eltern besuchen (wohnen nicht in Deutschland und letztens meinte er noch er will im Sommer mit mir zusammen zu seinen Eltern). Da dachte ich ok. Kann ich verstehen, aber er fragt mich nicht mal, ob ich mit möchte oder so. Als er wieder da war, wollten wir uns am nächsten Tag gleich treffen, wann war er da? Abends um 21 Uhr, weil er noch ins Fitnessstudio wollte. Wenn man aber jemanden wirklich mag, und ihn eine Woche nicht gesehen hat. Dann sieht man zu, dass man sich beeilt und diese Person so schnell wie möglich sieht. Das tat aber nicht. Und ich habe wieder geweint, wieso ist mir jetzt erst klar.

Letzten Dienstag schreibt er mir dann auf der Arbeit ‘ wir müssen reden kleine Maus :P ‘. Ich habe natürlich, trotz Smiley, gleich Panik bekommen, wenn so etwas von einem Mann kommt, kann es nicht gut sein. Ich habe aber nur geschrieben ‘ja das sollten wir‘. Weil ich so auch nicht mehr weiter machen konnte. Ich hab in solchen Sachen aber immer so ein gutes Bauchgefühl, ich hab immer Recht mit meinen Vermutungen. Ich sagte noch zu meiner Freundin, er wird die Beziehung jetzt beenden. Alle sagten natürlich Quatsch, ne, wieso sollte er. Aber so war es.

Wir gingen zusammen, kauften uns eine Kaffee und redeten. Er fragte mich, was ich von unserer Beziehung erwarte. Ich sagte ihm, dass eine Beziehung für mich bedeutet, dass man sein Leben (mehr oder weniger) mit einander lebt und verbringt. Bei uns fühlt es sich an, als hätten wir nur Dates. Seine Beziehung ist das Fitnessstudio. Ich hab das Gefühl, dass wir uns immer nur treffen, wenn es in seinen Zeitplan passt (zumindest war es die letzten Wochen so, vorher war es mir vielleicht nicht so bewusst). Er hat sich verändert, am Anfang hätte er alles für mich getan, nun war ich selbstverständlich für ihn. Ich dachte wir hätten etwas Besonderes.
Er meinte, es ist immer noch was Besonderes was hier haben und er könnte diese Beziehung lange, lange weiterführen. Denn er ist glücklich so wie es ist. Aber ich bin es nicht, deswegen ist es nicht richtig sie weiter zu führen. Ich erwarte mehr, aber er will nicht mehr geben. Er kann und will nicht ändern. Er kommt immer zuerst und sein Fitnessstudio kommt zu erst. So war und ist er schon immer und er war am Anfang anders, aber nun hat er sich wieder geändert, er weiß selbst nicht wieso. Ich plane meine Zukunft mit ihm und er nicht. Er lebt von Woche zu Woche, er macht sich solche Gedanken nicht. Ich bin seine Freundin und beste Freundin zusammen, so war es auch für mich. Er sagt, er ist in dieser Hinsicht noch ein kleiner Junge und kann so eine Beziehung wohl noch nicht führen und er wünschte, er hätte mich kennengelernt mit 30, denn ich bin die beste Partnerin, die man sich wünschen kann. Aber er will mich nicht ausnutzen und das ich ihm so viel gebe, er hat gemerkt, dass er das tut (ich jetzt im Nachhinein auch). Aber er will mich nicht verlieren, und deswegen befreundet bleiben. Schon klar.

Das alles in Kurzfassung. Ich hab natürlich geweint (ich habe vorher noch nie vor oder wegen einem Mann geweint). Hab aber dann irgendwann gesagt, dass es keinen Sinn macht noch weiter drüber zu sprechen, wenn er sich nicht ändern will, Kompromisse schließen kann und nicht mehr investieren will, weiß ich nicht worüber wir noch sprechen. Und ich werde bestimmt nicht befreundet mit ihm bleiben, damit es ihm gut geht und er mich nicht verloren hat.

Ich habe mich nach diesem Gespräch nicht mehr bei ihm gemeldet.

Nachts ruft er mich tausendmal an und schreibt mir… (zum Glück war mein Handy lautlos).
Er schrieb ‘‘Ich möchte dich nicht verlieren :cry: Ich fühl mich gerade richtig schei.. Es tut mir so leid, dass ich dich zum Weinen gebracht hat, es bricht mir das Herz dich so zu sehen. Ich hoffe es geht dir besser. Ich muss mit dir sprechen, Liebes! Kein Leiden mehr! Verzeih mir! Ich bin ein Idiot, du gehörst du mir :cry: Ruf mich morgen früh an, wenn du wach bist oder heute Nacht, falls du aufwachst.. meine Kleine :cry: Wach auf! Ich möchte deine Stimme hören :cry: :cry: :cry: …..‘‘

Morgens war ich erst mal geschockt über das. Habe gedacht nun wird doch wieder alles gut. Habe aber nur geschrieben ‘Worüber möchtest du mit mir sprechen? Ich dachte, wir hätten alles besprochen? Da schreibt er mir ‘Vielleicht kann ich es noch stärker versuchen :cry: ‘
Darauf hab ich nur geschrieben: Ich denke die Frage ist nicht ob du es kannst, sondern ob du es willst. Gestern hast du nein gesagt. Sorry, ich bin gerade leicht verwirrt :(

Darauf kam nichts mehr… erst mal. Auf der Arbeit schreibt er mir dann und entschuldigt sich, dass er mir so viel gestern geschrieben hat und mich angerufen hat, aber er war so traurig gestern.
Wir haben dann etwas geschrieben, ich sagte nur, dass das traurigste ist, dass er mich anscheinend in all den (3) Monaten nie wie eine Freundin geliebt hat, sondern nur wie eine beste Freundin.
Darauf hat er dann nichts mehr geschrieben. Irgendwann, Stunden später, fragte ich ihn dann, ob das die letzten Worte waren, die wir gesprochen haben. Er sagte nein, natürlich nicht. Aber ich habe klar gemacht, dass ich nicht mit ihm befreundet sein will. Daraufhin habe ich dann nur gesagt, dass wir keinen Kontakt (außer beruflich) mehr haben sollten. Das ist hart, aber nützt ja nichts.
Er sagte darauf, dass er das nicht so mit mir beenden will. Ich habe gesagt, ich will das auch alles nicht, aber es gibt keine andere Lösung. Darauf kam nur ein trauriger Smiley. Ich bin nach Hause gegangen.

Am nächsten Tag, schreibt er mir wieder und fragt wie es mir geht. Ich habe ihm nicht geantwortet. Freitag kam nichts, das Wochenende auch nicht. Heute schreibt er mir wieder und fragt wie es mir geht. Ich habe wieder nicht geantwortet. Dann schreibt er später ‘‘Ich hoffe dann dass es dir gut geht, wenn dir nicht danach ist mit mir zu sprechen, dann werde ich dich nicht drängen.‘‘

Ich habe dann doch geschrieben… ‘Es gibt keinen Grund wieso du wissen musst wie es mir geht, nicht mehr. Aber wenn du mich für einen geschäftlichen Fall brauchst, sag es mir.‘‘
Das schreibt er ‘Das ist sehr traurig, aber ok. Wie du wünscht.‘

Nun dreht er den Spieß um… ich habe aber nicht mehr geantwortet.

Ich mein, was denkt er denn wie es mir geht? Und was bringt es mir, wenn er weiß wie es mir geht?

Sorry, langer Text. Aber vielleicht gibt es ja jemanden, der sich dies durchliest. Ich verstehe nicht was in seinem Kopf los ist. Wieso fragt er mich immer wie es mir geht. Obwohl jetzt wird er mir sicher nie wieder schreiben. Ich war drauf und dran noch mal zu schreiben. Aber egal was wir schreiben, es wird nichts an der Situation ändern. Er hat es in der Hand. Entweder ich bin ihm wichtig genug und er investiert mehr und wir führen eine Beziehung oder nichts und kein Kontakt.

Es tut so weh, aber ich muss mich von ihm distanzieren, soweit es bei Kollegen geht, sonst gehe ich daran kaputt.

Wie seht ihr das Ganze? Ich hoffe ich habe nichts Wichtiges vergessen. Es tat auf jeden Fall gut, dass mal alles aufzuschreiben. Daran sehe ich noch mehr, dass es keinen Sinn mehr macht. Und ich habe ihn wohl die ganze Zeit mehr geliebt/gemocht als er mich und automatisch auch mehr investiert. Und wenn ich so recht überlege, hat er nicht einmal was für mich gemacht. Immer nur Sachen, von denen er auch was hatte. Er hat zum Beispiel jeden Abend gekocht, aber auch nur weil er Hunger hatte, denke ich. Die Sache klingt so glasklar, aber ich hab ihm Gefühl, dass da noch was ist.

Ich rede zu viel, falls das jemand liest, danke. Wenn nicht, kann ich auch verstehen 8)
LG Cataleya

17.06.2013 22:40 • x 2 #1


Zyan


61
3
9
Hallo Cataleya,

also erstmal ist es ja schon mal gut, dass es Dir gut getan hat, Deine Gefühle und Gedanken aufzuschreiben.

Es ist natürlich sehr schwer zu sagen, was in seinem Kopf vorgeht, aber ich schätze es so ein, dass Du ihm wirklich etwas bedeutest und er auch sehr gerne mit Dir zusammen ist... nur halt leider nicht auf die Art und Weise, wie Du es Dir wünschst.

Auf der einen Seite würde er vielleicht schon gerne etwas an seinen Vorstellungen im Bezug auf sein Beziehungsverhalten ändern und Dir entgegenkommen (denke da an seine SMS und Anrufe in der einen Nacht), aber auf der anderen Seite denkt er sich wohl, dass er dann nicht mehr glücklich damit ist, wenn er sein Leben verändert bzw. hat mehr Angst davor oder will das schlichtweg einfach nicht.

Für Dich hast Du denke ich sehr gut reagiert, indem Du bald klar gemacht hast, was Du Dir von einer Beziehung wünschst und das auch auf jeden Fall erfüllt sein sollte, da Du das ja offensichtlich brauchst und ansonsten einfach sehr Unglücklich bist.

Ich denke auch nicht, dass es irgendwie daran liegt, dass er Dich nicht genug mag/liebt. Er hat Angst, Dich ganz zu verlieren und versucht Dich trotzdem irgendwie in seinem Leben zu behalten, aber das funktioniert nicht, weil Du Dir treu bleibst und für Dich klare Verhältnisse schaffen willst und das ist auch sehr wichtig und Du solltest keine Rücksicht auf ihn nehmen, ist ja schon schwer genug, dass Du ihn trotzdem ab und an auf der Arbeit sehen wirst.

Hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt und konnte Dir zumindest ein wenig helfen und Dein Text war auch nicht zu lang

lg zyan

18.06.2013 00:23 • x 2 #2



Trennung/Kontaktsperre & er fragt mich wie es mir geht

x 3


cataleya


4
1
5
Hallo Zyan, vielen Dank für deine Antwort!

Nun ist folgendes passiert. Gestern brauchte ich seine Hilfe (wir arbeiten ja wie gesagt in einer Abteilung), ich bin also über meinen Schatten gesprungen und habe ihm geschrieben, ob ich ihn was fragen kann – beruflich! Er sagte, natürlich! Ich beschrieb das Problem, er fragte, ob er eben zu mir kommen soll, ich war einverstanden. Er kam auch sofort und hat mir geholfen. Er saß natürlich neben mir, es war als wäre nie was gewesen. Es war einfach wie immer, obwohl ja in fact nichts mehr wie immer ist.
Naja. Auf jeden Fall, seit gestern, kontaktiert er mich ständig. Heute Morgen schickt er mir eine Email und fragt mich was, dann ruft er mich an... alles natürlich 'geschäftlich' aber sagen wir so, er hätte mich auch nicht fragen können, das waren Sachen die nichtig waren bzw. er konnte sehen, dass ich das schon alles weiß und involviert war. Kein Kontakt notwendig. Und ‘früher‘ hatten wir auch selten Berührungspunkte im Job.
Dann bin ich in der Teeküche, auf einmal kommt er auch, zufälliger weise musste er gerade dann Wasser holen (er hört von seinem Büro, das ich in der Küche bin) und redet mit mir, small talk. Auch als wär nix.
Dann, ich war den ganzen Tag im Meeting, ich war gerade 10 min wieder da. Schreibt er mir, dass ihm warm ist - ich schreibe nur ‘mir auch‘…. er kann so gar nicht arbeiten und ob ich Pläne für heute Abend habe…

Hallo? Ich habe darauf nur geschrieben ‘Nein nichts spezielles, wieso?‘
Er: naja, weil du ein Sonnenkind bist, deswegen dachte ich du gehst irgendwo hin und genießt in der Sonne
Ich: nein. Ich bin froh wenn der Tag vorbei ist.
Er: na gut

Gut, das wars. Eine halbe Stunde später geht er (ins Fitnessstudio natürlich, sehe ich an seiner Tasche), hält bei uns am Büro an und sagt ‘Tschüss bis morgen!‘

Bin ich im falsche Film? Seit letzten Mittwoch bis gestern Nachmittag/Abend habe wir nicht miteinander kommuniziert bzw. ich habe ihn komplett ignoriert auch wenn wir uns auf dem Flur begegnet sind, und er ist nur wie ein bekloppter an unserem Büro lang gestratz und bloß nicht reingucken! Und jetzt das?
Vielleicht kommt es mir auch extrem vor und das ist alles nur Zufall, aber ich finde es komisch. Er schreibt mir aber auch nur auf der Arbeit, keine SMS oder whats app…

Denkt er etwa, es ist jetzt alles ok und er wir sind jetzt doch 'befreundet'?
Ich lasse es ihn natürlich nicht merken dass es mir immer noch schlecht geht, ich tue so als ob ich happy bin und alles gut. Was bringt es auch, wenn er weiß, wie sehr ich leide, wenn es ihn doch gar nicht stört…. Aber vielleicht sende ich dadurch die Signale, dass alles gut ist?

Wieso ist das Leben so kompliziert?

LG
Cataleya

19.06.2013 21:11 • x 1 #3


Zyan


61
3
9
Hallo Cataleya,

hm also wenn es alles nur ein Zufall war, dann waren das schon ziemlich viele Zufälle, find ich , aber klar ... könnte natürlich sein... aber das wirst Du ja schnell merken die nächsten Tage.

Falls es aber kein Zufall war und Du Dich definitiv auf nichts mehr einlassen möchtest, dann solltest Du es ihm beim nächsten mal noch einmal ganz ruhig mitteilen. Erinnere ihn dran, was Du ihm zuletzt deswegen gesagt hast und er hatte ja zugestimmt.

Zitat:
Ich habe dann doch geschrieben… ‘Es gibt keinen Grund wieso du wissen musst wie es mir geht, nicht mehr. Aber wenn du mich für einen geschäftlichen Fall brauchst, sag es mir.‘‘
Das schreibt er ‘Das ist sehr traurig, aber ok. Wie du wünscht.‘


Wenn Du es nicht möchtest, dann musst Du ihm ja nicht sagen, dass Dich seine Kontaktversuche ,"unter geschäftlichem Vorwand", so belasten und es Dir immer noch schlecht geht, wegen allem. Einfach ganz sachlich und knapp mitteilen, dass er wirklich nur noch bei wichtigen geschäftlichen Dingen auf Dich zukommen soll...

ich wünsche Dir viel Kraft...

lg Zyan

19.06.2013 23:09 • x 2 #4


cataleya


4
1
5
Hi Zyan, ja vielleicht hast du Recht.
Heute hat er mir geschrieben, ob ich schon zum Mittag draussen war. Sagte nur JA! Er: Oki Ich hätte dich zum essen eingeladen. Einen anderen Tag?

Ich war schon wieder so sprachlos... Habe dann nach ner Stunde Bedenkzeit geantwortet: Hmm... Um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Aber falls wir gehen, dann einen Tag nächste Woche?

Dachte so kann ich da immer noch raus, falls ich doch nicht will.
Fragt er mich, wieso ich mir nicht sicher bin.

Ja, ohne Worte...! Als ob alles was ich die letzte Woche gesagt habe, in ein Ohr rein und aus dem anderen gleich wieder raus ist.
Ich schrieb also: Weil ich sagte, dass ich denke, dass kein Kontakt das Beste ist.
Sagt er: Dann lassen wir es noch einige Zeit länger. Nächste woche bin ich im Urlaub, komme nur Montag und Dienstag. Wenn du möchtest in 2 wochen, sag es mir.
Hab nur OK geschrieben. Als ob ich ihn anschreiben würde, wenn er zurück.
Ich habe vielleicht falsch reagiert, aber ich komme mit seinen Handlungen sowas von gar nicht klar.

Was denkt er denn? Ich glaube er denkt wirklich ich bin in 2 Wochen drüber weg, und kann dann normal mit ihm umgehen.
Da er es aber kann, kann ich ihm aufkeinen Fall zeigen, dass es mich stört. Dafür bin ich einfach zu stolz

Nach seinem Verhalten, gibt es auf jeden Fall keine Hoffnung mehr, dass er sich doch umentscheidet und mehr für dich Beziehung tun möchte.

Oh man... langsam nervt mich das alles schon. Schade dass ich meine Gefühle nicht auch einfach ausschalten kann.

C

20.06.2013 18:05 • x 1 #5


Zyan


61
3
9
Hallo Cataleya,

tut mir wirklich leid, dass Du unter der Situation so leidest ...
Ihm das nochmal deutlich zu machen, dass Du keinen Kontakt haben willst, wäre vielleicht wirklich keine schlechte Idee (wie schon oben geschrieben), sowas in der Art...

Zitat:
"Vielleicht hast Du mich letztens irgendwie falsch verstanden, aber ich möchte nicht mehr, dass Du Dich bei mir wegen privaten Sachen und auch nicht unter irgendwelchen "Vorwänden" meldest, nicht heute, nicht morgen und auch nicht in zwei Wochen, respektiere und akzeptiere das!"


oder so... ich weiß nicht, vielleicht hat ja noch jemand anders einen besseren Rat?

lg

Zyan

20.06.2013 18:43 • x 1 #6


cataleya


4
1
5
Nun sind schon ein paar Wochen vergangen... es ging mir gut, ich war ok. selbst wenn ich ihn gesehen habe, war es ok. er hat mir weiterhin geschrieben und geschrieben, mal hab ich geantwortet, mal nicht. er wollte wieder mit mir essen gehen. ich sagte ich habe keine zeit.... naja nun war gestern der tag der tage. ich hatte ja gesagt und wir traffen und zum mittag essen... es war zu erst komisch, ich wusste nicht, wie ich mich verhatlen soll. ich wollte ihm auch nicht zu viel erzählen. aber mit der zeit wurde es dann wie früher, als wäre nicht was passiert. wir hatten spass, ich hab ihm klar gemacht, dass ich mit meinem jetzt zufrieden bin und ich das was wir hatten nicht mehr will und er auch nicht. wir haben viele fehler gemacht. dann meinte er, ob wir nicht noch mal mit dates anfangen wollen, ganz langsam und dann sehen wir was passiert. ich stimmte zu. also beschlossen wir, dass dies jetzt unser 1. date ist. wir gingen in einen beachclub, relaxten, tranken was und unterhielten uns. war einfach cool. und dann haben wir uns geküsst.... ja ohne worte. aber auch das war schön. er hat mich später auch noch zur bahn gebracht, wir sind wieder wie als wir zusammen waren hand in hand gegangen. wir haben tschüss gesagt. und er sagte, vllt haben wir dann ja auch noch ein 2. dates. ich sagte nur ja, und bin eingestiegen. ich saß in der bahn und dachte nur WAS hast du da bitte getan? es war schön, ja, und wenn das alles klappen würde, wäre es ja ne tolle chance es noch mal zu probieren und die fehler diesmal zu vermeiden. alles schon und gut, heute morgen bin ich das 1. mal wieder 'fröhlich' zur arbeit gegangen. er hat sich jedoch den ganzen tag, bis jetzt nicht gemeldet. wir hatten kurz telefoniert, aber das war geschäftlich. ja... um kurz nach 5 sehe ich ihn an unserem büro vorbei laufen, er war aber noch angemeldet, also hatte ich mir nix weiter dabei gedacht. ich bin von nem meeting ausgegangen, aber nicht dass es raus geht.
da sitzt meine beste freundin zufällig im coffee shop und wer geht an ihr vorbei? ER mit seiner EXFreundin, ok die beiden hatten nie eine Beziehung, aber es lief wohl ne zeitlang was zwischen ihnen und er liebte sie auch. sie hatten monate nicht miteinadern gesprochen. anscheinend sind sie essen gegangen oder so.
ich fühl mich so was von verarscht gerade, das passt alles absolut nicht zu allem von gestern... aber ich bin da wohl immer zu dumm und naiv. er weiß sicher, dass ich das auch weiß, weil er meine freundin gesehen hat. aber falls er noch mal schreibt, werd ich ihm sagen, dass er mich echt so was von mal kann. das hab ich wirklich nicht nötig. unglaublich find ich das. gut, wir sind nicht zusammen, aber wenn man ein mädchen dated, welches man mag, dann trifft man sich nicht mit ner anderen. und dann noch die ex oder was das auch immer zwischen den war... ich bin so was von bedient, da geht es mir doch echt mal besser und jetzt das. das treffen gestern war ein fehler, ein großer fehler

08.07.2013 20:18 • x 1 #7


MissCherie


51
2
5
Huhu!

Wie ist es ausgegangen? Konnte er das erklären? Wie geht es dir jetzt?

Liebe Grüße

Cherie

20.08.2014 18:38 • x 1 #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag