9

Trennung mit offenen Fragen

MaSol1975

9
2
3
Hallo meine Lieben,

ich war 2 Jahre lang in einer sehr glücklichen und harmonischen Beziehung. Wir haben uns nie großartig gestritten. Das Ziel war es jetzt dass ich zu ihm ziehe, was er immer wollte und mich auch wie oft gefragt hatte, wann ich denn endlich zu ihm ziehe.
Dann kam am 05.01.2016 in der Nacht im Bett der Schreck, nachdem ich mich über sein distanziertes Verhalten in der ganzen Silvesterwoche wunderte, sprach er es aus: er habe keine Gefühle mehr für mich, er fühlt sich eingeengt und hat nur noch freundschaftliche Gefühle für mich. Am nächsten Morgen packte ich meine Sachen und fuhr nach Hause, wo für mich die Welt zusammenbrach. Ich meldete mich am Samstag darauf nochmal telefonisch bei ihm, da meinte er wir hätten uns auseinandergelebt, und dass er mich nicht vermisst und mich nicht mehr liebt. Das suspekte an der ganzen Geschichte ist, dass er mir noch bis 27.12.2015 sehr oft Sachen geschrieben hat wie, "ich liebe dich über alles", " ich freu mich wenn du bei mir einziehst", " Ich vermisse Dich", " Ich freu mich auf Dich", usw. Er hat mir zu Weihnachten Geschenke für 700 Euro gemacht. Letzten Samstag am 30.01.2016 hatte ich per Whatsapp mit ihm abgesprochen dass wir uns bei ihm Treffen und noch mal sprechen. Leider sagte er mir das Treffen eine Stunde vorher ab mit der Begründung, dass er nicht sprechen will. Er geht also jeder Konfrontation aus dem Weg. Ich habe ihm gesagt dass ich es sehr egoistisch finde, dass er mich einfach leiden lässt und nicht dazu bereit ist mir die Situation zu erklären, damit ich mit dem Thema besser abschließen kann. Aber nachdem mir noch im Dezember so viel Hoffungen gemacht wurden per Whatsapp und dann so abrupt der Cut kam, kann ich das ganze sehr schlecht verstehen. Er sagte mir noch dass seit Mitte November bei ihm seine Gefühlswelt gemerkt hat dass wir nicht zusammen passen. Ich fragte ihn warum, leider kam da auch keine Begründung. Zu den Liebes Whatsapp - Nachrichten, sagte er, die wären ein Fehler gewesen. Ich solle ihn aus meinem Kopf streichen.

Ich verstehe gar nichts mehr. Seine Trennung von mir ist voller Wiedersprüche, dazu muss man sagen dass der Mann 44 Jahre alt ist und sich verhält wie ein 20 Jähriger. Alles was er mir sagte war am Telefon und er hatte nicht die Courage mir das ins Gesicht zu sagen.

Für mich ist es sehr schwer damit umzugehen, von seinen Freunden, welche mich sehr unterstützt haben, weiß ich dass er keine neue Frau datet.

LG

03.02.2016 11:37 • x 1 #1


Hope26


Haööo MaSol,
teure Geschenke an Weihnachten, kurz danach Schluss = hört sich nach schlechtem Gewissen an.
Also bei soetwas denke ich immer an eine andere Frau. Auch wenn seine Freunde nichts davon wissen, heißt es nicht dass es nicht so ist.
Auch die Widersprüche von ihm passen dazu. Mein Ex sagte kurz vor dem Ende noch zu mir, dass er mit mir alt werden will und betrog mich schon 2 Jahre lang .

03.02.2016 11:44 • x 1 #2



Trennung mit offenen Fragen

x 3


MaSol1975


9
2
3
Teure Geschenke hat er mir zum Fest oder zum Geburtstag immer gemacht. Was ich eher damit sagen will, wenn er doch schon wußte dass er sich von mir trennt, warum hat er mir nicht einfach nur die Hälfte geschenkt.

03.02.2016 12:04 • #3


Hope26


wäre dir doch aufgefallen......

03.02.2016 22:59 • x 1 #4


MaSol1975


9
2
3
Es ist raus gekommen, dass er schon in der ersten Januarwoche durch einen Riesenzufall, indem er sich verwählt hat und da an eine Dame kam. Mit der hat er nun seit 5 oder 6 Wochen regen Telefonkontakt und Whatsappkontakt und hat sich total in die verknallt. Ich weiß aus vertraulichen Quellen dass er sie zumindest bis 04.02.2016 noch nicht einmal gesehen hat. Außerdem wohnt sie 600 Kilometer weiter. Schon alles sehr seltsam

08.02.2016 15:00 • x 1 #5


Sashimi

Sashimi


2898
2732
Letztendlich ist es nicht mehr von belang was für Gründe es sind. Auch macht es keinen Sinn Antworten auf Fragen zu bekommen die nichts ändern. Er hat Dir direkt gesagt, dass er keine Gefühle mehr hat/nicht ausreichen. In wie weit das in Konkurrenz steht mit anderen, stärkeren Gefühlen wird nur er wissen. An Deiner Stelle würde ich keine weiteren Versuche einer Klärung initiieren denn damit geißelst Du Dich nur selbst.

08.02.2016 15:05 • x 2 #6


lucky123


Liebe MaSol,

Das tut mir sehr leid für Dich,
so eine Erfahrung würde man sich gern ersparen.

Ich hab mich in meinem bisherigen Leben zu sehr um 'den Mann' bemüht,
ich finde heute, dass ich dazu aus Selbstwertmangel und
Helferkrankheit neigte.

Ich war von meinem zweiten Mann zwei Jahre getrennt, hatte innerhalb
dieser Zeit ein halbes Jahr einen
Freund,
bin seit Weihnachten wieder mit meinem Mann im gemeinsamen Haus in getrennten Zimmern.

Ich bemühe mich nicht mehr
einseitig,
von ihm kommt wenig,
er gibt sich wieder egozentrisch, wartet im Grunde auf meine einseitigen, helferkranken Bemühungen.

Sein Sohn, mein Stiefsohn und unsere Tochter sind erwachsen.

Ich mache meine Dinge und lasse ihn,
mal sehen,
bis zu meinem nächsten runden Geburtstag Ende des Jahres habe ich mir vorgenommen,
ZU LEBEN UND LEBEN ZU LASSEN.

Ich muss runter von meiner Neigung zu einseitigem Bemühen und Helferkrankheit,
d.h. Stärkung meines
Selbstwertgefühls.

Und ob und wann 'der Mann' auf mich zugeht,
ist nicht mehr wichtig.

Ich habe lang gebraucht, um zu erkennen, dass ich bei 'dem Mann' zu viel Halt und Selbstbestätigung suchte.

SELBSTBESTÄTIGUNG UND HALT KANN MAN NUR IN SICH SELBST FINDEN,
mir hilft dabei mein Glauben.

Alles Liebe Dir, und dass Du 'den Mann' loslassen kannst ...

08.02.2016 18:18 • x 1 #7


Jasmin68

Jasmin68


9
1
1
Manchmal habe ich das Gefühl alle sind so. Die Frage ist auch, ob sie von Dir weiß. Wenn ja, dann zerstört sie eiskalt eine Beziehung. Vielen Frauen ist das nicht fremd. Ich könnte es nicht. Ich bin auch gläubig, aber es tut trotzdem weh. Zumal man sowas auch mit Pfarrern erleben kann, siehe mein thread. Habe ich vorher auch nicht gedacht.

08.02.2016 19:01 • x 1 #8


MaSol197511


Das glaube ich nicht, dass sie von mir weiß. Er hat vielleicht von seiner EX erzählt, aber das lief ja nur ca. 1,5 Wochen wie wir noch zusammen waren. Ich weiß nur nicht was er sich verspricht nur mit ihr zu schreiben und zu telefonieren. Ich habe viele Zusammenhängen s dafür gefunden dass er wohl Bindungsunfähig ist. Ist vielleicht auch nur eine Flucht vor seinen Gefühlen. Vielleicht will er es nicht wahrhaben.

08.02.2016 22:07 • #9


HeraOne


Offene Fragen sind das quälende. Wenn der Partner sich nie seinem Mist gestellt hat, endet das in Selbstzweifel und Schuldgefühl....

09.02.2016 06:11 • x 1 #10


MaSol1975


9
2
3
Er war noch nie in der Lage über seine Gefühle zu sprechen. Selbst mit seinen besten und ältesten Freunden und auch mit seinen Eltern spricht er nicht darüber. Er blockt dann komplett ab. Und weicht jeder Konfrontation aus. Als ich ihn dann fragte und ihn bombadierte mit Fragen, sagte er mir, dass er mich jetzt ein Jahr mindestens nicht mehr sehen möchte. Und das es endgültig vorbei ist. Sobald er sich bedrängt fühlt macht er komplett zu. Man kann aber auch nicht in Ruhe mit ihm reden. Dann bekommt man auch nichts raus.

09.02.2016 15:13 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag