7

Trennung nach 12 1/2 Jahren - es tut weh

Sie89

5
1
1
Hallo,

Ich weiß nicht genau, wie das hier in diesem Forum genau funktioniert, aber ich habe das Bedürfnis zu schreiben, vielleicht hilft es mir.

Ich war 12 1/2 Jahre in einer Beziehung und war eigentlich sehr glücklich. Wir haben so vieles miteinander erlebt und uns die nötigen Freiheiten gegeben.

Vor vier Monaten hatte er dann ein Auslandspraktikum und dann wurde alles anders. Telefonieren ging nicht in diesem Land und so hielten wir Kontakt per Whatsapp. Jedoch merkte ich, dass seine Antworten immer knapper und nüchterner ausfielen als sonst. Es fehlte das Liebevolle, was eine Partnerschaft ausmacht. Daher fiel es mir schwer ihn so zu vermissen, wie ich es gerne getan hätte. Seine Zurückhaltung lies es nicht zu.
Als er dann wieder da war, habe ich mich dennoch sehr gefreut ihn zu sehen. Er unarmte und küsste mich, aber irgendetwas war anders.
Als wir abends im Bett lagen fragte ich ihn, ob er mich noch liebt. Sein langes Schweigen sprach Bände. dann fing ein langes herzzerreißendes Gespräch mit vielen Tränen an. Er sagte, er könne mir die Liebe, wie ich sie verdiene nicht geben. Es ginge ihm schon länger so und er wusste nicht, wie er das ansprechen sollte.

Ich fragte nur, wie heißt sie.
Und ja, er hat sich tatsächlich neu verliebt in seinem Auslandspraktikum, sie würde angeblich sogar nach Deutschland ziehen für ihn. Angeblich sei dies aber nicht der ausschlaggebende Grund für die Trennung, sondern der, dass wir uns nach 12 1/2 beide verändert und mit der Zeit auseinandergelebt haben.
Wir haben beide die Nacht durchgeheult. Am nächsten Tag packte ich meine Sachen und verschwand.

Und jetzt sitze ich hier und komme nicht mehr aus dem schwarzen Loch heraus. Es tut so furchtbar weh. Was habe ich falsch gemacht. ich war immer treu und für ihn da, das reichte wohl nicht mehr.

Ich muss ständig weinen, bin appetitlos und weiß nicht, wie ich diese Leere ohne ihn füllen soll.

Aber es tat gut, sich das von der Seele zu schreiben.

10.02.2019 11:53 • #1


Schwedus


1495
3
1919
Das tut mir leid, der Schmerz wird unerträglich sein, deshalb ist es gut das du schreibst.
Du bist 30 und ihr habt euch jung verliebt?

10.02.2019 12:05 • x 1 #2


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Hey Sie89,

Zitat von Sie89:
Ich fragte nur, wie heißt sie.


Wow, gut erkannt, auch wenn die Antwort eine der schmerzhaftesten ist, die du hören solltest...

Herzlich willkommen hier! Es tut mir sehr leid für dich und ich kann deinen Schmerz sehr gut nachvollziehen. Mir ging es nach 13 Jahren Beziehung ähnlich. Das ist aber schon lange Geschichte und nicht der Grund warum ich hier bin.

Zitat von Sie89:
Und jetzt sitze ich hier und komme nicht mehr aus dem schwarzen Loch heraus. Es tut so furchtbar weh. Was habe ich falsch gemacht. ich war immer treu und für ihn da, das reichte wohl nicht mehr.


Jetzt hilft im Grunde nur eines, Zeit! Gib sie dir! Achte auf dich, wenn essen nicht geht, dann wenigstens genügend trinken. Lass den Schmerz bewusst heraus und nimm dir diese Zeit.

Manchen hilft eine Krankschreibung, andere (wie bei mir) lenkt die Arbeit gut ab. Rede darüber mit Freunden oder hier, schreib so viel wie möglich auf. Versuche Sport zu machen oder mache lange Spaziergänge. Vermeide Alk., der führt oft zu Überreaktionen.

Bringe sichtbare Erinnerungen an ihn aus deinem Sichtfeld raus. Verstaue alles in Kartons und verbanne sie im Keller. Digitale Erinnerungen extern speichern und dann löschen hilft auch.

Wie gesagt, es tut mir leid! Du bist aber nicht allein, auch wenn das nur ein kleiner Trost ist.

LG, Thomas

10.02.2019 12:11 • x 1 #3


Sie89


5
1
1
Ja, wir haben uns jung verliebt. Mit 16 und 17.

Danke für die lieben Worte und Tipps, das tut gut.

Meine beste Freundin erwartet mich gleich zum Kaffee. Hoffe, ich kann schon darüber reden.

Ja, jetzt heißt es wohl auf ein neues Kapitel..

10.02.2019 12:16 • #4


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Zitat von Sie89:
Meine beste Freundin erwartet mich gleich zum Kaffee. Hoffe, ich kann schon darüber reden.


Sehr gut!

10.02.2019 12:18 • x 1 #5


Schwedus


1495
3
1919
Zitat von Sie89:
Ja, wir haben uns jung verliebt. Mit 16 und 17.

Danke für die lieben Worte und Tipps, das tut gut.

Meine beste Freundin erwartet mich gleich zum Kaffee. Hoffe, ich kann schon darüber reden.

Ja, jetzt heißt es wohl auf ein neues Kapitel..


Vielleicht gibt es auch viele Kapital, das wird die Zeit zeigen. Wichtig ist es, sich diese Zeit zu nehmen.
Eine Beziehung die aus dem Teenegeralter heraus solang hält ist schon eine Leistung ( das wird nicht trösten), aber ich habe mit einem Abstand von 3 Jahren erkannt, dass es Gründe für Trennungen gibt und die Liebe nicht von Dauer sein kann ohne das man sein eigenes Leben lebt.
Freundin klingt gut, lenke dich ab, hole dir Input von Aussen.
Hast du eine eigene Wohnung?

10.02.2019 12:34 • x 1 #6


Sie89


5
1
1
Ich bin auf der nach einer eigenen Wohnung.

Bin vor kurzem in die Heimat gezogen, da ich einen neuen Job angenommen habe, solange bin ich im Elternhaus untergekommen.

Wird alles ein ganz neuer Tapetenwechsel für mich.

10.02.2019 14:32 • #7


Schwedus


1495
3
1919
Zitat von Sie89:
Ich bin auf der nach einer eigenen Wohnung.

Bin vor kurzem in die Heimat gezogen, da ich einen neuen Job angenommen habe, solange bin ich im Elternhaus untergekommen.

Wird alles ein ganz neuer Tapetenwechsel für mich.


Ich weiss, es fällt schwer es zu sehen ( aus deinen Zeile entnehme ich, dass du an diese Partnerschaft bis ins hohe Alter geglaubt hast (Das finde ich toll)), aber es werden sich für dich viele Chancen ergeben.

Hast du einen Freundeskreis in deiner Heimat? Freunde helfen- Freunde sind wichtiger als Partner und meist bleiben sie ein lebenslang.

10.02.2019 14:41 • x 1 #8


Payne

Payne


4284
1
8816
Zitat von Sie89:
Was habe ich falsch gemacht. ich war immer treu und für ihn da, das reichte wohl nicht mehr.

Gar nix.
Ihr seid jung zusammen gekommen. Sehr jung.
Da entwickelt man sich oft in verschiedene Richtungen.
War auch für mich schwer und schmerzlich zu akzeptieren.
Deine Geschichte erinnert mich in vielen Punkten an meine.

Zitat von Sie89:
Ich muss ständig weinen, bin appetitlos und weiß nicht, wie ich diese Leere ohne ihn füllen soll.

Lass es raus. Red mit deiner Freundin, schreib hier, es hilft.
Versuch Dinge zu tun die dir gut tun und sonst Spass gemacht haben.
Ist ne sch.... Zeit und das er sich neu verliebt hat, tut noch oben drauf weh.

10.02.2019 14:56 • x 1 #9


Sie89


5
1
1
Es ist schön, so viel Verständnis zu bekommen und auch traurig, da ihr das alles wohl auch durchstehen musstet.

Ich habe wirklich an eine "ewige Liebe" geglaubt, wurde nun eines Besseren belehrt.
Meine beste Freundin hat mich aufgebaut, es tat gut.
Das Problem ist, wir sind in der selben Clique, das heißt früher oder später sehen wir uns doch wieder.

Schlimm wäre es, wenn er "Sie" irgendwann mitbringen würde.

Bis dahin kann ich das hoffentlich verkraften.

10.02.2019 16:35 • x 1 #10


Sie89


5
1
1
Hallo zusammen, ich habe gedacht, dass ich die Trennung nach 12 1/2 Jahren Beziehung nun einigermaßen verkraftet habe... aber heute habe ich etwas erfahren, wovon ich dachte, dass gibt es nur im Fernsehen!
Ein bekannter von ihm hat durch Zufall über Tinder jmd. kennengelernt, die doch tatsächlich mit meinem Ex drei Jahre zusammen gewesen ist....
Sie kannte einfach alles mögliche von ihm, er hatte auch einen Schlüssel zu ihrer Wohnung.
Als sie durch den Bekannten von mir erfahren hat, hatte sie die Beziehung beendet....
Er hat ein Doppelleben geführt u. seine Neue weiß auch nichts von mir und seinen Spielchen mit den Frauen.... Ja, es gab wohl noch mehr Seitensprünge...
Ich bin am Boden zerstört...

Wie kann ein Mensch nur so schauspielern? Er hat mir und seinem Umfeld etwas vorgemacht. Was für ein Mensch tut sowas? Er war meine erste große Liebe, ich war 16 u. nun 29!

Wie konnte er mich/ uns jahrelang so belügen und betrügen?

Ich sehe bald seine Eltern wieder...
Würdet ihr ihnen erzählen, was ihr Sohn für ein Mensch ist?
Ich glaube, ich muss es ihnen sagen und wahrscheinlich auch seine Neue warnen...
Was denkt ihr?
Ich bin so verwirrt und gekränkt, der ist doch nicht normal im Kopf...

13.04.2019 23:00 • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag