26

Trennung nach 14 Jahren, 3 Kinder, mein Mann ist bi

Sabine77

4
1
8
Hallo,

ich bin total am Ende.
Mein Mann ist bi, hat er nach 14 Jahren festgestellt.
Er hat jetzt einen festen Freund.
Eine Frau braucht er auch meinte er.
Weil ich mich zurück zog, hat er jetzt auch noch eine Frau.
Ich habe ihn gebeten, auszuziehen, ich bin völlig am Ende.
Der Boden ist weg; ich kann gerade auch nicht mehr schreiben.
Und mit 3 Kindern, wer weiß, ob ich da nochmal jemanden finde.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir etwas helft.

Danke und liebe Grüße

Sabine

09.09.2019 15:02 • x 2 #1


Holzer60


3981
3
4923
Zitat von Sabine77:
Hallo,...

Ich habe ihn gebeten, auszuziehen, ich bin völlig am Ende.
Der Boden ist weg; ich kann gerade auch nicht mehr schreiben.
Und mit 3 Kindern, wer weiß, ob ich da nochmal jemanden finde.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir etwas helft.
Danke und liebe Grüße.
Sabine


Liebe Sabine77,

deine Geschichte ist tatsächlich eine echte Hausnummer. Aber deine Gedanken sowie Gefühle sind diesbezüglich vollkommen verständlich und absolut normal. Momentan gibt es natürlich keine Worte, die dich wirklich trösten oder die dir irgendwie helfen könnten. Da muss wohl erst noch einige Zeit vergehen. Aber was die Kinder betrifft, da musst du dir keine Sorgen machen, denn es gibt (Gott sei Dank) noch viele Männer auf dieser Welt, die auch Frauen mit drei Kindern nehmen .


VG Holzer60

09.09.2019 15:33 • x 2 #2



Hallo Sabine77,

Trennung nach 14 Jahren, 3 Kinder, mein Mann ist bi

x 3#3


unbel Leberwurs.


7140
1
6894
Ist er schon ausgezogen? Habt ihr den Kindesumgang schon geregelt?

09.09.2019 17:41 • x 1 #3


Plentysweet

Plentysweet


4738
7217
Ufff, Sabine, das ist jetzt echt harter Tobak .
Nur daß ich das richtig versteh:
Zitat:
Er hat jetzt einen festen Freund.
Eine Frau braucht er auch meinte er.
Weil ich mich zurück zog, hat er jetzt auch noch eine Frau.

Er hat jetzt Dich als Exfrau, einen neuen Partner UND noch eine externe Frau, die er "braucht" ?

09.09.2019 17:47 • x 2 #4


Sabine77


4
1
8
Ja, genau so ist es.
Er wollte die Ehe mit mir auch beibehalten und zusätzlich den Mann.
Ich habe mir das überlegt, kann es mir aber nicht vorstellen.
Weil er unbedingt auch ne Frau "braucht", da er mit dem Mann "passiv" ist,
noch die Frau..

09.09.2019 17:55 • x 2 #5


Plentysweet

Plentysweet


4738
7217
Das ist wirklich schlimm. Ich kann mir gut vorstellen, daß es Dir den Boden unter den Füßen wegzieht. Das muss ein Riesenschock sein für Dich. Und ich bin völlig sprachlos darüber, wie man als Vater von Kindern so verantwortungslos agieren kann . Es klingt so wie wenn der Schalter umgelegt wurde und er über Nacht ein anderer Mensch geworden wäre.
Wie alt sind denn die Kinder und wie werdet Ihr den Umgang regeln?

09.09.2019 18:08 • x 2 #6


Bones


3336
5635
Ich bin schockiert, wie der Herr sich jetzt ein Bouquet aus Menschen bindet,die ER " braucht " .
Er sollte wirklich umgehend ausziehen.
Unfassbar, wie abgebrüht manche Menschen handeln.
Wie kam die Sache mit Männern denn auf den Tisch? Hat er dir die Sache auch so einfach vor die Füße geworfen?
Wie war es vorher bei euch?

09.09.2019 18:19 • x 2 #7


seelchen18


12
2
6
Hallo , das tut mir so leid für dich .ich selber stecke seit Samstag Abend auch in einer so schweren Trennung . Es war fast ein Jahr lang die perfekte Beziehung. Du bist so perfekt für mich hat er immer gesagt . So viel Gefühl und Leidenschaft habe ich vorher noch nie gespürt . Und jetzt ist es einfach vorbei . Warum ? Emotionale und seelische Überforderung seinerseits , Burnout oder Vorstufe zum Burnout ?Er liebt mich nach wie vor , aber auf einmal hat er Zweifel und versteht sich gerade selber nicht . Seit 3 Wochen ist er in Behandlung .... aber er wollte mich einfach nicht mehr sehen , weil er weiß, dass er mir weh tut .
Mir geht es so schlecht , so so schlecht . Das Herz tut so weh ...
ich habe Weinkrämpfe und ich kann mir nicht vorstellen , jemals einen anderen Mann zu lieben . Weil er es einfach war . Der S. , einfach alles ... wir haben uns blind verstanden . Meine Tochter 18 leidet genauso , weil sie ihn so gern hatte .

09.09.2019 18:23 • x 1 #8


Sabine77


4
1
8
Die große Tochter habe ich aus einer Beziehung davor, sie ist zum Glück volljährig.
Die anderen beiden sind 13 und 10 Jahre alt.

09.09.2019 18:45 • x 2 #9


Plentysweet

Plentysweet


4738
7217
Zitat von Sabine77:
Die große Tochter habe ich aus einer Beziehung davor, sie ist zum Glück volljährig.
Die anderen beiden sind 13 und 10 Jahre alt.

Ok.
Du hast in Deinem Eingangspost um Hilfe gebeten.
Wie können wir Dir hier helfen ? Was brauchst Du?

09.09.2019 19:16 • x 3 #10


Sabine77


4
1
8
Emotionalen Zuspruch und vielleicht auch Erfahrungen, wie man damit umgehen kann,
das wäre wirklich sehr freundlich.
Danke für das liebe Angebot!

09.09.2019 19:40 • x 2 #11


Plentysweet

Plentysweet


4738
7217
Kannst Du mit Deinem NM denn über dieses Problem und das weitere Vorgehen, auch bzgl.des
Umgang mit den Kindern reden? Oder ist er in seinem neuen Liebesrausch erstmal gar nicht mehr erreichbar ?

09.09.2019 19:55 • x 2 #12


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Das alles macht auch etwas mit deinen Kindern.

Bitte suche einen Kindertherapeuten auf. Es gibt auch Selbsthilfegruppen für Trennungskinder.

Du selbst brauchst wahrscheinlich selbst auch Unterstützung. Pro Familia oder ähnliche Institutionen sind da sehr hilfreich.

Zitat von Sabine77:
Und mit 3 Kindern, wer weiß, ob ich da nochmal jemanden finde.


Darüber mache dir jetzt mal keine Gedanken. Deine Kinder kannst du das eh jetzt nicht zumuten.

09.09.2019 20:31 • x 1 #13


ttttt

ttttt


733
1
574
Wie war denn eure Beziehung bis zum Schluss? Wie sah das Beziehungsleben aus? War noch Liebe da, Sechsualität?

10.09.2019 11:00 • x 2 #14




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag