164

Trennung nach 10 Jahren inkl Kinder

Moonshadow0

Moonshadow0

200
3
223
Hallo ihr lieben.

Ich habe mich hier angemeldet da ich eure Hilfe benötige.
Kurz zu meiner Situation. Wir waren ca 10 Jahre zusammen. Haben geheiratet letztes Jahr. Zwei Kinder. Nach der Hochzeit kam raus dass er mich über mehrere Jahre betrogen hat und ein Seitensprung von ihm schwanger ist bzw war. Das hat die Beziehung natürlich nicht ausgehalten.
Getrennt haben wir uns Mitte Juni. Er hatte nur kurz danach eine neue. Ich verstehe das nicht. Wie kann man nach 10 Jahren jemanden so schnell ersetzen?

Ich leide immer noch sehr. Auch die Kinder. Ich bin sogar an einem Punkt ihn zurück haben zu wollen. Aber ich glaube er hat mit uns schon abgeschlossen. Man denkt man kennt den Menschen nicht.

Ich würde es gern mit einer Kontaktsperre versuchen aber allein wegen der Kinder müssen wir ja in Kontakt bleiben. Es fällt mir alles sehr schwer. Ihm nicht zu schreiben. Die Trennung zu verarbeiten. Es tut unendlich weh alles.

Könnt ihr mir bitte mut zusprechen? Was soll ich jetzt machen?

Liebe Grüße
Moonshadow0

04.08.2019 07:51 • #1


Mayla

Mayla


212
411
Hallo moonshadow,
traurige Geschichte.
Wenn von ihm keinerlei Interesse bzw. Initiative kommt, dann würde ich über einen Neuanfang nicht einmal nachdenken.

04.08.2019 07:59 • #2



Hallo Moonshadow0,

Trennung nach 10 Jahren inkl Kinder

x 3#3


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Zitat von Mayla:
Hallo moonshadow,
traurige Geschichte.
Wenn von ihm keinerlei Interesse bzw. Initiative kommt, dann würde ich über einen Neuanfang nicht einmal nachdenken.


Wir haben vor zwei Wochen gesprochen. Da sagte er er vermisst uns und will das mit der anderen eigentlich gar nicht. Ich habe aber raus bekommen dass er sie immer noch trifft und er sagt ich soll ohne ihn glücklich werden da er eh nur der *rsch ist.....keine Ahnung was das hin und her soll.

04.08.2019 08:04 • #3


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1846
1
2864
Zitat von Moonshadow0:
will das mit der anderen eigentlich gar nicht.


Zwingt ihn jemand?

Da ist gar nichts hin und her. Du möchtest Zerrissenheit sehen, wo keine ist. Der Mann lebt für seine Bedürfnisse und fertig.

Er sprach, es seien Frauen um ihn. Und sie waren um ihn. (In Anlehnung an, der Herr sprach, es werde Licht...)

Er hatte eine oder mehrere? neben Dir, wo ist das Problem zackig eine nach Dir zu haben? Wenn Dir das allein inklusive der Lügen nicht reicht, wird Dir niemand helfen können.

Beschränke bitte sämtliche Kommunikation nur noch auf die Kinder und was sonst so zu regeln ist. Keine Privatgespräche mehr. Es klingt, als ob er nicht mehr bei Euch wohnt, gut so.

Ansonsten musst Du jetzt schauen, wie Du auf die Füße kommst. Kann Dir jemand mal bei den Kindern helfen? Auf zum Anwalt wegen Unterhaltsberechnung etc.

Das ist jetzt alles grade ganz finster, aber mit mehr Abstand wirst Du ihn gar nicht mehr haben wollen. So wünsche ich es Dir jedenfalls.

04.08.2019 08:23 • x 3 #4


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Zitat von Gwenwhyfar:

Zwingt ihn jemand?

Da ist gar nichts hin und her. Du möchtest Zerrissenheit sehen, wo keine ist. Der Mann lebt für seine Bedürfnisse und fertig.

Er sprach, es seien Frauen um ihn. Und sie waren um ihn. (In Anlehnung an, der Herr sprach, es werde Licht...)

Er hatte eine oder mehrere? neben Dir, wo ist das Problem zackig eine nach Dir zu haben? Wenn Dir das allein inklusive der Lügen nicht reicht, wird Dir niemand helfen können.

Beschränke bitte sämtliche Kommunikation nur noch auf die Kinder und was sonst so zu regeln ist. Keine Privatgespräche mehr. Es klingt, als ob er nicht mehr bei Euch wohnt, gut so.

Ansonsten musst Du jetzt schauen, wie Du auf die Füße kommst. Kann Dir jemand mal bei den Kindern helfen? Auf zum Anwalt wegen Unterhaltsberechnung etc.

Das ist jetzt alles grade ganz finster, aber mit mehr Abstand wirst Du ihn gar nicht mehr haben wollen. So wünsche ich es Dir jedenfalls.


Du hast sicherlich Recht. Trotzdem tut es weh.

Ja seine und meine Familie kann mir etwas mit den Kindern helfen.

04.08.2019 08:49 • #5


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Ich muss hier noch mal was los werden. Seit zwei Tagen geht es mir besser mit der Situation und ich tue auch viel für mich selbst. Trotzdem verstehe ich ihn irgendwie nicht. Er hat mich betrogen, belogen und ersetzt und trotzdem wollte ich ihn zurück einfach weil ich ihn liebe und er sagt wir brauchen erst mal jeder Zeit für sich. Er will also seine Familie nicht. Obwohl ich diejenige sein müsste die rigoros alles an Kontakt abbricht. Irgendwie denke ich immer noch dass er irgendwann zurück will....und wenn es so ist weiß ich dass es vernünftig wäre ihm weiterhin den Rücken zu kehren. Denn wie soll ich ihm wieder vertrauen? Aber mein Gefühl sagt mir dass ich immer etwas für ihn empfinden werde. Er war meine große Liebe. Mein bester Freund. Mein Ruhepol.....bin ich blöd oder könnte man mit etwas Abstand später wirklich nochmal darüber nachdenken? Ich weiß es nicht. Seit zwei Tagen bin ich nicht mehr am weinen und realisiere dass er es nicht wert ist....aber wir hatten ja auch so viele schöne Jahre. Er bereut alles zu tiefst.....wer weiß was die Zukunft bringt...

06.08.2019 12:33 • #6


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Mag niemand etwas dazu schreiben?

06.08.2019 18:31 • #7


Butterblume85


Was soll man dir raten?

Ihr seid in einem Ungleichgewicht. Er scheint das locker und sportlich zu sehen, bitte sehr, hoffentlich auch mit allen Konsequenzen, dass ganze wird ja jetzt nicht billig für ihn. Du aber siehst die Familie im Fokus, und liebst ihn noch.
Wenn man verlassen wird, ist man erstmal in einer Schockstarre. Das dauert bis sich das auflöst.

Ich kann immer weniger verstehen, wie sich ein solches ausgeprägtes Ego, quasi über Nacht entsteht.

Ich sag dir er ist dumm. Ist jetzt auch noch eine schwanger von ihm?
Ich hoffe er ist Top Verdiener. 2 Haushalte, Unterhalt für 2-3 Kinder.
Warum machen solche Typen gleich wieder ein Kind? Wiederholt sich alles, raus aus der einen Familie, rein in die nächste.
Die Apokalypse ist schon bereit, - er weiss es nur noch nicht. Da schwirren noch das Hochgefühl, er ist nun der Superhecht mit.
Ganz klein wird der noch, sehr klein.
Kenne ich alles.

06.08.2019 18:42 • x 4 #8


Mctea


Zitat von Moonshadow0:
aber allein wegen der Kinder müssen wir ja in Kontakt bleiben.

es gibt die Elternebene, da bleibt Kontakt, zum Bsp. per Email
und
es gibt die Paarebene, da bist du nun allein mit Kindern. Ich rate zum besuch eines Anwalts für Familienrecht, rein um dich zu informieren.

06.08.2019 18:46 • x 2 #9


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Zitat von Butterblume85:
Was soll man dir raten?

Ihr seid in einem Ungleichgewicht. Er scheint das locker und sportlich zu sehen, bitte sehr, hoffentlich auch mit allen Konsequenzen, dass ganze wird ja jetzt nicht billig für ihn. Du aber siehst die Familie im Fokus, und liebst ihn noch.
Wenn man verlassen wird, ist man erstmal in einer Schockstarre. Das dauert bis sich das auflöst.

Ich kann immer weniger verstehen, wie sich ein solches ausgeprägtes Ego, quasi über Nacht entsteht.

Ich sag dir er ist dumm. Ist jetzt auch noch eine schwanger von ihm?
Ich hoffe er ist Top Verdiener. 2 Haushalte, Unterhalt für 2-3 Kinder.
Warum machen solche Typen gleich wieder ein Kind? Wiederholt sich alles, raus aus der einen Familie, rein in die nächste.
Die Apokalypse ist schon bereit, - er weiss es nur noch nicht. Da schwirren noch das Hochgefühl, er ist nun der Superhecht mit.
Ganz klein wird der noch, sehr klein.
Kenne ich alles.



Danke für deine Meinung. Ja darum ging es mir. Von außenstehende die Augen geöffnet bekommen obwohl ich es eigentlich schon weiß.

Er hat drei Kinder. Zwei mit mir. Eins mit einem Seitensprung. Von mehr weiß ich nicht. Ja er jammert dass er nicht viel Geld hat weiß aber dass er selber schuld ist. Er hätte ja nicht fremd gehen müssen. Irgendwie hoffe ich manchmal dass karma das schon regelt.

06.08.2019 18:55 • #10


Mctea


Zitat von Moonshadow0:
Er hätte ja nicht fremd gehen müssen

wenn einer fremd geht, sogar Kinder zeugt, dann wird er es immer wieder tun. Er lebt seine Verantwortung wohl nur, um Kindern Unterhalt zu zahlen. Verhütung - ein Fremdwort.

Er kann sich auch aus dieser stehlen, einfach eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dann zahlt er noch nicht mal für seine Kinder. Hauptsache, er findet Beschäftigung für seinen wilden Willy. Auf der Strecke bleibst du und eure Kinder.

06.08.2019 19:05 • x 3 #11


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
@Mctea

Schade dass dort draußen solche Männer rum laufen. Wir waren glücklich. Zumindest habe ich das gedacht. Warum man nicht mit dem Partner Schluss macht bevor man etwas mit anderen eingeht ist mir ein Rätsel.

06.08.2019 20:03 • x 2 #12


Moonshadow0

Moonshadow0


200
3
223
Guten Abend ihr lieben.

Wir haben ja zwei Kinder.
Und als wir die Trennung besprochen haben sagte er dass er sie weiterhin jeden Morgen weg bringen will und sie ganz oft sehen will. Und was ist? Wir sind seit Mitte Juni getrennt und er sieht sie pro Woche 2h....ein richtiger super daddy. Termine die vorher vereinbart waren beim Kinderarzt sagt er einfach ab. Und das highlight war dass er sein geburtstagsfrühstück mit seiner Tochter hat sausen lassen um die Nacht davor bei der next zu sein. Hallo? Wie können einem die eigenen Kinder plötzlich so egal sein? Die große (4) leidet sehr. Gepullert wieder ein und versteht nicht warum ihr Papi sie nicht besucht. Das ist eigentlich das schlimmste und ich weiß nicht was ich machen kann:(

07.08.2019 18:43 • #13


Mayla

Mayla


212
411
... Initiative und unbedingt-wieder-zurückkommen-wollen, sieht aber anders aus. Er scheint keine Verantwortung übernehmen zu wollen.
Konzentriere dich jetzt auf dich und die Bedürfnisse deiner Kinder, sie haben jetzt eine schwere Zeit.

08.08.2019 05:57 • x 2 #14


Mctea


Zitat von Moonshadow0:
Die große (4) leidet sehr. Gepullert wieder ein und versteht nicht warum ihr Papi sie nicht besucht. Das ist eigentlich das schlimmste und ich weiß nicht was ich machen kann:(

Frag mal @Puppenmama5269

Die hat immer gute Tipps

08.08.2019 05:59 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag