10

Trennung nach schlimmen Ereignis

Andy1990

4
1
Hallo ihr lieben, Ich habe ein ziemliches Problem. Ich mach das jetzt hier in der Art zum ersten Mal. Und hoffe mir kann jemand helfen.

Ich heiße Andy und bin 30.

Zu meiner Geschichte.

Ich habe bis vor 2 Monaten glücklich mit meiner Freundin zusammen gelebt. Wir haben 4 Monate in unser ersten gemeinsamen Wohnung gelebt. Ich Schichtarbeiter sie in der Augenoptik.

Bis eines morgens kurz vor 7 die Polizei klingelte . ich möchte nicht genau sagen um was es geht . ( vor 2Jahren also vor ihrer Zeit bin ich auf einen betrüger im Netz hereingefallen) daraufhin wurde alles beschlagnahmt.

Meine Freundin zitierte und ich konnte an dem Tag vor Schock nix sagen. ich hatte an dem Tag Spätschicht, irgendwann schrieb sie mir . wir müssten reden. was dann am nächsten Morgen geschah.

Ich geh erstmal paar Tage zu meinen Eltern, habe ich natürlich akzeptiert.

3 Tage ungefähr später. schrieb sie ohne mein Wissen die Vermieterin an um sich zu informieren wegen der Kündigung. ich wahr in dem Moment geschockt und sagte es ist wohl vorbei. sie ich denke schon. Also sagte ich später dann zieh ich auch aus weil ich die Wohnung alleine nicht stemmen kann.

Sie wollte das ich es aufkläre. hätte genügend zeit gehabt bzw Chancen, ich wusste aber nicht was da gewesen sein sollte vor 2 Jahren also habe ich dem Schicksal seinen Lauf gegeben.


Wochen danach wurde mir alles klar und ich fing an sie vollzutexen, versucht sie um eine aussprache zu überreden. ohne erfolg, sie bräuchte zeit, und ich wollte einfach mit ihr reden. Bis sie mich blockierte.

Nun 2 Monate später habe ich all meine Fehler eingesehen, weis das ich für der Sache mit der Polizei nichts kann. und jetzt sitze ich da und überlege wie ich alles wiederholen gut machen kann. Ich liebe sie.

13.04.2021 01:09 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


7409
4
10925
habe ich das richtig verstanden, sie ist gegangen, weil die Polizei morgens vor der Tür stand?

13.04.2021 01:19 • #2



Trennung nach schlimmen Ereignis

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6928
3
14177
Naja, Du möchtest nichts genaueres zum Vorfall mit der Polizei erklären; Dein gutes Recht! Aber wenn Du morgens von den Cops "überfallen" wirst und Dinge bei Dir beschlagtnahmt werden, bedeutet das, dass Du kein Zeuge, sondern Beschuldigter bist. Erstmal. Ob es stimmt oder nicht (ich wünsche Dir, es stimmt nicht!) wird sich zeigen.

Zumindest in meinem Bundesland ist es nicht so einfach, nen Beschluss zu bekommen, um so vorzugehen, wie Du es beschreibst.

Wenn Du hier ernsthaft Hilfe suchst, dann solltest Du vielleicht ein wenig mehr erklären. Ohne unbedingt ins Detail zu gehen, aber um zumindest Deinen Anteil an der Geschichte darzulegen. Verschlüsselt meinetwegen...

13.04.2021 01:20 • x 5 #3


Andy1990


4
1
Ich habe gedacht mit einer Erwachsenen Frau zu schreiben, und habe Bilder bekommen von min. Mädchen... ohne es gewollt zu haben... am ende war die frau ein 57 Mann.. denke nu kann sich jeder ausmalen um was es geht

13.04.2021 02:03 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6928
3
14177
Ich möchte mir das grade nicht ausmalen... für mich wäre das auch schlimm, wenn mein Partner in so einen Verdacht käme. Und ich wüsste auch nicht, was ich da denken und glauben soll.

Vielleicht kann man eine aufgemotzte 14jährige für volljährig halten Oder man hat Zweifel, nimmt es aber so hin? Offensichtlich hat es ja für Dich nicht gereicht, den Typen (von dem Du dachtest, er sei eine junge Frau) anzuzeigen oder wenigstens die Fotos zu löschen?

Fakt ist: Wärst Du nur Zeuge, hätte man Dich zu einer Befragung vorgeladen. Du bist jedoch morgens von den Cops überfallen und Dein Equipment ist beschlagnahmt worden. Das spricht dafür, dass man Dir einiges unterstellt....

An Deiner Stelle würde ich mich erst einmal um einen guten Strafverteidiger kümmern, der für Dich erklärt, warum Du einschlägige Fotos besitzt.

13.04.2021 03:07 • x 2 #5


Andy1990


4
1
Das ist doch nun schon längst aufgeklärt und abgehagt... ich kann nichs dafür und bin unschuldig...ihr wolltet Details zum Sachverhalt aber darum geht es mir doch nun garnicht.. es geht mir darum was ich tun kann um meine ex freundin zurück zu bekommen.

13.04.2021 03:19 • #6


Andy1990


4
1
Du verstehst es gerade komplett falsch... ich dachte besteht daraus von damals ..weil ich es nun weiß. Nochmal genau erklärt.. Es war eine volljährig Frau... die dann Bilder von geschickt hat... in Wirklichkeit war es ein Mann der sich als Frau ausgab.

13.04.2021 03:24 • #7


Julia_

Julia_


11
8
Mit ihr reden klappt wahrscheinlich nicht mehr. Aber ich würde ihr an deiner Stelle einen sehr ausführlichen und langen Brief schreiben (vllt mit einschreiben) und dann einfach die Füße stillhalten und ihr Zeit geben. Sicherlich ist sie neugierig und wird es lesen, aber sie hat nicht den Druck sofort antworten zu müssen, wie zum Beispiel bei WhatsApp. Sie kann das ganz in Ruhe lesen und durch den Kopf gehen lassen. Und wenn es sich schon komplett für sie erledigt hat, dann war ihr wohl die gute Zeit davor auch nicht so wichtig. Aber wenn sie einfach längere Zeit braucht musst du das akzeptieren, die Situation ist unglaublich schwierig für sie einzuschätzen und sie weiß wahrscheinlich nicht, ob sie sich die ganze Zeit in dir getäuscht hat oder ob es wirklich geklärt ist.

13.04.2021 03:30 • x 1 #8


nimmermehr

nimmermehr


1530
3
3838
Warst Du vor zwei Jahren, als Du mit dieser "Frau" schriebst, schon mit Deiner Freundin zusammen?

Ansonsten muss ich ganz ehrlich sagen, würde ich auch nicht mit einem Mann zusammen sein wollen, der im Verdacht steht/stand, päd. zu sein. Auch wenn sich die Unschuld rausstellt, letztlich wirst Du wohl die Zweifel nie zu 100% ausräumen und beweisen können, dass Du diese Bilder unfreiwillig bekommen hast. Wenn die Polizei dich darüber nach 2 Jahren ausfindig gemacht hat und dafür einen Durchsuchungsbefehl bekommen hat, wird sie auch den gesamten Chatverlauf kennen. Wenn daraus zu erkennen ist, dass Du davon ausgingst, mit einer erwachsenen Frau zu schreiben, hätte man das an deinen Antworten im Chat erkannt und dich sicher nicht als Beschuldigten sondern als Zeugen vernommen. Von daher....

Es gibt nicht viel, was für mich ein absolutes No-Go beim Partner darstellt. Eine perverse strafbare S. Neigung, und sei es nur der VERDACHT, gehören dazu. Von daher würde ich genauso handeln wie Deine Freundin. Auch wenn Du unschuldig wärst, solange ich nur zu 1% Zweifel hätte, dass doch was dran ist, wäre meinerseits keine Beziehung mehr möglich. Allein die Schande und der Schock über den Vorfall sind ja schon Grund genug.

13.04.2021 04:52 • #9


BrokenHeart

BrokenHeart


4538
5141
Zitat von nimmermehr:
und sei es nur der VERDACHT,

das hat schon viele Leben zerstört ........

13.04.2021 05:03 • x 1 #10


nimmermehr

nimmermehr


1530
3
3838
Zitat von BrokenHeart:
das hat schon viele Leben zerstört ........


Japp. Kenne einen Fall, da saß ein Bekannter unschuldig im Gefängnis drei Jahre wegen schwerem Bankraub. Er sah dem Täter zum Verwechseln ähnlich. Erst als der echte Täter noch mal einschlägig straffällig wurde, fiel die Verwechslung auf und er kam wieder frei. Seine Frau hielt zwar zu ihm, aber sie mussten trotzdem 600 km umziehen. Der Stempel "Das ist doch der Bankräuber" prangt für immer auf seiner Stirn in unserer Kleinstadt, wo jeder jeden um 3 Ecken kennt. Dass er unschuldig war, sprach sich halt nicht so rum wie das Andere. Er bekam keinen Fuß mehr auf den Boden, auch beruflich. Man sollte nie unterschätzen, wie schnell man seinen Ruf verloren hat und welche Auswirkungen das für einen selbst hat, aber auch für jeden, der trotzdem zu einem steht.

13.04.2021 05:06 • #11


Rosa-91

Rosa-91


2395
4
3134
Zitat von Andy1990:
es geht mir darum was ich tun kann um meine ex freundin zurück zu bekommen.

Nunja, Vertrauen kommt nicht über Nacht zurück. Der Schock sitzt tief.

Zitat von nimmermehr:
Warst Du vor zwei Jahren, als Du mit dieser "Frau" schriebst, schon mit Deiner Freundin zusammen?

Das ist die zentrale Fragestellung. Ohne diese Antwort kann man dazu nichts weiter sagen.

13.04.2021 07:50 • #12


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9907
4
12667
Zitat von nimmermehr:
Warst Du vor zwei Jahren, als Du mit dieser "Frau" schriebst, schon mit Deiner Freundin zusammen?


Zitat von Andy1990:
vor 2Jahren also vor ihrer Zeit


Falls Du den Kontakt umgehend nach Erhalt der Bilder eingestellt hast, dann war Dein einziger Fehler, nicht zur Polizei damals gegangen zu sein.

Falls Du aber über die Bilder mit der Person geschrieben hast, evtl. auch in einem S. Kontext, dann wird es eng für Dich.

13.04.2021 07:55 • x 1 #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag