10

Trennung nach über 5 Jahren - (wie) kann ich Sie zurück

verlassenerex

Hallo ihr lieben,
ich habe seit meiner Trennung am Mittwoch (18.3) schon sehr viel hier gelesen, es hat mir in meiner Situation auch sehr geholfen und mich wieder etwas aufgebaut.

Nun zu meiner Geschichte:

Meine Ex Freundin (22) hat mich (fast 24) am Mittwoch nach 5 Jahren und 2 Monaten verlassen. Für mich kam die Trennung natürlich total überraschend. Mir ist zwar in den letzten Wochen aufgefallen, dass Sie sich langsam "entfernt" hat..Sie wollte nicht mehr wirklich küssen nicht mehr in meinem Arm einschalfen und all diese Dinge die sonst IMMER so waren verschwanden langsam. Ich muss natürlich dazu sagen, dass Sie gerne in Discos gegangen ist was aber überhaupt nicht mein Ding war und ich Sie immer habe alleine gehen lassen mit Ihrer besten Freundin. Wir haben uns die letzte Zeit auch sehr wenig gesehen da Sie meist erst nach 19 Uhr von der Arbeit kam und ich im 3 Schicht arbeite. Ich mache mir nun Gedanken (vlt sogar leichte Vorwürfe?!) ob ich vlt mich einfach mal hätte aufraffen sollen und mehr mit Ihr machen (wobei Sie die letzte Zeit immer wenn ich was vorgeschlagen habe Nie lust hatte und so).

Ich habe Sie daraufhin am Sonntag kontaktiert was los sei, ich hatte Angst Sie zu verlieren. Ich liebe Sie so stark.
Sie sagte nur "Sprechen wir Freitag drüber" (hatte wohl den Hintergedanken, dass ich nicht Arbeiten muss - hatte Nachtschicht-) Ich habe aber darum gebeten ob wir das Gespräch nicht unter der Woche haben können, da es mich bereits wahnsinnig gemacht hat was wohl los sei und seit Sonntag nichts essen konnte.

Naja dann am Mittwoch das Gespräch, sie sagte "Wir standen bereits schon einmal an diesem Punkt das es einfach nicht mehr so läuft, ich habe lange drüber nachgedacht und ich denke es sei besser einen Schlussstrich zu ziehen". Ja das Stimmt wir standen schon einmal an dem Punkt, dass es einfach nicht mehr so lief. Wir haben damals ein "Kriesengespräch" geführt und es hatte sich auch für ein paar Wochen gebessert.

Ich habe natürlich innerhalb des Gespräches einige Fehler gemacht und Sie nach einer Chance "angebettelt" und ja was einem in dem Moment halt alles durch den Kopf ging. 5 Jahre sind eine lange Zeit. Ich fragte Sie ob Sie die 5 Jahre Beziehung einfach so "wegwerfen" will. Ich fragte Sie ebenfalls ob Sie jemand neues kennengelernt hat was sie aber verneinte.

Es war wirklich eine schöne Zeit. Sie war die Liebe meines Lebens, wir haben soviel gemeinsam durchgemacht. 

Sie hat bei dem Gespräch keine Träne verloren. hat mich getröstet meine Hand gehalten. Ich habe Sie dann noch zum Auto gebracht und wir sprachen noch ganz kurz. Sie nahm mich in den Arm und gab mir 2-3 Küsse an den Hals.
Sie fing auch an zu weinen und sagte "Mir fiel es auch nicht leicht, ich weiß auch nicht ob es dauerhaft die richtige Entscheidung sei aber im Moment denkt sie das es das Richtige ist"

Ich habe anschließend direkt den Entschluss gefasst das ich Sie zurück möchte und im Internet einige Sachen dazu gelesen.
Wir schrieben Abends nur noch ein paar Worte per Whatsapp, da ich am Samstag bevor ich Sie angesprochen habe gesehen habe das ein anderer Kerl Ihr die Liebe gestand. Sie schrieb mir dazu das es ein Arbeitskollege sei und es aber wirklich nicht wegen eines anderen Mannes sei, ich bräuchte mir dazu keinen Kopf machen.
Wir können ja aber gerne trotzdem nochmal was machen.

Daraufhin habe ich nicht mehr geschrieben und sozusagen die Kontaktsperre (ihr dies aber nicht angekündigt) eingeleitet. (Seitdem konaktiert mich Ihre Mutter "öfter" - ich hatte ein SEHR gutes Verhältnis zu Ihren Eltern) Glaubt ihr es sei die richtige Entscheidung und was denkt ihr allgemein zu der Situation? Habe ich eine Chance Sie zurückzugewinnen?
Was ist jetzt das richtige?

Ich hoffe es ist nicht zu wirr geschrieben, ich habe es mir einfach von der Seele geschrieben. Es tat gut diesen Text zu verfassen.

Grüße

24.03.2015 11:31 • #1


Marichen

Marichen


106
3
28
Hey,

ja es tut weh, wenn man nach so einer langen Zeit seinen Partner verliert.
Und auch das du im ersten Moment alles getan hast, um sie zurückzugewinnen ist verständlich.

Die Kontaktsperre ist gut. Dadurch kannst du mal zur Ruhe kommen. Und auch ihr die Möglichkeit geben, darüber nachzudenken. Kümmere dich um dich selber, mach Dinge, die du mit deiner Partnerin nie gemacht hast, die dir aber wichtig sind. Treff Freunde, mach Sport. Auch wenn es hart ist, lass etwas Zeit verstreichen.

Ob ihr noch eine Chance habt, kann dir keiner sagen. Es kann passieren, dass sie merkt, dass du doch sehr wichtig für sie bist. Aber erzwingen kannst du es leider nicht. Versuche dich nicht klein zu machen, sonders sei du selber.

Alles Gute

24.03.2015 15:10 • x 1 #2


Logi


216
7
46
Hey,

Willkommen hier im Forum und mein Beileid, dass es dir so ergangen ist

Ich kann dich gut verstehen, ich war in einer sehr ähnlichen Situation... Freundin meinte auch nach 5 1/2 Jahren zu mir, dass sie nicht mehr das fühlen würde, was man fühlen sollte und hat sich immer mehr distanziert. Sie hatte einen Kollegen, der ihr auch seine Liebe gestand und kurz darauf durfte ich sie meine Ex Freundin nennen...

Du siehst, es ist ähnlich bei mir, nur war die ganze Situation bei uns so, dass es sich etwas länger gezogen hat und ich sie nicht loslassen konnte/wollte. Hab gekämpft, gehofft, gebettelt...
Irgendwann war sie dann soweit, dass sie mir quasi ins Gesicht schreien musste, dass sie keinen Kontakt mehr zu mir will.
Ehrlich, erspar dir das. Sie wie eure Trennung ablief scheint es ganz vernünftig gewesen zu sein. Behalt sie so in Erinnerung und vor allem, lass dich selbst so in Erinnerung behalten.
Was ich damit sagen möchte ist, fang nicht an dich selbst zu erniedrigen. So ein Bild bleibt nämlich hängen und das ist nicht schön

Ob du sie zurück bekommen kannst, kann dir keiner hier beantworten. Ich denke nur, dass es so ist, dass wenn ihr euch liebt und wenn ihr zusammen gehört, ihr auch wieder zusammen findet
Das ist ne verdammt harte Zeit für dich, das weiß ich, aber du wirst an der Situation auch wachsen und vielleicht bereut sie ihre Entscheidung ja irgendwann. Vielleicht in ein paar Tagen, vielleicht in ein paar Jahren...
Ich weiß, dass das im Moment nicht sehr tröstend ist, keiner außer sie selbst könnte dich jetzt trösten und sie kann's/wird's nicht tun. Aber es ist wichtig, dass du verstehst dich jetzt nicht zum Affen zu machen. Wie meine Vorrednerin schon sagte, du kannst jetzt nichts mehr tun, ich denke, so wie du das dargestellt hast, hast du ihr gezeigt, dass du sie noch möchtest. Es liegt jetzt an ihr

Alles Gute

24.03.2015 17:01 • x 2 #3


estadox


20
1
1
Ich war / bin quasi mehr oder weniger in genau der selben Situation, kannst dir ja meinen Thread mal durchlesen... Hilft alles nichts, da musst du jetzt durch. Bei mir sind 4 Wochen um und es ist noch nicht wirklich besser...

Nur ein Tipp - ertränke deinen Kummer nicht in Alk. oder sonstigem - das macht wirklich alles noch schlimmer. Und kontaktiere sie nicht, das bringt nichts. Ich habe am Anfang genau das selbe getan wie du, habe im Gespräch mit ihr gebettelt und geheult, aber damit macht man sich nur zum Horst... Das einzige, was du tun kannst, ist nichts tun. So schwer es auch fällt, da man sie jeden Moment anschreiben oder anrufen will, mit ihr nochmal reden will und sie zurückholen will. Aber das wird so nicht funktionieren, leider...

24.03.2015 17:17 • x 1 #4


verlassenerex


34
1
2
Hallo,
Vielen Dank für eure aufbauenden Worte. Es hilft doch ungemein hier im Forum zu lesen/sich auszutauschen mit "Gleichgesinnten".

@ Mariechen
Die Kontaktsperre versuche bzw. werde ich erstmal aufrechterhalten. Wobei ich wirklich öfter mal auf FB schaue wann sie online war (aber keinen Kontakt aufnehme oder sonstiges - Sie postet auch nie was auf FB). Ich werde die nächste Zeit erstmal versuchen meinen alten Freundeskreis wieder aufzubauen, damals kam halt alles zusammen. Ausbildung hat natürlich schon viel Freunde gekostet, da alle anderen weiter zur Schule teils in andere Städte studieren gegangen sind. Dann kam 2 Jahre später Sie in mein Leben und von meinen alten Freunden sind nicht mehr wirklich viele überig geblieben. Es fehlte einfach die Zeit.

@ Logi
Deine Situation ist ja wirklich seeeeehr ähnlich.
Sie hatte 3 Tage vor unserem Gespräch (nachdem ich ihr aber geschrieben hatte was los sei) bei Whatsapp ausgestellt das ich sehen konnte wann Sie online war. Dadurch hatte ich natürlich noch mehr Probleme und ein schlechtes Gefühl. Beim Gespräch meinte Sie dann, dass wir ja noch was machen könnten - Ich: "Ich kann ja nichtmal mehr sehen wann du online bist" - Sie: "Ja das habe ich wegen meinem Chef gemacht, sonst schreibt der immer noch so spät abends....kann das aber wieder umstellen" ... Mit Ihrem Chef das war aber schon seit min. 1 Jahr so das er ständig schrieb. Also bin ich mir nicht sicher was ich darüber denken soll.

@estadox
Ich habe deinen Thread auch gelesen. Ich hätte es ja nie gedacht, aber irgendwie erweckt sich der Eindruck, dass es so eine "Standart" Situation bzw. Ablauf - Geschichte ist...
Danke für deinen Tipp. Ich habe das "Glück" das ich überhaupt kein Alk. trinke und mag.

Sie nicht zu kontaktieren habe ich mir FEST vorgenommen.



Dennoch juckt es natürlich in den Fingern Sie zu konaktieren - Klar erstmal Kreisen Gedanken was Sie wohl macht usw. Aber es ist für mich halt einiges ungeklärt.

- Ist da mit dem dem Kerl vlt schon länger mehr gewesen?!
- Was sind die wahren Gründe? (Läuft bzw funktioniert halt nicht mehr ist für mich irgendwie schwammig und eher ein Grund mal zu reden was Sie stört).


Das Sie sich langsam zurückgezogen hat geht nun schon bestimmt seit NOV. oder so...aber halt schleichend.

Ich kann mich an Weihnachten errinnern, da hatte Ihre Schwester das Handy und hat noch gefragt "Wer ist denn dieser Spinner" - Darauf antwortete Sie nicht und schaute nur Ihre schwester an (nach dem Motto warum Sie das fragt während ich dabei bin - Sie hat wahrscheinlich etwas vom Chat gelesen gehabt...)


Ich bin jetzt nur nicht sicher ob ich Sie nochmal bzw. wann Ich Sie kontaktieren soll bzgl. meiner Sachen...Wobei ich diese nicht wirklich zurück benötige. (es ist nur ein T-shirt und sonst eig. nichts - zumindest fällt mir nichts ein).

Ich bekomme zwar noch Geld von ihr (hatte ich Ihr im FEB geliehen). Die Schwester hat noch ein Handy von mir. Habe ihr zum Geburtstag letzten Monat noch eine Eintrittskarte für Sep. geschenkt...Wie sollte ich damit umgehen?
Ebenfalls habe ich meine Reifen bei den Eltern (besitzen eine Werkstatt) eingelagert und lasse Sie dort immer umziehen - Wie sollte ich damit verfahren?

Seit gestern habe ich allerdings ein weiteres Problem, ein gemeinsamer Freund (Sie kennt ihn von mir, sind aber auch sehr gut befreundet inzwischen) arbeitet seit gestern in der gleichen Firma (Teils an Ihrem Arbeitsplatz / Teils mit der Mutter zusammen). Ich habe ihn direkt gestern gefragt was die Mutter gesagt hat und ihm mitgeteilt das er nichts über mich erzählen soll wenn einer der beiden fragt.

Ich hoffe ich habe jetzt erstmal alles geschrieben.

Grüße

25.03.2015 12:26 • #5


Logi


216
7
46
Hey,

Das mit whats app kenn ich und ehrlich, inzwischen bin ich schon fast sauer auf dieses Programm
Bei mir hat sie es zwar nicht ausgestellt, aber dafür habe ich in dem Zeitraum, indem sie sich distanziert hat immer gesehen, dass sie andauernd online war. Wirklich stundenlang am Stück. Hab sie drauf angesprochen, erst versuche sie sich rauszureden von wegen, das sei ein Fehler wegen des wlans... Dann hieß es auf einmal, dass sei nur ein Kumpel von der Uni. Naja pustekuchen. Das ging die ganze Zeit hin und her mit Dingen wie "guten Morgen, meine Liebe", "träum schön", persönliche Bilder und so weiter... Richtiges flirten halt.
Und man selber sitzt da, kann nichts dagegen tun und fühlt sich einfach nur hundeelend, weil man weiß, dass das der Anfang vom Ende ist

So leid es mir auch tut dir das zu sagen, ich vermute, bei dir war es ähnlich. Die einzige Hoffnung, die du haben könntest, wäre, dass sie nach einiger Zeit einsieht, dass sie Mist gebaut hat. Ich kenne das Gefühl, ich hatte auch ab und zu mal das Bedürfnis meine Beziehung zu beenden, um was zu erleben, um zu flirten, blablablub. Irgendwann hab ich es gerafft und mir ist klar geworden, was ich wirklich will und dass ich das bei meiner (Ex) Freundin hatte. Und war dann wirklich glücklich mit ihr.
Vielleicht muss sie so einen Wandel auch erst mal durchmachen, aber du kannst daran hält nichts ändern, das ist dein Problem

Bzgl der Sachen, lass das erst mal ruhen, wenn du sie nicht wirklich brauchst. Das Geschenk hast du ihr geschenkt, das jetzt zurückzuverlangen wäre Kindergartenverhalten.
Was Geld und handy angeht, da weiß ich nicht um wieviel es sich handelt oder wie dringend du es brauchst. Zur not würde ich in dem Fall ihre Schwester kontaktieren, mit der und ihren Eltern hast du doch keinen Krach oder?

Tja und die Fragen in deinem Kopf, die sind wohl mit das größte Problem...
Ich an deiner Stelle würde mir alle aufschreiben. Denk über eure Beziehung nach und reflektier diese. Vielleicht fallen dir dann die ein oder anderen Beweggründe von ihr auf.
Kontaktieren würde ich sie nicht, was erwartest du denn von ihr? Glaubst du ernsthaft, dass sie dir ne ehrliche Antwort geben wird?
Falls Sie sauer ist, was ich bei euch nicht glaube, wird sie dir Dinge ins Gesicht sagen, die vielleicht nicht mal Stimmen. Falls Sie dich noch mag, wird sie dich schonen wollen. Vielleicht ist ihr Verhalten ihr selber unangenehm und sie traut sich nicht sie Wahrheit zu erzählen.
So oder so, du wirst kaum eine wahre Antwort bekommen und glaub mir, vielleicht willst du sie auch gar nicht wissen.
Die Fragen lassen nach mit der Zeit, versprochen

25.03.2015 15:36 • x 1 #6


verlassenerex


34
1
2
Hey logi,

Danke für die Worte. Nein mit den Eltern habe ich keinen krach...mit ihr ja eig. Auch nicht .. krach kann man es ja nicht nennen, haben uns ja nicht gestritten...
Allerdings wollte ich die Eltern und so auch erstmal nicht kontaktieren.

Heute ist wieder so ein Tag wo ich denke ich würde ihr super gern schreiben.
Mir fällt es schwer es nicht zu tun. Andererseits will ich die kontaktsperre nicht brechen (bin etwas "stolz" fast 2 Wochen geschafft zu haben) ..

Ich werde weiterhin versuchen nicht zu schreiben und nichts über den Kumpel zu erfragen.

Am Wochenende. quälen mich schon Fragen was sie so macht...ob sie Herrenbesuch hat oder sowas (ich weiß bekloppt von mir, versuche es auch zu unterbinden)

29.03.2015 15:42 • #7


verlassenerex


34
1
2
Hallo Leute,
Also ich habe mich seit der trennung nicht mehr bei ihr gemeldet. 4 Wochen sind geschafft. Es war manchmal sehr schwer...nun hat heute ein gemeinsamer Freund gefragt ob er uns beide zu seinem Geburtstag einladen kann .. es werden so um die 15 Leute sein also sich aus dem weg gehen wird schwierig..was meint ihr sollte ich hingehen oder nicht ?

16.04.2015 09:37 • #8


Logi


216
7
46
Kommt drauf an... Wie gehts dir? Könntest du damit umgehen sie zu sehen? Was, wenn sie glücklich/traurig ist? Was, wenn du ihr vollkommen gleichgültig bist?
Du musst dir im klaren sein, was passieren kann und wie du damit wohl umgehen wirst.

Willst du sie denn noch zurück?
Ich selber habe keine Erfahrung bzgl Ex zurück, aber bei vielen, bei denen es geklappt hat, von denen man hier so liest, die haben sie nach einiger Zeit zufällig mal wieder getroffen. Könnte also auch ne Chance sein, wenn du dieses Ziel noch verfolgst...
Eine Chance mit großen Risiken. Es kann dich auch wieder zurückwerfen..

16.04.2015 10:00 • x 1 #9


verlassenerex


34
1
2
Hallo Logi,
danke für deine Antwort.
Also so gings mir eigentlich schon ganz gut. Allerdings habe ich wo er mich gefragt hat ob er uns beide einladen kann/soll schon so einen leichten "schlag in die Magengegend" bekommen.
Einerseits würde ich sie schon sehen wollen, andererseits weiß ich nicht ob ich damit umgehen könnte.
Ich habe zu Ihm gesagt, dass er Sie mal fragen soll was Sie sagt bzw denkt. Sie sagte wohl es würde sie nicht stören, wenn ich auch da wäre.(Sie kennt da allerdings sonst nicht wirklich jemanden außer den Gastgeber und mich)

Nun weiß ich selbst nicht mehr wirklich weiter.

17.04.2015 08:53 • #10


ich bin tod


Ich würde an Deiner Stelle da nicht hingehen, glaube mir eine Sekunde des Sehens wird all Deine Verbesserungen die Du jetzt hast zu Nichte machen und es wird Dich zurückwerfen! Bleib auf Abstand und das noch ganz lange!

17.04.2015 09:07 • x 2 #11


verlassenerex


34
1
2
Vielen dank für deinen Rat.
Ich denke das werde ich auch machen. (also nicht hingehen)...
Ich muss nächste Woche eh mal dahin, da ich meine Sommerreifen bekomme.

17.04.2015 09:10 • #12


Lavender B.


39
1
10
Hallo verlassernerex,

du steckst in einer schwiereigen Situation.
Kann natürlich verstehen dass du sie sehen willst, ich denke um einfach auch mal zu sehen wie es ihr geht.
Allerdings muss du dich darauf gefasst machen, dass es ihr vielleicht besser geht als du es ertragen kannst.
Es kann passieren das sie ihre wahren gefühle nicht zeigt, und du dich dadurch schlechter fühlst.
Es kann aber auch sein, dass ihr wieder in Kontakt kommt, euch vielleicht sogar gut versteht. Da steckt man halt nicht drin. Ich denke es kommt immer drauf an, wie weit man sich fühlt und ob man eine negative Erfahrung verkraften kann. Je nachdem wann der Geburtstag ist, kann du ja noch mal in Ruhe überlegen und die Vor- und Nachteile abwägen.

Lg Lavender

17.04.2015 09:17 • x 1 #13


verlassenerex


34
1
2
Hey,
danke für deine Antwort.
Ich denke, nein eigentlich weiß ich es... das es ihr so ganz gut geht. Es sickert ja schon immer etwas durch. Ich habe mitbekommen, dass Sie jemanden erzählt hat "Trennungen sind ja nie schön, aber es war genau richtig so" ...Sie scheint auch viel unterwegs zu sein..

Ihre wahren Gefühle, wenn ich die kennen würde würde es mir deutlich besser gehen - Sie sagte ja zu mir sowie zu nem gemeinsamen Freund -> Sie habe einerseits noch Gefühle und wisse nicht ob es die richtige Entscheidung sei.

Ich denke wenn wir uns da sehen würden, würden wir sicherlich auch "In Kontakt kommen" - Sie kennt da recht wenige, ich kenne aber auch nur eine Hand voll.

Ich fühle mich seit dem er mich gefragt hat und ich drüber nachgedacht habe nicht mehr ganz so gut. Also ich denke immer wieder an sie und an die letzten Jahre wo wir immer zusammen bei Ihm aufem Geburtstag waren.

Der Geburtstag ist nächstes Wochenende.

17.04.2015 09:29 • #14


Lavender B.


39
1
10
Hey,

ich würde an deiner Stelle einfach noch mal überlegen.
Dich sollte das alles nur nicht zu sehr belasten.
Wenn dich das ganze zu sehr runterzieht, lass es bleiben.
Du musst sehen was für dich das Beste ist.

Es wird wahrscheinlich ein sehr komisches Gefühl sein, das erste mal getrennt auf den Geburtstag zu gehen, grade weil ihr davor zusammen da wart. Ich stelle mir das wirklich schwierig vor. Ich könnte das nicht.

lg Lavender

17.04.2015 09:56 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag